Thema: Woher kommt das Geld bei Forex?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Woher kommt das Geld bei Forex? # 1
    flyontop
    flyontop ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    28.01.2014
    Hallo
    das ist vermutlich eine Anfängerfrage. Ist der Forex-Handel, und mit binären Optionen vom Veranstalter her wie ein Glücksspiel? Ich meine nicht von Seiten des Traders, sondern der Bank. Kommt das Geld, das der Trader gewinnen sollte, aus dem Handel, oder ist z.B. Bancdeswiss, etc. wie eine Spielbank, die sich aus den Verlusten der Spieler finanziert? Danke für die Aufklärung.

  2. AW: Woher kommt das Geld bei Forex? # 2
    Cici
    Cici ist offline

    Beiträge
    620
    seit
    01.11.2013
    Hallo,

    ich weiß nicht wie der Forex-Handel genau funktioniert, aber prinzipiell ist es so, dass du nie gegen die Bank wettest, sondern immer gegen den Markt. Die Banken sichern sich selbst immer gegen deine Wette ab und verdienen nur an Tradinggebühren oder Extrakosten für bestimmte Produkte.

    Viele Grüße
    Cici

  3. AW: Woher kommt das Geld bei Forex? # 3
    AlbinosFX
    AlbinosFX ist offline

    Beiträge
    5
    seit
    31.12.2013
    Das ist zwar ein guter Ansatz aber entsprechend dem was hier steht nicht ganz richtig.

    Der Forex Markt ist ein unregulierter "Over the Counter" (über den Tresen) Handel (im Idealfall) zwischen allen beteiligten ausgenommen Großbanken die unter sich handeln ohne die Gegenseite zu kennen. Der FX Spot Markt (also der wo alle Trader im "kleinen Stil" handeln) ist allerdings auch nur 30% von dem was der Gesamtmarkt ausmacht.

    Die Banken / Trader bieten dir im Idealfall Liquidität so wie du es mit deinem Geld im Markt auch unwissentlich für andere tust. Der Broker ist derjenige der (im Normalfall) nur vermittelt zwischen dir und deinem Liquididtätsanbieter und dies kann sehr wohl eine Bank, als auch eine andere Institution oder ein Trader sein der auf der "anderen Seite" deiner Order sitzt. Broker die als Market Maker arbeiten haben entweder nur einen Liquididtätsanbieter und demnach auch Ihre eigene "Spielwiese", oder sie sind im schlimmsten Fall selbst diejenigen, die dir Liquidität anbieten (Interessenkonflikt).

    Wenn du gewinnst, dann verliert (wie überall) irgendjemand auf der anderen Seite oder umgekehrt.

    Die Kursstellung deiner Charts ist nichts weiter als eine kumulierte und synchronisierte Abbildung aller Nachfragen und Angebote im Markt.

    AL

  4. AW: Woher kommt das Geld bei Forex? # 4
    Cici
    Cici ist offline

    Beiträge
    620
    seit
    01.11.2013
    Zitat Zitat von AlbinosFX
    Die Banken / Trader bieten dir im Idealfall Liquidität so wie du es mit deinem Geld im Markt auch unwissentlich für andere tust. Der Broker ist derjenige der (im Normalfall) nur vermittelt zwischen dir und deinem Liquididtätsanbieter und dies kann sehr wohl eine Bank, als auch eine andere Institution oder ein Trader sein der auf der "anderen Seite" deiner Order sitzt.
    Das meinte ich mit "gegen den Markt wetten", es sitzt halt irgendwer auf der anderen Seite, aber im Normalfall nicht die Bank selbst. Im Spezialfall kann dieser andere Teilnehmer aber tatsächlich eine Bank sein, z.B. eine Investmentbank, die ihrerseits selbst auf steigende oder fallende Kurse spekuliert.

