Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

14Antworten
  1. Avatar von EricFlat77
    EricFlat77 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Ich bin im Moment noch in Besitz einer Eigentumswohnung die ich für 151.000 € verkaufen werde. Zusammen mit dem Erlös eines Grundstücksverkaufs werde ich eine DHH zum Preis von 215.000 € kaufen. Insgesamt benötige ich inklusive aller Renovierungen und Nebenkosten ca. 292.000€. Soweit,so gut.
    Nun habe ich verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten im Kopf.

    Variante 1- normales Annuitätendarlehen:
    Hier könnte ich ein Darlehen mit einer Laufzeit von 20 Jahren (um auf Nummer sicher zu gehen/Zinssatz 2,75%) und einer Tilgung von 2% in Höhe von 182.000€ aufnehmen. Die Zinslast für diesen Zeitraum liegt bei 69.000€ und danach wäre noch ein Restbetrag von 61.000€ offen. Diese müssten dann neu finanziert werden.

    Variante 2- Darlehen mit BSV (vorgeschlagen von der Commerzbank):
    Hier würde ich anstatt 182.000€, 214.760€ aufnehmen wovon die Differenz (also 32.000€) direkt wieder in einen Bausparvertrag fließen. Dieser wird dann mit 2% bespart (also monatlich 360€) und die Zinsen über die kommenden 10 Jahre (bei 1,95%) belaufen sich auf 348€ monatlich- machen in Summe nach 10 Jahren 41870€. Danach befinden sich dann im Bausparvertrag ~75200€, somit wird dieser zuteilungsreif und ich würde ein Darlehen zu 2,45% bekommen- für den Fall, das sich die Zinsen eines normalen Annuitätendarlehens mittlerweile auf mehr als 2,45 gestiegen sind. Nach weiteren 17 Jahren zum "Abbezahlen" des Bauspardarlehens ist die DHH komplett bezahlt bei einer monatlichen Rate von 845 € (entspricht einer Tilgung von 4,8%).
    Variante 2 hört sich zwar gut an, aber man liest halt auch viel schlechtes über Finanzierungen per BSV (habe selbst schon schlechte Erfahrungen damit gemacht).
    Für Tipps und Hilfe schon mal Danke im voraus.

  2. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.445
    Danke
    503

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Im Prinzip können Sie Variante 1 und 2 damit vergleichen indem man die gesamten Zinskosten vergleicht. Nur die Zinskosten zählen.

    Was aber etwas komisch klingt ist das angeboten wird exta mehr Darlehen aufzunehmen um damit dann einen Teil davon in den Bausparvertrag einzuzahlen.
    Wo ist da die Logik?
    Man füllt Bausparguthaben mit frisch aufgenommenem Darlehen auf?

  3. Avatar von EricFlat77
    EricFlat77 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Hallo,

    würde ich nur 182.000€ aufnehmen und gleichermaßen besparen, käme ich nach 10 Jahren nur auf ~54.000€ und der BSV wäre noch nicht zuteilungsreif (so wurde ich bei meiner Finanzierung für die ETW vera****).
    Die Zinsen sind bei Variante 2 mindestens 1.000€ günstiger- aber nur dann, wenn die Zinsen bei der Variante 1 nach 20 Jahren nicht über 2% liegen. Ansonsten wird die Ersparnis von Variante 2 noch größer.
    Ist Variante 2 aufgrund der schlechten Nachrichten, die man darüber hört (w.w.w.test.de/Immobilienfinanzierung-Bausparkassen-verschleiern-wahre-Kosten-von-Kombikrediten-4655044-0/)überhaupt empfehlenswert?

  4. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.445
    Danke
    503

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Dann senken Sie einfach den Bausparvertrag derart dass er mit Ihrer Besparung dann zuteilungsreif ist.
    Es hat für mich ein schwäbisches Gschmäckle wenn man ein Darlehen aufnehmen muss nur um Bausparguthaben zu generieren

  5. Avatar von EricFlat77
    EricFlat77 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Ich brauche aber die 182.000€ und die monatliche Belastung sollten 800€ nicht übersteigen.

  6. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.445
    Danke
    503

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Ja dann schließen Sie doch EUR 182.000 ab mit 20 Jahren Sollzinsbindung und 2% Tilgung und besparen frei einen Bausparvertrag für die Restschuld nach 20 Jahren. Wäre das eine Idee?

