Ehepartner in PKV, Minijobber mit 3 Kindern in GKV?

6Antworten
  1. Avatar von testbild
    testbild ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    08.03.2012
    Beiträge
    87
    Danke
    6

    Standard Ehepartner in PKV, Minijobber mit 3 Kindern in GKV?

    Ich habe folgende Frage:
    Ehepaar und drei Kindern sind bislang in der PKV versichert.
    Ein Partner verdient knapp unter 4800,- Euro brutto im Monat, die JAE-Grenze wird nicht überschritten.
    Der andere Ehepartner möchte nun über einen 451,- Euro brutto Job in die GKV wechseln und die drei Kinder im Rahmen der Familienversicherung beitragsfrei mitnehmen. Das ist soweit problemlos möglich.
    Ist es anschließend möglich, von dem 451,- Euro Job in einen 450,- Euro Minijob zu wechseln und die Kinder weiterhin beitragsfrei in der Familienversicherung mitzuversichern?
    Ist es möglich, direkt mit einem Minijob von der PKV in die GKV (mit Familienversicherung für die Kinder zu wechseln)?
    Bei der AOK werde ich nicht ganz schlau draus:
    https://www.aok-business.de/fachtheme...nversicherung/

    Viele Grüße, Ulli

  2. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Ehepartner in PKV, Minijobber mit 3 Kindern in GKV?

    Zitat Zitat von testbild
    Ich habe folgende Frage:
    Ehepaar und drei Kindern sind bislang in der PKV versichert.
    Ein Partner verdient knapp unter 4800,- Euro brutto im Monat, die JAE-Grenze wird nicht überschritten.
    Der andere Ehepartner möchte nun über einen 451,- Euro brutto Job in die GKV wechseln und die drei Kinder im Rahmen der Familienversicherung beitragsfrei mitnehmen. Das ist soweit problemlos möglich.
    Soweit korrekt

    Zitat Zitat von testbild
    Ist es anschließend möglich, von dem 451,- Euro Job in einen 450,- Euro Minijob zu wechseln und die Kinder weiterhin beitragsfrei in der Familienversicherung mitzuversichern?
    Ja, aus der Pflicht- wird dann eine freiwillige Versicherung. Aber, jetzt kostet es nicht einfach knapp 180 Euro (= Mindestbeitrag) sondern es wird das Einkommen des PKV-versicherten Partners zur Hälfte mit bei der Beitragsfindung angerechnet (Stichwort: Leistungsfähigkeit des Gesamthaushaltes).

    Zitat Zitat von testbild
    Ist es möglich, direkt mit einem Minijob von der PKV in die GKV (mit Familienversicherung für die Kinder zu wechseln)?
    Nein, das geht nur über eine gewisse (1 Monat genügt) Pflichtversicherungszeit. Von der PKV direkt in die freiwillige GKV ist nicht möglich, und auch nicht gewollt.

  3. Avatar von testbild
    testbild ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    08.03.2012
    Beiträge
    87
    Danke
    6

    Standard AW: Ehepartner in PKV, Minijobber mit 3 Kindern in GKV?

    Der Wechsel von dem 451,- Euro Job in den 450,- Euro Minijob ist also nicht unbedingt clever, richtig?

  4. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    222
    Danke
    55

    Standard AW: Ehepartner in PKV, Minijobber mit 3 Kindern in GKV?

    Richtig. Der Wechsel in den Minijob ist suboptimal - um es mal vorsichtig auszudrücken.

    Unabhängig davon, dass des gesamte Konstrukt die ein oder andere Frage aufwirft.

  5. Avatar von Malapascua
    Malapascua ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.03.2017
    Beiträge
    416
    Danke
    30

    Standard AW: Ehepartner in PKV, Minijobber mit 3 Kindern in GKV?

    Welche Frage denn?

  6. Avatar von testbild
    testbild ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    08.03.2012
    Beiträge
    87
    Danke
    6

    Standard AW: Ehepartner in PKV, Minijobber mit 3 Kindern in GKV?

    Welche Fragen wirft das gesamte Konstrukt auf?

  7. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    222
    Danke
    55

    Standard AW: Ehepartner in PKV, Minijobber mit 3 Kindern in GKV?

    Nur kurz:
    Frage a) Wie kommt es bei dieser familiären Situation zu dieser Versicherungskonstellation? In welcher Phase wurde die PKV Entscheidung getroffen?
    Frage b) Falls Ehemann angestellt: Wieso PKV versichert, wenn unter JAEG?
    Frage c) Falls Ehemann freiberuflich/selbstständig: Gibt es einen EXIT Plan aus der PKV für Ehemann?
    Frage d) Für wie lange soll die Konstellation wie oben geschildert, andauern? (Frage Anwartschaft, Bisherige Versicherungsdauer etc.)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 18:05
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 20:04
  3. Betriebliche Altersvorsorge auch für Minijobber?

    Von LeopoldG im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 07:21
  4. Kündigungsschutz bei Anstellung als Minijobber

    Von Gentleman_12 im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 11:06
  5. Krankenversicherung für Minijobber im Haushalt?

    Von Robby99 im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 13:35
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz