Thema: Finanzplan

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Finanzplan # 1
    Kamisuro
    Kamisuro ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    09.02.2020
    Hey zusammen, ich bin derzeit auf der suche nach investitionen.
    Zu mir: Ich bin 26Jahre alt (M) wohne derzeit in Miete (850€) warm und verdiene ca. 3k netto
    Mich stört die Miete sehr, da es fast 1/3 vom gehalt sind. Dies möchte ich ändern aber bin sehr vorsichtig bei der aktuellen immobilien lage. Wohne in Ingolstadt, der Standort ist sehr abhängig von der Firma Audi, und der Automobilindustrie geht es gerade nicht gut, heißt wenn es audi schlechter gehen wird werden auch die Preise fallen.

    Dennoch versuch ich es irgendwie das beste rauszuholen. Ich hab überlegt eine Immobilie zu holen über meine Eltern, die sie Finanzieren und ich deren kredit decke quasi als Miete. Habe gehört das man dadurch auch steuerliche vorteile hat, aber lohnt sich das überhaupt?
    Würde der Kredit auf meine Eltern laufen, würde ich wo anders investieren wollen - evtl. Photovoltaik oder Windkraft, sachen bei denen man subventionen bzw Steuervorteile bekommt wären mir auch wichtig. Ich spare aktuell 600€ in einen Aktiensparplan rein(dividendenstrategie).

    Was meint ihr, wie würdet ihr vorgehen? In was investieren? Ist das eine Gute idee mit der Wohnung über die Eltern?

    Vielen Dank. Bin neu hier

  2. AW: Finanzplan # 2
    Reibold
    Reibold ist offline

    Beiträge
    461
    seit
    16.01.2011
    Hallo Kamisuro,

    die Situation in Ingolstadt kenne ich als Neuburger gut und ich würde auch davon abraten dort im Moment eine vermietete Immobilie zu kaufen, außer man bekommt sie zu einem besonderen Schnäppchenpreis. Wenn man selbst einziehen und sein komplettes Leben darin verbringen will, spielt die Wertentwicklung keine große Rolle. Doch für ein Investment das man vielleicht eines Tages mit Gewinn verkaufen möchte, ist das sehr wichtig. Außerdem ist die Mietrendite die man derzeit in Ingolstadt bekommen kann eher uninteressant.
    Wer realistisch die Kosten für Reparaturen, mögliche Mietausfälle durch Mieterwechsel und die Nebenkosten berücksichtigt, wird ohne den Glauben an eine gute Wertentwicklung keine Wohnung kaufen. Auch wenn man den Kaufpreis über 50 Jahre abschreiben kann.
    Wenn Ihre Eltern eine Wohnung kaufen, könnten die Eltern Steuervorteile nutzen. Sie als Geldgeber eher nicht. Das könnte Ihnen aber sicher ein Steuerberater besser beantworten.
    Sicher gibt es noch einige Tricks.

    Interessante Investments in Wohnungen sehe ich derzeit eher in den kleineren Städten der östlichen Bundesländer. Dort sind die Immobilienpreise noch viel geringer und die Mieten dennoch so hoch, dass 5 bis 10 % Mietrendite möglich sind. Dort können Sie 2 oder 3 Wohnungen für den Preis einer in Ingolstadt kaufen. Das verteilt die oben genannten Risiken etwas. Und bei Ihrer guten Bonität bekommen Sie sicher auch leicht ein Darlehen und können das ganze Vorhaben zu 80 % finanzieren und so Ihr Geld "hebeln".

    Mit Ihrer Dividendenstrategie lagen Sie die letzten Jahre ja sicher richtig. Nur Steuern Sparen kann man mit direkten Aktienanlagen oder Fonds leider nicht.
    Dazu müssten Sie das als Rürup-Rente machen. Die kann man aber wiederum nicht kündigen und Geld entnehmen wenn man es für das Eigenheim braucht.
    Falls Sie schon ein eigenes Dach haben, könnte eine PV Anlage interessant sein. Besonders die mit Stromspeicher werden vom Freistaat gefördert.
    Aber auch die wird Ihnen niemand abkaufen, wenn Sie das Geld für etwas anderes brauchen.

