Thema: Barmenia vc2 Erhöhung um 22%

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 1
    walgrund
    walgrund ist offline

    Beiträge
    1
    seit
    29.12.2014
    Hallo allerseits,

    ich habe eine Beitragserhöhung bekommen von 300 auf 374€.

    Das ist ganz schönheftig.

    Geht das anderen in dem Tarif genauso?
    Gibt es Alternativen?

    Danke.

    Walter

  2. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 2
    mehrgeldag
    mehrgeldag ist offline

    Beiträge
    46
    seit
    31.05.2014
    Hallo und Danke. Ihr Beitrag zeigt wieder wie gefährlich die Private Kranken-versicherung werden kann. Alternativ können Sie eventuell den Tarif ändern dann haben Sie aber meistens schlechtere Leistungen. Freundliche Grüße und viel Erfolg im neuen Jahr. Werner

  3. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 3
    uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Beiträge
    624
    seit
    28.06.2014
    Das mag sein aber es sagt so Nichts aus.
    Wie lange sind Sie denn in diesem Tarif versichert und wie hoch waren in der Vergangenheit denn die Beitragserhöhungen ?

    Grundsätzlich sollten Sie überprüfen ob die Gründe / Kriterien die damals bei der Wahl dieses Tarifes entscheidend waren, heute auch noch so von Ihnen gesehen / gewertet werden. Jeder hat das Recht auf einen Tarifwechsel nach § 204 VVG innerhalb der Gesellschaft. Dabei stehen Ihnen prinzipiell alle Tarife aus der alten Bisex-Welt (so wie der VC 2) offen und auch alle neuen Tarife der Unisex-Welt. Ein Wechsel macth aber nur Sinn wenn sich Ihre Ansprüche geändert haben oder aber Ihre unveränderten Ansprüche in einem anderen Tarif besser befriedigt werden können. Besser heisst aber nicht nur günstiger, da spielen viele Gesichtspunkte eine Rolle.
    Ein Wechsel nach § 204 VVG ist ein hochkomplexer und nicht immer einfacher Vorgang der am besten von einem Fachmann begleitet wird.

    Die Möglichkeit eines Wechsels zu einem anderen Versicherer würde ich erst einmal als zweitrangig bezeichnen. Zum Einen verlieren Sie alle oder zumindest einen erheblichen Teil Ihrer Altersrückstellungen und zum Zweiten gab es ja vor einigen Jahren offenbar gute Gründe für die Barmenia und wahrscheinlich gelten diese noch immer.

  4. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 4
    uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Beiträge
    624
    seit
    28.06.2014
    Zitat Zitat von mehrgeldg;93966a
    Ihr Beitrag zeigt wieder wie gefährlich die Private Krankenversicherung werden kann.
    Wieso wird das denn für den Frager gefährlich ? Sie kennen doch den konkreten Fall gar nicht und wiederholen hier nur irgendwelche platten Floskeln von i.d.R. Unwissenden.

    Zitat Zitat von mehrgeldg;93966a
    Alternativ können Sie eventuell den Tarif ändern dann haben Sie aber meistens schlechtere Leistungen. Freundliche Grüße und viel Erfolg im neuen Jahr. Werner
    Dieser Satz ist kompletter Nonsens.
    Man kann immer den Tarif wechseln ! Und man hat dann keineswegs "meistens" schlechtere Leistungen. Also, bevor solche Statements abgegeben werden, sich vielleicht vorher mit dem Thema Tarifwechsel in der PKV genau beschäftigen oder am besten Aussagen hierzu einfach den Fachleuten überlassen.

  5. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 5
    mehrgeldag
    mehrgeldag ist offline

    Beiträge
    46
    seit
    31.05.2014
    @ uwehaenisch, Hallo, 20% Beitragserhöhung ist gefährlich. Wer kann so was schon locker verkraften?

    Tarifwechsel zu weniger Beitrag bedeutet auch weniger Leistungen. Lügen Sie doch weiter die Leute an. Ich bleibe dabei: die private Kranken - Versicherung ist für viele Personen ein sehr gefährliches Produkt.

    Das böse Erwachen kommt im Alter.

    Die sogenannten Fachleute der PKV sind Verkäufer. Die sind scharf auf Provisionen und verschweigen die Nachteile der PKV.

  6. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 6
    uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Beiträge
    624
    seit
    28.06.2014
    Zitat Zitat von mehrgeldag
    @ uwehaenisch, Hallo, 20% Beitragserhöhung ist gefährlich. Wer kann so was schon locker verkraften?
    20 % alle 10 Jahre (z.B.) ist überhaupt nicht "gefährlich".

    Zitat Zitat von mehrgeldag
    Tarifwechsel zu weniger Beitrag bedeutet auch weniger Leistungen.
    Falsch, Sie haben keine Ahnung von PKV-Tarifwerken, -tarifgenerationen und den Möglichkeiten beim Wechsel gem. § 204 VVG.

    Zitat Zitat von mehrgeldag
    Lügen Sie doch weiter die Leute an.
    Die sogenannte Fachleute der PKV sind Verkäufer. Die sind scharf auf Provisionen und verschweigen die Nachteile der PKV.
    Ich verbitte mir energisch von Ihnen als Lügner bezeichnet zu werden !

    Ich bin Fachmann und verschweige grundsätzlich nichts und ich habe viele Kunden denen ich explizit von einer PKV abgeraten habe, aber erst nach ausführlicher Analyse und Auflistung der Fakten und nicht auf Grund irgendwelcher Stammtischparolen.

    Sie dagegen scheinen ein sehr gefährliches Halb- bzw. Viertelwissen zu haben, gefährlich für alle die Ihren "Ausführungen" auch nur ansatzweise Glauben schenken.

  7. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 7
    mehrgeldag
    mehrgeldag ist offline

    Beiträge
    46
    seit
    31.05.2014
    @ uwehaenisch, also doch Verkäufer.

    Egal wer von uns das bessere Wissen hat, ich bleibe dabei die Private Krankenversicherung ist sehr gefährlich und nur für sehr wenige Personen geeignet.

    Es gibt in Deutschland 144 000 Personen die Probleme haben Ihre PKV zu bezahlen. Siehe:

    Krankenversicherung: Kassen erlassen Mitgliedern Teil der Schulden - DIE WELT

  8. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 8
    uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Beiträge
    624
    seit
    28.06.2014
    Zitat Zitat von mehrgeldag

    Es gibt in Deutschland 144 000 Personen die Probleme haben Ihre PKV zu bezahlen. Siehe:

    Krankenversicherung: Kassen erlassen Mitgliedern Teil der Schulden - DIE WELT
    Und wie viele säumige Zahler in der GKV (insbesondere bei freiwillig Versicherten) ?

  9. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 9
    Hanomag
    Hanomag ist offline

    Beiträge
    1.937
    seit
    05.09.2014
    Zitat Zitat von uwehaensch
    Und wie viele säumige Zahler in der GKV (insbesondere bei freiwillig Versicherten) ?
    Und warum suchen dennoch Tausende Mitglieder der PKV nach Möglichkeiten zum Wechsel in die GKV?

  10. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 10
    Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Beiträge
    1.476
    seit
    10.12.2012
    Warum dürfen Subjekte,deren intelkektuelles Niveau knapp unterhalb von dem des Durchschnittspegidatrottels anzusiedeln ist,so wie Hanomag ihren geistigen Sondermüll öffentlich abladen?Warum wird das nicht unterbunden?Fragen über Fragen,deren Beantwortung ich mir nicht anmaßen möchte.
    Um deine Frage zu beantworten:von den "Tausenden von Menschen" (von denen du mutmaßlich nicht einen einzigen persönlich kennst) dürfte die überwältigende Mehrheit nicht in der Lage sein,eigenverantwortlich zu handeln.

  11. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 11
    mehrgeldag
    mehrgeldag ist offline

    Beiträge
    46
    seit
    31.05.2014
    Hallo, bitte höflich bleiben. Über 100 000 Deutsche haben gar keine Krankenversicherung mehr. Siehe Bericht Handelsblatt:

    Ohne Krankenschutz: Die Unversicherten - Deutschland - Politik - Handelsblatt

    viele dieser Personen waren früher erfolgreich und wurden in die PKV gequatscht, können jetzt aber nicht mehr bezahlen.

  12. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 12
    EasyD
    EasyD ist offline

    Beiträge
    845
    seit
    02.02.2011
    Abstreiten lässt sich sicherlich nicht, dass es zahlreiche Menschen in der Privaten Krankenversicherung gibt, die aufgrund falscher oder fehlender Informationen dort hingewechselt sind. Und bestimmt ist dieses auch häufig aufgrund von Provisionsgier einzelner Vermittler geschehen.

    Dennoch sind Pauschalaussagen, wie von ihnen, mehrgeldag, auch völlig unangebracht. Bei ihnen klingt es so, als seien nun beispielsweise alle PKV-Verkäufer Lügner. Dieses ist definitiv auch nicht der Fall.

    Schlußendlich hilft das alles jedoch gerade vermutlich nicht dem Themenersteller. Da hat uwehaensch aus meiner Sicht die wichtigsten Punkte benannt, die man mit den bisher erhaltenen Infos zur Situation geben kann.

  13. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 13
    Hanomag
    Hanomag ist offline

    Beiträge
    1.937
    seit
    05.09.2014
    Zitat Zitat von Matthew Pryor
    Warum dürfen Subjekte,deren intelkektuelles Niveau knapp unterhalb von dem des Durchschnittspegidatrottels anzusiedeln ist,so wie Hanomag ihren geistigen Sondermüll öffentlich abladen?Warum wird das nicht unterbunden?Fragen über Fragen,deren Beantwortung ich mir nicht anmaßen möchte.
    Zitat Zitat von Matthew Pryor
    Du bist wirklich zu däm**ch,um die einfachsten Zusammenhänge zu verknüpfen.TO schreibt,dass die Ehefrau in Elternzeit ist.Jeder einigermaßen geistig Begabte benötigt 3 Minuten Recherche,um herauszufinden,dass Elternzeit eine unmittelbare Zul.ber. auslöst.Diese geistige Begabung fehlt dir offenbar,wie deine "Quelle",die sich auf MITTELBAR zul.ber. bezieht,deutlich erkennen lässt.
    Du kannst vielleicht deinen Kindern Nachhilfe im Stöckchenholen geben,aber sicher nicht mir in diesem Kontext.War ein netter Versuch.
    Nebenbei bemerkt bezog sich meine hier genannte Quelle eindeutig auf unmittelbar Zulagenberechtigte.
    Zitat Zitat von Matthew Pryor
    Bla,Bla,ich bilde mich mit der BILD.Im Gegensatz zu dir will ich dir nichts weismachen,ich kenne Charaktere wie dich zur Genüge.Rechthaberisch bis zum gehtnichtmehr,verbohrt und wenn sie merken,dass sie fachlich unterlegen sind,werden billige Scheingefechte geführt.
    .
    .
    Ist aber auch nicht weiter wichtig,jeder halbwegs gescheite Mensch weiß oder kann nachvollziehen,wie das funktioniert.Du gehörst halt nicht zu dieser Gruppe.

    Lesefaul?Lernresistent?Kein Sch**** interessiert,wann du an deine Kohle willst.Meine Aussage zielte in eine andere Richtung,nämlich dass bei einem vertraglich fixierten Rentenbeginn GRUNDSÄTZLICH auch das Problem bestehen kann,dass der Verbraucher an sein Geld noch gar nicht ran will,das aber unter Umständen muss,weil sein Vertrag keine Option der Aufschiebung des Rentenbeginns zulässt.
    Und DAS ist dann eben das evtl. Problem des TO und nicht der HDI oder eines anderen Anbieters.
    Da kannst du mir noch fünfmal die Worte im Mund umdrehen,über deine Unfähigkeit,Gelesenes zu verarbeiten UND zu verstehen,täuscht das nicht hinweg.
    .
    .
    .
    Da es in dem von mir beschriebenen und von dir nicht verstandenen Szenario keine fehlenden Mittel geben würde,sondern nur eine fehlende Option zur Aufschiebung des ursprünglich vereinbarten Rentenbeginns,hätte einzig und allein der TO ein Problem.Und begriffsstutzige Foristi,das ist dann aber ein Verständnisproblem.


    Ich habe Uwe Hänsch auf ein fiktives Problem hingewiesen,das nicht der TO aktuell hat,das aber auftreten kann,wenn der Rentenbeginn sehr früh vereinbart wird.Der einzige,der hier dem Schwachsinn anheim gefallen ist,bist du,weil du von vorne herein nicht verstehen kannst und/oder willst,welche Problemstellung ich skizziert habe.
    Macht aber nichts,dafür bekommst du hier gratis Nachhilfe.


    Wenn du auch nur ein bisschen Ahnung von Geldanlage im Allgemeinen und Riester im Speziellen,könnte dich keiner mehr bescheißen.Aber ich vermute mal,dass du eher sauer bist,weil du merkst,dass du Riester nicht verstehst und jetzt einen Schuldigen suchst,der die Suppe,die du dir und deinen Kindern selbst eingebrockt hast,auslöffeln soll.Und wo wir gerade beim Thema Suppe sind,hier die erste Lektion:
    Ein Fond ist wahlweise ein ein Lebensmittel oder der hintere Teil eines Autos.Du meinst Fonds.


    Nein,natürlich geht es darum nicht.Wenn ein Scheinargument zerbröselt,sucht man sich das nächste.Billige und durchschaubare rhetorische Kniffe.Fakt ist,deine Grundaussage ist an Naivität und Pauschalität kaum mehr zu überbieten.Vielleicht schaffst du es ja mit deinem nächsten Beitrag....
    Ich habe vorstehend mal ein wenig von Deinem geistigen Sondermüll aufgelistet. In einem Fall wollte der TE seine Riesterrente vorzeitig in Anspruch nehmen, trotz unzähliger Erklärungsversuche beharrst Du immer noch auf eine Option zur Aufschiebung des ursprünglich vereinbarten Rentenbeginns.

    Tztztz...Du solltest wirklich nicht von Dir auf andere schließen.

  14. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 14
    mehrgeldag
    mehrgeldag ist offline

    Beiträge
    46
    seit
    31.05.2014
    Zitat Zitat von mehrgeldag
    @ uwehaenisch, Hallo,

    Tarifwechsel zu weniger Beitrag bedeutet auch weniger Leistungen. Lügen Sie doch weiter die Leute an. Ich bleibe dabei: die private Kranken - Versicherung ist für viele Personen ein sehr gefährliches Produkt.

    Das böse Erwachen kommt im Alter.

    Die sogenannten Fachleute der PKV sind Verkäufer. Die sind scharf auf Provisionen und verschweigen die Nachteile der PKV.
    @ esayD Sie können oben lesen was ich uwehaenisch geschreiben habe. Da steht nix dass ich alle PKV - Verkäufer als Lügner bezeichne.

  15. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 15
    verschaukelt
    verschaukelt ist offline

    Beiträge
    351
    seit
    29.12.2012
    Zitat Zitat von walgrund
    Hallo allerseits,

    ich habe eine Beitragserhöhung bekommen von 300 auf 374€.

    Das ist ganz schönheftig.

    Geht das anderen in dem Tarif genauso?
    Gibt es Alternativen?

    Danke.

    Walter

    Darum ging es doch wohl . Und das geht mal wieder völlig im Kampf der Titanen unter...

    Lieber Walter,

    sicher ist diese Beitragsanpassung schon ordentlich. Aber auch in den privaten Krankenversicherungen geht es durch neuere Technik, alterungsbedingte Mehrkosten etc. eben nicht anders. Letztendlich kann man zwar wunderbare Vorraussberechnungen anstellen, aber das ist eben nur auf Basis vergangener Zeiten. Wie schnell sich alles ändert sehen wir ja täglich. Niemand ist Hellseher und kann in die Zukunft blicken.
    Viele Anbieter haben angepasst. Andere haben sogar gesenkt.

    Je nach Alter und Gesundheitszustand ist natürlich eine Sonderkündigung möglich mit der Hoffnung der nächste Anbieter erhöht erstmal nicht. Allerdings sind dann auch je nach dem wann sie den Tarif abgeschlossen haben, die Alterssicherungsrückstellungen ggf. verloren. Ich halte daher eher nichts von einem Anbieterwechsel.

    Was Sie tun können wäre - erstmal sowieso die Beitragsrückerstattung die sie vielleicht regelmäßig erhalten anzusparen. Damit haben Sie einen Grundstock für die Beitragszahlung im Rentenalter gelegt.Denn bis dahin kann es noch mal teurer geworden sein. Durch die Beitragsanpassung erhöht sich bei Leistungsfreiheit auch der Beitragsrückerstattungsbetrag.

    Außerdem bei der Barmenia nachfragen ob es einen anderen Tarif gibt, der eventuell günstiger aber wenigstens ähnliche Absicherung bietet. Oder das Zweibettzimmer abwählen, wenn der Beitrag für Sie jetzt zu hoch ist.

    Die gesetzliche Krankenversicherung wird auch immer teurer- einmal durch Anpassungen des Beitragssatzes und der Bemessungsgrenze und noch einmal durch Streichen oder Reduzieren von Leistungen. Rechnet man mal hoch,was in den letzten 20/30 Jahren alles gestrichen wurde, was mittlerweile mit Selbstzahlung oder Zuzahlung verbunden ist etc. sind wir mit Sicherheit im Bereich der gesetzlichen Absicherung bei einer höheren Beitragssteigerung als in den allermeisten privaten Tarifen. Und in der gesetzlichen gibt es keine Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit

  16. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 16
    Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Beiträge
    1.476
    seit
    10.12.2012
    Und in der gesetzlichen gibt es keine Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit
    Und einer der Titanen hat bislang gedacht,dass ein Wahltarif mit Beitragsrückerstattung genau das wäre.Immer diese Titanen und die fiesen Falschauskünfte der GKV`en....

  17. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 17
    bananalars01
    bananalars01 ist offline

    Beiträge
    119
    seit
    19.04.2013
    Von 375 Euro kann ich als Selbstständiger nur träumen.

    Mein Beitrag ist bei 700 Euro, dazu noch die Krankentagegeldversicherung von 80 Euro. Ist der Höchstbetrag da mein Umsatz über 4000 Euro im Monat liegt.

    Ist bei KKH, bin freiwillig gesetzlich versichert.

  18. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 18
    uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Beiträge
    624
    seit
    28.06.2014
    Zitat Zitat von bananalars01

    Mein Beitrag ist bei 700 Euro, dazu noch die Krankentagegeldversicherung von 80 Euro. Ist der Höchstbetrag da mein Umsatz über 4000 Euro im Monat liegt.

    Ist bei KKH, bin freiwillig gesetzlich versichert.
    Siw zahlen doch kein GKV-Beitrag auf ihren Umsatz sondern auf den Gewinn (lt. EStG) !

  19. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 19
    bananalars01
    bananalars01 ist offline

    Beiträge
    119
    seit
    19.04.2013
    als Existenzgründer musste ich angeben wieviel mein geschätzter monatlicher Umsatz ist - danach erfolgte die Ersteinstufung.

  20. AW: Barmenia vc2 Erhöhung um 22% # 20
    uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Beiträge
    624
    seit
    28.06.2014
    Zitat Zitat von bananalars01
    als Existenzgründer musste ich angeben wieviel mein geschätzter monatlicher Umsatz ist - danach erfolgte die Ersteinstufung.
    Zukünftig werden Sie Ihre Steuerbescheide vorlegen müssen und dann interessiert nur der nach den entsprechenden Vorschriften des EStG ermittelte Gewinn aus Ihrer selbständigen Tätigkeit. Darüberhinaus sind natürlich auch noch weitere Einkünfte aus z.B. Kapitalvermögen, V & V usw. beitragspflichtig.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. DispoMaXX5 1999 Erhöhung vorgehen
    Von Windsurfer87 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2014, 12:00
  2. Erhöhung Strompreis zu 1.1.14
    Von Dirk78 im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.12.2013, 12:59
  3. Erhöhung Guthabenzins von 3% auf 4%
    Von Marcellus5000 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 11:55
  4. Sorge vor Erhöhung der Krankenkassenbeiträge
    Von Swimmi09 im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 13:47
  5. Möglichkeiten der Erhöhung des staatlichen Elterngeldes
    Von Lisa im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 09:58