Thema: Medienberichte

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 104
  1. Medienberichte # 1
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    In diesem Thread sammeln wir Medienberichte (von Online-Präsenzen diverser Print-Medien, aus Radio, TV, etc.), welche zum Thema relevant zu sein scheinen. Jeder darf hier selbst in eigenen Beiträgen entsprechende Hinweise und Links ergänzen.

    Wenn es konkret um Gerichtstermine oder -Entscheidungen bzgl. PKW-Besitzer geht, gehören diese besser in den Thread "Pkw-Besitzer - Gerichtsentscheidungen und Termine".

    Vielen Dank für Eure Mitarbeit!

  2. US-Kanzlei startet deutsche Sammelklage # 2
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Auch europäische Besitzer von Autos mit Betrugssoftware aus dem VW-Konzern haben eine Chance auf Schadenersatz. Auf der Seite my-right.de können sich Interessenten registrieren. Hinter der Sammelklage steckt US-Staranwalt Michael D. Hausfeld. test.de hat sich das Angebot angeschaut und sagt, ob es fair ist. [...]
    Quelle: test.de

  3. Niederländische Stiftung "Stichting Volkswagen Car Claim" # 3
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    my-right.de ist nicht konkurrenzlos. Die niederländische "Stichting Car Claim" vertritt die Interessen von Volkswagen Unternehmens- und Privatkunden, die einen Schaden erlitten haben.

    Anbei der Link zur Pressemitteilung vom 06.09.2016:
    Stichting Volkswagen Car Claim gibt Antragstellung auf § 1782 Offenlegungsverfahren gegen Volkswagen in den USA bekannt

    Falls jemand Erfahrungen oder sonstige Informationen zu dieser Stiftung hat, wäre ein Beitrag dazu hier prima. Vielen Dank.

  4. Ministerium soll Hinweise auf Betrugssoftware gelöscht haben # 4
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Ministerium soll Hinweise auf Betrugssoftware gelöscht haben

    In einem Konzept des Umweltministeriums hatten sich laut "Spiegel" Hinweise auf die Abgasmanipulation befunden. Bis sie als "Tretminen" bezeichnet und entfernt wurden.

    ...
    Quelle: Zeit Online (16. September 2016)

  5. Betrogene VW Kunden / außergerichtliche Einigung # 5
    ramonciko
    ramonciko ist offline

    Beiträge
    191
    seit
    20.11.2008
    Die Kunden fühlen sich von diesem Konzern betrogen. Der Tatbestand des Betruges
    steht im Raum.

    Fakt ist, dass der Motor einen schlechteren Schadstoffausstoß ausweist als angegeben
    und wenn Kunden ein VW Auto genau wegen diesen Werten gekauft haben, dann ist es
    so gesehen ein Betrug.

    Nun wollte ich mal wissen, wer noch vor hat Audi bzw VW zu verklagen oder
    ob es schon jemand gemacht hat und Erfahrungen sammeln konnte?

    Eine außergerichtliche Einigung hinsichtlich Schadensersatzzahlungen ist unrealistisch?

  6. AW: Betrogene VW Kunden / außergerichtliche Einigung # 6
    Daukind
    Daukind ist offline

    Beiträge
    1.356
    seit
    08.04.2014
    Lächerlich. Als hätte auch nur ein Kunde das Auto wegen den Schadstoffwerten gekauft.

  7. AW: Betrogene VW Kunden / außergerichtliche Einigung # 7
    juri
    juri ist offline

    Beiträge
    19
    seit
    13.12.2008
    Das Problem ist der Wertverlust des Autos (Wiederverkuafswert)...

    Meinen VW Touran Diesel wollte ich anlässlich des beabsichtigten Kaufs eines
    Neufahrzeugs (kein Volkswagen) im Wert von 37.000,00 EUR in Zahlung geben.

    Mein Autohändler bestand auf einen Abschlag i.H.v. 3.300 EUR gegenüber
    der Schwackeliste.

  8. AW: Betrogene VW Kunden / außergerichtliche Einigung # 8
    matti85
    matti85 ist offline

    Beiträge
    387
    seit
    19.08.2014
    Und das hat natürlich was mit VW zu tun?
    Aufwachen. Schwacke ist nur eine Orientierung nicht mehr und nich weniger.
    Fahrzeug am besten privat verkaufen oder glaubst du, der Händler lebt von Luft und Liebe.

    Mein Vater wollte seinen Tiguan auch in Zahlung geben. 11k haben Sie ihm bei VW geboten, obwohl er was anderes da auch gekauft hat.
    Privat für 16,5k verkauft. Die wollen uns müssen verdienen. Das gleiche Spiel hast du mit jeder anderen Marke.

    Und wer sich ein Auto wegen Schadstoff kauft, was ich nie glaube, soll lieber ein Fahrrad nehmen.

  9. AW: Betrogene VW Kunden / außergerichtliche Einigung # 9
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Zitat Zitat von ramonciko
    ...
    Nun wollte ich mal wissen, wer noch vor hat Audi bzw VW zu verklagen oder
    ob es schon jemand gemacht hat und Erfahrungen sammeln konnte?

    Eine außergerichtliche Einigung hinsichtlich Schadensersatzzahlungen ist unrealistisch?
    Schau Dir doch einmal die hier in der Rubrik verlinkte Liste bei test.de an. Da werden bereits etliche Urteile aufgeführt. Ich denke nicht, dass Du außergerichtlich etwas bewirken wirst, aber Du kannst es gerne versuchen. Viel Erfolg!

  10. Niederländische Stiftung "Volkswagenaudiclaim.de" # 10
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Unter www.volkswagenaudiclaim.de findet man eine weitere Stiftung aus den Niederlanden, die jedoch 25% Eigenanteil fordert, ohne Ausstiegsmöglichkeit für den Teilnehmer (Stand: 30.09.2016), d.h. wahrscheinlich schlechtere bzw. unflexiblere Bedingungen gegenüber www.stichtingvolkswagencarclaim.com.

    Siehe auch Threads "Niederländische Stiftung "Stichting Volkswagen Car Claim" und "US-Kanzlei startet deutsche Sammelklage".

  11. AW: Betrogene VW Kunden / außergerichtliche Einigung # 11
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Die Stiftung befürchtet daher im Ergebnis einen Einbruch des Wiederverkaufswertes betroffener Fahrzeuge. Diese Befürchtung wird insbesondere durch die letzte Woche veröffentlichte Analyse des schweizer Unternehmens comparis.ch bestätigt. Comparis analysierte rund 220.000 Inserate der acht größten Online-Fahrzeug-Plattformen und legte dar, dass die Online Verkaufspreise der vom Abgasskandal betroffenen, gebrauchten Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns um rund 26% gesunken sind, während die Angebotspreise anderer Marken durchschnittlich lediglich um 4% sanken (siehe https://www.comparis.ch/comparis/pre...onspreise.aspx).
    Quelle: Pressemitteilung der niederländischen Stiftung "Stichting Volkswagen Car Claim" vom 06.09.2016

  12. VW-Skandalmodelle klar schlechter als der Markt # 12
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Online-Occasionspreise: VW-Skandalmodelle klar schlechter als der Markt

    Analyse der Preisentwicklung auf dem Online-Occasionsmarkt


    Neue Zahlen von comparis.ch zeigen: Im ersten Jahr nach dem Abgasskandal sind die Online-Preise von gebrauchten Dieselautos aus dem VW-Konzern deutlich stärker gesunken als jene der anderen Hersteller. Zwar leidet auch die Konkurrenz, aber ihre Dieselfahrzeuge haben auf dem Occasionsmarkt im Schnitt bloss vier Prozent eingebüsst. Die Modelle aus dem VW-Konzern verloren dagegen gut einen Viertel. Die Zahlen von comparis.ch basieren auf einer Analyse von rund 220’000 Inseraten der acht grössten Online-Auto-Plattformen.
    Weiteres auf der Webseite von Comparis.ch.

  13. Berichte im Fernsehen und Hörfunk # 13
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Hier können Hinweise zu Berichten im Fernsehen und Hörfunk eingestellt werden, gerne auch mit Verlinkungen zu den Mediatheken. Da die Beiträge nach einer gewissen Zeit aus den Mediatheken gelöscht werden, empfiehlt sich dann auch die Suche nach den Beiträgen in anderen Quellen, z.B. Youtube & Co.


    Die Story im Ersten: Autoland abgebrannt
    24.10.2016 | 44 Min. | UT | Verfügbar bis 24.10.2017 | Quelle: Das Erste
    Deutschland ist ein Autoland. Hier wurde das Auto erfunden, hier darf man bis heute - theoretisch - auf der Autobahn so schnell fahren, wie es die Zylinder hergeben. Die deutsche Wirtschaft ist entsprechend abhängig vom Automarkt. Jeder siebte bis 20. Arbeitsplatz, die Zahlen schwanken erheblich, hängt in der Bundesrepublik am klassischen Benzin- oder Dieselverbrennungsmotor - und damit an einer Technologie, die schon mittelfristig keine Zukunft mehr hat. Aber warum etwas ändern, wenn es doch so toll läuft. So dachte man in Deutschland bis zum September 2015. Dann kam "Dieselgate". Seitdem bricht das Vertrauen in eine ganze Branche weg.


    Mehr dazu dort: http://programm.ard.de/TV/Programm/J...10618804114257



    betrifft: ... | 26.10.2016 | 20.15 Uhr | 44:13 min
    Das Märchen vom sauberen Auto - Wie der Umweltschutz ausgetrickst wird
    betrifft zeigt, wie die Werte in den Prospekten zustande kommen und wie Auto-Lobby und Politik das Märchen vom sauberen Verbrennungsmotor in die Welt gesetzt haben. Die Spur führt zu einer Beschönigungsstrategie der Autoindustrie, unterstützt von wachsweichen Vorschriften und Kontrollen der Politik.


    Mehr dazu dort: http://programm.ard.de/TV/Programm/J...23118801945383

  14. Neue Entwicklungen im Abgas-Skandal - Darum sollten Sie dem VW-Rückruf nicht folgen # 14
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Neue Entwicklungen im Abgas-Skandal
    Darum sollten Sie dem VW-Rückruf nicht folgen

    Donnerstag, 01.12.2016, 12:23 · von FOCUS-Online-Experte Marco Rogert

    Immer mehr Gerichte entscheiden, dass Volkswagen-Kunden ihr manipuliertes Auto zurückgeben dürfen. Die Behörden lassen sie aber im Regen stehen - und VW macht massiv Druck, dem Rückruf zu folgen. Wie die aktuelle Situation rechtlich einzuschätzen ist.

    Der Abgasskandal ist aus Verbrauchersicht eine echte Zwickmühle. Aus unzähligen Gesprächen mit unseren Mandanten möchte ich herausstellen, was aus Verbrauchersicht entscheidend ist.
    Weiterlesen bei focus.de. Diskussion gerne hier...

  15. Neue "Tatsachen” zur VW-Abgasaffäre # 15
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Das US-Justizministerium und die Volkswagen AG haben sich am Mittwoch auf einen Vergleich in der Abgasaffäre geeinigt. Der Konzern muss 4,3 Milliarden US-Dollar Strafe zahlen. Ausgesprochen interessant an dieser Einigung ist der Anhang: ein Dokument mit dem Titel "Tatsachenfeststellung". Auf 30 Seiten wird hier der mutmaßliche Ablauf des Betrugs geschildert - zumindest in den Punkten, in denen sich VW und das US-Justizministerium einig sind. Das Papier enthält einige Details, die bislang nicht öffentlich waren: Wer wann den Betrug veranlasst haben soll, wer ihn abgesegnet und wer ihn jahrelang vor den US-Behörden verschwiegen haben soll. Außerdem wird dargelegt, wie auch die VW-Tochter Audi betrogen hat - und wie im Volkswagen-Konzern nach Auffliegen des Betrugs belastende Dokumente vernichtet wurden.
    Zum Weiterlesen hier klicken.


