Thema: Mindestansparsumme übersparen und Punkte Tipp?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Mindestansparsumme übersparen und Punkte Tipp? # 1
    Grisu1982
    Grisu1982 ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    03.02.2014
    Hallo zusammen,

    ich habe derzeit das Problem, dass ein Finanzberater den wir mal durch Zufall kennen gelernt haben und mein LBS Berater unterschiedlicher Meinung sind und ich mir jetzt mal eine zusätzliche Meinung einholen will.

    Also folgende Situation:

    Bauspaarvertrag 1 LBS
    Bauspaarsumme 50.000€
    Mindestansparsumme seit dem 1.1.2014 erreicht.
    Läuft schon sehr lange
    Monatliche Einzahlungen:
    Lastschrifteinzug 100€
    Vermögenswirksame Leistungen 40€

    Bauspaarvertrag 2 BHW
    Bauspaarsumme 50.000€
    ca. 2500€ angespart
    Läuft schon sehr lange.
    Monatliche Einzahlung 15€

    In einer Musterhausaustellung haben wir einen Finanzberater kennen gelernt und haben uns in die Richtung wieviel Haus könnten wir uns leisten
    beraten lassen. Ein wichtiger Punkt war das wir unseren LBS Bausparvertrag nicht "Übersparen" sollen. Der Plan war das wir mit erreichen der Mindestansparsumme die Zahlungen stoppen und ab dann in den BHW Bausparvertrag einzahlen.

    Gesagt getahen, die Bauspaarkontoabrechnung ist gekommen Mindestansparung erreicht und auf der Abrechnung steht nehmen sie Kontakt mit ihrem Bauspaarberater auf. Das habe ich gemacht, jedoch hat man mir da geraten weiter in den LBS Vertrag ein zu zahlen da ich noch nicht alle Punkte im erreicht hätte. Mir fehlen genau 19 Punkte und wenn ich alles so weiter laufen lasse würde der Vertrag zum 1.1.2015 Zuteilungsreif.

    Der Vertrag läuft schon sehr lange und beim Abschluss hat man mir schon eine Zuteilungsreife für 2015 vorausgesagt, wenn ich ihn mit den vereinbarten Zahlungen bespare. Allerdings habe ich zwischen drinn jede Menge Sonderzahlungen geleistet. Dann müsste er doch eher in die Zuteilungsreife gehen?

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass man mich bei der Stange halten will und ich meinen Bausparvertrag grade "Überspare" und das Datum der Zuteilung für 2015 bei der LBS eh einzimentiert ist. Wahrscheinlich geht er
    auch 2015 in die Zuteilungsreife wenn ich nichts mehr einzehle *grübel*.
    Auf meine Frage ob ich auch die überschlagenen 1680€ bis 2015 direkt einzahlen könnte und er dann eher in die Zuteilungsreife gehen würde
    hieß es allerdings das würde gehen. Auch wenn ich das grade nicht vorhabe.

    Als Randinfo: Wir sind grade auf der Suche nach einem Häuschen oder wollen eins bauen, rechnen aber erst damit, dass es für uns ab 2015 akut wird.

    Was meint ihr dazu? Weiter bei LBS einzahlen oder das Geld lieber in den
    BHW Vertrag einzahlen? Der Finanzberater meinte das man den Vertrag später zum zwischenfinanzieren nehmen könne.

    Danke

  2. AW: Mindestansparsumme übersparen und Punkte Tipp? # 2
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.362
    seit
    20.05.2013
    Hier werden verschiedene Sachen angesprochen.
    Was LBS angeht, so würde ich direkt auf die LBS zugehen und nicht den Abschlussvertreter ansprechen. Direkt bei LBS im Callcenter anrufen,diese Personen sind neutral.

    Was BHW angeht so ist das generell richtig hier einzuzahlen wenn man woanderts Geld übrig hat. VL Switch von LBS bietet sich an, doch HALT!

    Bei Ihnen macht es von der Denkweise bitte keinen Sinn BHW und LBS in eine Finanzierung einzubauen. Das sind zwei Konkurrenten am Bausparkassenmarkt.
    Möglich wäre ein Blankodarlehen der LBS und dann die VL in den BHW einfließen zu lassen als Tilgungsersatz. Und eventuelle Finanzierung Immobilie dann über LBS komplett. Oder komplett über BHW, aber nicht beides zusammen.

  3. AW: Mindestansparsumme übersparen und Punkte Tipp? # 3
    Grisu1982
    Grisu1982 ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    03.02.2014
    Jetzt habe ich aber immer noch keine Meinung dazu ob das so richtig sein kann, den LBS Vertrag weiter zu besparen?

    Worin genau liegt den die Gefahr wenn man zwei Bauspaarverträge konkurierender Unternehmen in eine Finanzierung einbaut?

    Solange doch beide bei einer Finanzierung bedient werden können kann da doch keiner was dagegen haben. Bei der Finanzierungsberatung hatte der Finanzberater überhaupt kein Problem beide Bauspaarverträge ein zu bauen bzw alle drei meine Frau hat nämlich ebenfalls noch einen BHW Vertrag
    wo aber auch nicht all zu viel drauf ist.

