Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

32Antworten
  1. Avatar von Thalise
    Thalise

    Standard Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Hallo Finanz-Forum Freunde, was für Vorteile und Nachteile ergeben sich aus einem Versicherungsmaklervertrag? Informiert mich dann der Makler regelmässig, wenn bessere Versicherungen auf dem Markt vorhanden sind? Kann der Versicherungsmakler von sich aus die ganzen Versicherungen von mir und meiner Frau abchecken? Ist man dann an diesem Makler gebunden?

    Ist es nicht besser den Makler dann zu beauftragen, wenn ich die Versicherung ändern möchte oder neu abschliessen möchte?
    Hat jemand Erfahrungen gemacht mit so einem Makler?

    Viele Grüße
    Thalise

  2. Avatar von nautilon
    nautilon

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Der Kunde muss sich nicht um seine Versicherungen kümmern. Telefonat, Schriftwechsel und Kündigungen übernimmt der Versicherungsmakler. Das heisst der Makler führt die komplette Abwicklung im Schadensfalle. Der Vorteil ist, das der Makler durch Beziehungen sehr oft höhere Ergebnisse erzielen kann. Der Makler prüft die einzelnen Versicherungen im Hinblick auf Preis-Leistungsverhältnis, Umfang und Angemessenheit. Er zeigt auf über Verbesserungsmöglichkeiten und über entsprechende Umstellungsmöglichkeiten der einzelnen Versicherungen.

    Der Versicherungsmakler entmündigt niemals den Kunden und entscheidet nie ohne Rücksprache mit dem Kunden was gemacht werden soll. Nur mit Absprache kann er Kündigungen einreichen und neue Versicherungen abschliessen. Der Makler macht generell mehrere Angebote. Somit vermeidet er eine zu einseitige Angebotserstellung. Der Makler ist auf alle Fälle immer in der Haftung. Für alles was er verspricht. Er muss jedes einzelne Telefonat und jeden Brief dokumentieren.

    Der Versicherungsmakler hat die die Freiheit sich seine Versicherungs-Partner auszusuchen. Der Kunde, der einen Versicherungsmaklervertrag hat, kann diesen Vertrag jederzeit kündigen. Die Tätigkeit eines Makler ist eine Dienstleistung und kostet. Je nach Aufwand sind 120-200 Euro zu bezahlen.

  3. Avatar von Kiki22
    Kiki22

    Blinzeln AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Mir ist durchaus bewusst, dass manche Makler Geld für Ihre Beratungen oder Aufwendungen kassieren. Aber das ist nicht überall so!
    Ich zum Beispiel arbeite seit 01.01. bei einem Makler, der für seine Dienste keine zusätzlichen Gebühren erhebt.
    Falls Interesse besteht, gerne melden

  4. Avatar von Reibold
    Reibold ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2011
    Ort
    Neuburg an der Donau
    Beiträge
    461
    Danke
    61

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Hallo!

    Eine pauschale Aussage über Makleraufträge ist unmöglich, denn jeder ist anders formuliert.

    Häufig beinhaltet der Auftrag aber die komplette Betreuung aller Versicherungen in einem Haushalt oder einem Unternehmen. Und häufig wird ein Makler auch bevollmächtigt Verträge im Auftrag des Kunden zu ändern oder zu kündigen, ohne dass dessen Unterschrift nötig ist. Das ist natürlich erst bei bestehen einer Vertrauensbasis möglich.

    Doch man kann einen Makler auch für Einzelfälle beauftragen.
    Es ist ja kein Problem ein spezielles Segment wie z.B. die Krankenversicherung oder die Altersvorsorge von anderen Themen getrennt zu beraten, wenn der Kunde z.B. seine Sachversicherungen selbst im Griff hat.
    Aufgrund der Haftung für jede Empfehlung sollte man dem Makler aber die Möglichkeit einräumen den Kunden, zumindest in dem beratenen Bereich, weiter zu betreuen und auch später noch Verbesserungsvorschläge zu bringen.

