Ehemann arbeitslos – Traumhausfinanzierung fällt ins Wasser!

+ Antworten
3Antworten
  1. Avatar von Silva
    Silva

    Standard Ehemann arbeitslos – Traumhausfinanzierung fällt ins Wasser!

    Hi, ich brauche dringend einen Ratschlag!

    Endlich war es soweit unseren gemeinsamen Traum mit meinem Mann zu verwirklichen. Das lang ersehnte Traumhaus war gefunden und wir hatten sogar die Finanzierung des Hauskaufs sichergestellt. Die Finanzierungspläne laufen sogar mit der Bank noch fort. Zu früh gefreut! So wie es im Leben manchmal kommt, dass an was man überhaupt gedacht hatten, mein Mann (Maurer) wurde im Zuge von Personalkürzungen heute entlassen. Seine Firma hatte größere Auftragsrückgänge zu verzeichnen. Nun ja, wenn es auch nur ein vorübergehender Zustand ist, letztendlich wackelt unser Traumprojekt. Wir hatten uns das so gewünscht!

    Haben wir denn noch irgend eine Möglichkeit das Projekt am Leben zu halten? Wir könnten die erste Zeit mit unseren Ersparnissen überbrücken. Müsste ich denn diesen neuen Zustand der Bank es mitteilen?

    Lieben Dank, Silva.

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.213
    Danke
    1021

    Standard AW: Ehemann arbeitslos – Traumhausfinanzierung fällt ins Wasser!

    Hallo Silvia,

    so ganz verstehe ich die Situation leider nicht!

    Haben sie bei der Bank die Finanzierung schon unterschrieben, wenn ja, ist die schon aus der Wiederrufsfrist?

    Wollen sie denn trotz ihres Handycaps trotzdem das Haus kaufen?

    Wenn die den Zustand der Bank mitteilen, was sie eigentlich müssten, wird die Finanzierung aller Wahrscheinlichkeit nach nicht genehmigt, es sei denn, ihr Einkommen ist hoch genug, als dass der Kapitaldienst erbracht werden kann.

    Es gibt sicherlich Gestaltungsmöglichkeiten, allerdings bedarf das die Beantwortung einiger weiterer Fragen!!

  3. Avatar von Moneyman
    Moneyman ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    20.01.2010
    Beiträge
    54
    Danke
    3

    Standard AW: Ehemann arbeitslos – Traumhausfinanzierung fällt ins Wasser!

    Guten Abend Silvia,

    so tragisch und unglücklich es ist, dass eine Arbeitslosigkeit eintritt, während ihr dabei seid, euch euren Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen, kann ich euch nur raten eure Pläne zu verschieben.
    Auf Teufel komm raus eine Finanzierung durchzudrücken, die so eigentlich nicht zu halten ist, halte ich für sehr fragwürdig und kann euch eure gemeinsame Zukunft schwer verhageln. Nicht nur, dass das Haus schneller weg ist, als du "Zwangsversteigerung" aussprechen kannst, prüfen Banken hier sehr genau.
    Sollte zu Tage treten, dass ihr der Bank den Eintritt der Arbeitslosigkeit verschwiegen habt, so ist nicht nur das Haus weg, sondern du hast sehr schnell eine Anzeige wegen Kreditbetrug am Hals.
    (Machen Banken auch übrigens schon ab 2000 € Kreditbetrag) Für bestimmte Risiken ist die Bank durch eine sog. Vertrauensschadenversicherung abgesichert, sodass auf jeden Fall nachgeforscht wird, da im Falle einer Versicherungsleistung die Bank so ziemlich aus dem Schneider ist.

    So bitter es ist, kann ich euch beiden nur empfehlen euch komplett auf die neue Situation zu fokussieren und zu versuchen diese so schnell wie möglich wieder zu ändern.

    Ein finanzielles Projekt auf unsicheren Beinen KANN NUR nach hinten losgehen...egal wie sehr man es sich schönrechnet.

    Ich hoffe ihr seid bald wieder soweit, dass eurem Traum nichts mehr im Wege steht.

    mit freundlichen Grüßen!

    Moneyman

  4. Avatar von Arnold23
    Arnold23

    Standard AW: Ehemann arbeitslos – Traumhausfinanzierung fällt ins Wasser!

    Hallo, hallo!

    Nicht gerade rosig Eure Situation. Du solltest uns die Darlehenssumme sowie die Summe, die Ihr für Euren „Traumprojekt“ dazu steuert auf jeden Fall nennen. Außerdem wäre es noch interessant zu wissen, ob es sich bei der kreditgebenden Bank um Eure eigene Hausbank handelt. Du sagst es ist ein vorübergehender Zustand, aber habt Ihr da die hundertprozentige Sicherheit, dass Dein Mann in kürzester Zeit wieder eingestellt wird?

    War das immer schon so? Wenn Eure Einkommenssituation der Hausbank bekannt ist und die keine Gefahr in der Situation sehen, könntet Ihr eine minimale Chance haben. Ich würde mir an deiner Stelle keine großen Hoffnungen machen.

    Auf jeden Fall würde ich gegenüber der Bank aufrichtig die neue Situation mitteilen. Soweit mir bekannt, ist es auch im Darlehensvertrag festgehalten. Vielleicht solltet Ihr Euch für die Verwirklichung Eures Traumes eine bessere Zeit aussuchen und mit mehr Eigenkapital einsteigen.

    Gruß, Arnold23

Ähnliche Themen

  1. Investment in Grundversorgung (Strom, Gas, Wasser,..)

    Von HansMuller im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 17:59
  2. Im Frühjahr arbeitslos - Kreditrate wie aufbringen

    Von sonnenschein7 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 16:22
  3. Wasser - das "neue Oel?"

    Von ManfredBali im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 17:04
  4. Wasser

    Von Springer im Forum Rohstoffe - Edelmetalle - Metalle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 19:04
  5. Wasser

    Von Andi im Forum Rohstoffe - Edelmetalle - Metalle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 12:34

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.