KfW 124 Wohneigentumprogramm

+ Antworten
1Antworten
  1. Avatar von sternchen2002
    sternchen2002 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    28.11.2013
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard KfW 124 Wohneigentumprogramm

    Hallo liebe Finanzexperten!

    Ich habe mal eine Frage zum KfW 124 Wohneigentumprogramm
    Wir wollen ein Einfamilienhaus kaufen, 10 Jahre alt, 210.00 0 € (muss schnell weg) Immobilienwert liegt bei 280.000 €.
    Das Geld für die Maklercourtage (6,25 %) haben wir als Eigenmittel zur Verfügung.
    Uns stehen monatlich 3900 € (sicherer Job) netto zur Verfügung.

    Nun haben wir uns verschiedenen Angebote geben lassen. Da ja aber noch Notar und Grunderwerbssteuer zu bezahlen sind, die wir nicht aus Eigenmitteln finanzieren können dachten wir eigentlich an das KfW Förderprogramm 124 (Wohneigentum) sprich 170.000 € über die Bank und 50.000 € über das Förderprogramm 124. Somit hätten wir 10.000 € für die restlichen Nebenkosten.

    Bisher wurden uns aber nur Angebote über 160.000 € Bankdarlehen, 50.000 € KfW 124 sowie 10.000 „Privatdarlehen“ (6,99 % über 5 Jahre) angeboten.

    Meine Frage:

    Ist das KfW 124 nicht eigentlich (auch) dazu gedacht um genau diese Nebenkosten zu deckeln?
    Auf das „Privatdarlehen“ können wir nämlich gerne verzichten…
    Wie kann man den Finanzberatern das aber am besten „erklären“ bzw. durchsetzen?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!

  2. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.675
    Danke
    511

    Standard AW: KfW 124 Wohneigentumprogramm

    @sternchen2002
    Hallo, Sie haben vermutlich ein Angebot eines Vermittlers erhalten.
    Dieser schlägt vor, den notariellen Kaufpreis mit EUR 210.000 zu finanzieren mit EUR 160.000 Bank und EUR 50.000 KfW und EUR 10.000 Privatdarlehen oder Nachrangdarlehen.
    Das ist vermutlich ein Angebot mit DSL alleine oder DSL mit Hansetic als Nachrangdarlehen.
    Generell gibt es nur EUR 50.000 KfW Nr.124 Wohneigentum. Mehr nicht.
    Selbstverständlich gibt es auch Banklösungen mit EUR 170.000 Bankdarlehen und EUR 50.000 KfW Darlehen.