  5. AW: Woher kommt das Geld bei Forex? # 5
    flyontop
    flyontop ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    28.01.2014
    Danke für die Infos.
    Wenn ich auf steigende Kurse setze, also kaufe und wieder verkaufe, kann ich das konservativ nachvollziehen. Aber wenn ich auf fallende Kurse setze, muss es wohl wie im Wettbüro sein. Ichkann ja keine Ware verkaufen und hinterher wieder kaufen, ohne sie am Anfang zu besitzen? Oder? Grüße, Stephan.

  6. AW: Woher kommt das Geld bei Forex? # 6
    AlbinosFX
    AlbinosFX ist offline

    Beiträge
    5
    seit
    31.12.2013
    Na im Grunde gibt es nur im Forex eine bestimmte Ausnahme. Währungen werden immer Paarweise gehandelt (Im Gegensatz zu einer Aktie die man auch "Leerverkaufen" kann).

    Man "besitzt" Währungen nach Hebel des Brokers und Positionsgröße nur solange wie dein Trade läuft und keine Glattstellung erfolgt (man könnte auch sagen das ist wie eine Art virtueller Kredit, deshalb gibt es auch "Overnight Swaps", also Zinsen die je nach Handel positiv oder negativ ausfallen, führt jetzt aber zu weit).

    Einfach ausgedrückt. Wenn man im Forex short geht, dann verkauft man die Basiswährung (erster Wert) gegen die Kurswährung (zweiter Wert). Die Konvertierung beider Währungen erfolgt dabei in Echtzeit. Also Beispiel wenn man den EUR/USD shorten möchte, dann wird dabei der Euro gegen den Dollar "verkauft". Dabei ist egal welche Kontowährung man hat da wie gesagt alle Umrechnungen in Echtzeit beim Broker erfolgen.

    Währungen werden vor diesem Hintergrund deshalb nicht "Leerverkauft" so wie Aktien oder andere Assets (CFD´s, Futures etc..) sondern immer nur "getauscht".

    Ich hoffe das hilft
    AL

  7. AW: Woher kommt das Geld bei Forex? # 7
    didi317
    didi317 ist offline

    Beiträge
    30
    seit
    12.07.2016
    Dein Gewonnenes Geld hat ein anderer Händler zu diesen Zeitpunkt irgendwo auf der Welt verloren. Das Geld wird nicht erschaffen sondern nur von einem anderen Händler zu dir geschaufelt.

    Es kommt immer darauf an welchen Broker du wählst. Wenn du einen Market Maker wählst, dann bedeutet dass, dass dieser gegen dich handelt und du auf kurz oder lang dein Geld verlieren wirst und er gewinnen. Wenn du aber einen Broker wählst der keinen Interessenkonflikt mit dir hat, dann ist das wie in meinem ersten Satz erklärt und du hast die Möglichkeit dein Geld zu vermehren!

  8. AW: Woher kommt das Geld bei Forex? # 8
    Shmatini
    Shmatini ist offline

    Beiträge
    1
    seit
    06.09.2020
    Davor war die Erfahrung des Handels nur auf der Demo von einem anderen Broker, wie ich Angst hatte, auf ein echtes Konto zu gehen, war nicht sehr sicher, ob, aber auf der Demo waren die Erfolge! Und hier ist ein Freund vor ein paar Tagen empfohlen, ein echtes Konto bei cfd handel zu eröffnen, und sagte, dass ich nicht besorgt bin - ich werde vom Manager meines Kontos unterstützt werden. Es ist klar, dass es so einfacher ist und ich gestern ein Konto eröffnet habe. Ich werde natürlich nicht ganz auf den Manager hoffen, ich Plane, selbst zu lernen, aber die Hilfe in den ersten Phasen ist gut.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mit Forex Geld verdienen?
    Von BertramF im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.10.2014, 01:20
  2. Mit FOREX kann man kein Geld verlieren?
    Von Oktagon im Forum Währungen - Zertifikate - Derivate
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.10.2013, 08:47
  3. Woher kommt die Rendite beim Handel mit Währungen?
    Von Liaata im Forum Währungen - Zertifikate - Derivate
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 18:35
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 14:44
  5. Woher kommt der Aufschwung bei amerikanischen Banken?
    Von Richard1103 im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 14:07