Thema: Problem ein Konto zu bekommen, was tun?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 1
    Casadero
    Casadero ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    30.10.2014
    Hallo,

    ich habe Probleme mit meiner Sparkasse gehabt - ich berichtete davon. Müssig, das jetzt bis én Detail zu erklären, defakto habe ich das Konto gekündigt. Nun stehe ich dümmer da als ich dachte. Die Umstände sind so, dass ich ob Verfehlungen meiner Jugendzeit eine enorme Latte an Schufa-Einträgen habe.

    So weit, so schlecht - man kann ja zur Sparkasse oder Volksbank gehen und sich ein Guthabenkonto ("Jedermannkonto") einrichten. Hatte ich bei der Sparkasse auch. Ich bekomme noch Regelzusatzleistungen vom Staat - daher ist ein Konto fast unabdingbar.

    Rufe ich nun bei einer Sparkasse AUSSERHALB meines Kreises an (ich wohne zentral, also recht nah an 2 weitere Kreise, zum einen Höxter, zum anderen Hochsauerlandkreis, ich selbst NRW), dann heißt es nur: "Ja, sie bekämen ein Konto auf Guthabenbasis, aber nicht bei uns weil sie nicht im Einzugsgebiet leben! Das habe ich jetzt sowohl von der Volksbank als auch von der Sparkasse gehört.

    Wie soll ich nun vorgehen? Bei irgendeiner "No-Name-Bank" möchte ich auch nicht landen, aber die Sparkasse "zwingen" mich zu nehmen?

    Danke im Voraus...

  2. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 2
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.301
    seit
    20.05.2013
    Wieso nicht Online eine Direktbank wählen?

  3. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 3
    Casadero
    Casadero ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    30.10.2014
    Mit Schufa? Habe ich keine Probleme mit, aber welche nimmt man die nicht überteuert ist?

  4. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 4
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.301
    seit
    20.05.2013
    Ja sorry, mit Schufa ist es dann weitaus schwerer.

  5. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 5
    Casadero
    Casadero ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    30.10.2014
    Ja dann hilft es mir ja auch nicht weiter. Also hinnehmen, dass einem die Sparkasse oder Bank kein Konto gibt und das Geld von der Arge aus der Papiertüte einmal im Monat abholen und die Miete auch an den 60km weit entfernt wohnenden Vermieter abdrücken in bar... ;(

  6. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 6
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.301
    seit
    20.05.2013
    Ich glaube nicht dass die Arge noch in Papiertüten gibt.

  7. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 7
    Suxxess
    Suxxess ist offline

    Beiträge
    489
    seit
    09.10.2013
    Auszahlung - www.arbeitsagentur.de
    Für den absoluten Notfall kannst du dir das Geld so schicken lassen.

    Und für Dinge die du überweisen musst da hast du doch sicher Freunde / Familie dessen Konto du dafür nutzen kannst?
    Sprich du gibts ihm das in Bar und derjenige überweist es dann.

    Aber versuch es mal bei der Norisbank die sollen dort laut der Webseite recht kulant sein:
    Jedermann-Konto mit EC Karte online eröffnen - Girokonto.org

    Alternativ soll auch eine europäische Bank funktionieren.
    z.B. Die deutsche Bank Polen soll auch in Ordnung sein. Wenn man ein Eurokonto führt dann soll die Kontonutzung nur 1 € im Monat kosten. Alternativ Österreich, die ARGE zahlt auf auf EU Konten.

    Ich wünsche dir dort viel Glück.

  8. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 8
    Escorpio
    Escorpio ist offline

    Beiträge
    3.119
    seit
    23.11.2009
    Hier muss man gucken wie die Schulden in der Schufa entstanden sind...

    Wenn Banken geschädigt wurden, ist es sehr schwer ein Konto zu erhalten... die meisten werden wegen Unzumutbarkeit ablehnen.

    Ansonsten gibt es einige, die recht kulant sind.

    Norisbank (mit Glück kostenfrei, sonst 5 Euro / Monat - allerdings nur Servicekarte)
    DeutscheBank (Aktiv Konto 4,99 Euro / Monat - allerdings nur Servicekarte)
    Targobank ( 7,95 Euro / Monat - meist mit EC Karte)
    HypoVereinsbank ( 5,90 oder 7,90 Euro / Monat - allerdings nur Servicekarte)

    Eine Rückkehr zur Sparkasse dürfte auch teuer werden, da die Guthabenkonten meist kostenpflichtig sind.

    Natürlich alles ohne Gewehr, es hängt immer vom jeweiligen Kundenbetreuer, seiner Laune und den auftreten des Kunden's ab. - Mit offenen Karten spielen ist immer positiv. - Bis auf die Norisbank und Targobank werden die Guthabenkonten nur in der Filiale / persönlich eröffnet.

    LG

  9. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 9
    Hopper
    Hopper ist offline

    Beiträge
    59
    seit
    14.01.2014
    Falls du unbedingt zu einer Genossenschaftsbank willst, hast du eine Sparda-Bank in der Nähe? Ansonsten statt einer Volksbank eine Raiffeisenbank anfragen? Die Spardabanken sind ja immer nicht auf eine kleine Region, sondern auf ein Bundesland (oder zwei wie im Falle von RLP und Saarland) begrenzt.

