Student - Altersvorsorge

+ Antworten
12Antworten
  1. Avatar von JD1011
    JD1011 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    20.06.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Student - Altersvorsorge

    Hallo liebe Forengemeinde,

    kurz zur Person:
    - Student BWL
    - 23 Jahre
    - Wunsch sich selbständig zu machen, aber in naher Zeit nicht absehbar wie und ob überhaupt
    - ca. 1100€ Einkommen pro Monat



    Der Student wurde im August 2016 von einem ungebundenen Versicherungsvermittler bzgl. AV und Arbeitskraftabsicherung beraten. Wie findet ihr die aktuelle Aufstellung mit den folgenden Produkten(alle RGZ: 1,25%):

    Riester:
    - WWK Premium FörderRente protect (RR06 NT)
    - 5€ p.M.
    - 10% Dynamik

    BasisBU:
    - Gothaer (Tarif FR15-5 und FR15-11)
    - 47€ p.M. (50%/50%)
    - 1000€ Rente bis 67
    - 3% Dynamik
    - Rentengarantiezeit: 20 Jahre
    - Rentengarantiefaktor: 27,03€ je 10.000€ Fondsvermögen

    Basis:
    - Continentale BasisRente Invest (Tarif BRI)
    - 25,75€ p.M.
    - 10% Dynamik
    - Rentengarantiefaktor: 31,27 je 10.000€ Fondsvermögen

    Flex:
    - Stuttgarter FlexRente invest (T53 oG)
    - 25€ p.M.
    - 10% Dynamik
    - Rentengarantiezeit: 20 Jahre
    - Rentengarantiefaktor: 23,82€ je 10.000€ Fondsvermögen


    Benötigt ihr noch weitere Angaben um ein Urteil fällen zu können?

    Viele Grüße

  2. Avatar von brainy
    brainy ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.07.2013
    Beiträge
    1.060
    Danke
    87

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Da will Dich einer anfixen.

    Studiere doch erst mal zuende und dann schließe eine gute BU (Rente in Höhe Nettoverdienst) ab, wenn Du vor dem Rest des Lebens Angst hast.

    Alles zu kleine Beiträge.

  3. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Zitat Zitat von JD1011
    kurz zur Person:
    - Student BWL
    - 23 Jahre
    - Wunsch sich selbständig zu machen, aber in naher Zeit nicht absehbar wie und ob überhaupt
    - ca. 1100€ Einkommen pro Monat

    Der Student wurde im August 2016 von einem ungebundenen Versicherungsvermittler bzgl. AV und Arbeitskraftabsicherung beraten. Wie findet ihr die aktuelle Aufstellung mit den folgenden Produkten(alle RGZ: 1,25%):
    Das ist schnell beantwortet - grottenschlecht, nicht bedarfsgerecht und unsinnig.


    Zitat Zitat von JD1011
    Riester:
    - WWK Premium FörderRente protect (RR06 NT)
    - 5€ p.M.
    - 10% Dynamik
    Wieso Riester, und wenn riesterförderfähig, warum dann nur 5 Euro ? Wieso diese unsinnige Dynamik bei Riester (m.E. ist eine Dynamisierung bei Riester generell schwchsinnig) ? Produkt teuer, viel zu teuer bei solchen kleinen Beiträgen.

    Zitat Zitat von JD1011
    BasisBU:
    - Gothaer (Tarif FR15-5 und FR15-11)
    - 47€ p.M. (50%/50%)
    - 1000€ Rente bis 67
    - 3% Dynamik
    - Rentengarantiezeit: 20 Jahre
    - Rentengarantiefaktor: 27,03€ je 10.000€ Fondsvermögen
    Völlig daneben, Basisrente mit Bu für einen Studenten - Super ! Wie viel Steurersparnis hat denn der Student wohl ? Ich wette due massiven Nachteile von Basisrente+BUZ sind nicht bekannt. Rentenfaktor der Gothaer ist aus mehreren Gründen Mist.

    Zitat Zitat von JD1011
    Basis:
    - Continentale BasisRente Invest (Tarif BRI)
    - 25,75€ p.M.
    - 10% Dynamik
    - Rentengarantiefaktor: 31,27 je 10.000€ Fondsvermögen
    Wiederum großer Unsinn, Basisrente für Student mit Kleckerbeträgen, das ist so ziemlich das Schwachsinnigste was es gibt. Rentenfaktor der Conti gut, auch das Produkt an sich, wo es denn hinpasst.

    Zitat Zitat von JD1011
    Flex:
    - Stuttgarter FlexRente invest (T53 oG)
    - 25€ p.M.
    - 10% Dynamik
    - Rentengarantiezeit: 20 Jahre
    - Rentengarantiefaktor: 23,82€ je 10.000€ Fondsvermögen
    Aha, jetzt noch eine Police, mit besch.... RF und wiederum unsinniger Dynamik.

    Insgesamt habe ich in meinen vielen Jahren noch nie einen solchen massierten Schwachsinn gesehen. Das ist Fehlberatung hoch 20.

    Vernünftige Solo-BU bei einem Anbieter mit sehr guten Regelungen und Einstufung für Studenten sowie einer geeigneten und ausreichend dimensionierten Nachversicherungsgarantie. Wenn Sparen, dann Fondssparen oder reine (Netto)-Fondspolice.

    Über Basisrente kann man anfangen nachzudenken wenn man selbstständig ist, oder gut verdienender Angestellter.

  4. Avatar von JD1011
    JD1011 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    20.06.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Hallo uwehaensch,

    Danke für die schnelle und sehr ausführliche Rückmeldung.


    Wie siehst du das Konzept in Ausrichtung auf die Zukunft? Der BWL Student wird in Zukunft ja nicht schlecht verdienen. In wie fern siehst du da die Sicherung des Rentengarantiezinses i.H.v. 1,25% mit 25€ Mindestbeitrag als sinnig, inbesondere im Bezug auf die Flex der Conti und des WWK Riesters mit 5€ Mindestbeitrag?

  5. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    231
    Danke
    57

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Garantiezins von 1,25% dauerhaft sichern????? sagt mal Leute, lasst Ihr Euch jeden Sch... verkaufen, wenn man eine spannende Story drum packt und Euch unter auf Zeitdruck setzt?

    Was soll ich denn für ein Interesse haben, (nüchterne Betrachtung voraus gesetzt!) einen Zins von 1,25% für 20-30 Jahre fest zu schreiben?
    Das Konzept ist zukunftstechnisch total miserabel: Es zieht jeden Monat Liquidität in grottenschlechte Produkte ab, die kaum noch Rendite bringen, da der interne Kostenblock so gigantisch hoch ist, dass selbst bei hohen Kursentwicklungen kaum noch was im Spartopf ankommt. Aber klar: kann man ja von der Steuer absetzen..wow... In einigen Jahren selbstständig machen, auf Reserven zurückgreifen? Welche Reserven denn? In den unsinnigen Fondspolicen mit hohen Abschlußkosten wird so gut wie nix drinne sein.

    @jd1011: Hier hat jemand seine Altersvorsorge im Blick gehabt - nicht Deine.

    Es gibt außerdem als Student wichtigere Themen, die man abarbeiten sollte, als die Altersvorsorge. Wobei ich, ehrlich gesagt, bezweifle, dass Du Dich intensiv drum gekümmert hast (Im Sinne von informieren, prüfen, abwägen, Prioritäten festlegen etc.) - sonst wäre nicht so ein Käse dabei heraus gekommen. Hier hat m.E. ein Pressluftverkäufer ein williges Opfer gefunden. Sorry für die deutlichen Worte, aber Du hast gefragt!

  6. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Zur Klarstellung (sollte aber dem Studenten / VN nach "Beratung" durch ungebundenen Vermittler bekannt sein !):

    Conti Basisrente Invest: hier spielt der RZ keine Rolle, da eine reine Fondspolice
    Stuttgarter Flex invest: dto. !

    WWK: Hier greift der RZ für den Deckungsstock. Riester hat nun mal per Gesetz eine Garantie. Für einen jungen Menschen (= sehr lange Laufzeit) ist m.E. es völlig unerheblich ob nun 1,25 oder 0,9 % Mindestverzinsung für den Deckungsstock garantiert sind. Wenn das das einzige Argument des Vermittlers war - Prost Mahlzeit.

    Und wenn schon unbedingt eine fondsgebundene RV für Riester als Student (warum nicht einfacher Fondssparplan, wenn überhaupt), dann sicher nicht das sauteure (Effektivkosten jenseits von 3 % !!!) WWK-Produkt. Guck mal in die Vertragskosten, da wird es einem ganz anders (z.B. mal so eben 2,8 % im Rentenbezug).

