Thema: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 1
    tba
    tba ist offline

    Beiträge
    28
    seit
    17.01.2017
    Hallo,
    wir haben folgende Konstellation:
    20 Jahres altes Fahrzeug, noch etwa ein Jahr TÜV, danach Verkauf des Autos und Kauf eines Gebrauchtwagens.
    Das Fahrzeug ist momentan auf den Vater zugelassen und versichert. Das neue Auto soll auf den Sohn zugelassen und versichert werden.
    Die Idee ist, schon jetzt die Versicherung auf den Sohn zu übertragen. Hat jemand Erfahrungen mit folgendem Vorgehen:
    1. Abschluss einer neuen Versicherung durch den Sohn, Übernahme der SFK
    2. Wenn die Übernahme der SFK geklappt hat, dann Kündigung der alten Versicherung.

    Höchstwahrscheinlich wird es sich um unterschiedliche Versicherungsunternehmen handeln (Kostengründe).

    Wieso so kompliziert: Es ist nicht sicher, dass die Übertragung der SFK klappt, da die derzeitige Versicherung eine Firmenwagenversicherung ist. In den Schreiben der Versicherung taucht aber nur der Name des Vaters und kein Firmenname auf. Allerdings an die Firmenanschrift addressiert und nicht an den Hauptwohnsitz. Da der Sohn nicht in der Firma des Vaters arbeitet, kommt also nur ein Übertrag der SFK innnerhalb der Familie in Betracht. Das wiederrum könnte eben problematisch werden.

    Hat jemand damit Erfahrungen oder irgendwelche Tipps?
    Danke!

  2. AW: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 2
    Hanomag
    Hanomag ist offline

    Beiträge
    1.937
    seit
    05.09.2014
    Zitat Zitat von tba
    20 Jahres altes Fahrzeug, noch etwa ein Jahr TÜV, danach Verkauf des Autos und Kauf eines Gebrauchtwagens.
    Das Fahrzeug ist momentan auf den Vater zugelassen und versichert. Das neue Auto soll auf den Sohn zugelassen und versichert werden.
    Das ist nicht verkehrt.
    Zitat Zitat von tba
    Die Idee ist, schon jetzt die Versicherung auf den Sohn zu übertragen. Hat jemand Erfahrungen mit folgendem Vorgehen:
    1. Abschluss einer neuen Versicherung durch den Sohn, Übernahme der SFK
    2. Wenn die Übernahme der SFK geklappt hat, dann Kündigung der alten Versicherung.
    Eine Kündigung der alten Versicherung ist nicht nötig, das wird durch die Abmeldung erledigt.

    Höchstwahrscheinlich wird es sich um unterschiedliche Versicherungsunternehmen handeln (Kostengründe).
    Das ist kein Problem.

    Wieso so kompliziert: Es ist nicht sicher, dass die Übertragung der SFK klappt, da die derzeitige Versicherung eine Firmenwagenversicherung ist. In den Schreiben der Versicherung taucht aber nur der Name des Vaters und kein Firmenname auf. Allerdings an die Firmenanschrift addressiert und nicht an den Hauptwohnsitz. Da der Sohn nicht in der Firma des Vaters arbeitet, kommt also nur ein Übertrag der SFK innnerhalb der Familie in Betracht. Das wiederrum könnte eben problematisch werden.
    Wenn der Vater prsönlich haftender Einzelinhaber des Geschäfts ist, dann dürfte das auch kein Problem sein.

    Zitat Zitat von tba
    Hat jemand damit Erfahrungen oder irgendwelche Tipps?
    Der Sohn kann maximal so viele schadenfreie Jahre übernehmen, wie er den Führerschein besitzt. Dabei werden ihm in der Regel die Schäden der letzten fünf Jahre angerechnet. Meist ist die Versicherung dann günstiger, weil der viel jüngere Sohn eine günstigere Schadensprognose hat.