    Die Sparda-west (NRW) bietet ein 0,-EUR Guthabenkonto an (mit pos. Schufa). Wenn du da lieb fragst, vielleicht lässt sich da was trotz neg. Schufa machen. Nachfragen würde ich aber bei verschiedenen Banken und dann einfach vergleichen. (die Automaten sind natürlich bei der Sparda dünn gesäht. Allerdings kann man bei manchen Sparda-Gruppen für 2EUR bei Volks- und Raiffeisenbanken Geld abheben, statt ca. 5EUR bei Fremdautomaten und eben in Supermärkten ab einem Einkauf von 20,-EUR. Aber das Problem mit der Automatenverfügbarkeit wirst du bei den anderen Banken ja auch haben. Norisbank hat z.B. 9000 Automaten der CashGroup. Die Verfügbarkeit der Automaten der Cashgroup siehst du auf cashgroup.de, bei manchen Banken kannst du zusätzlich auch kostenlos bei Shelltankstellen abheben. Wobei die Automatenverfügbarkeit evtl. dein geringeres Problem ist, oder?)

    Vielleicht ist es etwas naiv von mir, zugegeben, aber wenn du im letzten Jahr dein Konto nicht überzogen hast, könntest du denen die Auszüge für die letzten 12 Monate mitbringen um denen zu zeigen, dass du zwar in der Schufa stehst, aber dein Konto nicht überziehst (trotz laufender/bedienter Kredite).

    Ich habe hier noch diese Liste gefunden: Girokonto ohne SCHUFA / trotz negativer SCHUFA eröffnen - Girokonto.org (lese auch die Meinungen unterhalb. Vor Postbank wird gewarnt, auch anders wo im Internet). Allerdings ist fraglich, wie aktuell die Liste ist. Wenn man googled wird die Norisbank als ideale Bank für Leute mit Schufa-Einträgen am meisten genannt.

    Ansonsten frag dich doch einfach durch mehrere Direktbanken durch und frage, was da auf dich an Kontoführungsgebühren auf dich zukommt bei negativem Schufaeintrag. Sofern du dein Konto die letzten Monate nicht überzogen hast, würde ich auch da darauf hinweisen, dass du bereit bist Ihnen deine Kontoauszüge zu zeigen.

    EDIT: vielleicht weiß Escorpio dazu noch was. Ich habe das hier noch gefunden "Kreditanfragen: Gleich mehrere Banken nach einem Kredit zu fragen, ist unter Umständen keine gute Idee - und kann sogar schädlich sein. Denn die Institute werden sich allesamt bei der Schufa über ihre Kreditwürdigkeit informieren. Sämtliche Anfragen werden dort gespeichert und können später Ihre Bonität beeinträchtigen. Lehnt eine Bank den Kreditvertrag ab, zu der Sie ohnehin nicht wollten, bleibt der Negativeintrag trotzdem stehen." Nun wäre meine Frage, ob das auch so ist, wenn du bei zig Banken nach einem Guthabenkonto nachfragst, denn die werden dann ja auch die Auskunft einholen, denke ich mal.

  10. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 10
    Escorpio
    Escorpio ist offline

    Beiträge
    3.119
    seit
    23.11.2009
    Hey,

    Direkt-Banken kann er vergessen... Da kommt man nur an Bargeld mit Visa Karte und die wird er ganz sicherlich nicht bekommen. (Alternativ gibt es da zwar eine EC Karte aber da sind Barabhebungen recht teuer).

    Und ja, Anfragen für ein Girokonto (auch wenn dieses nicht bewilligt wird), werden in der Schufa 12 Monate gespeichert und verschlechtern auch den Score.... Allerdings dürfte das bei ihm recht egal sein, wenn er schon keine Girokonten mehr bekommt.

  11. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 11
    Sikor
    Sikor ist offline

    Beiträge
    17
    seit
    21.01.2019
    Ich habe noch eine Idee, denn er braucht ja unbedingt ein Girokonto. Sonst ist es unbequem und richtig teuer.
    Wie wäre es mit einem Girokonto online der Evangelischen Bank? www.eb.de
    Die könnten ihn aus ethischen Gründen nehmen. Die Überweisungen usw. sind online kostenlos. Die Gebühren sind 6 Euro pro Jahr für die EC-Karte. Mit der EC-Karte kann er kostenlos vier Mal pro Monat an jedem Volksbank GA abheben. Leider nicht öfter, sonst kostet das 1 Euro Gebühr (die ihn aber ja immer noch billiger käme). Und er kann mit der EC Karte in den Läden bezahlen.
    Wäre doch einen Versucht wert, oder?

  12. AW: Problem ein Konto zu bekommen, was tun? # 12
    hanes
    hanes ist offline

    Beiträge
    190
    seit
    23.04.2017
    Klar,
    und den Christenfisch bekommt er gratis dazu.
    Aber ich denke in den letzten fünf Jahren hat er es wohl geschafft mit dem Konto....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Problem mit KreisJobCenter
    Von Maraxos im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.07.2014, 14:08
  2. Probezeit Problem
    Von Sven82 im Forum KFZ Versicherung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2013, 13:39
  3. Problem Kassenbrille
    Von tnt im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 13:29
  4. Problem mit Prepaidkreditkarte
    Von finanznoob im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 12:49
  5. Das Problem mit "Spread"
    Von Forexyman im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 22:19