Thema: Widerruf bei abbezahltem Kredit

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Widerruf bei abbezahltem Kredit # 1
    glamau
    glamau ist offline

    Beiträge
    91
    seit
    05.05.2015
    Hallo,
    ich hatte einen Autokredit im vergangenen Jahr abbezahlt.
    Nachdem ich vor Monaten erfuhr dass viele Widerrufsbelehrungen fehlerhaft seien habe ich die Belehrung vom November 2002 mit der Musterbelehrung des Gesetzgebers, die erstmals in 2002 erlassen wurde, verglichen und etliche Abweichungen festgestellt.

    Ich habe dann die Bank um Rückabwicklung aufgrund der fehlerhaften Widerrufsbelehrung gebeten, ferner habe ich auf das verbundene Geschäft hingewiesen (Kredit war mit RSV verbunden) und alsdann schriftlich - aber erst in diesem Jahr den Widerruf erklärt.

    Nun lehnt die Bank die Rückabwicklung ab

    da nach ihrer Auffassung der Widerruf bei vollständig abbezahltem Kredit nicht in Betracht käme
    ohne dass sich der Darlehensnehmer hierbei den Widerruf vorbehalten habe.

    Diesen erforderlichen Widerruf hätte ich nicht gemacht.

    Ich verstehe diese letzten Sätze der Bank nicht, war mein schriftlicher Widerruf zu spät oder was hätte ich machen müssen?

    Wer kann mir helfen?

    Vielen Dank.

  2. AW: Widerruf bei abbezahltem Kredit # 2
    katalog49
    katalog49 ist offline

    Beiträge
    241
    seit
    13.04.2015
    http://www.anwalt.de/rechtstipps/wid...ng_061104.html

    Zu beachten ist aber der allgemeine Rechtsgrundsatz der Verwirkung, der den Widerruf hindert, wenn der Verbraucher über einen langen Zeitraum nach Abgabe seiner Erklärung zum Vertragsschluss (z. B. 7 Jahre) und bereits erfolgter Tilgung des Darlehens (z. B. 5 Jahre) den Widerruf erklärt.

  3. AW: Widerruf bei abbezahltem Kredit # 3
    glamau
    glamau ist offline

    Beiträge
    91
    seit
    05.05.2015
    Hallo,
    vielen Dank für Ihre Antwort.

    Die genannten Fristen waren mir nicht bekannt.

    Wie bereits erwähnt war der Kredit aus 2002 und zog sich bis März 2014 als die Restzahlung erfolgte.
    Somit ist die Schlußzahlung erst 1 1/2 Jahre her.

    Der Hinweis auf die fehlerhafte Widerrufsbelehrung erfolgte Ende 2014 und Anfang 2015.
    Der schriftliche Widerruf erst 2015.

    Ich habe auch einen Beitrag zur Verwirkung gelesen; da steht dass es lt.Gesetzgeber ein-ewiges Widerrufsrecht- gibt wenn nicht ordnungsgemäß belehrt wurde.
    Ferner habe ich von Urteilen bezüglich abbezahlter Kredite gelesen, leider fehlt wohl bisher eine höchstrichterliche Entscheidung.
    Ich weis nicht mehr was ich noch machen soll.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.

  4. AW: Widerruf bei abbezahltem Kredit # 4
    RAM
    RAM ist offline

    Beiträge
    2.041
    seit
    21.07.2014
    Suche Dir einen Anwalt (Finanztest-Seite).

    Was Dir die Bank geschrieben hat, ist Schwachsinn.
    Dukannst auch den bereits abbezahlten Kredit problemlos widerrufen und die Bank muss rückabwicklen. Das macht sie in aller Regel aber erst dann, wenn ein Gericht sie dazu verurteilt.

    Die stehen noch alle Möglichkeiten offen!

    Gibt es eine Rechtsschutzversicherung?

  5. AW: Widerruf bei abbezahltem Kredit # 5
    Stefan1
    Stefan1 ist offline

    Beiträge
    11
    seit
    18.09.2015
    Zitat Zitat von RAM
    Suche Dir einen Anwalt (Finanztest-Seite).

    Was Dir die Bank geschrieben hat, ist Schwachsinn.
    Dukannst auch den bereits abbezahlten Kredit problemlos widerrufen und die Bank muss rückabwicklen. Das macht sie in aller Regel aber erst dann, wenn ein Gericht sie dazu verurteilt.

    Die stehen noch alle Möglichkeiten offen!

    Gibt es eine Rechtsschutzversicherung?

    Da gebe ich RAM vollkommen recht.
    Such Dir einen guten Berater, Du hast noch Möglichkeiten.
    Rechtsschutzversicherung solltest Du haben.

  6. AW: Widerruf bei abbezahltem Kredit # 6
    glamau
    glamau ist offline

    Beiträge
    91
    seit
    05.05.2015
    Hallo,
    danke für Eure Infos.
    Leider habe ich keine Rechtsschutzversicherung.
    Wie ich im Internet finden konnte soll es etliche Entscheidungen hierzu geben wonach auch noch bei abbezahltem Kredit widerrufen werden kann, leider jedoch noch keine vom BGH.
    Nicht klar ist mir der Satz der Bank " der Widerruf kommt nicht in Betracht -- wenn der Vertrag vollständig abbezahlt ist ohne dass sich der Darlehensnehmer hierbei den Widerruf vorbehalten hat.
    Einen solchen Widerruf hätte ich nicht geltend gemacht".

    Ich hatte - nachdem ich die fehlerhafte Widerrufsbelehrung feststellte - auf die Fehler in der Belehrung hingewiesen, ebenso auf gerichtliche Entscheidungen, dann habe ich formlos widerrufen.
    Habe ich hier einen Fehler gemacht?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kredit aufgenommen mit RSV -> Widerruf mit Folgen?
    Von DK1979 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 10:26
  2. Widerruf PSD Kredit möglich?
    Von PSDWiderruf im Forum Widerrufsjoker von Immobilien-Darlehensverträgen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 14:29
  3. Abschlussgebühren für einen Kredit trotz Widerruf?
    Von Deputy im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 11:34