    Ein Makler wird durch eine Courtage bezahlt die aus den Beiträgen der vermittelten Verträge entnommen wird. Zusätzliche Gebühren für die Beratung die zu diesen Vermittlungen führt ist, nach meiner Marktrecherche, nur im Bereich der Untenehmensbetreuung üblich, da dort mehr Aufwand entsteht als in einem Privathaushalt. Dort gilt in der Regel: Entweder Courtage oder Beratungsgebühr.

    MfG

    Alexander Reibold
    Versicherungsmakler

  5. Avatar von Gerd
    Gerd ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.03.2010
    Beiträge
    960
    Danke
    54

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Maklerverträge sind oftmals sittenwidrig. Das Kunden "entmündigt" werden ist die Regel. Der Kunde weiß es nur nicht. Mit den meißten Maklerverträgen unterschreibt der Kunde eine Vollmacht, das der Makler alles für ihn regelt. Der Makler hat auch nicht die Freiheit sich Versicherungen auszusuchen. Das wird den Kunden immer wieder erzählt ist aber grundsätzlich falsch. Der Makler kann den Kunden auch ohne Maklervertrag beraten und betreuen. Auch hier unterliegt er voll der Haftung. Maklerverträge dienen ausschließlich dazu, den Kunden an sich zu binden und ihm keine Möglichkeit zu geben selbständig auch bei anderen Unternehmen Verträge abzuschließen.

  6. Avatar von Enrico
    Enrico

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Sorry Gerd, so ein Käse habe ich noch nie gelesen.

    Kein Versicherungsunternehmen kann einen Makler zwingen dort Geschäft einzureichen. Ich bin selber Makler und kann aus 300 Anbietern in Versicherung und Finanzdienstleistung wählen.

    Auch entmündigen wir Kunden nicht, in jedem normalen und guten Maklervertrag steht explizit drin, dass Kündigungen und Neuabschlüsse sofern diese erforderlich sind mit dem Kunden abgesprochen werden müssen. Meinen Sie, ein Makler setzt sich dieser Haftung aus ohne mit dem Kunden vorher gesprochen zu haben? Ferner binden wir mit diesem Vertrag niemanden an uns. Der Vertrag ist jederzeit kündbar für den Kunden. Ich glaube Sie haben keine Ahnung von der Branche und geben hier einfach Stammtischgerede weiter.

    Bitte verbreiten Sie nicht solch unwahre Tatsachenbehauptungen über unseren Berufsstand.

    Vielen Dank.

  7. Avatar von Gerd
    Gerd ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.03.2010
    Beiträge
    960
    Danke
    54

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Das ist kein Stammtischgerede. Ich habe solche Verträge vorliegen. Wozu brauch man also einen Maklervertrag, wenn es auch ohne geht?

  8. Avatar von vkes
    vkes ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.02.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Ist ja interessant das Sie sofern Sie überhaupt als Makler tätig sind / sein dürfen keinen Maklervertrag brauchen. Auf welcher Grundlage erbringen Sie dann Ihre Dienstleistung? Schonmal was von Haftung gehört?

  9. Avatar von nightwish
    nightwish ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.02.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Um auf die ursprüngliche Frage des TE zurückzukommen. Vorteile keine, Nachteile viele!

    Die meisten Makler, es gibt auch wenige Ausnahmen, verkaufen Ihren Kunden nur diejenigen Produkte, bei denen sie am meisten abkassieren können. Die angebliche Suche nach dem besten Produkt ist in erster Linie nach Provisionseinnahmen ausgerichtet.

    Wie kommts, dass soviele Makler Nürnberger, Aspecta, AM und Konsorten verkaufen?

    Wie kommts, dass die wenigsten, die sich über Makler pk-versichern vernünftige Altersrückstellungen aufbauen können?-Regelmäßige Wechsel nach der Stornohaftzeit werden vorgeschlagen.

