Thema: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 1
    mauki
    mauki ist offline

    Beiträge
    8
    seit
    15.01.2012
    Hallo, ich habe erst mal reichlich die Suchfunktion für unser "Problem" bemüht. Aber ich muss Festellen,das die meisten Finanzierungsprobleme doch recht individuell sind.
    Na dann will ich mal. Die Grundposition ist folgende : Vorhanden ist eine Eigentumswohnung mit 160.000 Euro Marktwert ( konservativ geschätzt ), zu bezahlen wären noch cia 30.000 bei Vorzeitiger Rückzahlung. ( 10 Jahres Frist vorbei )
    Zudem vorhanden eine Eigentumswohnung Marktwert cia 120.000 (sehr konservativ geschätzt). Diese ist bezahlt.

    Das neue Objekt : Eigentumswohnung Kaufpreis cia 190.000 Euro + cia 15.000 Kaufnebenkosten.
    Hört sich eigentlich unkompliziert an. Ist es aber nicht.

    Die bezahlte Eigentumswohnung soll erst in 2 Jahren zum kauf angeboten werden, weil bis dahin noch die Tochter mietfrei dort Wohnen soll. Dann soll der Verkaufspreis in etwa geteilt werden damit die Tochter sich was eigenes holen kann und wir dann die Hypothek gegebenenfalls ablösen könnten.
    Sicherheiten sind also für den Kauf des neuen Objekts ausreichend vorhanden.
    Weiteres Problem ist die Tatsache das ich zur Zeit Krankengeld beziehe und sich das wohl auch erst in drei Monaten ändern wird.
    Also "normale" Finanzierung laut meinem Berater "interhyp" zur Zeit nicht möglich.

    Das ist ziemlich ärgerlich. Weil im Prinzip ist das Geld vorhanden.
    Nun frage ich mich ob es andere Möglichkeiten gibt.

    Das "Eigenkapital" aus dem Verkauf der jetzigen Wohnung wäre 130.000 Euro.
    Wir müssten also eine Hypothek von etwa 70.000 Euro (eventuell auch nur 40.000 / 30.000 könnten wohl privat aufgetrieben werden ) auf die bereits bezahlte Wohnung aufnehmen. Denkbar wäre auch ein Darlehn das mit fester Zinsbindung und ohne Ratenzahlung nach maximal 3 Jahren komplett inkl. Zinsen zurückzahlbar wäre. Gibt es so was ? Wahrscheinlich nur privat !?
    Eine Eintragung ins Grundbuch ist doch eigentlich eine hervorragende Sicherheit !?
    Hat jemand eine Idee ?

    ich bin gespannt
    Danke schon mal

  2. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 2
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.333
    seit
    20.05.2013
    Hallo nach dem KWG - Kreditwesengesetz - muss eine Bank eine Bonitätsprüfung machen.
    Krankengeld ist immer "so eine Sache" weil man nicht weiß ob man "wirklich" nach Beendigung der Krankengeschichte wieder anfängt zu arbeiten.
    Meine Erfahrung aus der Praxis im Innendienst der Bank sowie nun als Vermittler ist das die Banken während der Zahlung Krankengeld "nichts" machen.
    Ihre Hausbank oder Bank vor Ort wird ihnen aber sicherlich "gute Aussichten" versprechen wenn Sie wieder arbeiten.
    Überregionale Banken - wie Interhyp wo Sie angefragt haben - werden Ihnen sicherlich auch mitteilen dass Sie erst mindestens wieder 1 Gehaltsabrechnung haben sollten.
    Also wieder voll arbeiten.
    Diesen Standpunkt vertrete ich auch.

    Private Investoren sind aufgrund der Sicherheiten sicherlich auch denkbar.
    Doch diese "investieren" bei Ihnen nicht mit Rosa Wolken Baufikonditionen sondern mit einem gehörigen Zinsaufschlag.

  3. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 3
    mauki
    mauki ist offline

    Beiträge
    8
    seit
    15.01.2012
    Danke für die schnelle Antwort !
    ja, krank sein ist schon eine Strafe ! Aber das die Banken da kein "Risiko" eingehen wollen ist verständlich. Wobei Risiko ja relativ ist ,bedenkt man die Sicherheiten die das Risiko ja voll abdecken würden. Also im Prinzip null Risiko ;-)

