Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

+ Antworten
14Antworten
  1. Avatar von jasminrichter
    jasminrichter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.01.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Hallo zusammen,
    ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen:

    Ich überlege einen Imobilienkredit vorzeitig abzulösen um die günstigen Zinsen zu sichern. Die Eckdaten:

    ca. 67.000 EUR Restschuld
    Zinssatz 4,95%
    Laufzeit bis Mitte 2018 (10 Jahre)

    Die Bank hat mir nun einen Zinssatz von 2,55% angeboten und die Vorfälligkeitsentschädigung läge bei 7500 EUR.

    Macht das Sinn?

    Vielen Dank!

  2. Avatar von Schlumpf
    Schlumpf ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    17.10.2012
    Beiträge
    104
    Danke
    15

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Macht Ihnen die gleiche Bank dieses Angebot ? Ist der Zinssatz dann eine 10 Jahreskondition ?

  3. Avatar von Leroy
    Leroy ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    19.12.2012
    Beiträge
    38
    Danke
    7

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Bitte geben Sie uns noch die aktuelle Tilgungshöhe an.

  4. Avatar von jasminrichter
    jasminrichter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.01.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Guten Morgen!

    Ja, das Angebot kommt von derselben Bank. Mir wurde auch gesagt, dass nur in dem Falle überhaupt der Kredit vor Fälligkeit gekündigt werden würde, wenn die Bank den neuen Kredit (wieder über 10 Jahre) auch übernimmt (ist ja glaube ich legitim?). Zur Zeit tilgen wir nur mit 1% und zwar 392 EUR im Monat. Ich würde bei einem neuen Kredidt weiterhin knappe 400 EUR im Monat bezahlen und hätte somit dann auch eine höhere Tilgung als weiteren Vorteil.

    Danke & Gruß, Jasmin

  5. Avatar von Ravemaster84
    Ravemaster84 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.07.2012
    Beiträge
    642
    Danke
    95

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Zitat Zitat von jasminrichter
    Mir wurde auch gesagt, dass nur in dem Falle überhaupt der Kredit vor Fälligkeit gekündigt werden würde, wenn die Bank den neuen Kredit (wieder über 10 Jahre) auch übernimmt (ist ja glaube ich legitim?)
    Danke & Gruß, Jasmin
    Wenn du einen Vertrag früher kündigst und dafür die Vorfälligkeitsentschädigung zahlst, dann kannst du hingehen wo du willst.

  6. Avatar von jasminrichter
    jasminrichter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.01.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Mir wurde von der Bank gesagt, Sie würden die Kündigung nur zulassen, wenn ich den neuen Kredit wieder dort abschließe... Der Kredit (über 10 Jahre) läuft ja eigentlich noch 5 jahre, daher ist das meines Wissens nach rechtens und die Bank "muß" mich nicht aus dem Vertrag rauslassen...?

  7. Avatar von Leroy
    Leroy ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    19.12.2012
    Beiträge
    38
    Danke
    7

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Zitat Zitat von jasminrichter
    Mir wurde von der Bank gesagt, Sie würden die Kündigung nur zulassen, wenn ich den neuen Kredit wieder dort abschließe... Der Kredit (über 10 Jahre) läuft ja eigentlich noch 5 jahre, daher ist das meines Wissens nach rechtens und die Bank "muß" mich nicht aus dem Vertrag rauslassen...?
    Nein, die Bank MUSS dich nicht aus dem Vertrag lassen.

    Sie würden (nehme ich mal an) die 7.500€ mitfinanzieren, d.h. Sie würden ab heute 67.000€ + 7.500€ = 74.500€ zu 2,55% weiterfinanzieren.
    Nach meiner Rechnung würden Sei bei einer vorzeitigen Ablösung ca. 3.500€ mehr bezahlen, hätten aber dafür eine geringere Restschuld (im Jahr 2018 und hätten die Zinsen bis 2023 gesichert, nicht nur bis 2018.

  8. Avatar von jasminrichter
    jasminrichter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.01.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Nein, im april wird ein kleiner bsv fällig, daher wuerden wir die 7500 nicht finanzieren. Also das darlehen vom bsv auch nicht in anspruch nehemen. Das geld vom bsv war zwar fuer ein auto gedacht, aber das wartet dann halt noch ein jahr und muss dann evtl. eh finanziert werden...

  9. Avatar von Leroy
    Leroy ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    19.12.2012
    Beiträge
    38
    Danke
    7

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Zitat Zitat von jasminrichter
    Nein, im april wird ein kleiner bsv fällig, daher wuerden wir die 7500 nicht finanzieren. Also das darlehen vom bsv auch nicht in anspruch nehemen. Das geld vom bsv war zwar fuer ein auto gedacht, aber das wartet dann halt noch ein jahr und muss dann evtl. eh finanziert werden...
    Ok, dann sieht die Rechnung anders aus. Dann lohnt sich m.E. nach die vorzeitige Ablösung.

    Fall 1: Keine vorzeitige Ablösung; Zins bis Juli 2018 fest; aktuelle Finanzierungsrate 392€; aktueller Zins 4,95% nominal; daher aktuelle Tilgung 2,07%

    Restschuld am 01.07.2018: 60.022,25€
    Zinsaufwand bis 01.07.2018: 14.190,23€

    Fall 2: Vorzeitige Ablösung; Zins bis Februar 2023 fest; zukünftige Finanzierungsrate 400€; Zins 2,55% nominal; anfängliche Tilgung von 4,61%

    Restschuld am 01.07.2018: 52.275,19€
    Restschuld nach dem Zinsbindungsende am 01.02.2023: 31.828,12€
    Zinsaufwand bis 01.07.2018: 6875,21€ + Vorfälligkeitsentschädigung 7.500€ = 14.375,21€


    Somit lohnt sich die vorzeitige Ablösung, da Sie zwar 185€ mehr an Zins bezahlen, dafür aber deutlich mehr tilgen und den super günstigen Zins bis 2023 gesichert haben.

  10. Avatar von jasminrichter
    jasminrichter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.01.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Vielen Dank für die aufstellung!! wir werden das wohl so machen, denn auch wenn ich die 7500 euro aus dem bsv gerne als “ notgroschen“ hätte, oder fuer das auto, ist es erstmal wichtiger den kredit zu tilgen, das sehe ich an ihrer rechnung jetzt! Danke & gruß, Jasmin

  11. Avatar von Macy
    Macy ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    21.01.2013
    Beiträge
    27
    Danke
    27

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Nicht in allen Fällen muss der Darlehensnehmer so eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank zahlen. Hatte dazu schon etwas in einem anderen Beitrag geschrieben.

  12. Avatar von jasminrichter
    jasminrichter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.01.2013
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Danke. Hast Du den Link für den anderen Post?

  13. Avatar von Macy
    Macy ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    21.01.2013
    Beiträge
    27
    Danke
    27

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Bin noch neu hier und Links werden nicht erlaubt. Habe Dir ne Nachricht geschickt. Aber hier im Baufinanzierungsbereich findest Du mein Post im 2. Beitrag.

  14. Avatar von horstschlemmer
    horstschlemmer ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.04.2013
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Hallo Macy,

    der Dialog ist sehr interessant. Würde gerne mehr erfahren. Besteht da eine möglichkeit?

  15. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.221
    Danke
    1022

    Standard AW: Vorfälligkeitsentschädigung - lohnt es sich?

    Hallo Macy,

    bekomme ich noch den vor geraumer Zeit avisierten Nachweis um welchen Passus es sich damals bei ihnen gehandelt hat, bzw. warum sie die Vorfälligkeit umgehen konnten?

    Würde ihnen doch so gerne unterstützende Argumente für ihre Aussage geben, denn ich hatte diese ja etwas in Frage gestellt, bzw. wollte hier publizieren wann es sich lohnt darüber nach zu denken ihren Weg zu gehen udn wann nicht. Dann ersparen wir einigen die Arbeit bzw. den Weg zur Bank oder Anwalt, dafür ist doch dieses Forum u.a. auch da.

Ähnliche Themen

  1. bAV - Lohnt es sich?

    Von K3nny im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2020, 10:57
  2. Weiterbildung lohnt sich das?

    Von ProfFF im Forum Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.11.2019, 17:08
  3. bAV lohnt die sich bei mir?

    Von trabbie im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 18:32
  4. Umschulden lohnt es sich?

    Von ssoul30 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.03.2015, 10:43
  5. Berufsunfähigkeitsversicherung, lohnt es sich?

    Von Elfriede im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 01:37