    Das "Statement of Facts" (o.g. Dokument "Tatsachenfeststellung") lässt sich von dort herunterladen. Darin steht auf Seite 11/30:
    VW AG's Criminal Conduct

    31. From approximately May 2006 to approximately November 2015,

    VW AG, through Supervisors A-F and other VW employees, agreed to deceive

    U.S. regulators and U.S. customers about whether the Subject Vehicles and the Porsche
    Vehicles complied with U.S. emissions standards.

    Das ist wohl als klares Eingeständnis der VW AG zu werten, getäuscht zu haben - nicht nur die US-Behörden und -Kunden, sondern alle. Auch wenn sich das Dokument nur auf die USA bezieht, muss man ja davon ausgehen, dass es so ist.

  16. Betrugsverdacht im Abgas-Skandal - Razzia bei Winterkorn # 16
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Betrugsverdacht im Abgas-Skandal - Razzia bei Winterkorn: Ermittler durchsuchen Villa von Ex-VW-Chef

    https://www.tagesschau.de/multimedia...eo-254441.html

    http://www.focus.de/finanzen/news/ra...d_6556512.html

  17. MyRight contra VW: Wie ein Anwalts-Startup Volkswagen in die Knie zwingen will # 17
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Das Unternehmen MyRight will mit Musterprozessen den Volkswagen-Konzern zu Schadenersatz für Besitzer manipulierter Dieselautos zwingen. Für die Kunden gibt es kein Risko, aber auch keine Erfolgsgarantie - und das Ganze könnte sich über Jahre hinziehen.
    Mehr dazu dort:
    http://www.focus.de/auto/news/abgas-...d_6638473.html
    Der Artikel ist meines Erachtens keine Werbung für MyRight, sondern bietet durchaus Wissenswertes. Schaut Mal rein.

  18. US-Richter will Vergleich von VW und Bosch durchwinken # 18
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Volkswagen und sein Zulieferer Bosch können aufatmen. Ein US-Richter will die Vergleiche mit Kunden und Händlern billigen, mit denen sich die Unternehmen in den USA aus der Affäre um manipulierte Diesel ziehen wollen.
    Mehr dazu dort:
    http://m.spiegel.de/wirtschaft/unter...a-1134618.html

  19. Manipulierte Dieselautos: Jetzt geht es für Volkswagen um die blanke Existenz # 19
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Neuer VW-Prozess
    Manipulierte Dieselautos: Jetzt geht es für Volkswagen um die blanke Existenz


    Aktualisiert am Dienstag, 03.01.2017, 15:59 · von FOCUS-Online-Redakteur Sebastian Viehmann
    Mehr dazu dort:
    http://www.focus.de/auto/news/abgas-...d_6392929.html

  20. Berliner startet Boykott-Kampagne gegen VW # 20
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Berliner startet Boykott-Kampagne gegen VW

    Die jüngsten Zahlen für die PKW-Zulassungen 2016 zeigen Volkswagen immer noch als Marktführer in Deutschland mit 19,6 Prozent der verkauften Autos. Allerdings gibt es einen Einbruch von 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Schatten des Abgasskandals verblassen langsamer als der Konzern gehofft hatte. Nun gibt es neue Klagen und sogar einen Boykott-Aufruf gegen VW.
    Mehr dazu dort:
    http://www.mdr.de/nachrichten/wirtsc...andal-100.html

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte