Finanzierung aus einer Hand oder Finanzierungsmix?

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von TenYearsAfter
    TenYearsAfter

    Standard Finanzierung aus einer Hand oder Finanzierungsmix?

    Hallo zusammen.

    Meine Frau hat vor vielen Jahren mal bei einer Sparkasse gearbeitet. Aus dieser Zeit ist mir der Begriff „Finanzierung aus einer Hand“ noch vertraut. Nun sind wir selber in der Situation, ein Haus bauen zu wollen. Leider haben wir heutzutage keine Kontakte mehr zur Sparkasse. Darum wollen wir uns hier in dem interessanten Forum über das Thema informieren.

    Gilt dieser Grundsatz heute immer noch, oder ist es sinnvoller, bei verschiedenen Banken jeweils Teile finanzieren zu lassen, um so in den Genuss günstiger Kredite zu kommen? Letztlich geht es ja nur darum, möglichst wenig für das Geld bezahlen zu müssen.

    Wie können wir das schaffen?

    Besten Dank,
    TenYearsAfter

  2. Avatar von C. Andreas
    C. Andreas ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.11.2009
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    786
    Danke
    91

    Standard AW: Finanzierung aus einer Hand oder Finanzierungsmix?

    Zitat Zitat von TenYearsAfter
    Hallo zusammen.

    Meine Frau hat vor vielen Jahren mal bei einer Sparkasse gearbeitet. Aus dieser Zeit ist mir der Begriff „Finanzierung aus einer Hand“ noch vertraut. Nun sind wir selber in der Situation, ein Haus bauen zu wollen. Leider haben wir heutzutage keine Kontakte mehr zur Sparkasse. Darum wollen wir uns hier in dem interessanten Forum über das Thema informieren.

    Gilt dieser Grundsatz heute immer noch, oder ist es sinnvoller, bei verschiedenen Banken jeweils Teile finanzieren zu lassen, um so in den Genuss günstiger Kredite zu kommen? Letztlich geht es ja nur darum, möglichst wenig für das Geld bezahlen zu müssen.

    Wie können wir das schaffen?

    Besten Dank,
    TenYearsAfter

    Hallo TenYearsAfter,

    dein Schlußsatz "Letztlich geht es ja nur darum, möglichst wenig für das Geld bezahlen zu müssen" sagt viel aus und gibt Dir auch schon die Antwort auf deine Frage.
    Eine Beratung vor Ort kann Dir niemand ersetzen, da Du alle Fragen klären kannst und Dir dein Finanzierungsberater alle Aufgaben übernimmt. Nur schlußendlich entscheidet die Kondition, denn jedes 0,1 im Zins kostet richtig Geld. D.h. wenn Du eine Super Beratung hattest von deiner Sparkasse und Du bekommst 4,0% auf 10 Jahre genannt, dann wirst Du evtl. ein Gutes Gefühl haben. Am freien Markt kriegst Du aber evtl. die gleiche Anfrage mit 3,7% gestaltet.
    Für Gegenangebote zu deiner Hausbank ist Herr Thiemann aus diesem Forum bestimmt der richtige Ansprechpartner für eine Finanzierungskonzeption zu guten Internetkonditionen.

    Willst Du z.B. in 10 Jahren deinen Kredit ablösen durch extrem viel Sicherheit, dann wäre ein sehr gutes Bausparkonto mit 2% Darlehenszins zur Ablösung die richtige Antwort.

    Übersetzt heißt das konkret. Ich würde ein Gespräch mit der Hausbank suchen um ein Gefühl für die Situation zu bekommen. Würde aber immer ein Gegenangebot einholen, am Besten über das Internet. Schlußendlich entscheidet die Kondition.

  3. Avatar von Gerd
    Gerd ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.03.2010
    Beiträge
    960
    Danke
    54

    Standard AW: Finanzierung aus einer Hand oder Finanzierungsmix?

    Hier will jemand unbedingt seine Bausparverträge verkaufen. Ich dachte immer das ist ein Forum zum Gedankenausstausch. O.K.
    Über mehrere Banken finanzieren ist nicht sinnvoll. Nur die erste Bank hat die Möglichkeit sich im ersten Rang im Grundbuch eintragen zu lassen und damit den niedrigsten Zinnssatz zu bieten. Jede weitere Bank landet auf dem zweiten Rang und läßt sich das bezahlen. Finger weg von Finazierungen im Internet. Baufinanzierung ist sehr komplex und läßt sich nur vor Ort im Gespräch regeln. Nicht immer ist das billigste Angebot auch das Beste. Sie müssen daran denken, das so eine Finanzierung über mindestens 30 Jahre geht. Da ist die Frage eines Ansprechpartners schon wichtig. Auf der anderen Seite, ist die Frage ob es den Billiganbieter dann auch noch gibt, oder ob er Ihren Kredit bicht an einen Hedgefonds verkauft hat. Das tut übrigens auch die Sparkasse.

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.213
    Danke
    1021

    Standard AW: Finanzierung aus einer Hand oder Finanzierungsmix?

    Lieber Gerd,

    ich kann deine Kommentare leider nicht nachvollziehen und sie klingen mir leider zu pauschal und ohne Kenntnisse vom Markt!

    Es gibt genügend Onlinefinanzierer mit Beratung vor Ort und du wirst es nicht glauben, da sind sogar Bankkaufleute dabei.

    Warum nicht die fachliche Kompetenz vor Ort nutzen bzw. mit den günstigsten Konditionen kombinieren? Die großen Onlineplattformen haben mittlerweile Aussenstellen, Niederlassungen und Kooperationspartner vor Ort, die in persönlichen Beartungen nicht nur die besten Konditionen generieren, denn das zeichnet bei Weitem nicht alleine die günstigste Baufinanzierung aus, nein die erarbeiten mit den Kunden individuelle Finanzierungskonzepte und platzieren diese dann bei der Bank mit den besten Konditionen!
    Da diese Plattformen dann nicht mit 150.000 Euro an die Banken herantreten, sondern gebündelt mit Milliarden im Jahr, dürfte erkennbar werden, dass diese Konditionen deutlich besser sein müssen, als der Kunde selber mit seiner einzelnen Finanzierung erzielen kann. Das schöne ist, die Beratung kostet in der Regel null Cent und trotzdem verdient der Finanzierungsspezialist sein Salär. Die Banken bekommen in sich schlüssiges und plausibles Geschäft, ohne Nacharbeitung und die Bearbeitungsersparnis - da keine Mitarbeiter für die Beratung benötigt werden - gibt die Bank dann an den Kunden und an den Finanzierungsanbieter weiter!
    Als Schutz für den Kunden sind Zinsobergrenzen gesetzt und glaube mir, selbst der Zins mit dem höchsten Ertrag für den Finanzierungsanbieter ist in 70-80 % der Fälle günstiger als die Kondition, die der Kunde selber hätte - u.a bei seiner Hausbank - generieren können. In den anderen 20-30 % der Fälle hat der Kunde ja immer noch die Chance, eine Kondition vom Vermittler abzurufen, die den Ertrag schmälert und somit wieder günstuger ist als sein bestes Angebot!
    Bei guten Onlinefinanzierern mit persönlicher Beratung profitieren alle und der Kunde kann ja immer noch etwas besseres finden und das Ergebnis der Beratung nicht in Anspruch nehmen. Das alles schadet nicht, im Gegenteil, der Kunde profitiert von jeder Beratung, im positiven wie im negativen und das Negative grenzt er dann aus. Wer sich für den Erwerb von Wohneigentum lange auf eine hohe Schuldenlast bindet, von dem muss ich erwarten, dass er im Laufe der Zeit erkennt, wer ein gutes Angebot unterbreitet und wer nicht, vor allem das er sich damit auseinander setzt und dazu gehören definitiv mehrere Angebote, eben u.a. auch von einem Onlineanbieter! Vor schlechten Beratungen und/oder Angeboten ist er bei seíner Hausbank auch nicht befreit, auch da muss er wachsam und aufmerksam sein, vor allem bekommt er da das Angebot von nur einer Bank und das muss nicht unbedingt gesund sein! jetzt aber 15 Banken vor Ort auszusuchen, muss auch nicht die lösung sein, da viele dazu nicht unbedingt die Zeit haben, insbesondere wenn bei Ehepaaren beide immer dabei sein sollen, da kann ein unabhängiger Onlinefinanzierer mit persönlicher Beratung die Lösung sein.
    Hier sollte man sich die Auszeichnungen der Gesellschaft anschauen, viele sind von der Stiftung Warentest getestet und einige, so wie wir, sind sogar TÜV geprüft. Wenn dass dann auch noch Angestellte sind, am besten noch gelernte Bankkaufleute, dann sollte nichts schief gehen ;-))

    Übrigens macht es durchaus Sinn, Bankpartner zu kombinieren. Das nenne ich dann ganzheitliche Finanzierungsberatung.
    Die Sparda Bank stellt z.B. zu nom. 4,29 % 30.000 Euro Nachrangdarlehen ohne Grundschuldeintragung zur Verfügung. Das würde z.B. bei Vollfinanzierungen die Chance eröffnen, eine guten Kondition einer Bank im Erstrang zu bekommen, denn die 30.000 Euro nehmen der Erstrangbank viel Risiko und danach - Beleihungsauslauf - richtet sich sie Kondition.
    Nebekosten sind ausser Deckung und noch ein Teil des Kaufpreises/Herstellungskosten.

    So einfach kann das manchmal sein und nur die wenigsten würden darauf kommen und würden dann eine schlechte Kondition in Kauf nehmen und das dann jahrelang bezahlen. Da kommt mal schnell ein Neuwagen an Ersparnis zusammen.