    Ich habe mit meinen 50 Jahren, ohnehin nicht vor noch einen "Finanziellen Husarenritt" hin zulegen.
    Aber den Banken sind da ja "EU sei Dank" :-( seit März so ziemlich die Hände gebunden diesbezüglich etwas eigenverantwortlicher und freier in der Entscheidung zu agieren.
    Die Auswirkungen sind ja zum Teil schon recht drastisch ! Eine Baufinanzierung ist nochmal erheblich schwieriger geworden.
    Im Prinzip wird die Schere "Arm vs Reich" noch weiter geöffnet.
    Ist es für Menschen mit "normalen" Einkommen oder "Spezialfällen" nun nochmal viel schwerer geworden Eigentum zu erwerben. Das in Zeiten, in denen Zeitverträge ect. schon fast die Regel geworden sind !
    Ich frage mich, wofür lernen Bankangestellte ihren Job !? Eigentlich doch dafür, das diese lernen ein Risiko richtig einzuschätzen und nicht um EU Richtlinien umzusetzen !?
    Waren das noch Zeiten, wo man zusammen mit dem Bankberater im Detail alle Möglichkeiten und Risiken abschätze und der Berater dann eine Entscheidung basierend auf seiner Einschätzung fällen konnte.
    Ich bin mal gespannt wohin diese neue Richtlinie führt.

    Ich halte die "Privatkredit" Beschaffung für eine seeeehr gute Sache ! Auch hier besteht schließlich vorher die Möglichkeit Risiken sehr genau abzuschätzen.
    Das man nicht mit "Rosa Wölkchen" Konditionen rechnen kann ist klar.
    Wobei, welche ziemlich Risikolose Geldanlage bringt heute schon noch Zinsen jenseits von 3 % ?

    Meine Frage zielte dann letztendlich darauf ab, ob es wohl möglich außer der Privat Finanzierung noch andere Möglichkeiten gibt, welchen eine Grundschuld ( Grundbucheintragung ) als Sicherheit ausreicht.

  4. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 4
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.333
    seit
    20.05.2013
    Ist mir kein Bankpartner mehr bekannt der nur Objektbezogen reagiert.
    Etwas anderes wäre, wenn eine GmbH Eigentümer einer Immobilie ist.
    Hier kann man unkompliziert einen "Rahmenkredit" bis 50% vom Verkehrswert der Immobilie erhalten.
    Jedoch muss die GmbH als Eigentümer auch so eingetragen sein im Grundbuch.

  5. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 5
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    498
    seit
    05.08.2014
    Hallo Mauki,

    vielleicht eine Überlegung?
    Von der Tochter eine normale Miete verlagen. (mit Mietvertrag und Mietzahlung usw.)
    Dadurch haben Sie mehr Einkommen und Krankengeld.

    Renovierungskosten / Hausgeld usw. rechnen Sie gegen die Mieteinnahmen.
    Ich würde diesen Fall vorher prüfen.

    In z.B. 1 Jahr fällt Krankengeld weg und Mieteinnahmen und haben somit gleiche Einkommen.
    Dann sollte die Bank einem auch kein Strich durch die Rechnung machen dürfen?

    Krankengeld
    Mieteinnahmen von Tochter
    = Ihr EInkommen

    Ist damit eine Finanzierung darstellbar?
    Ich denke die Experten können nur etwas dazu sagen
    wenn Sie uns dazu Zahlen geben.

    Vielleicht fahren Sie damit günstiger weil Sie z.B. einen Sollzins von 1 - 1,5% bekommen
    anstelle 3%.

    Gruß

    Martin

  6. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 6
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    498
    seit
    05.08.2014
    Vielleicht auch noch eine Überlegung:

    Beide Töchter könnten doch z.B. jeweils 10.000€ in Form einer Schenkung
    zur Verfügung stellen + aus der Verwandschaft 30.000€ sind 50.000€ Eigenkapital.

    + 130.000€ aus dem Wohnungsverkauf (Wohnung 1)
    = 180.000 € Eigenkapital

    Eigentumswohnung 190.000€ + 15.000€ Nebenkosten + 5.000€ Puffer = 210.000 €
    abzgl. 180.000 € = 30.000 € Kapitalbedarf

    Die sollten finanzierbar sein über
    Krankengeld + Mieteinnahmen (von Wohnung 2 Mieterin Tochter)


    Das Geld von Töchtern muß nicht zurückgezahlt werden
    bekommen in 2-3 Jahren ja jeweils Ertrag vom Wohnungsverkauf.

    Die Mieteinnahmen müßten allerdings mind. schon 3 Monate gezahlt worden sein. (auch belegbar!)
    Damit die Banken die Mieteinnahmen langfristig als EInkommen sehen kann.

    Das Sie die Wohnung in 2 Jahren verkaufen wollen würde ich nicht ansprechen!
    Weil dann fallen ja die Mieteinnahmen weg! DIe Grundschuld (wenn nötig 30.000€ = Blankodarlehen möglich) würde ich deshalb komplett auf neue Objekt legen.

