Thema: BMW - 2018 - Quo vadis?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. BMW - 2018 - Quo vadis? # 1
    Artikel14
    Artikel14 ist offline

    Beiträge
    7
    seit
    11.01.2018
    Wohin wird die BMW-Aktie 2018 gehen?

    ... ein paar Gedanken zur BMW-Unternehmensbewertung:



    Der BMW - Dax Vergleich -
    In den letzten 5 Jahren hat sich der Dax insgesamt recht gut entwickelt und
    hat auch weiterhin Potenzial nach oben.





    BMW hat aus der Vergangenheit viel Aufholpotenzial zum DAX-Verlauf.




    Sicherheit - Die BMW-Vermögenswerte und Gewinne (Buchwert+Reserven+Gewinne) decken bereits deutlich mehr als den Aktienpreis und sichern die BMW-Aktie langfristig außerordentlich gut nach unten ab (siehe Kennzahlen, insbesondere auch KBV 1,24)
    https://www.finanzen.net/schaetzungen/BMW

    Rendite -
    BMW-Aktien bieten außerdem vergleichsweise regelmäßig hohe Renditen (idR. über 4% Dividende)
    https://www.fool.de/2018/01/04/kann-...ende-erhoehen/

    Geschäftsmodell -
    völlig intakt:
    http://www.t-online.de/finanzen/boer...-weltweit.html

    Ausblick -
    Bereits 2017 100.000 Autos mit Elektromotor & schnelleres Wachstum als Tesla - lesenswert:
    http://emobilitaetblog.de/2018-das-j...itaet-bei-bmw/


    ...laut Handelsblatt: ...erstmals über 10 Milliarden Gewinn plus USA-Sondereffekte.


    1,5 Milliarden Euro dürfte die US-Steuerreform an zusätzlichem Gewinn bringen, rechneten die Finanzer dem BMW-Chef kurz vor Weihnachten vor. Die Masse davon muss schon 2017 verbucht werden, nur einen Teil könne man auch über die kommenden Jahre ziehen, lautet die Einschätzung. Seitdem wird im Vierzylinder, der markanten BMW-Zentrale, intensiv gerechnet. „Luxusprobleme“ nennt ein Beteiligter die Rechenspiele, schließlich werde man auch so erstmals mehr als zehn Milliarden Euro Gewinn vor Steuern einfahren.
    Quelle - http://www.handelsblatt.com/my/unter.../20832394.html


    Man kann den Unternehmenswert aus den verfügbaren Kennzahlen durch mehrere übliche Berechnungsmethoden durchaus abschätzen.
    Link - http://www.unternehmenswertrechner.de


    "Der Preis ist was du zahlst. Der Wert ist was du bekommst."
    (Zitat von Warren Buffett, dem erfolgreichsten Investor)


    Mit solchem Nachholbedarf und diesem Sicherheitspolster (siehe oben) ist BMW inzwischen mein Top-Investment.

  2. AW: BMW - 2018 - Quo vadis? # 2
    donjohnson
    donjohnson ist offline

    Beiträge
    8
    seit
    11.01.2018
    sehr spannend!!!
    danke für dein posting

  3. AW: BMW - 2018 - Quo vadis? # 3
    Artikel14
    Artikel14 ist offline

    Beiträge
    7
    seit
    11.01.2018
    Heute HV der BMW-AG.
    Dank an 130.000 Mitarbeiter.


    Alle Modellreihen werden elektrisch.
    2017 über 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge verkauft.
    Nr. 1 in Europa und Deutschland und weiteres starkes Wachstum in 2018.
    "Gesagt & getan - das ist BMW" [ein kleiner versteckter Seitenhieb auf Wettbewerber]


    Diesel: Das Handeln einiger Hersteller hat der gesamten Branche geschadet. BMW-Modelle mit Euro5 und Euro6 liegen in Deutschland 40% unter dem NOx-Durschnittswert, welcher vom Bundesumweltamt veröffentlicht wurde. Auch der ADAC hat mit sehr guten Ergebnissen seine Prüfungen durchgeführt. Und auch die zukünftigen verschärften Grenzwerte werden "mehr als deutlich" von BMW unterschritten. BMW hat nichts zu tun mit einer gezielten Manipulation von Motorsteuerung und Abgasreinigung. 99,9% der Fahrzeuge sind auch nicht von einem Softwarefehler betroffen. BMW wartet nur bei wenigen älteren 5er- & 7er-Modellen auf die Genehmigung der Behörden zum Update.


    BMW ist der profitabelste Automobilkonzern der Welt - daher die bisher höchste Dividende. An 30 Standorten in 14 Ländern produziert BMW und ist größter PKW-Exporteur der USA.


    Neuer Campus in Rekordzeit. Kurze Wege, schnelle Entscheidungen, agiles Arbeiten.
    Ab 2020 kann BMW alle Modellreihen mit den neusten Antriebstechniken ausstatten.
    Ab 2019 kommt der erste vollelektische Mini. BMW will in China kräftig wachsen.
    Derzeit dort sechs elektrifizierte Modelle.
    2020 - iX3 das erste vollelektische Fahrzeug der Kernmarke BMW.


    "Noch in diesem Jahr werden wir den iNext als Visionsfahrzeug zeigen", sagte Vorstandschef Harald Krüger und zeigte exklusiv auf der HV einen allerersten Blick auf dieses Fahrzeug. "Er fährt vollelektrisch. Er ist vollvernetzt. Er fährt teilautonom – und das sicher." [Unfälle autonom fahrender Teslas sorgten in der Vergangenheit mehrfach für Schlagzeilen]


    Noch 2018 wird übrigens der X5 erneuert.


    2018 soll das neunte Rekordjahr in Folge werden. Der BMW-Finanzchef wagte eine Jahresprognose: "Für das laufende Jahr heißt das: Erneut klar mehr als zehn Milliarden Euro Ergebnis."


    Ich hatte einen recht guten Eindruck und denke, dass wir in diesem Jahr durchaus Kurse über 100 Euro sehen werden.

  4. AW: BMW - 2018 - Quo vadis? # 4
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.472
    seit
    05.08.2016
    Zitat Zitat von Artikel14
    Diesel: Das Handeln einiger Hersteller hat der gesamten Branche geschadet. BMW-Modelle mit Euro5 und Euro6 liegen in Deutschland 40% unter dem NOx-Durschnittswert, welcher vom Bundesumweltamt veröffentlicht wurde. Auch der ADAC hat mit sehr guten Ergebnissen seine Prüfungen durchgeführt. Und auch die zukünftigen verschärften Grenzwerte werden "mehr als deutlich" von BMW unterschritten. BMW hat nichts zu tun mit einer gezielten Manipulation von Motorsteuerung und Abgasreinigung. 99,9% der Fahrzeuge sind auch nicht von einem Softwarefehler betroffen. BMW wartet nur bei wenigen älteren 5er- & 7er-Modellen auf die Genehmigung der Behörden zum Update.
    Sich hinzustellen und zu behaupten, wir haben nicht beschissen, im Gegenzug aber keine Fahrzeuge mehr zu verkaufen, weil die Konkurrenz mit großen Rabatten wirbt, finde ich nicht besonders clever.
    Aktuell wird das auf dem Rücken der Händler ausgetragen, die weder Neuwagen, noch ihre gebrauchten Diesel losbekommen. Ob das dauerhaft so clever ist, wenn es zur Ausdünnung im Händlernetz kommt, ist fraglich.
    Allerdings scheint der Deutsche Markt für die Autohersteller eeh nicht mehr interessant zu sein.

  5. AW: BMW - 2018 - Quo vadis? # 5
    krisenfan
    krisenfan ist offline

    Beiträge
    104
    seit
    25.07.2018
    So erklärt BMW-Chef Krüger den Gewinnrückgang beim Münchner Autobauer

    https://goo.gl/VA3RLq

  6. AW: BMW - 2018 - Quo vadis? # 6
    krisenfan
    krisenfan ist offline

    Beiträge
    104
    seit
    25.07.2018
    BMW geht in China in die Vollen

    https://bit.ly/2Oktcnz

  7. AW: BMW - 2018 - Quo vadis? # 7
    Artikel14
    Artikel14 ist offline

    Beiträge
    7
    seit
    11.01.2018
    Ja, BMW geht in China in die Vollen.
    15 bis 20 Prozent mehr Gewinn & zweistelliger Mrd.-Buchgewinn.
    Quelle: https://de.reuters.com/article/deuts...-idDEKCN1ML1DW
    Analyst Arndt Ellinghorst geht davon aus, dass BMW Mitte der 2020er Jahre in China eine Million Autos pro Jahr bauen wird.

    Analyst Price Target:
    Average 94.10 ...
    Low 75.00 ... High 126.00

  8. AW: BMW - 2018 - Quo vadis? # 8
    Artikel14
    Artikel14 ist offline

    Beiträge
    7
    seit
    11.01.2018
    BMW KGV=7,2 bei 7 Mrd. Gewinn. Buchwert 89€/95€ EBIT 9 Mrd. EBITDA 13,5 Mrd.
    Also 4,5 Mrd. Abschreibungen pro Jahr auf Null.
    Im vergangenen Geschäftsjahr stand der Dividende in Höhe von 4 € ein Gewinn in Höhe von 13,12 € gegenüber. Damit liegt ist die BMW-Ausschüttungsquote lediglich 30,5 %. Fast 70 % des Gewinns verbleiben also im Unternehmen.
    Auf die letzten drei Jahre gerechnet ist BMW mit Abstand der profitabelste Autobauer weltweit.
    BMW-Aktien werden derzeit sehr weit unter dem Buchwert, also praktisch ohne Gewinnerwartung, ohne Geschäftsphantasie & Kursphantasie und sogar deutlich unter Insolvenzniveau gehandelt.
    Stille Reserven (auch Top-Grundstücke)=geschenkt
    BMW-Know how für Entwicklung & Produktion=geschenkt
    Marke "BMW" 33-Mrd.=geschenkt
    Alle konservativen Abschreibungsanteile=geschenkt
    Dividendenanteil der Quartale Q1 bis Q3=geschenkt
    50% Anteil an BBA-China 7 Mrd. bisher nicht in der Bilanz=geschenkt


    Dividende 4 € = 5,3 bis 6,1 Prozent Rendite pa. (plus 70% für nicht-ausgeschüttete Gewinne).


    Der Markt und ich sind bei BMW derzeit wirklich nicht der gleichen Meinung. Genau dies liebe ich,
    denn der Preis ist was ich zahle und der Wert ist was ich langfristig bekomme.
    Der Diesel-Skandal entwickelt sich immer mehr zum BMW-Wettbewerbsvorteil. Die gesetzlichen Grenzwerte einhalten und außerdem vom E-Motor über Hybrid-Antriebe bis zu guten Benzinern und saubersten Diesel selbst konstruieren, lieferbar und flexibel skalieren kann in dieser Kombination derzeit nur BMW. Als langfristiger Investor nehme ich mir viel Zeit und beobachte genüsslich die Kennzahlen.


    https://www.kfz-betrieb.vogel.de/bmw...ands-a-607662/
    https://www.finanzen.net/schaetzungen/BMW

  9. AW: BMW - 2018 - Quo vadis? # 9
    Artikel14
    Artikel14 ist offline

    Beiträge
    7
    seit
    11.01.2018
    Neuer Großaktionär bei BMW? Hat jemand bereits mehr Details (wer, wieviel etc.)?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.01.2018, 17:09
  2. Allianz KLV inkl. BU und Dynamisierung - Quo Vadis?
    Von paraglider0815 im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2017, 19:00
  3. Anschlussfinanzierung ab 2018
    Von Sunscreen im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2015, 16:01