    Also mein Vertrauen in Makler tendiert absolut gegen Null, also kein maklervertrag!!!

  10. Avatar von vkes
    vkes ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.02.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Schade das Sie scheinbar schlechte Erfahrungen mit Maklern gemacht haben.

    Und ich verwahre mich gegen Ihre Anschuldigungen die "meisten Makler" das können Sie sicher dann auch beweisen?

    Ihre aufgezählten Versicherungen zahlen bei weitem keine Höchstprovisionen da gibt es weit andere, die der Kunde aber nicht kauft weil diese auch sehr teuer sind. Auch Ihre Antwort ist nur an den Haaren herbeigezogen was die Provisionen betrifft. Die Häufigkeit, warum die Kunden diese zugegeben meist auch schlechten Tarife haben, liegt daran das diese sehr günstig angeboten werden.

    Allerdings gebe ich Ihnen Recht das es durchaus auch in der Maklerschaft schwarze Schafe gibt. Die gibt es aber eben überall und man kann das nicht verallgemeinern.

    Beste Grüße

  11. Avatar von Reibold
    Reibold ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2011
    Ort
    Neuburg an der Donau
    Beiträge
    461
    Danke
    61

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    @ nightwish

    Verzeihung wenn ich das so direkt sage, aber Ihre Aussagen sind purer Blödsinn! Vermutlich sind Sie Versicherungsvertreter und versuchen hier Menschen für dumm zu verkaufen! Oder verwechseln Sie vielleicht Makler mit Strukturvertrieben?

    Die Nürnberger und die Aspecta bezahlen keinen Cent mehr Provision als andere Anbieter auf dem LV Markt und die AM kann kein Makler anbieten weil Sie nur mit der DVAG zusammen arbeitet.

    Und ich kann mir keinen meiner Kunden vorstellen, der mir folgen würde wenn ich Ihn jedes Jahr in eine neue PKV bringen wollte!

    MfG
    Alexander Reibold
    Versicherungs- und Fondsmakler

  12. Avatar von vkes
    vkes ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.02.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Dem kann ich mich nur anschließen.

    Schade das hier einige ihr Laienhaftes Wissen unverhohlen in die Welt schreiben. Ich wunder mich immer wieder, das die Mehrheit glaubt, sich in der Versicherungswelt aus zu kennen. Dabei würde doch niemand auf die Idee kommen sich selbst zu operieren. Aber bei Versicherungssachen wissen immer alle mehr als der Fachmann selbst.

    Seltsam das es dann jedes Jahr zig Fälle gibt, wo die Versicherungen von der Leistung frei sind oder dies durch ein Richter feststellen lassen müssen. Eigenartig oder?

    Beste Grüße

  13. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Wobei es bestimmt mehr schwarze Schafe unter den Versicherungsfachmännern gibt, als unter den Chirurgen.

    Daher finde ich es zumindest als Frage berechtigt, warum beispielsweise so viele Nürnberger und Aachener Münchener-Verträge unterm Volk sind. Wenn gleich das tatsächlich nichts mit der Provision zu tun hat.

  14. Avatar von vkes
    vkes ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.02.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Nunja zu AM ist ja hier die DV*G sehr schwer unterwegs. Und leider glauben die Leute immer noch das ein von dort kommender "Vberater" sie richtig berät. Ich habe nun schon einige Kunden von der DV*G bekommen und war entsetzt was dort einige so vermitteln. Eine Risiko Leben mit 650,00 Euro TFS und einer BUZ wird da dem Kunden als SBU verkauft. Na danke sag ich da nur.

    Nürnberger ganze einfach weil sie billig ist. Jeder der keine Ahnung hat oder den es nur auf den Abschluss ankommt verkauft die. Die bieten einfach billig an.