  7. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 7
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    498
    seit
    05.08.2014
    Ratschlag:
    Kann Tochter 1 oder Tochter 1 und Tochter 2 nicht die Wohnung komplett jetzt übernehmen?
    Und jetzt einen Kredit aufnehmen. (bewohnt von einer Tochter)

    Marktwert 120.000€ zahlen die Töchter jeweils jetzt 40.000 € = 80.000 €
    Und Tochter 1 zahlt an Tochter 2 einen Mietausgleich. (50% Miete)

    + 130.000 € aus Wohnungsverkauf = 210.000 €
    Und Sie haben auf Ihrem neuem Objekt keine Schulden (190t Kaufpreis 15t NK + 5t Puffer)
    und keine Belastung. Ihren Töchtern hinterlassen Sie in 20-30-40 Jahren irgendwann eine lastenfreie Wohnung!

    Ihre Töchter sind jung und können die 40.000 € jeweils zurückzahlen.
    Und später immer noch nach einem Haus größere Wohnung andere Stadt sich umschauen.

    Es kommt oft anders als man denkt.

  8. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 8
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.895
    seit
    07.03.2010
    Mieteinnahmen müssen nicht geflossen sein, das wird so akzeptiert.

    Egal ob 1 Euro oder 300.000 Euro, ist das Einkommen nicht nachhaltig erzielbar - und das ist Krankengeld nicht - aber die Berechnung für die Einhaltung der Haushaltspauschalen notwendig, kann es auch kein Darlehen geben.

    Wenn ersichtlich bzw, absehbar ist, dass in 3 Monaten die Arbeit definitiv wieder aufgenommen wird kann eine Lösung sein, die Kaufpreisbelegung so zu gestalten, dass bei Auszahlung der Lohn wieder gezahlt wird. Eine vorübergehende Mitdarlehensnehmerschaft ebenfalls eine Lösung sein, diese kann dann bei Erhalt von Lohn und Gehalt, sprich Beendigung von Krankengeld wieder gelöst werden. Bei ihren Sicherheiten dürfte es in ihrem Umfeld sicherlich jemanden geben, der über solch eine vorübergende Mitdarlehensnehmerschaft nachdenken kann.

  9. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 9
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    498
    seit
    05.08.2014
    Hallo Herr Noelmaxim,

    Krankengeld bringt das Risiko mit sich vielleicht auch "kein Einkommen" mehr zu haben!
    Es kommt meiner Meinung nach auf den Gesundheitszustand und richtige Einschätzung drauf an.

    Ist es nicht vielleicht auch eine Lösung mit einer Tochter bzw. 2 Töchtern?
    Die Wohnung die später mal verkauft wird könnten doch eine bzw. zwei Töchter übernehmen?
    Und das zu einem sehr günstigen Kaufpreis! (bedeutet gute Kreditkonditionen für beide!)

    Wert 120 t
    jeweils 40t (2 Töchter)
    = 80t Eigenkapital für Vater

    Was Sie mit der WOhnung machen ob weiter drin wohnen oder verkaufen oder vermieten
    bleibt Ihnen überlassen.

    Dadurch kann der Vater doch ohne Schulden in die neue Eigentumswohnung einziehen.
    Weil 130t ja auch noch vom Verkauf der anderen Eigentumswohnung kommen!

    Würde gerne Ihre EInschätzung dazu hören.

    Gruß

    Martin

  10. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 10
    mauki
    mauki ist offline

    Beiträge
    8
    seit
    15.01.2012
    Danke :-) ! Die Idee mit der Miete hatte ich auch schon. Aber Mieteinnahmen lassen die Banken auch nicht mehr gelten !!!!! Diese könnten sich im laufe der Zeit ja ändern, bzw. ausfallen !! Krasse Sache.

    Ich habe nur eine Tochter ;-).

  11. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 11
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.333
    seit
    20.05.2013
    Nein Mieteinnahme würde bei separatem Krankengeld nicht gehen.
    Selbstverständlich jedoch lassen Banken Mieteinnahmen gelten. Sonsten könnten ja Privatiers - die nur Mieteinanhmen haben - überhaupt nichts mehr finanzieren.

  12. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 12
    mauki
    mauki ist offline

    Beiträge
    8
    seit
    15.01.2012
    Die später ( in 2 Jahren ) zu verkaufende ,nicht mehr belastete Wohnung, soll meine Tochter mit ihrem Freund bis dahin beziehen, damit die beiden die Möglichkeit haben ( er beendet die Ausbildung in einem Jahr ) Finanziell gut über die runden zu kommen und noch was zu sparen. Dann können die beiden sich mit ihrem Anteil cia 50% etwas eigenes anschaffen.
    Wir wollen dann halt mit unserem Anteil den bis dahin benötigten Kredit ablösen. Was die Sache zusätzlich nicht einfacher macht. Die wenigsten Banken sind von einer Rückzahlung nach bereits höchstens 3 Jahren sehr begeistert. Zudem das sich die Zinsen hierfür auf dem Niveau eines Privatkredits bewegen.

