Kosten bei Rücktritt von Finanzierungsangeboten?

+ Antworten
4Antworten
  1. Avatar von gmichele
    gmichele ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.06.2012
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Kosten bei Rücktritt von Finanzierungsangeboten?

    Hallo liebe Forumgemeinde,

    Ich plane über einen Kreditvermittler (Dr. Klein) eine Umschuldung zu finanzieren. Die Fa. Dr. Klein hat mir nun ein verbindliches Finanzierungsangebot gemacht. Notwendige Unterlagen, eine Selbstauskunft sowie eine unterschriebene Annahmeerklärung werden angefordert, in der wir um die Erstellung und Zusendung des Darlehensvertrages bitten.

    Ich habe zwar eine Zinsreservierung, werde aber darauf hingewiesen, dass über die wahren Konditionen letzten Endes die Bank entscheidet und die sich ja auch das Recht vorbehält, den Antrag abzulehnen.

    Meine Frage nun:
    Welche Kosten entstehen mir, wenn ich von diesem sogenannten "Vorvertrag" mit der Dr. Klein AG wieder zurücktreten will, weil ich mit dann vielleicht geänderten Konditionen nicht einverstanden bin? Oder die Bank von Ihrer Seite her überhaupt einen Darlehensvertrag ablehnt?

    Zusätzliche Frage:
    Wenn es zu einem Vertragsabschluss mit der Bank kommt, wird die Provison an den Kreditvermittler wirklich nur durch den Darlehensgeber, also die Bank bezahlt oder kommen da doch noch Kosten auf mich zu?

    In den AGs steht jedenfalls erst einmal:
    "Diese Dienstleistung ist für den Darlehensnehmer kostenfrei."


    Danke im Vorraus für eure Mühe

    Gruss Michael

  2. Avatar von BerndR
    BerndR ist offline

    Title
    Banned
    seit
    28.04.2012
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    180
    Danke
    10

    Standard AW: Kosten bei Rücktritt von Finanzierungsangeboten?

    Das sollte man natürlich dann direkt mit Dr. Klein bzw. der finanzierenden Bank klären.

    Verstehe jetzt auch nicht, wenn es sich um ein verbindliches Angebot handeln sollte,
    wieso dann die Konditionen später noch festgelegt werden sollen;
    bzw. das ganze dann noch mal abgelehnt werden kann.

  3. Avatar von gmichele
    gmichele ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.06.2012
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Kosten bei Rücktritt von Finanzierungsangeboten?

    Zitat Zitat von BerndR
    Das sollte man natürlich dann direkt mit Dr. Klein bzw. der finanzierenden Bank klären.

    Verstehe jetzt auch nicht, wenn es sich um ein verbindliches Angebot handeln sollte,
    wieso dann die Konditionen später noch festgelegt werden sollen;
    bzw. das ganze dann noch mal abgelehnt werden kann.
    Bis auf den Finanzierungsantrag hat weder die Fa. Klein noch die entsprechende Bank bisher die üblichen weitere Unterlagen erhalten bzw. prüfen können. Von der Seite her ist ja eine Ablehnung oder Konditionsänderung wohl schon möglich, oder?

  4. Avatar von BerndR
    BerndR ist offline

    Title
    Banned
    seit
    28.04.2012
    Ort
    Kleve
    Beiträge
    180
    Danke
    10

    Standard AW: Kosten bei Rücktritt von Finanzierungsangeboten?

    Es handelt sich dann wohl nur um eine unverbindliche Finanzierungsanfrage;
    die Bank schickt danach ein rechtlich verbindliches Angebot, das man annehmen kann, oder ablehnen kann.

    Durch die Annahme ensteht dann erst der Vertrag.

    In der Regel dürfte eine solche Finanzierungsanfrage bei einem der großen Vermittler nicht mit Kosten verbunden sein.

    Ich weiss jetzt nicht, wie man drauf kommt, dass es sich um ein rechtlich verbindliches angebot handelt.

  5. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.339
    Danke
    966

    Standard AW: Kosten bei Rücktritt von Finanzierungsangeboten?

    Hallo gmichele,

    ohne Sichtung und Prüfung der kompletten Beleihungsunterlagen kann und wird es seitens der Bank keine Verbindlichkeit geben, insofern entsteht auch für sie keine Verbindlichkeit!

    Gebühren müsen in dem Darlehensvermittlungsvertrag den Dr. Klein mit ihnen eingehen muss benannt sein. Hier ist insbesondere interessant, ob es sich um Gebühren, Honorare oder sonstige Kosten handelt.

    In der Regel wird die Vergütung des Vermittlers (hier Dr.Klein), sofern kein separates Honorar vereinbart, durch die Bank vorgenommen. Sie ersehen das aber wie oben erwähnt alles aus dem Darlehensvermittlungsvertrag und den vorvertraglichen Informationen zum Darlehensvermittlungsvertrages gemäß Artikel 247 $ 13 Abs. 2 EGBGB i.V.m. § 655 a BGB. Zu dem muss es eine Erklärung des Darlehensnehmers und des Darlehensvermittlers zum Darlehensvermittlungsvertrag geben!!!!!!!

    Ohne diesen Verträgen im Vorfeld würde ich kein Darlehen vermitteln, aber als Kunde auch nicht anfordern!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.10.2015, 21:39
  2. Kfz Finanzierung Rücktritt

    Von matti85 im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2015, 08:37
  3. Rücktritt aus Kaufvertrag

    Von Angka im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 10:45
  4. Kreditkarte - Rücktritt vom Vertrag

    Von Swoop im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 00:28
  5. Vergleiche von Finanzierungsangeboten einer Immobilie

    Von Floxxi im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 10:14