Thema: S&P 500 go short

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 67
  1. S&P 500 go short # 1
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Das Intraday-Reversal könnte den Übergang in eine ausgeprägtere Korrekturbewegung ankündigen. Die Oszillatoren würden dieses Bild bestätigen. Stochastik, RSI und Williams %R würden ein überkauftes Szenario zeigen.

    Bei 1.046 Punkten liege ein wichtiges Retracement-Level, sollte es unterschritten werden, so lägen die nächsten Ziele bei 1.039 oder nachgelagert bei 1.007.

    Auch aus Candlestick-Perspektive würden eher die negativen Signale überwiegen.

    Negatives Harami, ein bearish Engulfing sowie ein Hanging man in den letzten Sitzungen aufgetreten. Obwohl die Kurse schwächer tendiert hätten seien die Marktteilnehmer nun bullisher (42% AAII Bullish), ebenfalls eine negative Implikation.

    Der S&P 500 verliert auf Wochensicht 1,38%.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken z.png  


  2. AW: S&P 500 go short # 2
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Deutsche Bank AG Put 14.12.09 S&P500

    BörsenplatzStuttgartLast0,055 50.000 Stk.Kurszeit25.09.200914:54:27 UhrTagesvolumen (Stück)50.000Tageshoch / -tief0,0550,04Vortageskurs (24.09.) / Kursart0,035G VAVeränd. Vortag+0,02+57,14%Jahreshoch / -tief1,34 (09.03)0,04 (22.09)52 Wochenhoch / -tief1,34 (21.11)0,04 (22.09)

    wknB30RF
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken chart_quarter_PutaufSP500DeutscheBank.png  


  3. AW: S&P 500 go short # 3
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Verkauf neuer Eigenheime schlechter als erwartet

    25.09.2009 - 16:00
    Washington (BoerseGo.de) - Im August stieg die Zahl der verkauften neuen Eigenheime auf 429.000 (Juli wurde auf 426.000 revidiert von: 433.000). Der Konsens stellte einen Anstieg auf 440.000 in Aussicht.

  4. AW: S&P 500 go short # 4
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Schwerer Verkaufscandle.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken z.png  


  5. AW: S&P 500 go short # 5
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Und noch einen Nachschlag.

    Auftragseingänge für langlebige Güter enttäuschen

    In den USA sind die Auftragseingänge für langlebige Güter dem Handelsministerium zufolge im August gegenüber dem Vormonat um 2,4 Prozent gesunken. Dies stellt den größten Rückgang seit Januar dar.

    Der Konsens unter den Volkswirten laut Bloomberg liegt bei einem Plus von 0,4 Prozent. Die Auftragseingänge von Juli wurden von ursprünglich plus 5,1 Prozent auf plus 4,8 Prozent nach unten revidiert.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken chart.png  


  6. AW: S&P 500 go short # 6
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Momentan verschlechtert sich die Stimmung an der Wall Street und die Indizes trudeln tiefer. Der Grund: Die Reihe von Enttäuschungen setzte sich heute fort.

    Hinzu kamen gestern Abend enttäuschende Ausblicke bei den Technologie-Giganten Research in Motion (BlackBerry) und Hewlett Packard (Weltmarktführer bei PCs und Druckern).


    Research in Motion -17,24%
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken chart_year_ResearchInMotion.png  


  7. AW: S&P 500 go short # 7
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Dramatischer Ausfallsanstieg bei hochvolumigen Krediten

    Vor einem Rekord stehe ebenso das Volumen der notleidenden Kredite. Dabei gehe es um 447 Milliarden Dollar schwere Verbindlichkeiten bzw. 15,5 Prozent des Gesamtvolumens. In dieser Hinsicht sei im Vergleich zu 2008 eine Steigerung von fast 300 Prozent zu registrieren.

    Zweifelhaftigkeit erfassten Kredite belaufe sich auf 642 Milliarden Dollar bzw. 22 Prozent des Gesamtportfolios. Dies entspreche auf Jahressicht einer Steigerung von 70 Prozent.

