Rentenversicherung der ERGO

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von honkytonk
    honkytonk ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    06.06.2011
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Rentenversicherung der ERGO

    Hallo zusammen!


    Danke schon mal für Antworten!
    Ich habe vor ca. 1,5 Monaten (leider) eine auf Fondszertifikaten beruhende fondsgebundene Rentenversicherung bei der ERGO abgeschlossen. Hauptsächlich, weil ein Freund mir diese vermittelt hat.
    Den Berater, welcher damals dabei war, habe ich mit Fragen bombardiert um ja keine versteckten Kosten aufgebürdet zu bekommen. Er meinte dann auch, dass NUR Abschlussgebühren anfallen. Leider steht in der Urkunde nun etwas von Abschluss- UND Vertriebskosten. Zudem anfallende laufende Kosten jährlich von 77 Euro, von denen er nichts gesagt hatte. Für mich bedeutet dies, dass er mich bzgl. der Kosten angelogen hat. Meine Frage ist nun, leider bin ich ja schon über die Widerspruchsfrist (hatte keine Zeit mich darum zu kümmern): ist es rechtens, dass er mir versichert NUR Abschlussgebühren würden anfallen und dem ist dann aber nicht so? Gilt dann nicht das, was er mir mündlich versichert hat? Ich habe damals stichpunktartig diese Fragen und Antworten auf einem Zettel notiert... Könnte ich den Vertrag für nichtig erklären?

    Danke, viele Grüße,
    honkytonk

  2. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Rentenversicherung der ERGO

    Wenn man das Ganze rein rechtlich betrachtet, wird die Nachweisbarkeit hier vermutlich sehr schwer. Da wird ihre Notiz, die sie persönlich gemacht haben, nicht weiter helfen.

    Wissen sollten sie jedoch in jedem Fall, dass die von ihnen benannten Kosten üblich sind. Sprich, egal ob wir nun über die Ergo oder eine beliebige andere Versicherung der Art reden, so werden sie immer Abschluss- und Vertriebskosten haben.

    Wenn ich sie wäre, würde ich mir die Frage stellen, ob das Produkt selbst das ist, womit ich mich identifiziere und mich meinem Ziel näher bringt.

  3. Avatar von Reibold
    Reibold ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2011
    Ort
    Neuburg an der Donau
    Beiträge
    461
    Danke
    61

    Standard AW: Rentenversicherung der ERGO

    Hallo!

    Sicher hat der Vermittler mit "Nur Abschlusskosten" die Abschluss und Vertriebskosten gemeint, da diese zusammen als ein Betrag im Produktinformationsblatt angegeben sind und zusammen am Anfang dem Vertrag belastet werden. Das würde ich nicht als absichtlichen Betrug bezeichnen. Allerdings hat er Sie offensichtlich nicht darauf hingewiesen, dass jede Rentenversicherung auch laufende kosten für die Verwaltung hat. Das ist tatsächlich ein Versäumnis. Zu einem verlängerten Widerspruchsrecht führt das aber noch nicht, wenn Sie das Produktinformationsblatt vor der Antragsunterzeichnung erhalten haben. Denn dort hätten Sie diese Kosten auf den € genau nachlesen können. Falls man Ihnen diese Unterlagen nicht vor der Antragsunterzeichnung übergeben hat, können Sie den Vorgang damit anfechten.

    In Ihrem Fall kommen übrigens noch die Gebühren für die Fondsgesellschaft dazu, die zwischen 0,5 und ca. 2 % des Fondsvolumens pro Jahr betragen werden. Genaueres dazu finden Sie in den Detailunterlagen des Fonds.

    Kündigen können Sie den Vertrag in jedem Fall. Die ERGO könnte dann aber auf die Zahlung der Beiträge für das erste Jahr bestehen.
    Die Hauptfrage sollte sein, ob Sie eine Fondsgebundene Altersvorsorge überhaupt brauchen und ob Sie in diesem Vertrag die richtigen Fonds erhalten.

    MfG

    Alexander Reibold
    Versicherungs- und Fondsmakler
    Neuburg an der Donau

  4. Avatar von honkytonk
    honkytonk ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    06.06.2011
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Rentenversicherung der ERGO

    Danke für die schnellen Antworten!
    Bald treffe ich mich nochmal mit meinem Berater, dann wird sich zeigen, wie man die Situation lösen kann. Abschlusskosten von über 500 Euro sind für mich aber schon eher Wucher.... Ich bekam vorher keine schriftlichen Infos, daran bin ich aber selbst Schuld, weil er mir schnell noch diese Einverständnis auf Verzicht zur Information vorher untergeschoben hat und ich damals nicht kapiert habe was das bedeutet, wenn ich es unterschreibe. Sie beide haben wohl Recht damit, dass es für mich auch nicht das Richtige ist. Ich wollte eigtl. nur schon ein bisschen zu sparen anfangen und gute Alternativen sind schwer zu finden. Aber ein Sparbuch reicht für mich vermutlich erst einmal aus...

    Besten Dank,
    honkytonk

  5. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Rentenversicherung der ERGO

    Verzeihung, dann habe ich mich offensichtlich missverständlich ausgedrückt.

    Ich wollte keinesfalls behaupten, dass das Produkt nicht für sie das Richtige ist. Grundsätzlich ist ja erstmal eine Rentenversicherung etwas Gutes. Denn der großen Mehrheit der Deutschen kann man ja nur emfpehlen, so früh wie möglich etwas fürs Alter zu tun.

    Da wir erstmal auch gar nicht wissen, mit welchen Erwartungen ihnen das Produkt verkauft worden ist und keine einzige Info über ihre persönliche Situation haben, können wir auch gar nicht sagen, ob die Ergo Rentenversicherung das Richtige für sie ist.

    Zumindest für meine Person möchte ich behaupten, dass nun ein Sparbuch der letzte Ort wäre, wo ich mein Geld investieren würde.

    Ebenso wenig würde ich grundsätzlich 500 € Abschlusskosten als Wucher bezeichnen. Was nichts kostet, taugt auch nichts. Das sie nun über die Kosten jedoch im Vorfeld nicht aufgeklärt worden sind ist trotz der Verzichtserklärung fragwürdig.

  6. Avatar von Reibold
    Reibold ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2011
    Ort
    Neuburg an der Donau
    Beiträge
    461
    Danke
    61

    Standard AW: Rentenversicherung der ERGO

    Hallo!

    Auch ich melde mich noch einmal um etwas klar zu stellen:
    Ich wollte Ihnen nicht von einer Fondspolice abraten! Für einen Rat in dieser Sache bräuchte ich natürlich erst einmal ein paar Informationen zu Ihrer Situation und Ihren Erwartungen.

    Grundsätzlich halte ich eine Fondspolice für eine sinnvolle Form der Altersvorsorge, wenn sie zum Kunden passt.
    So kann jemand der in Investmentfonds sparen will und diese im Laufe der Zeit voraussichtlich ein paar mal wechselt, viel Abgeltungssteuer und Ausgabeaufschläge sparen, wenn er das innerhalb einer Police tut.
    Außerdem hat man noch Steuervorteile bei der Entnahme der gesparten Summe nach dem 60. Geburtstag und man hat die Möglichkeit sich diese Summe auch als eine monatliche lebenslange Rentenzahlung geben zu lassen. Hier gibt es meist noch verschiedene Auszahlungsformen mit oder ohne jährlicher Steigerung.
    Die Abschluss und Vertriebskosten sind meist etwas höher als wenn man direkt in einzelne Fonds investieren würde und sie werden in der Regel am Anfang des Vertrages zusammengefasst und aus den ersten 60 Beiträgen entnommen. Das ist ein Nachteil, wird aber häufig durch die Steuer- und Kostenvorteile wieder ausgeglichen. Zum echten Problem wird das nur, wenn man nach relativ kurzer Zeit den Vertrag wieder kündigt. Dann hat man Kosten für eine Leistung bezahlt, die man nicht nutzt.

    Damit man die Vorteile voll nutzen kann, sollte man also über die ganze Laufzeit des Vertrages die Beitragszahlung durchhalten.
    Sie müssten sich also überlegen, ob Sie die passenden Fonds und Optionen in der Police finden und ob Sie die Beitragszahlung voraussichtlich dauerhaft leisten können! Dann könnte es durchaus sinnvoll sein den Vertrag so zu belassen.

    Für eine solche Entscheidung bedarf es normalerweise einer ausführlichen Beratung. Diese haben Sie scheinbar nicht bekommen und sollten Sie jetzt wenigstens nachträglich von Ihrem Vermittler einfordern. Lassen Sie sich doch einmal die steuerlichen Aspekte und die möglichen Fonds erklären.

    Ein Sparbuch ist keine Geldanlage!
    Selbst als vorübergehender Parkplatz für Geld ist es ungeeignet, weil man bei einer spontanen Abhebung die Zinsen nachträglich für 3 Monate rückwirkend abgezogen bekommt.
    Besser ist da ein Tagesgeldkonto!

    MfG

    Alexander Reibold
    Versicherungs- und Fondsmakler

  7. Avatar von proConcept
    proConcept

    Ausrufezeichen AW: Rentenversicherung der ERGO

    Das kommt darauf an. Wie Sie den Fall schildern, wurden Ihnen Zusagen gemacht, die nicht stimmen. In diesem Fall können Sie den Vermittler der Rentenversicherung auf Falschberatung verklagen – dies ist allerdings immer mit einem (Kosten-)Risiko verbunden. Sie können Ihre Police auch professionell überprüfen lassen; ob Sie anfechtbar ist und ob eine Möglichkeit zur Rückabwicklung besteht.

    Der von Ihnen geschilderte Fall ist leider keine Ausnahme. Auch nach den letzten Veränderungen des Versicherungsvertragsgesetzes sind viele Lebens- und Rentenversicherungsverträge für die Versicherungsnehmer undurchschaubar und intransparent. Häufig werden vor Vertragsabschluss tolle Versprechen gemacht, die dann nicht eingehalten werden können. Doch noch immer wehren sich viel zu wenig Menschen gegen diese Ungerechtigkeit – die Versicherungen sind stärker wie der Einzelne. Mittlerweile gibt es allerdings zahlreiche Sammelklagen, Musterverfahren und Anspruchsgemeinschaften, denen sich der Einzelne nur anschließen muss, um zu seinem Recht zu kommen.

    Für die Zukunft: Lesen Sie sich immer sofort das Kleingedruckte sorgfältig durch bevor Sie etwas unterschreiben.

Ähnliche Themen

  1. bAV mit ERGO und Entgeltumwandlung

    Von an_schall im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.2019, 12:20
  2. Versicherung bei ERGO?

    Von Kleipi im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2018, 09:26
  3. Kfz-Vertragslaufzeit Ergo ungewiss

    Von jasper1 im Forum KFZ Versicherung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2016, 21:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 13:08
  5. Ergo Haftpflichtversicherung

    Von Biesdorfer im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2014, 16:55