Thema: Finanzkrise: Die Tagesgeldzinsen gehen immer mehr nach unten...

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Finanzkrise: Die Tagesgeldzinsen gehen immer mehr nach unten... # 1
    wolfgang
    wolfgang ist offline

    Beiträge
    93
    seit
    04.12.2008
    Wer trotz Finanzkrise und Wirtschaftskrise Geld übrig hat, kann trotz gesunkener Leitzinsen
    immer noch von den guten Sparangeboten der Banken profitieren. Es gibt immer noch gute
    Tagesgeld- und Festgeld-Angebote.

    Die Angebote liegen derzeit über dem Niveau, was der Markt eigentlich hergibt.
    Die aktuellen Tagesgeldzinsen liegen zwischen 3,0 und 4,0%. Die Zinsen gehen
    aber immer mehr nach unten...

    LG
    Wolfgang

  2. AW: Finanzkrise: Die Tagesgeldzinsen gehen immer mehr nach unten... # 2
    Geizhals
    Geizhals ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    18.02.2009
    Hallo Wolfgang,
    du hast schon Recht, dass es noch einige Banken gibt, die 3-4 % Zinsen anbieten. Doch die meisten Banken haben ihre Zinssätze für Tages- und Festgelder schon kräftig gesenkt. Und ich vermute, dass die o. g. Banken das auch bald werden müssen.

    LG Geizhals

  3. AW: Finanzkrise: Die Tagesgeldzinsen gehen immer mehr nach unten... # 3
    Gast Scherm
    Habe eine wesentlich bessere und vor allen Dingen sichere Kapitalanlage- und Vermehrungsmöglichkeit gefunden. Ich bekomme konstant 1,5-3% Zinsen pro Woche, Geld nach 3 Monaten wöchentlich verfügbar, zu 100% mit physischem Gold abgesichert, Auszahlungen erfolgen reibungslos und vollständig, persönlicher Kontakt zur Firmenleitung möglich.

    Herzliche Grüße
    Petra Scherm

  4. Finanzkrise: Spitzenreiter beim Tagesgeld bleiben GE Money und die Credit Europe-Bank # 4
    Tagesgeldhopper
    Spitzenreiter beim Tagesgeld bleiben GE Money und die Credit Europe-Bank mit jeweils 5,00 %. Die GE Money Bank, Tochter der spanischen Banco Santander, bietet den Zinssatz für Anlagen bis 100.000 EUR und bis zum 31.März. Danach soll der Satz auf 3,15 % sinken. Das Kreditinstitut garantiert je Kunde für Einlagen bis 57,9 Mill. EUR. Die niederländische Credit Europe-Bank bietet die 5,00 % nur Neukunden.

    Der Tagesgeldhopper

  5. keine längerfristigen (Tages-)Geldanlagen bei aktuellem Niedrigzins # 5
    wolfgang
    wolfgang ist offline

    Beiträge
    93
    seit
    04.12.2008
    Die Zinsen sind richtig gefallen. Man sollte daher keine langfristigen
    Geldanlagen mit mehrjähriger Laufzeit abschließen. Im Moment sind eher
    Tagesgeld oder Festgeld gefragt. Bei kurzfristigen Anlageformen
    hat der Sparer die Möglichkeit flexibel auf günstigere Konditionen zu
    wechseln.

    LG Wolfgang

  6. das wahre Ausmaß der Wirtschaftskrise erreicht uns erst noch # 6
    PSV654
    Die Zinsen werden weiter fallen, denn das wahre Ausmaß der
    Wirtschaftskrise erreicht uns erst noch...

    Thommy

Ähnliche Themen

  1. Gehen die Kurse aller Aktien in einer Krise nach unten?
    Von Lupo03894 im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.09.2016, 16:51
  2. Wie gehen Supermärkte nach der Rückgabe einer Lastschrift vor?
    Von MirKo im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 07:09
  3. Günstiger Internetanschluss mit immer mehr Leistung?
    Von IstaG im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 13:53
  4. Entwicklung der Immobilienpreise nach der Finanzkrise
    Von Changeur1407 im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 12:05
  5. Finanzkrise: Immer weniger Milliardäre
    Von ibrahim im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 01:51

Stichworte