Thema: Schadenfreiheitsrabatte

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Schadenfreiheitsrabatte # 1
    Nopal
    Nopal ist offline

    Beiträge
    1
    seit
    08.03.2018
    Hallo an alle,

    ich hoffe das ich als Neuling hier gleich fragen stellen kann :-)

    Also folgende Situation.
    Ich habe meinen Führerschein seit 2009, bin 2 Jahre mit dem Fahrzeug meiner Mutter gefahren.
    Ab 2011 hatte ich ein eigenes Auto das allerdings auf meine Mutter angemeldet und versichert war, allerdings war ich als Fahrer angegeben.
    Angegeben war ich allerdings nicht im Namen sondern nur als jüngster Fahrer mit dem Geburtsdatum.


    Jetzt möchte ich mir gerne ein Fahrzeug kaufen und dieses auf meinen Namen anmelden und auch versichern, allerdings komme ich mit dem Schadenfreiheitsklassen nicht zurecht.
    Die eine Versicherung sagt ich muss bei SF 1/2 einsteigen und eine andere Versicherung sagt ich kann bei SF5 einsteigen die nächste sagt SF6...

    Für mich kommt unter anderem eine Versicherung per online Abschluss in frage aber da ich die SF Klasse nicht weiß stehe ich auf dem Schlauch.




    Ich hoffe es ist verständlich und vielen dank für eure Hilfe im voraus.

    Beste Grüße
    Nopal

  2. AW: Schadenfreiheitsrabatte # 2
    BenniG
    BenniG ist offline

    Beiträge
    874
    seit
    04.11.2015
    Hi,
    am einfachsten ist es wenn du mit deiner Mutter zu Ihrer Versicherung gehst und sagst (Das kannst du natürlich auch schriftlich von daheim machen.), dass du den Schadenfreiheitsrabatt des Vertrages von deiner Mutter auf dich übertragen soll.
    Zum Ablauf des ersten Versicherungsjahres weißt du dann in welcher SF-Klasse du bist, sodass du zu einer beliebigen wechseln kannst.

    Die nachfolgende Versicherung wird nur das annehmen, was die vorherige bestätigen kann.

  3. AW: Schadenfreiheitsrabatte # 3
    Summer
    Summer ist offline

    Beiträge
    1
    seit
    21.03.2019
    Hallo,

    ich habe ebenfalls eine Frage zum Thema SF-Klasse. Mein Auto war lange Zeit als Zweitwagen über meinen Freund versichert.
    Nun möchte ich mein Auto selbst versichern und habe zum Jahreswechsel eine Kfz-Versicherung ausgewählt. Mir war zu dem Zeitpunkt nicht bewusst, dass die SF-Klasse nicht ohne Weiteres übertragen werden kann. Schlussendlich ist eine Übertragung nicht möglich und die Versicherung möchte nun den Beitragssatz anpassen. Ich steige dadurch erheblich in den Beiträgen, die Versicherung sagt in diesem Fall kann ich vom Sonderkündigungsrecht keinen Gebrauch machen. Ist das so korrekt, oder gibt es evtl. ein "Schlupfloch"?

    Viele Grüße
    Summer

  4. AW: Schadenfreiheitsrabatte # 4
    BenniG
    BenniG ist offline

    Beiträge
    874
    seit
    04.11.2015
    Hallo Summer,
    die Versicherung handelt korrekt. Du hättest vor Vertragsabschluss den Rabatt auf dich übertragen sollen. Dann wärst du auf der sicheren Seite gewesen.
    So hast du der Versicherung jetzt quasi falsche Tatsachen vorgetäuscht und sitzt in der Patsche.
    Einfach im nächsten Jahr das Auto wieder über deinen Freund versichern.

    Seid ihr bei der gleichen Versicherung, dann würde ich nochmal versuchen, da etwas auf Kulanzbasis zu machen. Wenn dein Freund bisher bei Versicherung A war und du nun bei Versicherung B, dann ist die Kulanz nahezu ausgeschlossen.

    Viele Grüße
    BenniG

+ Antworten