    MfG

    Alexander Reibold
    Freie Finanzberatung
    Neuburg an der Donau

  3. AW: Finanzplan # 3
    Kamisuro
    Kamisuro ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    09.02.2020
    Danke für die schnelle und ausführliche Antwort.
    Können sie mir denn sagen wie ich so einen Standort finde, das ich für 200K 3 Immobilien mit einer guten Mietrendite von etwa 8%+ bekomme?

  4. AW: Finanzplan # 4
    bruno68
    bruno68 ist gerade online

    Beiträge
    438
    seit
    19.01.2013
    @ Kamisiuro,
    Können sie mir denn sagen wie ich so einen Standort finde, das ich für 200K 3 Immobilien mit einer guten Mietrendite von etwa 8%+ bekomme?
    Mal ernsthaft 8 %+ Rendite? Wie? Alle die mit mehr als 6 % Rendite warben, endeten mit ein 100 % Verlust für den Anleger! Es gibt keine Kleinanlagen, deren Rendite jemals über die 2 % Hürde gekommen sind!
    Fair ist es zu sagen, das die Rendite nicht nur aus Rendite, sondern auch aus den Wertzuwachs der Immobilie bestehen kann! Allein die AfA kostet 2 % jährlich, dann sind die Zinsen und die Hausverwaltungskosten die jährlich anfallen!

    Nein um solch ein Unternehmen aufzubauen, brauchen sie erhebliches Fachwissen in den Sachen: Steuer, Betriebswirtschaft, Orga..., haben Sie das Fachwissen nicht müssen Sie dies teuer zukaufen!

    Eine richtige aufgestellte Vermögensvermehrung bedarf einer umfangreichen Planung, die die meisten nicht mal in Ansatz selber planen können! Ich sehe hier im meiner Stadt an etlichen Wohnungsvermieter selber, diese fahren mit ihren Spielzeug "Auto", den halben Tag durch die Stadt. Können sich aber nicht mal eine Fliesenleger leisten weil sie ständig am der Pleite vorbei schlittern!

    Andere wohlhabende haben in ihre Gier, völlig den Verstand und Vermögen verloren. Und gehen heute zu Fuß und Träumen immer noch vom fetten Aufstieg! Allerdings Verstehen diese nicht das Sie schon "oben" waren! Die Verstehen auch nicht, dass ihre Chance schon hatten!

    Für einen erfolgreichen Aufstieg braucht man :

    A) Strategie
    B) Einsicht
    C) Flexibilität
    D) Hohes Fachwissen in den Bereich der Tätigkeit!
    E) Glück

    Hat man dies nicht, wird man eher das Verlieren was man hat, als neues Vermögen hinzu kommend wird!

    bruno68

  5. AW: Finanzplan # 5
    Reibold
    Reibold ist offline

    Beiträge
    461
    seit
    16.01.2011
    Hallo Kamisuro,

    Immobilien finden Sie im Internet z.B. bei Immobilienscout 24!
    Wenn Sie dort z.B. die Städte Plauen, Zwickau oder Gera angeben, finden Sie viele Wohnungen weit unter 100.000 €. Wenn die Wohnung vermietet ist, ist dort auch die aktuelle Miete angegeben. Aber bitte bei den Berechnungen auch die Nebenkosten des Kaufs berücksichtigen!
    Und natürlich ist die genaue Lage sehr wichtig für eine langfristige Vermietbarkeit!

    MfG

    Alexander Reibold
    Freie Finanzberatung
    Neuburg an der Donau

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Finanzplan mit Bausparvertrag oder mit Risiko ?
    Von ralalla im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 14:29
  2. 46.500 € - Finanzplan
    Von andi123 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 12:25