Gerichtsvollzieher - was nun?

+ Antworten
1Antworten
  1. Avatar von johnywalker
    johnywalker ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.09.2018
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Gerichtsvollzieher - was nun?

    Hallo,

    erst mal hoffe ich, dass ich hier richtig bin. Zur eigentlichen Thematik. Meine Freundin, mit der ich noch nicht all zu lange zusammen bin, hat eine große Summe Schulden angehäuft. Damit meine ich wirklich groß, im 5-stelligen bereich. Nun war wohl der Gerichtsvollzieher bei ihr. Nun versucht sie verzweifelt irgendwie an Geld zu kommen, der gute Mann (zumindest nach dem, was sie sagt) morgen noch mal kommt um den gesamten Betrag einzufordern, bzw das Inventar zu verpfänden. Wirklich interessant is da aber nur der Fernseher und eine PS4. Alles andere ist Standart und bringt keinesfalls genug ein um irgendwie attraktiv zu wirken. Deshalb will sie sich Geld von Familie/Freunden leihen. Meine Frage dazu:

    Ich seh das so realistisch wie möglich und sage, es ist unmöglich bis morgen auch nur annähernd einen nennbaren Geldwert aufzutreiben. Weshalb ich ihr geraten habe, bis morgen erst mal ruhig zu bleiben. Das man wegen Schulden keine Haftstrafe erwarten muss, hab ich schon mal rausgefunden. Ich würde als nächstes mit dem Gerichtsvollzieher reden, Vernunft soll ja auch manchmal hilfreich sein. Dabei habe ich an eine Vermögensauskunft gedacht. Jetzt habe ich aber das Internet durchforstet und stieß auf die Privatinsolvenz. Macht das bei einer Summe von 16.000 bereits Sinn? Was müsste man dafür tun? Wäre das überhaupt möglich? Und natürlich das wichtigste von allem: Kann man Vermögensauskunft bzw. Privatinsolvenz selbstständig einleiten oder muss das von Gerichtsvollzieher oder anderen eingeleitet werden? Ich habe selbst schon mit einem Gerichtsvollzieher zu tun gehabt, aber das übersteigt mein wissen leider deutlich.

    Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

    MfG Johnywalker

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.638
    Danke
    126

    Standard AW: Gerichtsvollzieher - was nun?

    Wegen Schulden vielleicht nicht aber der Grund für Schulden können ggf. auch Strafen nach sich ziehen. Aber das ist nicht das Thema, als erstes sollte deine neue Freundin erst mal klären wie es zu den Schulden gekommen ist. Dann wie es mit dem Einkommen und den Ausgaben aussieht und sich wohl erst einmal stark einschränken, bis die Schulden abgezahlt sind. Eine Privatinsolvenz macht einen Banktechnisch erst einmal tot da braucht man nicht mehr zu denken, dass man dann noch irgendwie Geld geliehen bekommt bis die Frist nach der Insolvenz abgelaufen ist. Deshalb ist es wichtig, dass die Einnahmen größer sind als die Ausgaben ganz gleich wie es weiter geht. 16.000€ wäre aber auch ein Betrag den man in Raten ab bezahlen kann und dazu muss man wissen wo das Geld hin geht.

    Und noch eine Bemerkung am Rande. Leih ihr kein Geld weil es deine Freundin ist. Ansonsten bist du derjenige der auf den Schulden sitzen bleibt. Auch wenn alle anderen dir was anderes sagen. Selbst in Ehe würde ich solche Summen nicht ausgleichen....