  8. AW: S&P 500 go short # 8
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Monster-Rallye macht Angst vor tiefem Absturz

    Wer in Aktien investiert, sollte sich also Gedanken über einen rechtzeitigen Ausstiegszeitpunkt machen. Welche Gefahr langfristig, nach einem durch hohe Inflationsraten erzwungenen Ende der Niedrigzinspolitik droht, offenbart ein Blick auf die Entwicklung von US-Leitzins und S&P 500 seit Anfang 1970 (siehe Grafik, Seite 3): Es scheint, als sei der jahrzehntelange Aufwärtstrend an den US-Börsen, die weltweite Leitfunktion haben, nicht zuletzt der tendenziell immer expansiveren Geldpolitik der FED zu verdanken: Während in Baissephasen die Zinsen auf immer niedrigere Niveaus gedrückt wurden, hob man sie während der Haussen nie wieder bis an die Marke vor dem Eintritt in die wirtschaftliche Schwächephase an. Mittlerweile ist der Zinsboden erreicht. Die Zeit für Buy-and-hold-Strategien ist wohl auf absehbare Zeit vorbei.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken grosse_industrielaender.gif  


  9. AW: S&P 500 go short # 9
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    IWF rechnet auf Jahre mit Produktionseinbruch

    Laut IWF lehrt die Erfahrung aus vorherigen Abschwüngen: Die globale Finanzkrise wird die Wirtschaft vieler Länder über Jahre nicht loslassen. Vor allem die Produktion in den betroffenen Volkswirtschaften werde mittelfristig deutlich unter dem Niveau aus der Zeit vor der Krise verharren.

    Der globale Charakter der Krise mache es zudem wenig wahrscheinlich, dass die Auslandsnachfrage so stabilisierend wirken werde wie in vorangegangenen Krisen. Trotz aller Unterschiede im Detail müssen die Staaten laut IWF im Durchschnitt damit rechnen, dass ihr Produktionsniveau sieben Jahre nach der Krise noch um zehn Prozent unter dem Vor-Krisen-Niveau liegen wird.

  10. AW: S&P 500 go short # 10
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Xerox übernimmt Softwarefirma ACS für 6,4 Milliarden Dollar
    14:11 28.09.09

    Xerox -14,42%


    NORWALK (dpa-AFX) - Der amerikanische Drucker- und Kopiererkonzern Xerox will sein Service-Geschäft mit einer milliardenschweren Übernahme ausbauen. Xerox kauft für 6,4 Milliarden Dollar die Software-Firma Affiliated Computer Services (ACS) (Profil). Das Unternehmen biete umgerechnet 63,11 Dollar je ACS-Aktie, wobei die Aktionäre je Anteilsschein 18,60 Dollar in bar sowie 4,935 Xerox-Aktien erhielten, teilte Xerox am Montag in Norwalk mit. Mit der Übernahme, die laut Xerox bereits im ersten Geschäftsjahr einen positiven Ergebnisbeitrag liefern soll, werde sich der Umsatz der Xerox-Servicesparte auf rund 10 Milliarden Dollar verdreifachen.
    Die aus dem Zukauf resultierenden Einsparungen in den ersten drei Jahren bezifferte Xerox auf jährlich 300 bis 400 Millionen Dollar. Ferner erwartet der Konzern, mit ACS (Profil) zum führenden Anbieter von Systemen zur Verwaltung von Dokumenten und Geschäftsprozessen zu werden. Im Zuge der Akquisition übernimmt Xerox auch ACS-Schulden in Höhe von zwei Milliarden Dollar und begibt Wandelvorzugsaktien über 300 Millionen Dollar zugunsten der sogenannten "Class B"-Aktionäre von ACS. Allerdings bedarf die Transaktion, deren Abschluss für das erste Quartal 2010 erwartet wird, noch kartellrechtlicher Genehmigungen./edh/zb
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p.gif  


  11. AW: S&P 500 go short # 11
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Xerox 7.55$ (-15.90%)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p.gif  


  12. AW: S&P 500 go short # 12
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Kraft und die Kartellbehörde

    Der weltweit zweitgrößte Lebensmittelkonzern Kraft hatte vor drei Wochen angekündigt, Cadbury für 745 Pence je Aktie oder 10,2 Milliarden Pfund kaufen zu wollen. Das britische Unternehmen wies das Angebot als zu niedrig ab. Cadbury-Chef Todd Stitzer halte einen Preis von 12,2 Milliarden britischen Pfund für angemessen, hieß es zuletzt. Die Cadbury-Aktie lag zuletzt mit 800 Pence schon deutlich über dem von Kraft vor drei Wochen genannten Preis.

    Dem Bericht zufolge will die britische Kartellbehörde diese Woche Kraft dazu verpflichten, innerhalb der dann folgenden 60 Tage eine offizielle Offerte vorzulegen oder für die kommenden sechs Monate die Finger von Cadbury zu lassen.

  13. AW: S&P 500 go short # 13
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Kraft Foods verkaufen

    München (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "EURO am Sonntag" raten die Kraft Foods-Aktie (ISIN US50075N1046/ WKN 655910) zu verkaufen.

    Seit dem Gebot für den Süßwarenhersteller Cadbury habe die Kraft-Aktie signifikant an Wert verloren, was darauf hindeute, dass den Anlegern das Geschäft nicht schmecke. Bitter für Kraft: Je stärker die Kurse an Wert abgeben würden, desto größer werde der Druck, die Barkomponente des Angebots zu erhöhen, was die Finanzen von Kraft Foods zusätzlich belasten werde.
    Nach Einschätzung der Experten bleibe der Titel für die Dauer des Übernahmekampfes unattraktiv. Die Experten der "EURO am Sonntag" empfehlen die Aktie von Kraft Foods zu verkaufen. (Ausgabe 37) (14.09.2009/ac/a/a)
    Analyse-Datum: 14.09.2009

    kraft Foods-Aktie 26,28 $ -0,95%
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p.gif  


  14. AW: S&P 500 go short # 14
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    MEMC Electronic Mate. 16,68 $ -3,53%

    Citigroup - MEMC Electronic Materials "hold"

    16:24 28.09.09
    Rating-Update:
    New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Citigroup stufen die Aktie von MEMC Electronic Materials (Profil) von "buy" auf "hold" zurück. (28.09.2009/ac/a/u)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p.gif  


  15. AW: S&P 500 go short # 15
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    MEMC Electronic Materials underperform

    Rating-Update:
    Toronto (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von RBC Capital Markets stufen die Aktie von MEMC Electronic Materials (ISIN US5527151048/ WKN 896182) von "sector perform" auf "underperform" herab. (24.07.2009/ac/a/u) Analyse-Datum: 24.07.2009

  16. AW: S&P 500 go short # 16
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Buffett orakelt mit Kloofrau

    "Der Terror des vergangenen Jahres ist vorbei, wozu auch die Regierung beigetragen hat", sagte Buffett am Rande einer Veranstaltung in Carlsbad im US-Bundesstaat Kalifornien. "Die Wirtschaft hat noch nicht angezogen, aber sie wird anziehen", glaubt der Milliardär. "Ich weiß nicht wann - vielleicht schon morgen?"
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken images.jpg  


  17. AW: S&P 500 go short # 17
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Investmentbroker Charles Stanley: USA ‘sind total bankrott’

    Einige Experten sagen, dass die Rezession beendet sei – jedoch nicht Jeremy Batstone-Carr.

    Insbesondere die Finanzen der Vereinigten Staaten seien derart desaströs, dass diese schon bald wie eine Dampfwalze über die jüngst sich entwickelnden `Green Shoots´ hinweg fahren könnten. „Wir sind der Überzeugung, dass die USA total bankrott sind“, schrieb er. Unter einer solchen Bedingung wird es für die US-Administration zu einem Muss, die Welt davon zu überzeugen, dass die Nachfrage nach US-Staatsanleihen weiterhin hoch bleibe. „Wir wissen bereits mehr als hinlänglich, dass die einzige ernsthafte Quelle der Nachfrage für US-Staatsanleihen die amerikanische Zentralbank Federal Reserve selbst ist. Wir wissen ebenfalls, dass im Falle des allgemeinen Bekanntwerdens über die desaströse Lage der US-Wirtschaft, die Nachfrage nach sowohl ausstehenden als auch neu zu emittierenden Schulden komplett kollabieren würde.

  18. AW: S&P 500 go short # 18
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    S&P 500 Verkaufsignal läuft.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken z.png  


  19. AW: S&P 500 go short # 19
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Xerox 7.32$ (-18.46%)

    Xerox sell

    Rating-Update:
    New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Citigroup stufen die Xerox-Aktie (ISIN US9841211033/ WKN 853906) von "hold" auf "sell" zurück.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p.gif  


  20. AW: S&P 500 go short # 20
    FinanceManager
    FinanceManager ist offline

    Beiträge
    289
    seit
    27.02.2009
    Der EX-SPD Chef und seine Meinung

    Lafontaine: Viele Arbeitnehmer, Rentner und Hartz-IV-Empfänger verstehen nicht, wenn die Regierung Merkel für die Pleitebanker sofort Milliarden bereitstellt, aber zugleich für Lohnzurückhaltung plädiert, eine Rentenkürzung nach der anderen beschließt und die Verbesserung sozialer Leistungen verweigert. Im Übrigen bin ich skeptisch. Die Tatsache, dass jene, die sich früher dem Diktat der Finanzmärkte unterworfen haben, jetzt anders reden, sagt noch lange nicht, dass sich wirklich etwas ändert. In den USA soll der Investmentbanker Hank Paulson als Finanzminister den Weg aus der Krise weisen. Das ist so, als machte man den Chef eines Drogenrings zum Beauftragten gegen den Rauschgifthandel.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dow Jones go short
    Von FinanceManager im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2009, 12:16
  2. DAX short
    Von DCWorld im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 17:33
  3. Naked short sell
    Von richard100 im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 13:39