  7. Avatar von JD1011
    JD1011 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    20.06.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Ich bin euch für euer ehrliches Feedback sehr dankbar. Ist genau das, was ich mir wünsche.

    @Peter Wolnitza
    Die Argumente kann ich gut nachvollziehen insbesondere bzgl. der Rücklagen für den Start der Selbstständigkeit. Doch ist es nicht sinnvoll, schon als Student bei über 40 Jahren Laufzeit einen kleinen Betrag in Anbetracht des Zinseszinses fürs Alter zu sparen?

    @uwehaensch
    Die 2,8% im Rentenbezug sind natürlich sehr interessant.
    Neben der Sicherung der 1,25% RGZ, waren weitere Argumente für den WWK Riester:

    - WWK IntelliProtect (iCPPI-Modell)(tägliche Umschichtung, damit wurden auch die etwas höheren Kosten gerechtfertigt)
    - Höchststandsabsicherung
    - hohe EK-Quote der Gesellschaft


    Dem VN nach wäre es am liebsten alles bloß nur in Fondsparspläne zu packen. Davon wird aber aufgrund fehlenden Hartz4- und Pflegeschutzes des Kapitals und auch wegen des Steuerspareffektes der Flex (50% der Beiträge bei Auszahlung steuerfrei) abgeraten.

    Das der Berater an Fondssparplänen weniger verdient, sei jetzt einfach mal außen vor gelassen.

    Ist das nachvollziehbar?

  8. Avatar von Tikonteroga
    Tikonteroga ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.08.2016
    Beiträge
    389
    Danke
    22

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Zitat Zitat von JD1011
    Ich bin euch für euer ehrliches Feedback sehr dankbar. Ist genau das, was ich mir wünsche.

    @Peter Wolnitza
    Die Argumente kann ich gut nachvollziehen insbesondere bzgl. der Rücklagen für den Start der Selbstständigkeit. Doch ist es nicht sinnvoll, schon als Student bei über 40 Jahren Laufzeit einen kleinen Betrag in Anbetracht des Zinseszinses fürs Alter zu sparen?
    Hallo,

    du musst auch beachten, dass wenn du so eine kapitalbildende Versicherung abschließt, dass deine Beiträge in den ersten Jahren oft mit der Abschlussgebühr verrechnet werden. Dir werden dann von deiner monatlichen Rate z. B. 12,5 % als Abschlussgebühr abgezogen und der Rest wird dann mit 1,25 % verzinst. Da brauchst du dann ein paar Jahre bis du mit den Zinsen und Zinseszinsen die Abschlussgebühren gegenfinanziert hast. Und dann hast du die Inflation noch nicht berücksichtigt. Die wirst du mit den garantierten Zinsen wohl nicht einholen können ... die rennt dir davon ...

    Ich würde mich aktuell von kapitalbildenden Versicherungen fernhalten. Zu gegebener Zeit kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Kapitalbildung sondern als reine Risikoabsicherung sinnvoll sein. Aber mit einer Rente von 1000 EUR macht es m. M. nach keinen Sinn, weil man da ja schon mehr über die Grundsicherung bekommst ...

  9. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Zitat Zitat von Tikonteroga
    du musst auch beachten, dass wenn du so eine kapitalbildende Versicherung abschließt,
    Er hat keine "kapitalbildende" Versicherung, sondern nur reine Fondspolicen ! Allenfalls kommt die Deckungsstockverzinsung beim Riester ins Spiel, aber auch nur ansatzweise denn auch das ist eine Fondspolice.
    Nicht einfach mal was schreiben zun genau benannten Produkten wenn man diese überhaupt nicht kennt. Damit ist dem TE sicher nicht geholfen, er wird höchstens noch verwirrt.

  10. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Zitat Zitat von JD1011
    @Peter Wolnitza
    Die Argumente kann ich gut nachvollziehen insbesondere bzgl. der Rücklagen für den Start der Selbstständigkeit. Doch ist es nicht sinnvoll, schon als Student bei über 40 Jahren Laufzeit einen kleinen Betrag in Anbetracht des Zinseszinses fürs Alter zu sparen?
    Möglicherweise, aber sicher nicht in teuren, zwansgweis elanglaufenden Versicherungsverträgen.

    Zitat Zitat von JD1011
    @uwehaensch
    Neben der Sicherung der 1,25% RGZ, waren weitere Argumente für den WWK Riester:

    - WWK IntelliProtect (iCPPI-Modell)(tägliche Umschichtung, damit wurden auch die etwas höheren Kosten gerechtfertigt)
    - Höchststandsabsicherung
    Das mag ja sein, aber hier steht doch in erster Linie die Frage im Raum ob Riester sinnvoll ist oder nicht. Mit den hier vorliegenden Infos kann die Antwort nur "Nein" lauten.
    Und, das können andere Produktgeber auch, und deutlich günstiger.

    Zitat Zitat von JD1011
    - hohe EK-Quote der Gesellschaft
    Das mag ja sein, ist doch sicher kein besonders nachhaltiges Kriterium bei der Auswahl einer fondsgebundenen Rentenversicherung mit Beitragsgarantie, zumal die laufenden Überschüsse beid er WWK grottenschlecht sind.

    Zitat Zitat von JD1011
    Dem VN nach wäre es am liebsten alles bloß nur in Fondsparspläne zu packen. Davon wird aber aufgrund fehlenden Hartz4- und Pflegeschutzes des Kapitals und auch wegen des Steuerspareffektes der Flex (50% der Beiträge bei Auszahlung steuerfrei) abgeraten.

    Grundsätzlich kann man ja über eine freie Fondspolice anchdenken wenn einem die Vor- und Nachteile gegenüber Fondssparplänen klar sind. Aber doch nicht mit Bezug auf irgendeinen Garantiezins, und nicht mit solchen Kleckerbeträgen (Fixkosten !), oder wenn, dann ggf. als Nettopolice. Und das mit Harzt-IV Schutz bezieht sich sowieos nur auf die Basisrente und ist auch so generell falsch. Die Nachteile einer Basisrente für einen Studenten sind so gewichtig dass diese Halbwahrheit hier nicht ziehen kann und sollte.

  11. Avatar von Finnn
    Finnn ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    12.06.2016
    Beiträge
    19
    Danke
    2

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Mir ist das mit der Altersvorsorge zu unsicher. Glaubt ihr, dass jemand, der heute 23 ist, in über 40 Jahren noch was Gescheites rauskriegt? Ich bin da sehr skeptisch.

  12. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    709
    Danke
    57

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Zitat Zitat von Finnn
    Mir ist das mit der Altersvorsorge zu unsicher. Glaubt ihr, dass jemand, der heute 23 ist, in über 40 Jahren noch was Gescheites rauskriegt? Ich bin da sehr skeptisch.
    Was ist denn die Alternative? Jetzt alles versaufen und hoffen, dass die nächste Generation die ganzen Sozialhilfeempfänger stemmen kann?

  13. Avatar von Tikonteroga
    Tikonteroga ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.08.2016
    Beiträge
    389
    Danke
    22

    Standard AW: Student - Altersvorsorge

    Zitat Zitat von Cici
    Was ist denn die Alternative? Jetzt alles versaufen und hoffen, dass die nächste Generation die ganzen Sozialhilfeempfänger stemmen kann?
    Nein ich würde natürlich nicht alles versaufen.

    Meiner Meinung nach ist es grundsätzlich empfehlenswert und eine gute Grundlage die regelmäßigen Ausgaben niedrig zu halten, damit man einen möglichst großen Teil seines Einkommens zur Seite legen und Rücklagen bzw. Liquidität aufbauen kann. Man verliert zwar einen Teil durch die Inflation, aber wenn man das Geld versäuft oder für Abschlussgebühren, Provisionen, ... ausgibt, ist es ganz weg...

    Wenn man mal mehrere 1.000 oder 10.000 EUR auf der hohen Kante hat, bieten sich einem auch ganz andere Möglichkeiten, wie etwa der Kauf von Grundstücken bzw. Immobilien mit hohem Anteil an Eigenkapital und Fremdkapital zu einem niedrigen Zinssatz, Aktien in hohen Stückzahlen mit niedrigem Anteil an Transaktionsgebühren, der Kauf von Edelmetallen in hoher Stückelung und niedrigem Kostenanteil oder wie oben schon angegeben eine Selbstständigkeit ...

Ähnliche Themen

  1. Steuererklärung als Student?

    Von MichaelKross im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.05.2018, 10:11
  2. Steuererklärung als Student

    Von voelle im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2018, 16:34
  3. Kreditkarte für USA (Student)

    Von Roemer.F im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.03.2016, 12:30
  4. Kredit für Student?

    Von Livetec im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 08:45
  5. Geldanlagen für Student

    Von krash im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 19:10