    Wir spielen zur Zeit so einige Möglichkeiten durch. Wichtig ist für uns. Das wir uns ganz sicher sein können, fällige Raten bzw. Ablösungen auch Zahlen zu können !! Die Wohnung ist unsere Altersvorsorge. Die möchten wir dann lieber nicht verlieren.

    Eigentlich wollten wir ja ohnehin erst in zwei Jahren nach was anderem gucken ( einen Garten, meine Frau will unbedingt einen Garten :-). Aber wie das halt oft so ist.... sieht man das Objekt das genau passt zu einem Zeitpunkt der eben nicht genau passt.
    Aber aufgeben ist nicht :-)

    Ich würde ein solches Unterfangen nicht angehen, wenn ich mir nicht ganz sicher wäre wieder zu 100% Gesund zu werden, das nur nebenbei. Ich als Amateur... war eigentlich immer der Meinung, das es kaum etwas gibt das "sicherer" ist als eine Grundschuld !?

  13. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 13
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    498
    seit
    05.08.2014
    Hallo Mauki,

    nach meiner Einschätzung gelten Mieteinnahmen schon als Einkommen. (abzgl. Wohngeld (nicht umlagefähig), Rücklagen + Abzug wegen Mietausfall)

    Vielleicht ist das Grundproblem beim Darlehen zu suchen was noch läuft.
    Die Belastung ist im Augenblick noch da und bestimmt zu einem höheren Zinssatz. (fällt aber ja weg!)

    Hätte Ihre Tochter die Möglichkeit die Wohnung (in der Ihre Tochter wohnt) von Ihnen abzukaufen?
    Zu welchen Konditionen würde Sie ein Darlehen z.B. 5 Jahre Zinsbindung bekommen?

    Und in 5 Jahren kann Sie die Wohnung verkaufen und hat schönes Eigenkapital.
    Und kann einen Neustart in Richtung Haus / Wohnung gehen.
    Oder ein Darlehen mit einem variablem Zins damit man noch kurzfristiger verkaufen.

    Vielleicht sollten Sie in die Richtung denken. (nur ein Ratschlag)

    Gruß

    Martin

  14. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 14
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    498
    seit
    05.08.2014
    Hallo Mauki,

    ich muß meinen Vorschlag zurückziehen. :-)
    Die Tochter mit Freund können im Status Ausbildung / Berufsanfang keinen Kredit
    von 80.000 € zurückzahlen. (in 2-3 Jahren sieht es anders aus!)

    Was spricht eigentlich dagegen die Wohnung in der Tochter mit Freund
    wohnen jetzt zu verkaufen? Und mit dem Käufer wird ausgemacht, dass Ihre Tochter
    mind. 1-2 Jahre Mieterin bleibt. (Bürgschaft für die Miete von Ihnen)

    Dann haben Sie Kapital und können alles schön bezahlen.
    Was sagen Sie zu dem Vorschlag?

  15. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 15
    mauki
    mauki ist offline

    Beiträge
    8
    seit
    15.01.2012
    Das hört sich zumindest interessant an ! Das werde ich überdenken und mit der Familie besprechen. Mal schauen ob sich da ein Käufer finden würde !

  16. AW: Hypotheken"darlehen" trotz Krankengeldbezug !? # 16
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    498
    seit
    05.08.2014
    Ich würde selbst bei Immobilienscout24 die Wohnung zu einem fairen Kurs (ca. 5.000-10.000€ Höher wie Wert)
    einstellen und als Kapitalanlage anbieten. Die 5.000 - 10.000€ höher um dem Käufer noch Spielraum für Verhandlungen
    zu geben. Wohnung vermietet (Mietvertrag wird geschlossen z.B. auf 2 Jahre) würde ich mit dazu schreiben.

    Mietvertrag muß dann ganz klar geregelt sein wann wer wie kündigen kann.
    Viel Erfolg.

    Gruß

    Martin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Teures Geld" mit "Billigerem Geld" ablösen?
    Von Kaufen im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.2015, 16:13
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 15:07
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2014, 09:36
  4. Relativierungen und Erfahrungen zur "Hochfinanz", "HYIP's", "High Yield Investment Pr
    Von schnurpel im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 16:02
  5. Unterschied "strukturierte Derivate" & "strukturierte Finanzprodukte"
    Von Steffen88 im Forum Währungen - Zertifikate - Derivate
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 16:36