    Was ich jedenfalls nicht vorhabe ist die Finanzierung später ab zu bezahlen
    und die alten Bausparverträge nicht in anspruch zu nehmen und diese dann weiter zu besparen. Vorallem weil wir das Geld als Eigenkapital brauchen.

  4. AW: Mindestansparsumme übersparen und Punkte Tipp? # 4
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.362
    seit
    20.05.2013
    Jede Bank möchte alleine im Grundbuch stehen. Und wenn zwei Banken konkurrieren geht das ja nicht.

  5. AW: Mindestansparsumme übersparen und Punkte Tipp? # 5
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.486
    seit
    07.03.2010
    Hallo Bankkaufmann,

    bis 30.000 Euro kann aber bei der LBS ein Blankodarlehen beantragen, da der BHW Vertrag noch lange nicht zuteilungsreif ist, das Kauf/Bauvorhaben jetzt baer gestartet werden soll, konkurieren die ja nicht miteinander, aber selbst wenn, dann beantrage ich bei beiden Kassen ein Blankodarlehen.

    @Grisu1982
    Wenn die Mindestbesparung erreicht ist, ist noch lange damit nicht die Zuteilungsreife erlangt, da die Bewertungszahl noch nicht passt und eben diese ist ein weiterer Faktor für die Zuteilung von BSV. Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass diese durch weitere Einzahlungen steigt. Die Liegezeit bzw. Zuteilungsreife muss abgewartet werden, Einzahlungen nehmen eher einen negativen Einfluss, vorausgesetzt die Mindestansparung wurde erreicht.

    Und ob der alte BSV der BHW noch weiter besprart werden muss, bleibt auch zu überlegen, da es mittlerweile deutlich bessere Tarife am Markt gibt und es soagr Sinn machen kann, eine neue Abschlussgebühr in Kauf zu nehmen, um einen neueren Tarif zu zeichnen, denn genügend Ansparzeit bleibt ja noch bei mal gerade 2.500 Euro Guthaben.

    Zu prüfen wäre auch, ob es in dem LBS Vertrag eine Bonusoption gibt, um ggf. bei Darlehensverzicht rückwirkend eine höhere Verzinsung der Einzahlungen vom ersten Tag an zu erwirken. Das gilt natürlich auch für den BHW Tarif, denn hat der diese Bonusoption lohnt ein Neuabschluss nicht undedingt, denn der Guthabenszins liegt in dem BSV dann ggf. höher als der Zahlzins für das Hypothekendarlehen und dann würde ich in dem hochverzinsten BSV schneller tilgen als in der Annuität.

  6. AW: Mindestansparsumme übersparen und Punkte Tipp? # 6
    Grisu1982
    Grisu1982 ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    03.02.2014
    Vielen Dank schonmal,

    das hilft mir generell schonmal weiter.
    Bei der Finanzberatung zum Thema wieviel Haus könnten wir uns leisten
    hieß es, das sich auch nicht zuteilungsreife Bausparverträge mit
    in die Finanzierung einbauen ließen was dann aber teuerer würde
    wie wenn der Vertrag zuteilungsreif ist. Wenn ich richtig verstanden habe
    bekommt man ein Darlehn und Zahlt anstatt Raten für einen Kredit ab in den Bausparvertrag ein? Wenn ich ehrlich bin, so ganz verstanden habe ich das nicht. Meine Frau hatte nämlich vor knap einem Jahr erst einen Riester Bausparvertrag abgeschlossen (BHW) wo sie 160€ einzahlt und ich habe mich gefragt ob sich das überhaupt loht und irgendwie in 2015 / 2016 nutzen lässt? Ich will auf keinen Fal ein Haus abezahlen und noch mehrere
    Bausparverträge füttern müssen.

    Dann wollte man uns noch ein Bausparkonto ausschwatzen. Natürlich
    von der Postbank / BHW dafür arbeitete auch der Finanzberater.
    Derzeit sparen wir auch noch auf einem Tagesgeldkonto fürs eigene Häuschen. Man hatte uns erklärt das ein Bausparkonto das Gleiche ist wie ein Spaarbuch und wir auch immer und jeder Zeit an alles dran können.
    Mein Frage wo denn dann der sinn in einem "Bausparkonto" steckt (Wenn es keinen Unterschied gibt), konnte man mir nicht sagen. Dann kann ich ja auch genausogut ein Spaabuch nehmen? Jedenfalls erschien mir das nacher etwas unseriös und verkauforientiert außerdem wollten wir uns nicht zu sehr auf eine Bank festlegen da wir uns bezüglich einer Finanzierung nochmal unabhänig umschauen wollten.


    Als Ergänzug zu meinem BSV bei der BHW, hier kann man wohl zwischen
    3 Tarifen hin und her springen ohne eine neue Abschlussgebür zu bezahlen.
    Und zumindest laut dem Finanzberater (Wir haben den Vertrag damals nicht über ihn abgeschlossen) sind die Konditionen echt gut. Im einzelnen habe ich sie allerdings grade nicht greifbar. Wir haben die Konditonen mal mit dem Neuvertrag meiner Frau verglischen die waren in der jetzigen Tarifoption identich.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Restaurant Tipp
    Von pascal im Forum Smalltalk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.02.2019, 00:52
  2. Mietkauf - Welche Punkte beachten?
    Von Jens83 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 11:55
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 16:00