BHW DispoMaxx - the never ending story

4Antworten
  1. Avatar von mamici
    mamici ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    26.10.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard BHW DispoMaxx - the never ending story

    Eigentlich war alles ganz einfach:

    Ich habe hier einen Altvertrag von 23.07.2011 liegen, den ich eigentlich nur auflösen wollte.

    Da haben wir (meine Frau und ich) allerdings noch nicht mit der jungen Mitarbeiterin des BHWs gerechnet.

    Auf meine Frage hin, wie man am besten ohne Verlust den Vertrag auflösen könne, wurde mir gesagt, dass in jedem Fall 3% der angesparten Summe als Gebühr anfallen würde.

    Dann begann Sie mit ihren Ausführungen darüber, wie man zum einen ohne Verluste an das Geld des Altvertrages käme und gleichzeitig noch 900,- EUR Höchstprämie kassieren kann.

    Und das geht so: sie könnte aus einem Ihr zur Verfügung stehenden Topf und in Absprache mit der Geschäftsführung dieses Geld sozusagen als Bonus beim Abschluß von drei Verträgen über jeweils 30000,- EUR freimachen. Auf meiner Frage hin, ob das denn nicht mit einem Vertrag ginge, sagte sie "nein", bei EINEM Vertrag über 30.000,- EUR nur 300,- EUR. Außerdem müßte das noch bis November passieren, sonst stünde das Geld aus ihrem "Topf" nicht mehr zur Verfügung.
    Das Optimale könnte ich rausholen, wenn ich einen Vertrag für meine Frau und zwei für die minderjährigen Kinder abschliesse.
    Das hat sie wirklich überzeugend rübergebracht und wir sind schon drauf und dran, diesen Deal zu machen, weil wir so an die volle Summe des alten Sparvertrages kommen und gleichzeitig, die drei Verträge mit 300,- EUR Bonus und ohne Abschlußgebühr starten.

    Auf meine Frage hin: "Kann ich das auch schriftlich bekommen?" ist sie ausgewichen. Wäre ja kein Risiko. Ich hätte ja auch noch Widerrufsrecht.

    Dann las ich das hier:

    Variante 1: sofort kündigen = BHW behält 3% ein
    Variante 2: kündigen mit 6 Monate Kündigungsfrist = volle Auszahlung in 6 Mon.
    Variante 3: im Vertrag wird Tilgung auf ca. 900 EUR/Monat erhöht (ist aber egal wg. Darlehensverzicht) = Vertrag wird Q1/Q2 2010 zuteilungsreif = volle Auszahlung mit Bonus

    Quelle:
    HTML-Code:
    https://www.finanz-forum.de/bausparvertrag_sperrfrist_endet_sep_09_a_t2277.html
    Ist das nicht unfassbar?! Wie kann den sowas sein. Oder bin ich jetzt auf dem Holzweg, wenn ich den Eindruck habe, dass sie uns hier versucht, nach Strich und Faden über den Tisch zu ziehen?

    mfg mamici

  2. Avatar von Naseweis
    Naseweis ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.05.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.552
    Danke
    116

    Standard AW: BHW DispoMaxx - the never ending story

    Hallo Mamici,

    ein Tipp von mir, setze dich mit dem Geschäftsführer der nächsten BHW-Beratungsstelle in Verbindung und schildere ihm die Beratung der BHW-Mitarbeiterin.

    Das BHW selbst hat kein Interesse, dass die Kunden falsch beraten werden. Solch eine Werbung kann man sich nicht erlauben.

    Nun ich gehe davon aus, dass dein BHW-Altvertrag schon etwas älter ist und nicht erst im Juli 2011 abgeschlossen wurde.

    Vielleicht kann er sogar schon zugeteilt werden.
    Ansonsten kündigen und Du erhälst nach 6 Monaten das Guthaben ohne Kosten.

    Aber was würden Dir gleich 3 Bausparverträge über je 30.000 € bringen.
    Auf jeden Fall 3 * Kontoführungsgebühren.

    Gruß Naseweis

  3. Avatar von mamici
    mamici ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    26.10.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: BHW DispoMaxx - the never ending story

    @naseweis

    Ups. Äh. Ich habe mich verschrieben. Der alte Vertrag ist natürlich nicht vom 23.07.2011, sondern vom 23.07.2001.

    Zu den Kontoführungsgebühren. Auf Nachfrage, ob sich zu den AGB grundsätzlich was geändert hat ausser der Verzinsung, sagte sie nein.

    Erst als ich heute den AGB-Aushang in der BHW-Beratung studiert habe, wurde ich stutzig. Da stand das mit der Kontoführungsgebühr von 12,- EUR.
    Die Verträge für die Kinder sind laut AGB aber bis zum 25 Lebensjahr kostenfrei.

  4. Avatar von mamici
    mamici ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    26.10.2011
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: BHW DispoMaxx - the never ending story

    Das witzige ist:

    bei diesem ganzen Gemauschle hat sie bereits folgendes schon in die Wege geleitet:

    Nämlich
    Variante 3: im Vertrag wird Tilgung auf ca. 900 EUR/Monat erhöht (ist aber egal wg. Darlehensverzicht) = Vertrag wird Q1/Q2 2010 zuteilungsreif = volle Auszahlung mit Bonus.

    Darüber bin ich gestern über ein BHW-Schreiben informiert wurden.

    "... aufgrund Ihres Antrages haben wir die Bausparsumme Ihres Bausparvertrages ermäßigt.

    Ihr monatlicher Tilgungsbeitrag ändert sich auf 900,- EUR.

    Bitte beachten Sie: der obengenannte Tilgungsbeitrag wird erstmals nach Inanspruchnahme des Zuteilungsdarlehens fällig."

    Kann mir den letzten Satz vielleicht nochmal jemand erklären?

    Nachdem ich im Kundenbetreuungscenter der BHW angerufen habe, wurde mir bestätigt, dass ich genau das jetzt in Perfektion habe, was ich von Anfang an wollte. Auflösung des Vertages und volle Auszahlung mit Bonus 2,25% im 2. Quartal 2012.

    Wie kann die BHW-Verkäuferin (ich nenn sie jetzt mal nicht mehr Beraterin) aber behaupten, ich könnte die Summe sofort überwiesen bekommen???? Hört sich abenteuerlich an, oder? Ist aber wirklich so passiert. Dabei machte sie so einen netten Eindruck.

    Bausparsumme: 35.000 EUR
    Ermäßigungssumme: 5392,06 EUR
    Freiwerdender Betrag: 16,18 EUR
    Neuer Regelsparbeitrag 105,00 EUR
    Wertstellung: 17.10.2011

    Zur Zeit sind im Vertrag ca. 3300,- EUR angespart.

    Kann mir nochmal jemand erklären, was ist die:
    Ermäßigungssumme? Freiwerdender Betrag? Wie hoch ist der Bonus-Anteil bei Auszahlung? Kann ich hier noch was optimieren bis zur Auszahlung oder die Auszahlung vielleicht beschleunigen. Was muß ich noch beachten?

    mfg mamici

  5. Avatar von Naseweis
    Naseweis ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.05.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.552
    Danke
    116

    Standard AW: BHW DispoMaxx - the never ending story

    Hallo,

    ich kann hier nur folgendes vermuten - siehe unten:

    Zitat Zitat von mamici
    Das witzige ist:

    bei diesem ganzen Gemauschle hat sie bereits folgendes schon in die Wege geleitet:

    Nämlich
    Variante 3: im Vertrag wird Tilgung auf ca. 900 EUR/Monat erhöht (ist aber egal wg. Darlehensverzicht) = Vertrag wird Q1/Q2 2010 zuteilungsreif = volle Auszahlung mit Bonus.

    Zuteilung dürft zum Q1/Q2 2012 lauten und nicht 2010!

    Darüber bin ich gestern über ein BHW-Schreiben informiert wurden.

    "... aufgrund Ihres Antrages haben wir die Bausparsumme Ihres Bausparvertrages ermäßigt.

    Reduzierung der Bausparsumme auf die Mindestbausparsumme,
    dadurch kommt der Bausparvertrag in 2012 in die Zuteilung.

    Dies wäre allerdings der normale Weg - und dafür sind keine zusätzlichen Verträge erforderlich.

    Ihr monatlicher Tilgungsbeitrag ändert sich auf 900,- EUR.

    diesen Tilgungsbeitrag kann ich nicht nachvollziehen.


    Bitte beachten Sie: der obengenannte Tilgungsbeitrag wird erstmals nach Inanspruchnahme des Zuteilungsdarlehens fällig."

    Kann mir den letzten Satz vielleicht nochmal jemand erklären?


    Nachdem ich im Kundenbetreuungscenter der BHW angerufen habe, wurde mir bestätigt, dass ich genau das jetzt in Perfektion habe, was ich von Anfang an wollte. Auflösung des Vertages und volle Auszahlung mit Bonus 2,25% im 2. Quartal 2012.

    Hier passt etwas nicht, entweder gibt es ein Darlehen über die Differenzsumme oder der Bonus wird ausgezahlt.

    Wie kann die BHW-Verkäuferin (ich nenn sie jetzt mal nicht mehr Beraterin) aber behaupten, ich könnte die Summe sofort überwiesen bekommen????

    Tja. vielleicht wollte sie damit nur zusätzliche Verträge abschließen!
    Einfach einmal bei ihr anrufen und fragen wann das Geld ausgezahlt wird.

    Hört sich abenteuerlich an, oder? Ist aber wirklich so passiert. Dabei machte sie so einen netten Eindruck.

    Bausparsumme: 35.000 EUR
    Ermäßigungssumme: 5392,06 EUR
    Freiwerdender Betrag: 16,18 EUR
    Neuer Regelsparbeitrag 105,00 EUR
    Wertstellung: 17.10.2011

    Zur Zeit sind im Vertrag ca. 3300,- EUR angespart.

    Kann mir nochmal jemand erklären, was ist die:
    Ermäßigungssumme? Freiwerdender Betrag? Wie hoch ist der Bonus-Anteil bei Auszahlung? Kann ich hier noch was optimieren bis zur Auszahlung oder die Auszahlung vielleicht beschleunigen. Was muß ich noch beachten?

    mfg mamici
    Wie bereits in meiner 1. Antwort geschrieben, Kontakt mit der Beratungsstelle aufnehmen und die Geschichte abklären!

    Gruß Naseweis

Ähnliche Themen

  1. BHW dispomaxx 4,25% als Anlage - Regeltilgungsbeitrag ändern

    Von bluemikus im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2019, 20:07
  2. Die Lang und Schwarz Story

    Von MC Muffin im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.07.2015, 16:31
  3. Ablösung BHW Baudarlehen DispoMaxx

    Von Heiners im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 10:06
  4. BHW dispomaxx Anschlussfinanzierung

    Von burningbuell im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 08:20
  5. BHW DispoMaxx - Sonderzahlungen + Bausparsumme erhoehen?

    Von Sparfuechsin im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 21:30
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz