Finanzierung möglich. .

15Antworten
  1. Avatar von dirk Rheinhesse
    dirk Rheinhesse ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.01.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    1

    Standard Finanzierung möglich. .

    Hallo an alle.

    Wir 36/37 sind verheiratet mit 1 kind 2 jahre alt.
    Wir haben 1600 netto er, 1200 netto sie, 184 Kindergeld. 450 euro nebenjob er. Alle Arbeitsverhältnisse ohne Befristung.
    Kein Eigenkapital.

    Ausgaben sind 533 Euro Ratenkredit noch 4 jahre, 97 euro Euro Kredit noch 7 monate. Und 356 Euro Unterhalt. kind ist 13 Jahre alt.

    Baussparer 50000 Euro dieses jahr abgeschlossen indem unsere vwl (80) und 120 von uns eingehen.

    Haben ein Haus gefunden für 120000 plus Nebenkosten von 6 Prozent makler etc.

    Zusätzlich möchten wir für 10000 renovieren.

    Gibt es da Möglichkeiten.
    Danke im vorraus.

  2. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.822
    Danke
    192

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Hallo,

    Ihr habt also ein verfügbares Einkommen von 2545 EUR (den 97EUR Kredit habe ich da mal rausgelassen).

    Das klingt erst mal nicht schlecht, allerdings ganz ohne Eigenkapital werden es ja ca. 134tsd EUR Kreidtsumme (120.000 +10%NK, kommt zum Makler ja noch Grunderwerbssteuer, Notarkosten usw dazu +10.000 EUR Renovierung)

    Jetzt ist die Frage, ob diese 10tsd EUR reichen ??

    Dazu habt Ihr knapp 26.000 EUR Schulden. Wobei ich auch darauf hinweisen möchte, dass die Finanzplanung nicht wirklich optimal ist, auf der einen Seite hohe Kreditzinsen zu bezahlen und auf der anderen Seite einen BSV mit mickrigen Zinsen zu besparen.

    Wenn ich jetzt mal 3% Zins und 2% Tilgung rechne, liegt man bei der Rate um die 550 EUR, dazu würde ich mal 350 EUR Nebenkosten rechnen, sind dann mal 900 EUR fürs Haus, bleiben zum Leben knapp 1.600 EUR für 3 Personen.

  3. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.421
    Danke
    503

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    @Herrmüller, 3% sind aber optimistisch für eine Vollfinanzierung.
    Ich sehe hier etwas höhere Zinsen, da man haushaltstechnisch die EUR 533 mit plattmachen muss.
    Die Sache wird eng und mitunter überhaupt auch gar nicht sinnvoll.

  4. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Hallo,

    Wobei ich auch darauf hinweisen möchte, dass die Finanzplanung nicht wirklich optimal ist, auf der einen Seite hohe Kreditzinsen zu bezahlen und auf der anderen Seite einen BSV mit mickrigen Zinsen zu besparen.

    Wenn ich jetzt mal 3% Zins und 2% Tilgung rechne, liegt man bei der Rate um die 550 EUR, dazu würde ich mal 350 EUR Nebenkosten rechnen, sind dann mal 900 EUR fürs Haus, bleiben zum Leben knapp 1.600 EUR für 3 Personen.
    Woher wissen Sie denn wie hoch der Guthabenzins des BSVs ist ?
    Denkbar sind 3,25 % p.a., ob das mickrig ist --- ?

    3 % wird nichts bei einer solchen Finanzierung, zumal längst nicht alle Banken / Versicherungen hier mitziehen.

  5. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.822
    Danke
    192

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Zitat Zitat von uwehaensch
    Woher wissen Sie denn wie hoch der Guthabenzins des BSVs ist ?
    Denkbar sind 3,25 % p.a., ob das mickrig ist --- ?

    3 % wird nichts bei einer solchen Finanzierung, zumal längst nicht alle Banken / Versicherungen hier mitziehen.
    Das weis ich nicht, aber ich glaube auch nicht, das der Ratenkredit <5% verzinst wird.

    Die 3% waren hier meine Minimumschätzung für den Zins.

  6. Avatar von Kass Finanz
    Kass Finanz ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.04.2014
    Ort
    33098 Paderborn
    Beiträge
    558
    Danke
    73

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Bauen ohne Eigenkapital plus Finanzierung der Erwerbsnebenkosten bei laufenden Ratenkrediten sehen die Banken sehr kritisch. Wenn sich dann aus der Schufa noch Ablösungen durch Neukreditaufnahmen ergeben, wird es fast aussichtslos bzw. sehr teuer.

  7. Avatar von dirk Rheinhesse
    dirk Rheinhesse ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.01.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    1

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    ein Finanzberater meinte wir würden den Kredit mit dem Bauspardarlehen nach der Zinsbindung ablösen.

    Utopie oder machbar?

    leisten könnten wir uns wenn die 533 abgelöst würden, ca 850 im Monat ohne Nebenkosten.

    gruss

  8. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.421
    Danke
    503

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    @Rheinhesse, von welchem Kredit jetzt reden Sie?
    Könnten Sie das nochmal ausführen?

  9. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.086
    Danke
    955

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Hat man ihnen ein Vorfinanzierungsdarlehen angeboten? Wo kommt denn das Bauspardarlehen her?

  10. Avatar von dirk Rheinhesse
    dirk Rheinhesse ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.01.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    1

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Nun wir haben doch einen Bausparer über 50000 abgeschlossen. Der wäre nach 9 Jahren wohl zuteilungsreif Und mit diesem würden wir per bauspardarlehen den kredit nach der zinsbindung ablösen.

    Angebote bisher...
    120000 Kaufpreis über bank 1
    Rate 600 Euro

    40000 für ablöse kredit 533, Renovierung und Nebenkosten (makler grundbuch usw. ) über bank 2.
    Rate 500 euro ca 8oder9 jahre

  11. Avatar von dirk Rheinhesse
    dirk Rheinhesse ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.01.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    1

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Was denkt ihr, ist das seriös und machbar. Ich habe hier im Forum privatmails mit angeboten von 54 Jahren Laufzeit. Also das mach ich nicht....logo.

  12. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.421
    Danke
    503

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Ein Annuitätendarlehen mit 1% Tilgung läuft 54 Jahre.
    Wer Ihnen jetzt per PN ein Darlehen mit 1% Direktitlung vermitteln möchte handelt ja fast sträflich.
    Tilgung viel zu wenig.
    Dem Vermittler sollte sofort die Genehmigung für die Darlehensvermittlung entzogen werden.

  13. Avatar von dirk Rheinhesse
    dirk Rheinhesse ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.01.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    1

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    Und was halten sie von meinem Beispiel mit 2 Banken.

  14. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.086
    Danke
    955

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    @Bankkaufmann

    Das ist doch nicht ihr Ernst!!!! Sie haben null Hintergrundwissen und tätigen solch eine Aussage???

    Was meinen sie sollte man diesem Vermittler entziehen? Begründen sie dies bitte fundiert, dass man einem Vermittler der 1 % Tilgung anbietet was entziehen sollte??????

    Was dauert denn wann, warum und wieso 54 Jahre aufgrund einer 1%igen Tilgung? Was sind denn die 54 Jahre?

    Sträflich? Ist das ihr ernst?????

  15. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.421
    Danke
    503

    Daumen runter AW: Finanzierung möglich. .

    @Noelmaxim, ich glaube Sie haben meine Antwort nicht richtig gelesen.
    Ich habe NICHT ein 1% Tilgungsdarlehen angeboten.
    Ich finde es eher in der aktuellen Zeit mitunter sträflich wenn ein Finanzvermittler einem Kunden ein 1% Tilgungsdarlehen anbietet.
    Und ein 1% Tilgungsdarlehen hat momentan eine Darlehenslaufzeit von etwa 54 Jahren.
    Also warum regen Sie sich denn so auf. Simulieren Sie doch selbst wie lange ein 1% Tilgungsdarlehen zur Rückzahlung dauert.

    Sie sollten erst überprüfen was schreiben bevor Sie andere beschuldigen!
    Für Ihre Anschuldigung mit Null Hintergrundwissen gibt es hierfür den Daumen runter!

