Thema: Chart-Software (gratis)

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Chart-Software (gratis) # 1
    Karat
    Karat ist offline

    Beiträge
    819
    seit
    22.02.2005
    Auf der Suche nach einer Chart-Software bin ich auf

    http://www.daxa-chart.de

    gestossen. Kennt zufälligerweise jemand dieses Gratisprogramm und wenn ja, taugt es etwas?

    Karat

  2. # 2
    svx_biker
    svx_biker ist offline

    Beiträge
    96
    seit
    18.12.2005
    Ich werde das mal anschauen. Vorteile sehe ich eigentlich insbesondere in der lokalen Datenbank (Kurse). Allerdings scheinen dies vorwiegend deutsche (DAX-)Kurse zu sein. Wichtig bei einem Chart-Tool ist eben auch die Datenbasis und der Datenlieferant (online bzw. offline).

    Sonst gibt es genügend andere online Chart-Tools:
    - Swissquote
    - ZKB Charttool
    - comdirect.de
    - Tradejet
    - prorealtime.com (neu auch mit SMI EoD)

  3. # 3
    Springer
    Springer ist offline

    Beiträge
    666
    seit
    20.06.2006
    Hallo Karat

    Hab aus neugier mal vorbeigeschaut, Daxa bietet kostenlos 120 Datensätze, das wären dann "nur" Daten von den Deutschen Börsen? Etwas wenig für meinen Geschmack, aber interessant allemal. Nachteil bei Offline Programmen ist, das du immer syncronisieren musst, genau wie der Virenscanner, Firewall, Windwos-Updates etc. -etwas lästig-

    Als Alternative schau mal hier rein:

    ZKB Chartanalyse

    Vorteile hier:

    • - 62 Börsenplätze bzw. tausende von Datensätzen
      - Keine Installation, dadurch keine Resourcen Belegung auf dem PC, Online Auswertungen
      - Aktuelle Kurse
      - Versand Auswertung z.B. per Mail möglich
      - Automatisierte Muster-Einzeichnung durch Software auf Knopfdruck



    Fazit:

    Meistens reicht für mich ein Chartbild lokal zu speichern und dann banal in einem Paint zu modifizieren mit selbst eingezeichneter Linie. 80%...90% der Fälle decke ich so ab. Wirds komplizierter nehm ich den ZKB Analyser.

    Sorry für den "Abstecher", dachte das passt hier auch noch gut rein.

  4. Re: Chart-Software (gratis) # 4
    svx_biker
    svx_biker ist offline

    Beiträge
    96
    seit
    18.12.2005
    Nun habe ich mir die Software geladen und angeschaut.

    Zunächst etwas zur Ausgangslage:
    Zitat Zitat von Karat
    Auf der Suche nach einer Chart-Software ...
    Um Charts zu malen gibt es bessere Tools. Der Vorteil liegt jedoch möglicherweise im Offline-Betrieb und den Fundamentaldaten.

    Trotzdem gibt es neben den Möglichkeiten zur Chart- und Fundamental-Analyse einige nützliche Dinge wie:
    - Depotverwaltung
    - Anlegertipps
    - Datenbank für Offline-Betrieb

    Aus der Hilfe:

    Für wen ist dieses Börsenprogramm?
    Optimal ist DAXA-Chart für den mittel- bis langfristig orientierten Aktien-Anleger, der neben der Chartanalyse einen großen Wert auf die fundamentale Unternehmensanalyse legt und auch die Depotverwaltung mit dem PC durchführen möchte.

    Aufgrund der "Wochenschlusskurstechnik" eignet sich das Programm besonders für Privatanleger, die sich bisher aus Zeit- und Kostengründen (Kursbeschaffung) kein Börsenprogramm zulegen wollten. Zudem wirken sich die Wochenschlusskurse beruhigend auf Ihre Psyche aus, denn heutzutage ist nicht die Informationsbeschaffung das Problem, sondern eher die "Informationsüberflutung" aus allen Kanälen, was einen schon mal im Kopf so wirr machen kann, dass eine gute, langfristige Strategie vorschnell über Bord geworfen wird.

    <Ende Zitat>

    Schön ist auch die Möglichkeit, eigene Kurse in die Datenbank zu übernehmen. Dies scheint mir aber eher da nützlich, wo entweder die Kurse nicht so einfach verfügbar sind oder wenn man selbst die Daten ohne Netzanbindung (z.B. unterwegs mit dem Laptop) zur Verfügung haben möchte.