    Beste Grüße

  15. Avatar von Graufell
    Graufell ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.01.2010
    Beiträge
    309
    Danke
    38

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Zitat Zitat von vkes
    Dem kann ich mich nur anschließen.
    Ich wunder mich immer wieder, das die Mehrheit glaubt, sich in der Versicherungswelt aus zu kennen. Dabei würde doch niemand auf die Idee kommen sich selbst zu operieren. Aber bei Versicherungssachen wissen immer alle mehr als der Fachmann selbst.
    Wieder einer dieser abstrusen Vergleiche. Ein Chirurg muss mehrere Jahre studiert haben. Außerdem sind Selbstoperationen verboten.

    Ein Versicherungsverkäufer braucht kein Studium. Er muss nur gut reden und verkaufen können und durchläuft in aller Regel einen Schnellkurs.

    Und die Typen, die diese Vergleiche heranziehen und womöglich noch als Verkaufsargument nutzen, werden auf die Menschheit losgelassen.

    Jeder der lesen kann, kann sich sein "Versicherungsfachwissen" anlesen. Um eine popelige Hausratversicherung, Haftpflichtversicherung, Lebensversicherung oder gar Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, braucht man keinen "Berater".

    Das haben auch die Versicherungsgesellschaften erkannt und werben massiv gegen "Herrn Kaiser".

  16. Avatar von vkes
    vkes ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.02.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Zitat Zitat von Graufell
    Er muss nur gut reden und verkaufen können und durchläuft in aller Regel einen Schnellkurs.

    Und die Typen, die diese Vergleiche heranziehen und womöglich noch als Verkaufsargument nutzen, werden auf die Menschheit losgelassen.

    Jeder der lesen kann, kann sich sein "Versicherungsfachwissen" anlesen. Um eine popelige Hausratversicherung, Haftpflichtversicherung, Lebensversicherung oder gar Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, braucht man keinen "Berater".

    Das haben auch die Versicherungsgesellschaften erkannt und werben massiv gegen "Herrn Kaiser".
    Schnellkurs? Nur gut verkaufen können? Jeder kann sich Versicherungsfachwissen selber für die "Popeligen" Versicherungen beibringen?


    Sie sagen es. Abstruser Vergleich. Darüber kann ich nur den Kopf schütteln und Ihnen alles gute wünschen. Mit diesem Beitrag zeigen Sie gerade, das Sie darüber nichts wissen und nur hören sagen betreiben. Aber gut. Sinnlos...

  17. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Das es immer noch Exemplare gibt, die nach einem Schnellkurs auf die Menschheit losgelassen werden, ist wohl leider so.

    Beim Rest stimme ich mit vkes überein. Es gibt immer wieder Neuerungen und Veränderungen, gerade von gesetzlicher Seite, die niemand parat hat, der sich nicht tagtäglich damit beschäftigt.

    Für mich persönlich gesprochen, würde ich behaupten, dass ich gut zwei Jahre dafür gebraucht habe, bis ich dazu in der Lage war, 95% der Fragen meiner Kunden sofort zu beantworten, ohne vorher nochmal zu recherchieren. Daher sehe ich es nicht unbedingt, dass man sich allein über Internet-Lektüre mal eben schnell bestens informieren kann, dass man auch dann das Produkt findet, was zu seiner individuellen Situation passt.

  18. Avatar von Graufell
    Graufell ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.01.2010
    Beiträge
    309
    Danke
    38

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    So so, Herr vkes, darf ich aus Ihrem Beitrag schliessen, dass Sie nicht alleine einen Antrag auf Haftpflichtversicherung ausfüllen können? Aber Brötchen kaufen können Sie, ja?

    Oder glauben Sie, Otto Normalverbraucher kann seinen Antrag nicht alleine ausfüllen? In diesem Fall glauben Sie also, dass Otto Normalverbraucher doof ist, oder?

    Oder wollen Sie ihm vielleicht einreden, dass er dass nicht kann? Damit kommen wir der Sache doch schon ziemlich nahe, glaube ich.