    Wer aufgrund der jetztigen niedrigen Zinsphase jemanden ein 1% Tilgungsdarlehen als Vermittler anbietet, der handelt aus meiner Sicht sträflich.Grund ist doch ganz einfach. Weil die 1% eben zu wenig sind aufgrund er langen Rückzahlungsdauer.

    Oder bieten Sie etwa Ihren Kunden aktuell 1% Direkttilgung an?

  16. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.086
    Danke
    955

    Standard AW: Finanzierung möglich. .

    @Bankkaufmann

    Natürlich haben nicht sie das Angebot abgegeben, das wusste ich, denn ich habe dieses Angebot als erste Idee dem Poster zur Verfügung gestellt, als Idee. Ziel war es - und das habe ich auch so kommuniziert - die Machbarkeit aufzuzeigen, aber keineswegs dies als finales Angebot darzustellen. Wie auch, ich hatte und habe gar keine weiteren Informationen vom Poster gehabt.

    Auch habe ich ganz klar Stellung zu den 54 Jahren bezogen und poste das jetzt mal als Info auch für Mitlesende, die eine ähnliche Ausgangslage habe.

    Über Sinn und Unsinn das Vorhaben zu realisieren habe ich mit dem Poster im Vorfeld nicht diskutieren wollen, das war auch nicht seine Frage, vielmehr war die konkrete Frage, ob die Finanzierung darstellbar ist und das ist sie.

    Konkret möchte ich darauf hinweisen, dass die Konstellation des Angebotes - wie es denn dann final auch immer ausehen muss - bekannt sein muss, um ein Konzept/Angebot beurteilen zu können und hier mache ihnen lieber Bankkaufmann den Vorwurf, mit pauschalisierenden Aussagen mehr zu verwirren als aufzuklären, auf ihre wirklich dumme Aussage jemanden Lizenzen entziehen zu wollen und von fahrlässig zu sprechen gehe ich nicht mehr ein, denn dann hätte man sie schon entzogen und im Laufe der 19 Jahre hätte dann hier schon mal jemand was negatives gepostet, negatives was wir hier tagtäglich lesen und wo wir mit Rat und Tat als Experten zur Seite stehen, wo wir helfen, aufkären und ja auch "reparieren".

    Nun konkret: Der Poster hat einen Privatkredit, zu dem kein Eigenkapital, soweit so gut. Die Nebenkosten und eine evtl. Beleihungsauslaufsenkung - die für sehr gute Konditionen Sinn macht, aber auch die Finanzierung bei dieser entsprechenden Bank darstellen zu können - muss bzw. sollte mit einem entsprechenden Nachrangdarlehen finanzeirt werden, als ein Bestandteil des Gesamtkonzeptes. Dieses Darlehen wäre nach einer gewissen Laufzeit - hier wähle ich 10 oder 15 Jahre - zurück geführt worden, evtl. durch Sondertilgungen (die in dem teureren Darlehen, was ja die Finanzierung erst machbar werden lässt und die Kröte ist die man schlucken muss, da null EK vorhanden, am ehesten Sinn machen aufgrund der höheren Zinsen) auch eher zurück führen lässt. Diese freiwerdende Rate nach Tilgung des Nachrangdarlehen alleine hätte die Laufzeit des Erstrangdarlehen (welches ersteinmal nur 1 % Tilgung bekommen hätte) mit Tilgungssatzänderungsoption schon erheblich von der kalkulierten Laufzeit 54 Jahre verkürzt. Erheblich! Ganz zu Schweigen von der freiwerdenden Rate des derzeit noch laufenden Darlehens!!

    Im übrigen können sie die "tatsächliche" Laufzeit überhaupt nicht definieren, lediglich die kalkulatorische, denn sie kennen die berücksichtigte Zinsfestschreibungszeit gar nicht und wenn sie von steigenden Zinsen ausgehen, weil sie ja so aufschreien wegen der vorläufigen 1 % Tilung, dann berücksichtigen sie bitte auch diesen immensen Zinsanstieg und bei höheren Zinsen verkürzt sich automatisch die Laufzeit, das hat was mit dem annuitätischem Tilgungsverhalten der Tilgung bei einem Annuitätendarlehen zu tun, das aber nur mal ganz nebenbei, alleine dadurch hätte ihre unüberlegte Aussage gar nicht kommen dürfen, überhaupt nicht, da die das gar nicht ganzheitzlich gesehen haben, null Hintetgrundinfo hatten und einfach pauschal geurteilt haben.

    Mir ging es einzig und alleine um die Frage darstellbar oder nicht und das ist diese Finanzierung, und noch mal, es liegt mir fern einem Kunden solch ein Vorhaben auszureden, ich könnte mich im Kunden und sein Verhalten irren, das möchte ich grindsätzlich vermeiden. Da habe ich selbst bei Großverdienern mit immensen Eigenkapital schon die tollsten Schwierigkeiten erlebt, hätte mich extrem geirrt, hätte ich eine Bewertung dessen was kommt und kommen mag abgeben müssen.

    Zu guter Letzt: Auch eine Variante mit Ablösung des Ratendarlehens mit Aufaddierung des neuen Darlehens für Nebenkosten und evtl. Beleihungsauslaufsenkung wäre als weitere Idee gefolgt, aber ich musste dafür erst einmal weitere Informationen - u.a wie hoch ist der Zins des derzeiztigen bestehenden Darlehens, welches evtl. aus Ratenbelastungsgründen (ich möchte nicht unbedingt 5 % mit 8 % ablösen!!!! und wenn doch es dann begründen können) abgelöst werden könnte - vom Poster bekommen, die ich eingefordert hatte, als Reaktion kam bisher lediglich das in Fragestellen der 54 Jahre Laufzeit, eine berechtigte Frage die ich beantwortet habe, es kam aber auch ein pauschaler Angriff ihrerseits gegen die 1 % Tilgung!!!

    Zu Allerletzt:

    Von den 3 vorgeschlagenen Bausteinen beinhaltet der 2. eine Tilgung von 2,9 % und der 3. Baustein eine Tilgung von knapp 5 %. Wie kann man da pauschal die eine 1 % Tilung des ersten Bausteins anprangern, wenn die durchschnittliche Tilgung des gesamten Finanzierungsbedarfs bei 3,3 % liegt und es absoluten Sinn macht das teurere Darlehen erhöht abzulösen???? um dann die freiwerdenden Mittel zur weiteren Tilgung des günstigeren Erstrangdarlehens zu verwenden, was dann diese dumme 54 Jahresdikussion überhaupt nicht notwenidg gemacht hätte!

    Es gibt Regeln der Banken einzuhalten, viele würden das Vorhaben überhaupt nicht begleiten, aber einige sehr wohl und entsprechend derer Herauslagekriterien unterbreite ich Konzepte und Angebote, so dies denn von dem Poster gewünscht wird, ebnen auch um das Angebot nachhhaltig zu machen, denn was nützt es wenn ich hier Traumzinsen und Konzepte generiere, die im Nachgang gar nicht tragbar sind, ich mich rumübe und ausprobiere bei den Banken, bis die Schufa einen mitbekommt!!!!

    Und natürlich, so denn das der Poster wünscht, hätte man auch das Erstrangdarlehen mit höherere Tilgung bestücken können, aber so weit waren die Beratungen noch lange nicht, auch darf man die Gesamtbelastung für eine Darstellbarkeit nicht aus den Augen verlieren.

    Seien sie in Zukunft bitte etwas gewissenhafter und recherchieren im Vorfeld etwas mehr, ansatt pauschal hier Unruhe und Verwirrung zu stiften, danke.

Ähnliche Themen

  1. Finanzierung möglich?

    Von Kane im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2017, 14:27
  2. Finanzierung möglich?

    Von LadySunshine im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.03.2017, 05:49
  3. Finanzierung möglich?

    Von gerp11 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.03.2016, 15:32
  4. Finanzierung möglich?

    Von sebastian-k im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 16:53
  5. Finanzierung möglich?

    Von Beetle im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2014, 10:46
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz