Thema: Petition Dieselskandal

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Petition Dieselskandal # 1
    HartmutB
    HartmutB ist offline

    Beiträge
    1
    seit
    05.09.2017
    Hallo zusammen,

    Mein Name ist Hartmut Bäumer und ich bin Gründer des „Aktionsbündnis Gerechtigkeit im VW-Abgasskandal“.

    Wie viele von uns fahre ich seit Jahren ein Fahrzeug des VW-Konzerns und bin nun vom Abgasskandal betroffen. Mir wurde zugesichert, dass mein Wagen alle Umweltnormen der EU erfüllt. Wie ich seit einem Jahr weiß, trifft dies nicht zu. Audi und VW haben mich durch Vorspiegelung falscher Tatsachen zum Kauf eines Autos "verführt", welches ich so nie gekauft hätte.
    Ich fühle mich betrogen und sitze nun auf einem Audi A4, dessen Zukunft ungewiss ist. Die Gründe auf VW sauer zu sein, mögen bei jedem Betroffenen verschieden sein, doch eines wollen alle: Gerechtigkeit! Und um genau diese zu erreichen, suche ich Mitstreiter.

    Wir haben auf Campact eine Petition gestartet, die wir noch im September Verkehrsminister Dobrindt überreichen wollen.

    Mitmachen geht ganz einfach und über 9.700 Menschen haben die Petition schon unterzeichnet. Jede Unterschrift erhöht den Druck auf die Politik und die Verantwortlichen bei VW. Darum möchte ich Sie bitten, unsere Petition mit Ihrer Unterschrift ebenfalls zu unterstützen unter:

    https://weact.campact.de/petitions/g...w-abgasskandal

    Mit der Petition fordern wir die Entschädigung aller betroffenen Verbraucher, eine wirksame Umrüstung aller betroffenen Fahrzeuge durch VW, ein Ende der Klüngelei von Politik und Automobilindustrie und die sofortige Umsetzung geltenden Rechtes im Umwelt-, Gesundheits- und Verbraucherschutz.

    Jede Unterschrift zählt.

    Vielen Dank für Ihre Mithilfe
    Hartmut Bäumer

  2. AW: Petition Dieselskandal # 2
    Sparky-2017
    Sparky-2017 ist offline

    Beiträge
    13
    seit
    22.07.2017
    @ Herr Bäumer,

    mit solchen Petitionen schaden Sie sich -und vielmehr allen anderen Autofahrer- nur noch mehr, indem Sie den Wert Ihres
    (und der vielen vielen anderen Fahrzeuge) künstlich runtersetzen...

    stellen Sie sich doch bitte einmal vor, es hätte dieses Diesel-Theater nie gegeben, so wären Sie und Millionen anderer Autofahrer nämlich immer noch sehr zufrieden und glücklich mit Ihrem Auto.

    Mal ehrlich: Fährt ihr Auto seit Bekanntwerden dieser "Diesel Geschichte" etwa anders?

    Den Druck, den Sie ausüben wollen, der kommt wie ein Boomerang wieder zurück, denn die Deutsche Politik und "Deutsche Politiker" haben in den letzten 2 Jahrzehnten nichts Gutes für Deutschland vollbracht!

    Dieser Druck wird wahrscheinlich in
    Fahrverboten und Blauen Plaketten enden, und diese Plaketten bekommen Sie für Ihr Fahrzeug genauso wenig, wie ich für mein Fahrzeug!

  3. AW: Petition Dieselskandal # 3
    S. Schweers
    S. Schweers ist offline
    Avatar von S. Schweers
    Beiträge
    131
    seit
    20.10.2014
    Das sehe ich anders. Politik und Industrie haben einen völlig überflüssigen "perfekten Sturm" angerichtet.
    Es ist nicht einzusehen, warum ausgerechnet die Käufer die Lasten tragen sollten. Die Käufer haben als einzige nichts zu diesem Problem beigetragen.

  4. AW: Petition Dieselskandal # 4
    phillipppp
    phillipppp ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    30.01.2018
    Leute, das ist doch alles gesteuert. Schön den Euro4 Diesel schlecht reden und kräftig neue Autos verkaufen.

  5. AW: Petition Dieselskandal # 5
    S. Schweers
    S. Schweers ist offline
    Avatar von S. Schweers
    Beiträge
    131
    seit
    20.10.2014
    Werter philippp, auch ich habe einen inneren Abstand zu diesem Skandal bzw. bewerte das Verhalten der Beteiligten unabhängig von Schuldzuweisungen in Medien. Was für mich aber feststeht, ist, dass die Autobesitzer nicht büßen dürfen.

+ Antworten

Stichworte