    Und Herr EasyD, dass Sie Ihren Lernprozess als "Finanzberater" noch nicht abgeschlossen haben, haben Sie ja neulich tatsächlich unter Beweis gestellt. Sie wussten ja nicht einmal, dass es einen riestergeförderten Banksparplan gibt.

  19. Avatar von vkes
    vkes ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.02.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Scheinbar haben Sie die Weisheit für sich gepachtet Herr Graufell

    Und hier geht es nicht darum einen Haftpflichtvertrag auszufüllen sondern vielmehr um die Bedingungen. Was nützt dem Kunden wenn er das ausfüllen kann, aber nicht merkt das die Gesellschaft nicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit verzichtet? Oder er auch nicht merkt, dass er die Versicherung ohne Forderungsausfalldeckung abschließt? Die meisten wissen nicht mal was das ist.

    Um sowas geht es doch im Endeffekt. Um diese Kleinigkeiten. Da wollen Sie mir jetzt erzählen, das alle Personen in Deutschland das wissen und man keine Berater braucht?

    Achja richtig, man kann ja Google befragen. Genau aus diesem Grund entstehen Jahr für Jahr Versicherungsfälle wo die Gesellschaft nicht leisten muss weil sich der Kunde eben SELBST falsch oder nicht ausreichend versichert hat.

    Kann man ja im Schnellkurs lernen. Geiz ist geil.

    Ihren Ansatz das man für eine Berufsunfähigkeit auch keinen Berater benötigt will ich gar nicht weiter kommentieren. Der ist so absurd dümmer gehts nimmer.

    Sorry..

  20. Avatar von Graufell
    Graufell ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.01.2010
    Beiträge
    309
    Danke
    38

    Standard AW: Versicherungsmaklervertrag - Welche Vorteile und Nachteile??

    Kaum ein paar Tage hier und schon werfen Sie mit Beleidigungen um sich? Finden Sie das korrekt? Nun kämmen Sie sich erstmal die Haare, waschen Ihre schmutzigen Händchen und lernen gutes Benehmen.

    Und auf meine Fragen haben Sie auch nicht geantwortet.

    Tja, und woraus die meisten Nachteile für den Verbraucher entstehen? Ob durch Eigenabschluss eines Versicherungsvertrages oder durch "Beratung" - das wissen Sie wohl am besten.

    Sagen Sie es den Mitlesenden: Wie hoch ist der Prozentsatz der kapitalbildenden Versicherungen, die vorzeitig gekündigt werden und riesige Verluste produzieren?

    Ach ja, und vielleicht können Sie ja auch den Mitlesenden erklären, warum es seit Juli 2008 von Gesetz wegen das Produktinformationsblatt für Finanz- und Versicherungsprodukte gibt?

    Na, ich will mal nicht so sein: Mit dem Produktinformationsblatt muss der Versicherungsverkäufer den Interessenten über sämtliche Kosten, Fallstricke, Haken und Ösen des Produktes aufklären. Und zwar vor der Unterschrift.

    Huch, fragt sich jetzt der Mitleser, ist das nicht selbstverständlich, dass man einem Kunden alles erklärt? Ihn umfassend berät? Nein, das war in der Finanz- und Versicherungsbranche ganz und gar nicht üblich. Dazu mussten die Herren "Berater" erst per Gesetz verdonnert werden.

    Jetzt versteht so mancher Versicherungskunde, warum der "Berater" nach Verlassen des Hauses fröhlich "I'm singing in the rain" gepfiffen hat.

    Liege ich richtig, wenn ich behaupte, dass Sie Versicherungsproduktverkäufer sind?

    Und versuchen Sie mal, Beleidigungen in Ihren Beiträgen wegzulassen.

Ähnliche Themen

  1. Vorteile und Nachteile von Vorzugsaktien

    Von HeiScho im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 18:35
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 11:00
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 10:18

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz