Thema: Schäubles schwarze Null hat null Sinn

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 1
    dirkmueller
    dirkmueller ist offline

    Beiträge
    15
    seit
    25.08.2016
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-1...-infrastruktur

  2. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 2
    Tikonteroga
    Tikonteroga ist offline

    Beiträge
    389
    seit
    23.08.2016
    Jeder CEO, der für sein Unternehmen bei niedrigem Schuldenstand und niedrigen Zinsen hoch rentable Investitionen ablehnt, würde von den Aktionären zu Recht aus dem Amt gejagt.
    Ist der Schuldenstand der Bundesrepublik Deutschland niedrig?

  3. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 3
    tivopu
    tivopu ist offline
    Avatar von tivopu
    Beiträge
    53
    seit
    17.09.2010
    Interessanter Artikel.
    Allerdings sehe ich das nur bedingt als richtig an. Ich denke, ein paar mehr Investitionen in gewissen Bereichen wären gar nicht so verkehrt und die nachfolgenden Generationen würden es uns danken.
    Auf der anderen Seite: In Deutschland geht es uns so gut wie nie zuvor, auch wenn ein paar dabei natürlich auf der Strecke geblieben sind und nicht mithalten können.

  4. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 4
    MC Muffin
    MC Muffin ist offline

    Beiträge
    113
    seit
    13.09.2014
    Die schwarze 0 ist Unsinn https://youtu.be/QkCHOQZi0Vw

  5. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 5
    Shipment
    Shipment ist offline

    Beiträge
    10
    seit
    04.01.2017
    Finde auch, dass man lieber heute mehr in Investitionen stecken sollte, damit man in Zukunft für die nächsten Generationen genug Wachstum generieren kann.
    Die EZB versucht ja auch die Inflation zu erhöhen, damit die Staatsschulden schmelzen, warum also macht da Deutschland nicht mit.

  6. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 6
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.215
    seit
    05.08.2016
    Zitat Zitat von Shipment
    Finde auch, dass man lieber heute mehr in Investitionen stecken sollte, damit man in Zukunft für die nächsten Generationen genug Wachstum generieren kann.
    ....und den Kindern noch mehr Schulden hinterlässt.


    Meines Erachtens müssten die Steuern auf Sinnhaftigkeit überprüft werden. Inneffektive Steuern einfach abschaffen, dafür relativ einfach zu ermittelnde Steuer (z.B. UST) hochsetzen.
    Allein für die alkoholischen Getränke gibt es die Branntweinsteuer, die Schaumweinsteuer, die Alkopopsteuer, die Zwischenerzeugnissteuer und die Biersteuer.
    Da könnte man gleich 5 Gesetze abschaffen und führt für alle alkoholischen Getränke einen erhöhten Umsatzsteuersatz ein.
    Daneben gibt es übrigens noch die Schankerlaubnissteuer und die Getränkesteuer, die den Kommunen zusteht.

    Die Versicherungen sind von der Umsatzsteuer befreit. Dafür gibt es dann eine Versicherungssteuer in gleicher Höhe wie die Umsatzsteuer. Verstehe das wer will.
    Versicherungssteuer und die Befreiung im Umsatzsteuergesetz abschaffen. Gleicher Effekt weniger Kosten.

    Bestes Beispiel ist auch die PKW Maut, die bei Inländern mit der KFZ-Steuer verrechnet werden soll, damit ja niemand im Inland benachteiligt wird. Da legt man sich liber mit der EU und den Nachbarländern an.
    Das ganze kostet dann soviel Verwaltungsaufwand, dass nicht mehr viel übrig bleibt. Warum nicht einfach Maut für alle einführen und dafür die KFZ Steuer abschaffen? Aber einfach kann doch jeder.

    Aus den dann eingesparten Kosten kann man sinnvoll Investitionen tätigen, aber doch nicht zulasten immer höherer Schulden, die dann unsere Kinder und Kindeskinder bezahlten dürfen.

  7. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 7
    Cici
    Cici ist offline

    Beiträge
    619
    seit
    01.11.2013
    Zitat Zitat von tneub
    Aus den dann eingesparten Kosten kann man sinnvoll Investitionen tätigen, aber doch nicht zulasten immer höherer Schulden, die dann unsere Kinder und Kindeskinder bezahlten dürfen.
    Die absolute Höhe der Schulden spielt langfristig gesehen doch eh keine große Rolle, da der Schuldenberg einer so wirtschaftlich relevanten Volkswirtschaft wie der BRD ohnehin nie abgetragen werden kann. Eine Rückzahlung der Schulden würde auf der anderen Seite zwingend auch eine Vernichtung von Geldvermögen bedeuten. Das würde bei 2 Bio. Euro extrem deflationär wirken. Solch eine Deflation wollen weder wir noch unsere Kinder und Enkel. Zu einer wesentlichen Reduzierung der Schulden nie es also kommen.

    Was hier eine Rolle spielt, ist die Höhe der Zinsbeträge, die jährlich geleistet werden muss. Die BRD hätte heute die (vermutlich einmalige) Chance sich zu negativen Renditen zu verschulden, d.h. es müssten weniger Schulden zurückgezahlt werden, als bei der Emission eingenommen würden. Und das zu einer extrem niedrigen jährlichen Zinsrate. Warum nutzt man diese Möglichkeit nicht? Das wäre wesentlich effektiver, als in ein paar Jahren feststellen zu müssen, dass wichtige Investitionen vernachlässig wurden und die Lage dann akut geworden ist, so dass die Investitionen zu weit höheren Kosten nachgeholt werden müssen. Gerade dadurch lastet man m.E. unseren Nachkommen höhere Kosten auf!

    Mit den richtigen Investitionen ließe sich zudem das Verhältnis von Zinslast zu BIP senken, d.h. die Rückzahlung würde für den Steuern zahlenden Teil der Volkswirtschaft gerechnet erträglicher. Der Crash wird irgendeine Generation ohnehin treffen, die dann einen Großteil ihres Vermögens verlieren wird, nur mit höheren Zinsbelastungen geht das halt schneller als mit niedrigeren oder gar negativen.

  8. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 8
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.215
    seit
    05.08.2016
    Wenn man den Crash für unvermeidbar hält, dann ist an der Aussage sicherlich was dran. Dann sollte man aus den Vollen schöpfen, um einen Vorteil beim Neubeginn zu haben.

    Nur sehe ich ein wirtschaftlich starkes Land wie Deutschland als solches in der Lage diesen Crash zu vermeiden, wenn man weiterhin an der Null festhält und die Inflation für sich arbeiten lässt.
    Man müsste an einigen Stellen einfach wirtschaftlicher agieren und die Töpfe mal Töpfe sein lassen. Warum muß z.B. jemand zwanghaft kurz vor Jahresende noch Gelder abrufen und damit ggf. sinnlose Investitionen durchzuführen, nur um im nächsten Jahr bei der Fördermittelvergabe nicht runtergestuft zu werden. Ich kenne Straßen, die wurden - obwohl nicht notwendig - alle 3 Jahre neu gemacht, (vermutlich unter Einsatz von 90% Landes/Bundesmittel) und andere Straßen in der gleichen Stadt vergammeln, weils dafür keine Landes- bzw. Bundesmittel gibt. Das ist zum einen Verschwendung von Fördermitteln und zum anderen stehen die Eigenmittel für andere Zwecke nicht zur Verfügung.

    Ob Deutschland auch bestehen würde, wenn rundrum Italien, Spanien, die USA und andere Staaten pleite gehen, ist natürlich sehr fraglich.

  9. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 9
    Cici
    Cici ist offline

    Beiträge
    619
    seit
    01.11.2013
    Zitat Zitat von tneub
    Nur sehe ich ein wirtschaftlich starkes Land wie Deutschland als solches in der Lage diesen Crash zu vermeiden, wenn man weiterhin an der Null festhält und die Inflation für sich arbeiten lässt.
    Das ist aus meiner Sicht ein Trugschluss. Für Inflation wird ein Überangebot von Geld im Verhältnis zur Güter- und Dienstleistungsmenge benötigt bzw. eine hohe Geldumlaufgeschwindigkeit. Mehr Geld gibt es aber nur durch mehr Kredite; eine höhere Umlaufgeschwindigkeit nur, wenn die Wirtschaft brummt, was i.d.R. auch nur kreditfinanziert funktioniert. Also letztlich müssen so oder so mehr Schulden her. Wenn der Staat ihn nicht aufnimmt, dann halt direkt die Unternehmen oder privaten Haushalte. Man könnte sich jetzt streiten, wer von den dreien die Schulden machen sollte. Für allgemeine Investitionen in Infrastruktur, Bildung usw. kommt aber eigentlich nur der Staat in Frage.

    Wie schon geschrieben, mit höherer Inflation geht das Spiel halt schneller zu Ende. Aber irgendwann muss m.E. ein Schuldenschnitt (deflationärer Crash), eine Entwertung des Geldes (inflationärer Crash) oder irgendeine Kombination davon stattfinden. In jedem Fall wird es hohe Vermögensverluste geben. Ich sehe nicht, wie es mathematisch anders funktionieren könnte.

  10. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 10
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.215
    seit
    05.08.2016
    Warum soll ich einen Staat anders betrachten, als eine Riesen-Konzern. Ein Konzern arbeitet auch nicht gezielt auf die Insolenz zu.
    Die Amis haben es im übrigen in den Neunzigern vorgemacht, dass auch ein Rückgang der Schulden möglich ist.

  11. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 11
    MC Muffin
    MC Muffin ist offline

    Beiträge
    113
    seit
    13.09.2014
    Die meisten verstehen nicht das man in einen Kreditgeldsystem die Schulden nicht abzahlen kann,was auch nicht nötig ist, wenn der Staat seine Schulden abzahlt was nicht geht aber mal angenommen, dann gäbe es in dem Land kein Geld mehr weil Geld nur über ein Kreditgeschäft zu stande kommt. Wachtum ist nur über Kreditausweitung möglich. Auch wir wachsen mit Schulden die werden zur Zeit nur im Ausland siehe Video für uns gemacht und dann nicht abgezahlt was dazu führt das wir unsere Waren verschenken ein schlaues Wirtschaftssystem.

  12. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 12
    ffinniganpete
    ffinniganpete ist offline

    Beiträge
    26
    seit
    15.12.2016
    liebe Freunde die Zukunft liegt in nachwachsenden Rohstoffen oder

  13. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 13
    Cici
    Cici ist offline

    Beiträge
    619
    seit
    01.11.2013
    Zitat Zitat von tneub
    Warum soll ich einen Staat anders betrachten, als eine Riesen-Konzern. Ein Konzern arbeitet auch nicht gezielt auf die Insolenz zu.
    Weil große Staaten weltwirtschaftlich eine wesentlich stärkere Rolle spielen. Wobei "Riesen-Konzerne" bei der Frage der Rückzählbarkeit von Schulden vermutlich auch schon anfangen relevant zu werden. Auf die Insolvenz arbeitet man da sicher nirgends gezielt hin, nur es ist ein Punkt, der sich irgendwann bei gewissen Staaten oder Unternehmen nicht vermeiden lässt. Wie oben schon angedeutet, einzelne Staaten oder Konzerne können ja auch schuldenfei sein, nur es können halt niemals alle schuldenfrei werden.

    Die Amis haben es im übrigen in den Neunzigern vorgemacht, dass auch ein Rückgang der Schulden möglich ist.
    MC Muffin hat das oben auf den Punkt gebracht. Ich hab jetzt auf Anhieb keine Zahlen gefunden, aus denen hervorgeht, wer damals Schulden auf- oder abgebaut hat. Wenn der Staat seine reduzieren konnte und die Wirtschaft trotzdem gewachsen ist, müssen halt entweder die privaten Haushalte, die Unternehmen oder das Ausland die fehlenden Schulden aufgebaut haben (ich würde in dem Fall auf die Schwellenländer tippen). In Summe sind Schulden und Guthaben immer im Gleichgewicht. Mehr Guthaben an der einen Stelle geht dann eben nur über mehr Schulden an einer anderen Stelle.

  14. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 14
    Dorrah
    Dorrah ist offline
    Avatar von Dorrah
    Beiträge
    41
    seit
    10.12.2015
    was soll man auch von dem halten ich mag ihn nicht

  15. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 15
    Martial
    Martial ist offline
    Avatar von Martial
    Beiträge
    4
    seit
    03.03.2017
    Hab die Nase voll von diesen neoliberalen US-Vasallen. Leider wird Schulz, wenn er gewählt wird, diese Politik fortsetzen.

  16. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 16
    ProfFF
    ProfFF ist offline

    Beiträge
    109
    seit
    26.05.2015
    oho, ein Anti-Imp...

  17. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 17
    Malapascua
    Malapascua ist offline

    Beiträge
    418
    seit
    19.03.2017
    Zitat Zitat von Martial
    Hab die Nase voll von diesen neoliberalen US-Vasallen. Leider wird Schulz, wenn er gewählt wird, diese Politik fortsetzen.

    Ich nicht. Im Gegenteil, die pösen Neoliberalen und die Globalisierung haben besonders den ärmsten der Armen zu geradezu unglaublichen Wohlstand verholfen. Seit China den Sozialismus beerdigt hat und ein kapitalistisches Land wurde ist die absolute Armut von 60% auf lächerliche 3% geschrumpft. Ganz Asien hat sich in sehr kurzer Zeit aus bitterster Armut erhoben, indem man mit den Umverteilungsrezpten und staatlicehn Industrien Schluss gemacht hat.

  18. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 18
    Malapascua
    Malapascua ist offline

    Beiträge
    418
    seit
    19.03.2017
    Zitat Zitat von Cici
    Was hier eine Rolle spielt, ist die Höhe der Zinsbeträge, die jährlich geleistet werden muss. Die BRD hätte heute die (vermutlich einmalige) Chance sich zu negativen Renditen zu verschulden, d.h. es müssten weniger Schulden zurückgezahlt werden, als bei der Emission eingenommen würden. Und das zu einer extrem niedrigen jährlichen Zinsrate. Warum nutzt man diese Möglichkeit nicht? Das wäre wesentlich effektiver, als in ein paar Jahren feststellen zu müssen, dass wichtige Investitionen vernachlässig wurden und die Lage dann akut geworden ist, so dass die Investitionen zu weit höheren Kosten nachgeholt werden müssen. Gerade dadurch lastet man m.E. unseren Nachkommen höhere Kosten auf!

    Und welche Investitionen sind denn so Mega Sinnvoll? Das meist was der Staat anfasst, ist der allerletzte Dreck, ist überteuert und wird nie fertig. Einfach mal durch Amtsstuben laufen, dann weiß man warum. Die meisten dort sitzenden akzeptieren das extrem geringe Gehalt beim Staat deswegen um einen ruhige Kugel schieben zu können und die Hellsten sind es meist auch nicht.

  19. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 19
    Cici
    Cici ist offline

    Beiträge
    619
    seit
    01.11.2013
    Zitat Zitat von Malapascua
    Und welche Investitionen sind denn so Mega Sinnvoll? Das meist was der Staat anfasst, ist der allerletzte Dreck, ist überteuert und wird nie fertig.
    Straßen beispielsweise. Dass der Staat ineffizient arbeitet ist ein anderes Problem, ändert aber nichts daran, dass Investitionen in die Infrastruktur irgendwann getätigt werden müssen. Unsere Straßen sind auf eine gewisse Mindesthaltbarkeitsdauer ausgelegt, die jetzt an ihre Grenze kommt oder diese bereits überschritten hat. Irgendwann muss da also Geld fließen, solange wir noch keine Drohnen für den individuellen Personentransport haben. Warum also nicht jetzt zu quasi null Zinsen?

  20. AW: Schäubles schwarze Null hat null Sinn # 20
    Malapascua
    Malapascua ist offline

    Beiträge
    418
    seit
    19.03.2017
    Zitat Zitat von Cici
    Warum also nicht jetzt zu quasi null Zinsen?
    Weil es ja nie bei diesen Schulden bleibt. Der Staat bezahlt seine Schulden stehts mit anderen Schulden und hat bei steigenden Zinsen dann schnell ein Problem.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erbschaft erhalten - null Ahnung vom Finanzmarkt
    Von doctor im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.08.2016, 08:48
  2. Null Prozent Inflation. Wer profitiert daran?
    Von Pfaelzer im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 09:28
  3. Null-Prozent-Finanzierung: Verschuldung vieler Privathaushalte
    Von Giovanni75 im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 13:55
  4. Null Prozent Finanzierung
    Von elektronikfreak im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 22:09
  5. Mein Aktienbestand = NULL!
    Von Karat im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 01:33