Finanziell so machbar ?

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von M33
    M33 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.03.2024
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Finanziell so machbar ?

    Hallo zusammen,

    gerne möchte ich eure Einschätzung zu unserem Anliegen.

    Wir (verheiratet, 33 J & 29J. 2 Kinder 2J + 6 Monate) möchten gerne ein Haus von Großeltern abkaufen. Hierzu müssten wir dann noch einen Anbau von knapp 20quadratmeter realisieren.

    Hauskosten: zwischen 270.000-300.000€, Anbau: etwa 50.000€
    Keine Makler oder Grunderwerbskosten.
    Renovieren wollen wir mit Eigenkapital.

    Eigenkapital was wir für den Kauf mit einbringen wollen wären knapp 30.000€

    Unsere Einkommen:
    Mann 3.000€ Netto
    Ich aktuell Teilzeit bei 800€ (in 2 Jahren wieder bei 1.200€ etwa)
    Kindergeld 500€

    Aktuelle Ausgaben monatlich:
    Miete 900€
    Strom 100€
    Tanken 100€
    Essen/Drogerie etwa 500€
    Handy internet usw 100€
    Auto 200€
    Versicherungen 100€

    Würden wir bei der Bank eine Summe von etwa 300.000 € bzw 330.000€ finanziert bekommen ?

    Vielen Dank für eure Einschätzung.

  2. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.875
    Danke
    517

    Standard AW: Finanziell so machbar ?

    Hallo M33,
    Das ist schon eine etwas knappe Geschichte.
    Angenommen Kaufpreis EUR 300.000 und man würde hier KfW 124 Wohneigentumsprogramm einbauen, dann im weiteren EUR 200.000 mit beispielhaften 10 Jahren Sollzinsbindung, 2% Tilgung.
    Hier wäre die Rate im Bereich EUR 1.500 und somit knapp EUR 500-EUR 600 mehr wo Ihr monatlich zahlen müsstet.

    Würdet Ihr mit so einer Mehrbelastung zurecht kommen?
    Die Tilgung von2% ist auch wirklich nicht so hoch bei dem Bankdarlehen.

    Vielleicht wirklich warten in 2 Jahren ob wirklich von EUR 800 auf EUR 1.200 aufgestockt wird?

  3. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.176
    Danke
    1019

    Standard AW: Finanziell so machbar ?

    Zitat Zitat von Bankkaufmann
    Hallo M33,
    Das ist schon eine etwas knappe Geschichte.
    Angenommen Kaufpreis EUR 300.000 und man würde hier KfW 124 Wohneigentumsprogramm einbauen, dann im weiteren EUR 200.000 mit beispielhaften 10 Jahren Sollzinsbindung, 2% Tilgung.
    Hier wäre die Rate im Bereich EUR 1.500 und somit knapp EUR 500-EUR 600 mehr wo Ihr monatlich zahlen müsstet.

    Würdet Ihr mit so einer Mehrbelastung zurecht kommen?
    Die Tilgung von2% ist auch wirklich nicht so hoch bei dem Bankdarlehen.

    Vielleicht wirklich warten in 2 Jahren ob wirklich von EUR 800 auf EUR 1.200 aufgestockt wird?
    Warum 2 % Tilgung? Warum das teure KfW Darlehen?

    Die allererste Frage muss sein, was ist das Haus der Großeltern wert und wenn das nicht bekannt ist, sollte es von einem erfahrenen Finanzierungs-, oder Immobilienmakler zu allererst eingewertet werden!

  4. Avatar von M33
    M33 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.03.2024
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Finanziell so machbar ?

    Vielen Dank für die Antworten.

    Das Haus wurde vor etwa 4 Jahren auf 280.000€ geschätzt. Bzgl. der aktuellen Hauspreise und da die Haupterben ausgezahlt werden wollen wäre es möglich das wir bei 300.000€ landen. Daher der „Spielraum“

  5. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.176
    Danke
    1019

    Standard AW: Finanziell so machbar ?

    Also wird es nicht vergünstigt gekauft?

    Ist auch egal, die Immobilie muss - da Familienkauf - im Vorfeld eingewertet werden, da der Wert für die Bank festgesetzt werden kann und sich nicht nach dem Kaufpreis bemisst. Dies kann zur Konsequenz haben, dass der Beleihungsauslauf sich verrinern und sich dadurch günstigere Konditionen generieren lassen.

    Soll der Anbau oder Teile davon in Eigenleistung erfolgen?

  6. Avatar von M33
    M33 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.03.2024
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Finanziell so machbar ?

    Da den Großeltern ein Nießbrauch eingeräumt wird, wird der Preis eventuell etwas günstiger als damals bewertet aber das ist leider nicht sicher.

    Der Anbau wird zum Teil in Eigenleistung gemacht.

  7. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.176
    Danke
    1019

    Standard AW: Finanziell so machbar ?

    Wenn den Großeltern ein Nießbrauchrecht eingeräumt wird, müssen sie es mindestens um den Wert vergünstigt kaufen, zu dem der Grundschuld in Abteilung 3 den Vorrang dem Nießbrauchrecht in Abteilung 2 einräumen.

Ähnliche Themen

  1. Wohnungskauf in Familie - so finanziell machbar?

    Von KMorsch im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 18.05.2019, 23:18
  2. Ein Lebensentwurf - Kann das finanziell funktionieren?

    Von FinanzBert007 im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 13:39