  3. AW: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 3
    Reibold
    Reibold ist offline

    Beiträge
    448
    seit
    16.01.2011
    Hallo,

    warum besprechen sie das nicht einfach vorher mit der Versicherung ihrer Wahl? Die kann ihnen am ehesten Sagen welche Nachweise sie braucht und ob die Übertragung klappt.
    Das muss auch nicht bedeuten, dass sie dafür eine teure Versicherung wählen müssen. Ich habe ähnliche Fälle z.B. schon mit der Direct Line (heute Verti) und auch mit der Europa durchgeführt die eher zu den günstigen gehören.

    MfG

    Alexander Reibold
    Freie Finanzberatung
    Neuburg an der Donau

  4. AW: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 4
    Hanomag
    Hanomag ist offline

    Beiträge
    1.937
    seit
    05.09.2014
    Zitat Zitat von Reibold
    Ich habe ähnliche Fälle z.B. schon mit der Direct Line (heute Verti) und auch mit der Europa durchgeführt die eher zu den günstigen gehören.

    MfG

    Alexander Reibold
    Freie Finanzberatung
    Neuburg an der Donau
    Die WGV gehört meines Erachtens bei Kfz-Tarifen zu den Topanbietern. Kannst Du die auch anbieten? Vermutlich nicht, weil die nur geringe Vermittlungsprovisionen zahlen.

  5. AW: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 5
    Reibold
    Reibold ist offline

    Beiträge
    448
    seit
    16.01.2011
    Hallo Hanomag,

    ich bin Versicherungsmakler und arbeite im Bereich KFZ Versicherung mit mehreren großen Maklerpools zusammen die mir dafür die Software zur Verfügung stellen.
    Ich vermittle also nur die Gesellschaften die auf diesem Weg mit Maklern zusammenarbeiten. Das sind sehr viele Gesellschaften, die WGV gehört aber leider nicht dazu.
    Ob das an den Provisionen liegt weiß ich nicht. Ein WGV Vertreter muss ja auch davon leben können.

    MfG

    Alexander Reibold
    Freie Finanzberatung
    Neuburg an der Donau

  6. AW: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 6
    Hanomag
    Hanomag ist offline

    Beiträge
    1.937
    seit
    05.09.2014
    Zitat Zitat von Reibold
    Ein WGV Vertreter muss ja auch davon leben können.
    Danke für die ehrliche Auskunft.

    Die WGV arbeitet neben ihren Service-Büros hauptsächlich mit nebenberuflichen Ausschließlichkeitsvermittlern. Für diese ist die geringe Provision ein Zubrot, welches zusätzlich durch Rabatte für die eigenen Versicherungen aufgebessert wird. Von den Provisionen existieren können nur besonders engagierte WGV-Vermittler. Aber wie schon gesagt, die Mehrheit sieht es als Hobby, welches mit Freude und Engagement betrieben wird.

    Außerdem müssen die WGV-Vermittler, dank der günstigen Tarife, ihren Kunden gegenüber kein schlechtes Gewissen haben.

  7. AW: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 7
    Lars04
    Lars04 ist offline

    Beiträge
    249
    seit
    21.09.2016
    Außerdem müssen die WGV-Vermittler, dank der günstigen Tarife, ihren Kunden gegenüber kein schlechtes Gewissen haben.
    Wer hat da schon ein schlechtes Gewissen?

  8. AW: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 8
    tba
    tba ist offline

    Beiträge
    28
    seit
    17.01.2017
    Zitat Zitat von Reibold
    warum besprechen sie das nicht einfach vorher mit der Versicherung ihrer Wahl?
    1. Weil jeder Versicherungsvertreter/Mitarbeiter an der Hotline was anderes sagt und teilweise auch nur verkaufen will/muss und die Versprechen nachher nicht eingehalten werden. Vielleicht bin ich da aber auch nur von diversen Telekommunikationsfirmen verdorben worden und bei Autoversicherungen ist das was Anderes.
    2. Manchmal gibt es Fallstricke, die die Mitarbeiter nicht im Kopf haben. Und vielleicht hat jemand hier eigene Erfahrungen gemacht, die er teilen kann.



    Zitat Zitat von Hanomag
    Eine Kündigung der alten Versicherung ist nicht nötig, das wird durch die Abmeldung erledigt.
    Eine Abmeldung soll ja jetzt noch gar nicht erfolgen, auch keine Ummeldung. Das war aus meiner Eingangsfrage vielleicht auch nicht ganz eindeutig herauszulesen. NUR die Versicherung soll von dem Vater auf den Sohn übergehen, Fahrzeughalter bleibt der Vater.

    Dazu direkt ein Feedback von der Europa: Laut Hotline alles kein Problem. Als dann die Vertragsunterlagen kamen, fehlten alle Unterlagen zur Übernahme der SFK, erneut bei der Hotline nachgefragt. Folgendes Ergebnis:
    Eine Übernahme der SFK von Eltern auf Kindern ist NICHT möglich, wenn der Elternteil Fahrzeughalter bleibt!

    Somit würden hier zusätzliche Kosten für die Ummeldung entstehen - bei dem alten Auto macht das ganze dann auch kaum noch Sinn.


    Zitat Zitat von Hanomag
    Wenn der Vater prsönlich haftender Einzelinhaber des Geschäfts ist, dann dürfte das auch kein Problem sein.
    Das ist bei uns tatsächlich der Fall, von daher werden wir die Übernahme der SFK dann wahrscheinlich erst mit dem neuen Fahrzeug versuchen.

    Danke an alle!

  9. AW: Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn # 9
    Hanomag
    Hanomag ist offline

    Beiträge
    1.937
    seit
    05.09.2014
    Zitat Zitat von tba
    Eine Abmeldung soll ja jetzt noch gar nicht erfolgen, auch keine Ummeldung. Das war aus meiner Eingangsfrage vielleicht auch nicht ganz eindeutig herauszulesen.
    Dann bist Du von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Die Rabattübernahme bietet sich tatsächlich nur für ein umgemeldetes oder neu zugelassenes Fahrzeug an.
    Zitat Zitat von tba
    NUR die Versicherung soll von dem Vater auf den Sohn übergehen, Fahrzeughalter bleibt der Vater.
    Das funktioniert nur bei einer Neuzulassung.
    Zitat Zitat von tba
    von daher werden wir die Übernahme der SFK dann wahrscheinlich erst mit dem neuen Fahrzeug versuchen.
    Dabei wird in der Regel auch der Sohn als Halter eingetragen. Wenn der Vater als abweichender Halter geführt wird, dann ist meist ein ordentlicher (ca. 20 %) Aufschlag fällig, es sei denn, es läge ein gewichtiger Grund (Steuerermäßigung infolge Schwerbehinderung oder Werksangehörigenfahrzeug) für Halterabweichung vor.

    Unabhängig davon macht Dein Vorhaben Sinn, weil die Prämien in den neueren Tarifen mit dem Lebensalter steigen. Doch leider fragen schon eine ganze Menge Versicherer nicht nur nach dem jüngsten sondern auch nach dem ältesten Fahrer, um die Prämie ggf. nach seinem Risiko auszurichten. Oftmals ist es deshalb ratsam den Fahranfänger beim Opa einzutragen, weil dort kein oder nur ein geringer Zuschlag fällig wird.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Eidesstatliche Versicherung abgeben + Konto wechsel
    Von Tom69 im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 10:16
  2. Kfz-Versicherung für meinen Sohn, Fahranfänger
    Von trolline im Forum KFZ Versicherung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.10.2012, 22:18
  3. Kann der Sohn bei Umschreibung die Versicherung wechseln?
    Von Müllervier im Forum KFZ Versicherung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 14:48
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 16:27
  5. Änderung des Elterngeldes bei Wechsel von Mutter auf Vater?
    Von Drummer2002 im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 13:16