Thema: Aktien Stop-Loss Frage

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Aktien Stop-Loss Frage # 1
    Jurawi
    Jurawi ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    12.07.2020
    Hallo zusammen

    Ich hoffe, dass ich hier richtig bin und mir jemand kompetente Beratung geben kann. Und zwar handle ich seit einigen Wochen an der Börse mit und bisher läuft es ganz gut würde ich sagen. Nun möchte ich mich einmal mit dem Stop Loss beschäftigen und habe mich soweit auch eingelesen, sodass ich das meiste verstanden habe. Eine Sache jedoch verstehe ich nicht ganz und finde dazu nichts.

    Wenn ich jetzt bei einer Summe von beispielsweise 100€ einen SL von 2% setze, werde ich ja sozusagen bei 98€ rausgeworfen, um weitere Verlust zu vermeiden, richtig? Meine Frage hierzu wäre nun aber, was passiert dann wenn es beispielsweise wieder über die 98€ steigt? Steige ich dann automatisch wieder mit ein, oder bleibe ich dauerhaft draußen und muss eine neue Position eröffnen? Weil ich gelesen habe, dass man den SL bei 1-2% Verlust eintragen soll und diese doch sehr sehr schnell und oft erreicht werden? Somit würde ich ja regelmäßig rausfliegen und müsste ständig nachgucken ob mein Trade noch am laufen ist, oder ich schon wieder rausgeflogen bin und wieder neu kaufen muss. Ich hoffe man versteht meine Frage

    Freue mich auf nette Antworten, bitte nicht böse werden und mich anmeckern, ich frage ganz lieb nach und es geht ja immerhin um Geld, ich denke da darf man sowas mal genau nachfragen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jurawi

  2. AW: Aktien Stop-Loss Frage # 2
    Dante
    Dante ist offline

    Beiträge
    227
    seit
    02.06.2019
    Ich weiß nicht ob du es kennst, aber ich finde das Video von Finanzfluss zu diesem Thema ganz gut:

    Ansonsten sehe ich es wie du, dass eine SL Order von 2% keinen Sinn macht, denn diese sind sehr schnell und oft erreicht. Automatisch steigst du dann nicht wieder mit ein. Dafür brauchst du dann eine neue Kauf Order.

  3. AW: Aktien Stop-Loss Frage # 3
    Jurawi
    Jurawi ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    12.07.2020
    Danke dir! Witzigerweise habe ich ganz genau dieses Video gerade eben gesehen und meine Antwort erhalten

  4. AW: Aktien Stop-Loss Frage # 4
    utopus
    utopus ist gerade online

    Beiträge
    1.191
    seit
    20.01.2018
    Bei einem SL von 2/5/10% wärst du im März aus fast allen Aktien geflogen - aber wärst du zum Tiefpunkt wieder eingestiegen - oder hättest du an der Erholung/Steigerung nicht teilgenommen?

    Ein SL hilft dir auch nur, wenn zum Zeitpunkt überhaupt ein Handel möglich ist - wenn eine Aktie (z.B. Wirecard) stark fällt wirst du vermutlich nicht zu deinem Wunschpreis verkaufen, sondern u.U. erst viel tiefer, wenn wieder ein Handel möglich ist.

    Und wenn nach deinem Verkauf die Aktie sofort wieder stark steigt, machst du natürlich nicht mit - aus meiner Sicht nur eine sehr ungewisse Sicherheit, die einem versprochen wird.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 22:02
  2. ING-Zertifikat auf Apple - Frage zum Trailing Stop
    Von kaleido im Forum Währungen - Zertifikate - Derivate
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 06:41
  3. Frage zum Verkauf von Aktien
    Von Sonicx im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 12:57
  4. Trailing stop loss
    Von urhs im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 17:50
  5. Stop loss
    Von aktienfreund im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 14:12

Stichworte