    Berufsbörsianer, kurzfristige Optionsscheintrader und mit einem sehr spitzen Bleistift arbeitende Chartanalysten werden in diesem Punkt sicherlich eine etwas andere Auffassung vertreten, aber für diese Personengruppen haben wir DAXA-Chart auch nicht konzipiert. Für den Kleinanleger sind unterm Strich vielmehr ein geringer Aufwand bei der Kurspflege und geringe Kosten bei der Kursbeschaffung für den Anlageerfolg entscheidend.
    Gefallen hat mir die Kombination Chart- und Fundamentaldaten in einem Programm sowie die bewusste Reduzierung an Informationen.

    Persönlich vermisse ich die verschiedenen Ansichten (Tag-, Wochen- und Monatschart) sowie die Indikatoren, welche bei jedem Online-Tool (siehe oben) vorhanden sind.

  5. Chart-Software. # 5
    Karat
    Karat ist offline

    Beiträge
    819
    seit
    22.02.2005
    Danke für die fundiert recherchierten Antworten. Was mir bei DAXA gefallen hat, ist dass man selber einzeichnen (Trendlinien, Widerstandlinien, Unterstützungslinien) kann. Aber anscheinend kann man das ja auch bei andern. Aber wie macht ihr das. Werde mal die von Euch erwähnten Seiten näher ansehen.

    Habe mir gerade noch das Charttool der ZKB angesehen. Das ist super und genügt mir völlig. Aber eben, wie kann ich da auch dem PC selber noch Linien einzeichnen? Geht das überhaupt?

    Karat

  6. # 6
    svx_biker
    svx_biker ist offline

    Beiträge
    96
    seit
    18.12.2005
    Bei ZKB und den anderen Tools kannst Du

    a) Linien online zeichnen und speichern, sofern Du angemeldet bist (Registration meist gratis). Sofern Du beim nächsten Mal eingeloggt bist sind die Linien wieder da.
    b) mit einem Screen-Capture Programm die Charts auf dem PC Speichern und nachbearbeiten.

    Für Variante a) verwende ich ZKB, comdirect und Swissquote. Die Registration ist jeweils gratis.

    Als Screen-Capture verwende ich HyperSnapDX. Das Programm verfügt über einige Zeichenwerkzeuge (Text, Linien, Kreise, etc.)

  7. Individuelle Chart-Zusammenstellung # 7
    Karat
    Karat ist offline

    Beiträge
    819
    seit
    22.02.2005
    Wo kann ich einen Chart individuell zusammenstellen. Ich möchte folgende Daten im gleichen
    Chart darstellen um die unterschiedliche Entwicklung optisch darzustellen.

    Indikatoren:
    VIX (Volatilitäs-Index NASDAQ)
    10-jährige US Treasury-Bonds
    Gold-Kurs
    Oel
    DJ Utilities-Index

    Geht das irgendwo problemlos?

    Karat

  8. # 8
    svx_biker
    svx_biker ist offline

    Beiträge
    96
    seit
    18.12.2005
    Sowohl bei ZKB wie comdirect.de (jeweils im Chart-Analyzer) kannst Du zu einem Kursverlauf bis zu 4 Benchmarks hinzufügen.

    Das sieht dann z.B. wie folgt aus (ich habe einfach 5 Beliebige Werte genommen):



    Dazu sollte man zuerst die Werte in eine Liste aufnehmen, da die Werte der Liste nachher auch als Benchmark zur Auswahl angezeigt werden. Die oft verwendeten Indizes werden immer zum Vergleich angeboten:


+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. GRATIS-Webinar mit Jürgen Höller am 15.5. ab 18:30!
    Von Cashflowclub MD im Forum Neuigkeiten und Ankündigungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2014, 14:44
  2. Viele Infos zur Börse und das gratis
    Von Profitrader1994 im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 18:51
  3. Investieren in Aktienindexfonds -wo kostengünstig oder gratis?
    Von Paul3 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 09:00
  4. Musik-Download ab Dezember gratis und legal!
    Von Globalist im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 14:27
  5. Chart von HUI/Xau
    Von Guest im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 21:45