    MfG
    Noelmaxim

  5. Avatar von Gerd
    Gerd ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.03.2010
    Beiträge
    960
    Danke
    54

    Standard AW: Finanzierung aus einer Hand oder Finanzierungsmix?

    Hallo Noelmaxim

    Ich muß sagen,wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wenn ich schreibe das eine Beratung vor Ort stattfinden sollte, dann meine ich das auch so. Wenn Du meine Kommentare nicht nachvollziehen kannst, verstehe ich nicht wieso Du auch nichts anderes schreibst, allerdings mit einem wortgewaltigen, nichtssagenden Aufwand. Das die Ansprechpartner vor Ort sogar Bankkaufleute sein können, ist schon der Hit. Ich wußte gar nicht das es so etwas gibt.

  6. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.213
    Danke
    1021

    Standard AW: Finanzierung aus einer Hand oder Finanzierungsmix?

    Lieber Gerd,

    wir machen es uns unnötig schwer.

    Mir liegt es am Herzen, dass Menschen die sich hier informieren wollen, die bestmöglichsten Informationen erhalten. Andernfalls wüsste ich nicht, welche Berechtigung dieses Forum hätte.

    Ich schreibe meine Postings als "Mann aus der täglichen Praxis" mit meinem Verständnis von ganzheitlicher Finanzierungsberatung und denke, dass diese fundiert und nachvollziehbar sind, wenn gleich natürlich jeder seine Sichtweise hat und seine Erafahrungen machen muss, vor allem jeder Fall individuell betrachtet werden sollte. Ich mache täglich seit 15 Jahren nichts anderes als Baufinanzierungen und versuche meine Erfahrung hier anderen zugänglich zu machen, wenn gleich ich zugebe, dass es mir schwer fällt, mich kurz zun halten, meine aber auch, dass das so einfach bei diesem brisanten Thema nicht immer einfach und hilfreich ist.

    Aus meiner Sicht hast du leider in einigen Passagen falsche Lösungen bzw. Sichtweisen grundsätzlicher Natur parat und da du nicht schreibst, "aus meiner Sicht" oder " ich bin der Meinung" erweckt das den Eindruck, als wäre dem dann so! In der Sache kann man konstruktiv "streiten", nicht aber bei elementaren Grundsätzen von Finanzierungsmathematik und Marktbegebenheiten.

    Das ist ja nicht böse gemeint, zu Mal ich an deinen Aussagen meine zu erkennen, dass du nicht täglich mit der Materie beschäftigt bist und leicht der Eindruck entstehen könnte, du gibst Tipps aus der Praxis als Immobilienfinanzierung***perte. Das könnte den ein oder anderen irritieren und das versuche ich etwas zu relativieren und beileibe ist es nicht selbstverständlich, dass die Finanzierungsmakler alles gelernte Bankkaufleute sind. Das macht die Sache auch nur etwas leichter, eine Garantie, dort gut aufgehoben zu sein hat man selbst dann nicht! Ich für meinen Teil finde es schon hilfreich, die Klamotte von der Pieke auf gelernt zu haben, deshalb bin ich aber beileibe kein Finanzierunsgprofi geworden. Das hört sich zwar schlimm an, das von dich zu behaupten, da dem aber so ist, schreibe ich das mal frech! Dafür habe ich von anderen Dingen keine Ahnung und freue mich immer, wenn ich in Foren mich erkundigen kann und das Gefühl habe, da hilft mir einer, der weiß wovon er spricht!!!!

  7. Avatar von Gerd
    Gerd ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.03.2010
    Beiträge
    960
    Danke
    54

    Standard AW: Finanzierung aus einer Hand oder Finanzierungsmix?

    Hallo

    Du Hast recht. Ich betrachte dieses Forum als Plattform für Menschen die Rat suchen. Manchmal habe ich bei den Antworten aber ein komisches Gefühl. Es stimmt. Baufinanzierung ist nicht meine tägliche Praxis. Das heißt aber nicht, das ich nicht über das nötige Fachwissen verfüge. Was ich im Forum genannt habe, sind leider Beispiele aus der Praxis, und nicht aus der Luft gegriffen. Ich habe schon genug böse Baufinanzierungen gesehen, auch von unabhängigen Beratern.

Ähnliche Themen

  1. Sind Kombikredite schlauer als Finanzierungen aus einer Hand?

    Von Armand im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 11:13
  2. Seltene Erden aus einer Hand – Wie Privatanleger profitieren können

    Von Meyer Anlegerme im Forum Rohstoffe - Edelmetalle - Metalle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 10:03
  3. Kredit aus einer Hand oder auf mehrere Banken verteilen

    Von Mondanbeter im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 13:03
  4. Altersvorsorge bei einer Versicherung oder einer Bank

    Von BigMonkey im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 14:51
  5. Finanzierung einer Küche über Hausbank oder Möbelhaus?

    Von Alpino im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 12:12

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.