  7. Avatar von EricFlat77
    EricFlat77 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Dann hätte ich aber nach den 20 Jahren schon eine Zinslast von knapp 75.000€ getragen. Die dann noch offenen 85.000€ bringen noch weitere Zinsen mit sich.

  8. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.842
    Danke
    192

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Zitat Zitat von EricFlat77
    Hallo,

    würde ich nur 182.000€ aufnehmen und gleichermaßen besparen, käme ich nach 10 Jahren nur auf ~54.000€ und der BSV wäre noch nicht zuteilungsreif (so wurde ich bei meiner Finanzierung für die ETW vera****).
    Die Zinsen sind bei Variante 2 mindestens 1.000€ günstiger- aber nur dann, wenn die Zinsen bei der Variante 1 nach 20 Jahren nicht über 2% liegen. Ansonsten wird die Ersparnis von Variante 2 noch größer.
    Ist Variante 2 aufgrund der schlechten Nachrichten, die man darüber hört (w.w.w.test.de/Immobilienfinanzierung-Bausparkassen-verschleiern-wahre-Kosten-von-Kombikrediten-4655044-0/)überhaupt empfehlenswert?
    Also,

    mal überschlägig gerechnet komme ich bei der BSV Variante auf 73.500 EUR Zinskosten. 42.500 aus der Vorfinanzierung und 31.000 aus dem BSV später.

    Wobei auch bei diesem BSV Dir keiner die Zuteilung zum Zeitpunkt X garantieren kann.

    Andererseits ist die Restschuld von 60.000 EUR wohl in 20 Jahren keine wirkliche existenzbedrohende Sache mehr, wäre also rein eine Wette auf die Zinsen der BSV und für den Bankberater natürlich ein lohnendes Geschäft.

    Der sollte eben für seine Provision auch in der Lage sein, ALLE Kosten der beiden Varianten gegenüber zu stellen und Dir die Entscheidung zu erleichtern. Kann er das nicht, dann Finger weg.

  9. Avatar von obelix
    obelix ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.11.2011
    Beiträge
    848
    Danke
    129

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Wobei auch bei diesem BSV Dir keiner die Zuteilung zum Zeitpunkt X garantieren kann.
    seit x-Jahren gibt es - zumindest bei den bekannten Bausparkassen - keinerlei Verzögerungen bzw. Verschiebungen was die prognostizierten Zuteilungszeiten betrifft. Wie soll es auch. Alle Bausparkassen schwimmen im Kapital der Anleger (Sparer). Die Bauspardarlehen der alten Verträge mit höheren Darlehenszinssätzen sind kaum gefragt.




    Zitat Zitat von Herrmueller
    Der sollte eben für seine Provision auch in der Lage sein, ALLE Kosten der beiden Varianten gegenüber zu stellen und Dir die Entscheidung zu erleichtern. Kann er das nicht, dann Finger weg.
    Das kann der sicher, wenn er beide Varianten anbietet oder der Kunde dies verlangt. Für sehr viele Bankberater sind die Provisionsanteile für vermittelte Bausparverträge zu vernachlässigen. Ebenfalls seit Jahren wird sehr viel über Bonuszahlungen geregelt, in denen der Anteil Bausparen in einem Punktesystem nicht sonderlich hoch bewertet wird.


    Leistet jemand gute Arbeit, und auch das tut die überwiegende Mehrzahl der Berater, soll er auch dafür entlohnt werden. Bei den Bankmitarbeitern ist das Gehalt der weitaus größere Posten.

    Nach meinen persönlichen Beobachtungen spielen Provisionseinnahmen gerade bei den sog. "Freien Vermittlern" eine große Rolle. Ob diese zusätzlich immer auf dem aktuellsten Stand ihrer (vielen) - im meist großen Angebotskorb vorhandenen - Produkte sind (wieviele, x-Gesellschaften, x-Modelle, gesetzliche Änderungen, ...) sei dahin gestellt.


    Das obige Modell mit einsetzen (teilweiser) Auffüllkredite gab es bereits Anfang der 80er Jahre. Im Einzelfall keine schlechte Variante. Zu der Zeit bekamen die Bankberater, bis auf wenige Ausnahmen, keine/kaum Vermittlungsprovisionen.

  10. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.842
    Danke
    192

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    seit x-Jahren gibt es - zumindest bei den bekannten Bausparkassen - keinerlei Verzögerungen bzw. Verschiebungen was die prognostizierten Zuteilungszeiten betrifft. Wie soll es auch. Alle Bausparkassen schwimmen im Kapital der Anleger (Sparer). Die Bauspardarlehen der alten Verträge mit höheren Darlehenszinssätzen sind kaum gefragt.
    Jahrelang ging die Meinung um, eine Bank kann nicht Pleite gehen..... hat aber dann nichts geholfen, irgendwann war es dann doch so weit.



    Zitat:
    Zitat von Herrmueller
    Der sollte eben für seine Provision auch in der Lage sein, ALLE Kosten der beiden Varianten gegenüber zu stellen und Dir die Entscheidung zu erleichtern. Kann er das nicht, dann Finger weg.

    Das kann der sicher, wenn er beide Varianten anbietet oder der Kunde dies verlangt. Für sehr viele Bankberater sind die Provisionsanteile für vermittelte Bausparverträge zu vernachlässigen

    Warum machen die das dann nicht gleich, dass sie beide Varianten ausrechnen um dem Kunden die Entscheidung so einfach wie möglich zu machen ?

  11. Avatar von obelix
    obelix ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.11.2011
    Beiträge
    848
    Danke
    129

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Jahrelang ging die Meinung um, eine Bank kann nicht Pleite gehen..... hat aber dann nichts geholfen, irgendwann war es dann doch so weit.
    Morgen fällt ihnen der Himmel auf den Kopf.

  12. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.842
    Danke
    192

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Deswegen genieße ich den heutigen Tag

  13. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.194
    Danke
    957

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Eine Auffüllung führt zu einer schnelleren Zuteilung, ob sich das rechnet kann man im Vergleich der Zinskosten - wie hier schon erwähnt - leicht ausrechnen.

    Mit Zuteilungsängsten bei Bausparkassen zu argumentieren tut nicht Not, dass darf kein Argument gegen eine Bausparvariante sein.

  14. Avatar von EricFlat77
    EricFlat77 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    Habe die BSV-Variante nochmal kreuz&quer durchgerechnet und im Endeffekt würde dies einem normalen Darlehen bei einer Laufzeit von 27 Jahren einem Zinssatz von ~3,33 gleichen.
    Da ich aber schon einmal mit diesem Modell auf die Nase gefallen bin, frage ich mich, ob hier wirklich alles Gold ist, was glänzt. Laut Berater liegt der Zinssatz in den ersten 10 Jahren bei 1,95 %- in den darauffolgenden 17 Jahren bei 2,45%- ist ja nicht wirklich so.
    Oder einfach nur ein normales Darlehen zu 1,95% für 10 Jahre abschliessen, in der Hoffnung, das die Zinsen nicht dramatisch steigen (wovon eigentlich keiner ausgeht). Bei meiner letzten Finanzierung mit 4,37 % wurde auch gesagt, das- wenn ich den BSV mit 2,25 % abschliesse- ich in 10 Jahren ganz weit vorne bin.
    1. wars Augenwischerei und
    2. sieht man ja, wo man jetzt mit 2,25% wäre.

  15. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.445
    Danke
    503

    Standard AW: Baufinanzierung mit BSV(Commerzbank)???

    @EricFlat77, es ist mühselig bei Bausparkonstrukten zu versuchen die Gesamtkosten selbst 100% genau herauszurechnen.
    Warum überlassen Sie die notwendige Arbeit nicht der Bausparkasse selbst?
    Vergleichen Sie eine lückenlose Aufstellung der Gesamtkosten zwischen Bausparkasse und Direkttilgungsdarlehen

Ähnliche Themen

  1. Baufinanzierungsvergleich Commerzbank

    Von Flo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.2017, 23:30
  2. Bearbeitungsgebühr Commerzbank

    Von indometacin im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 11:50
  3. Commerzbank Girokonto

    Von osmer im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2014, 17:48
  4. Commerzbank Überweisungsträger

    Von Armin im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 14:18
  5. commerzbank

    Von ole111 im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 09:26
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz