Erfahrungen mit Anleihen?

+ Antworten
12Antworten
  1. Avatar von sauerkraut75
    sauerkraut75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.10.2018
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Frage Erfahrungen mit Anleihen?

    Hallo liebe Community,
    ich bin ganz neu hier im Forum und auch ein Newbie wenn es um den Bereich Anleihen, Investments und Geldanlagen geht.
    Kann mir jemand kurz und knapp erklären was genau man unter einer Anleihe verstehen kann? Dafür wäre ich sehr dankbar, da ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich wirklich zu 100% verstehe, worum genau es sich hier handelt.
    Außerdem wollte ich mich erkundigen, was ihr von Anleihen haltet? Wieso sollte man hier sein Geld anlegen? Welche (Art von) Anleihen würdet ihr empfehlen?
    Ich bin euch sehr dankbar für eure Antworten und eure Zeit und schon sehr gespannt was ihr zu sagen habt!

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.364
    Danke
    112

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Sage doch erst einmal welche Art von Anleihen dich genau interessieren. Warum Anleihen und keine ETF?

  3. Avatar von anilo
    anilo ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.10.2018
    Ort
    Rövershagen
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Hallo,
    zur Beschaffung von Kapital können der Bund, die öffentliche Hand, ausländische Staaten oder Unternehmen festverzinsliche Wertpapiere (Anleihen) ausgeben.
    Hierbei hat der Anleger die rechtliche Stellung eines Gläubigers. Derjenige, der sich über diese Wertpapiere finanzielle Mittel beschafft, heißt Emittent.
    Der Anleger erhält für einen fest vereinbarten Zeitraum einen verbindlich vereinbarten Zinssatz.
    Je nach Bonität des Emittenten sind diese sicher oder auch risikoreich. Vor Erwerb ist es also wichtig, sich zu informieren, wer "Schuldner" ist, welche Bonität er hat
    und welche Sicherheiten bietet er.
    Sind die Emittenten Bund oder Länder bietet die Steuerkraft des Bundes/Landes die Sicherheit.
    Ist der Emittent ein Unternehmen können z.B. Bürgschaften/Patronatserklärungen/Immobilien als Sicherheit angeboten werden.

  4. Avatar von sauerkraut75
    sauerkraut75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.10.2018
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Zitat Zitat von titan1981
    Sage doch erst einmal welche Art von Anleihen dich genau interessieren. Warum Anleihen und keine ETF?
    Aktuell kann ich dir noch gar nciht sagen welche Art von Anleihen mir genau vorschwebt. Ich kenne mich wie gesgat noch nicht sehr gut aus in diesem Gebiet und will in erster Linie herausfinden welche Arten von Anleihen es denn überhaupt gibt.
    Ich bin mit einem Kollegen auf dieses Thema gekommen, der hat vor kurzem scheinbar in Anleihen investiert und sehr positiv davon gesprochen. Daher meine Neugierde, ich würde mir gerne ein Bild davon machen und mir so viele Meinungen wie möglich einholen.

  5. Avatar von sauerkraut75
    sauerkraut75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.10.2018
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Zitat Zitat von anilo
    Hallo,
    zur Beschaffung von Kapital können der Bund, die öffentliche Hand, ausländische Staaten oder Unternehmen festverzinsliche Wertpapiere (Anleihen) ausgeben.
    Hierbei hat der Anleger die rechtliche Stellung eines Gläubigers. Derjenige, der sich über diese Wertpapiere finanzielle Mittel beschafft, heißt Emittent.
    Der Anleger erhält für einen fest vereinbarten Zeitraum einen verbindlich vereinbarten Zinssatz.
    Je nach Bonität des Emittenten sind diese sicher oder auch risikoreich. Vor Erwerb ist es also wichtig, sich zu informieren, wer "Schuldner" ist, welche Bonität er hat
    und welche Sicherheiten bietet er.
    Sind die Emittenten Bund oder Länder bietet die Steuerkraft des Bundes/Landes die Sicherheit.
    Ist der Emittent ein Unternehmen können z.B. Bürgschaften/Patronatserklärungen/Immobilien als Sicherheit angeboten werden.
    Danke für deine gute Erklärung anilo!
    Es gibt doch einiges zu beachten und im Voraus zu recherchieren bei diesem Thema. So wie bei vermutlich allem sobald es darum geht sein Geld zu investieren.
    Es ist dennoch sehr hilfreich darauf hingewiesen zu werden, worauf man achten sollte. Ich danke dir für deine Zeit, die Beschreibung kann ich gut nachvollziehen und das Thema erscheint mir nochmals etwas klarer =)

  6. Avatar von anilo
    anilo ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.10.2018
    Ort
    Rövershagen
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Es freut mich, ein wenig behilflich gewesen zu sein. Noch eine Bemerkung: Bei der Wahl von Geldanlagen kommt es ja immer darauf an, möchte man monatlich sparen oder eine Einmalanlage zeichnen. Will man kurz- oder langfristig anlegen. Und für welches Risiko ist man offen. Bei langfristigen Geldanlagen kann man auch, wie titan1981 schon anmerkte, ETFs nutzen.

  7. Avatar von sauerkraut75
    sauerkraut75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.10.2018
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Zitat Zitat von anilo
    Es freut mich, ein wenig behilflich gewesen zu sein. Noch eine Bemerkung: Bei der Wahl von Geldanlagen kommt es ja immer darauf an, möchte man monatlich sparen oder eine Einmalanlage zeichnen. Will man kurz- oder langfristig anlegen. Und für welches Risiko ist man offen. Bei langfristigen Geldanlagen kann man auch, wie titan1981 schon anmerkte, ETFs nutzen.

    Da hast du natürlich Recht. Es hängt in erster Linie davon ab, ob man eine längerfristige oder eine relativ kurzfristige Investition machen will. Langfristige Investments sind auf jeden Fall sehr sinnvoll denke ich, da man ja quasi für die Zukunft "vorsorgt". Sind dir denn Anleihen bekannt, wo man relativ schnell an sein Geld kommt. Also wo man investiert und ein paar Jahre später seinen Gewinn daraus ziehen kann? Es sollte sich außerdem um keine Unsummen an Geld handeln, ich denke da eher an eine etwas kleinere Investition =)

  8. Avatar von anilo
    anilo ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.10.2018
    Ort
    Rövershagen
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Ja, mir sind kurzfristige Anleihen bekannt.

  9. Avatar von sauerkraut75
    sauerkraut75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.10.2018
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Zitat Zitat von anilo
    Ja, mir sind kurzfristige Anleihen bekannt.
    Was kannst du denn da zum Beispiel empfehlen oder womit hast du bereits Erfarhungen gemacht?
    Bis jetzt habe ich noch immer nicht das gefunden, was mich so richtig überzeugt.. aber ich muss auch gestehen, dass ich mich in der letzten Woche nciht allzu viel mit diesem Thema beschäftigt habe, da ich eine richtig stressige Woche hinter mcih gebracht habe. Bin richtig froh darüber, dass morgen Montag ist und eine neue Woche beginnt!
    Bin jedenfalls nach wie vor dankbar über jegliche Empfehlungen und Lesestoff zu dem Thema =)
    Ich denke, dass man dazu sowieso nie genug lesen kann, weil es einfach ein so komplexes Thema ist. Hast du irgendwelce bestimmten Seiten, wo du dihc regelmäßig über die Entwicklungen in dem Bereich up to date hältst?

  10. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    681
    Danke
    56

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Zitat Zitat von sauerkraut75
    Bis jetzt habe ich noch immer nicht das gefunden, was mich so richtig überzeugt..
    Mein Eindruck ist, du bist dir selbst noch gar nicht sicher, was du überhaupt willst. Geht es um kurzfristiges Zocken, mittelfristiges Spekulieren, langfristige Anlage? Willst du Sicherheit oder Rendite? Beides gleichzeitig gibt's nämlich nicht.

    Im Wikipedia-Artikel zum Thema sind die wichtigsten Kurseinflüsse schon recht verständlich dargestellt. Zu den einzelnen Fachbegriffen kann man dann ja ggf. noch extra recherchieren. Entsprechend kannst du die von dir gewünschten Parameter in einen belieiegen Anleihenfinder eingeben und dir dann aus der Liste die passenden Kandidaten raussuchen. So musst du dich nicht auf irgendwelche heißen Tipps verlassen, die nämlich praktisch nie zum eigenen Anlage- und Risikoprofil passen.

  11. Avatar von Zweckpessimist
    Zweckpessimist ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.11.2018
    Ort
    Alpenregion
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Zitat Zitat von sauerkraut75
    Was kannst du denn da zum Beispiel empfehlen oder womit hast du bereits Erfarhungen gemacht?
    Bis jetzt habe ich noch immer nicht das gefunden, was mich so richtig überzeugt.. aber ich muss auch gestehen, dass ich mich in der letzten Woche nciht allzu viel mit diesem Thema beschäftigt habe, da ich eine richtig stressige Woche hinter mcih gebracht habe. Bin richtig froh darüber, dass morgen Montag ist und eine neue Woche beginnt!
    Bin jedenfalls nach wie vor dankbar über jegliche Empfehlungen und Lesestoff zu dem Thema =)
    Ich denke, dass man dazu sowieso nie genug lesen kann, weil es einfach ein so komplexes Thema ist. Hast du irgendwelce bestimmten Seiten, wo du dihc regelmäßig über die Entwicklungen in dem Bereich up to date hältst?
    Anilo hat mit der groben Definition schon Recht, eine Anleihe ist primär ein Schuldschein, können entweder von Staaten oder Unternehmen ausgegeben werden. Ansonsten gilt, was Cici geschrieben hat. Bevor man beim wo/in was investieren Erfahrungen machen kann, muss man erst einmal mindestens sowoh die Sprache als auch die groben Zusammenhänge des Marktes zumindest ansatzweise begreifen. Natürlich muss man sich klar machen, in welcher Höhe man investieren möchte, wie lange das Geld gebunden sein soll und ja, durchaus auch wie das Verhältnis von zumindest geringem Risiko und Rendite zu beurteilen ist. In gewisser Weise ist ja jede Anlage eine Wette aber die Wahrscheinlichkeiten sind ja immer unterschiedlich. Man kann das aber natürlich auch besser einschätzen, wenn man sich besser auskennt. Ganz allgemein noch einmal gesagt - Anleihen sind prinzipiell weniger volatil als beispielsweise der Aktienmarkt aber haben auch eigene Regeln. Staatsanleihen waren die letzten Jahre für Kleinivestoren, außerhalb des spekulativen Bereichs, eher weniger interessant, ging ja teilweise bis zu Minuszinsen. Unternehmensanleihen haben da eine größere Bandbreite, in beide Richtungen. Wichtig ist, sofern man die Verantwortung wie manch meinten, nicht an Dritte bezüglich Fonds abgeben möchte, dass man sich für einzelne Branchen interessiert, Bilanzen und Ratings konsultiert und sich generell einen guten Überblick verschafft, sowohl über das Angebot als auch über die möglichen Einschränkungen.

  12. Avatar von sauerkraut75
    sauerkraut75 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.10.2018
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    12
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Zitat Zitat von Zweckpessimist
    Anilo hat mit der groben Definition schon Recht, eine Anleihe ist primär ein Schuldschein, können entweder von Staaten oder Unternehmen ausgegeben werden. Ansonsten gilt, was Cici geschrieben hat. Bevor man beim wo/in was investieren Erfahrungen machen kann, muss man erst einmal mindestens sowoh die Sprache als auch die groben Zusammenhänge des Marktes zumindest ansatzweise begreifen. Natürlich muss man sich klar machen, in welcher Höhe man investieren möchte, wie lange das Geld gebunden sein soll und ja, durchaus auch wie das Verhältnis von zumindest geringem Risiko und Rendite zu beurteilen ist. In gewisser Weise ist ja jede Anlage eine Wette aber die Wahrscheinlichkeiten sind ja immer unterschiedlich. Man kann das aber natürlich auch besser einschätzen, wenn man sich besser auskennt. Ganz allgemein noch einmal gesagt - Anleihen sind prinzipiell weniger volatil als beispielsweise der Aktienmarkt aber haben auch eigene Regeln. Staatsanleihen waren die letzten Jahre für Kleinivestoren, außerhalb des spekulativen Bereichs, eher weniger interessant, ging ja teilweise bis zu Minuszinsen. Unternehmensanleihen haben da eine größere Bandbreite, in beide Richtungen. Wichtig ist, sofern man die Verantwortung wie manch meinten, nicht an Dritte bezüglich Fonds abgeben möchte, dass man sich für einzelne Branchen interessiert, Bilanzen und Ratings konsultiert und sich generell einen guten Überblick verschafft, sowohl über das Angebot als auch über die möglichen Einschränkungen.
    Ich glaube mittlerweiel habe ich eine ganz gute Vorstellung davon was genau man unter einer Anleihe verstehen kann - Dank der guten Erklärungen und netten Hilfen hier =)
    Für mich ist es in erster Linie gerade reines Interesse. Ich habe jetzt im Moment nicht vor mein Geld anzulegen, aber ziehe das für die Zukunf tin Betracht. Ich finde es besonders wichtig, dass ich mir daher früh genug ein Bild darüber schaffe und so viele Informationen wie möglich aufnehme.
    Kannst du konkrete Beispiele nennen von Anleihen, die für Investoren im vier bis fünstelligen Bereich interessant sind? In etwa dieser Spielraum wäre für mich interessant. Außerdem wäre es natürlich von Vorteil relativ bald von seiner Investition profitieren zu können. Freue mich über ein paar genauere Infos, dass ich mich da noch mehr einlesen kann =)

  13. Avatar von Zweckpessimist
    Zweckpessimist ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.11.2018
    Ort
    Alpenregion
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit Anleihen?

    Zitat Zitat von sauerkraut75
    Ich glaube mittlerweiel habe ich eine ganz gute Vorstellung davon was genau man unter einer Anleihe verstehen kann - Dank der guten Erklärungen und netten Hilfen hier =)
    Für mich ist es in erster Linie gerade reines Interesse. Ich habe jetzt im Moment nicht vor mein Geld anzulegen, aber ziehe das für die Zukunf tin Betracht. Ich finde es besonders wichtig, dass ich mir daher früh genug ein Bild darüber schaffe und so viele Informationen wie möglich aufnehme.
    Kannst du konkrete Beispiele nennen von Anleihen, die für Investoren im vier bis fünstelligen Bereich interessant sind? In etwa dieser Spielraum wäre für mich interessant. Außerdem wäre es natürlich von Vorteil relativ bald von seiner Investition profitieren zu können. Freue mich über ein paar genauere Infos, dass ich mich da noch mehr einlesen kann =)
    Bitte, gerne, ist aber wirklich nur der Anfang des Startpunktes, bevor man sich tiefergehendere Gedanken macht. Finde doch, dass man damit im Allgemeinen ganz gute Einsteigererfahrungen in die Branche machen kann aber je nach "Geschmack" sind die angesprochenen Fonds natürlich auch eine Option, wenn man quasi "nur" indirekt beobachten möchte. Naja, wenn es rein um die Informationsgewinnung geht ist es natürlich schon korrekt, mal im Allgemeinen nachzufragen, da hast du ja noch genug Zeit dich selbst vorzubereiten, beziehungsweise die möglichen Optionen durch zu gehen. Auch wenn ich verstehe, dass die generelle Zinssituation neugierig gemacht hat, innerhalb der letzten Jahren, seine Optionen besser zu kennen. Um zumindest 1 Ratgeber in Buchform wird man so oder so dabei nicht herumkommen, alleine schon um tiefergehende Analysen auch selbst bewerten zu können. Ich möchte dir allerdings sagen, dass ich da wahrlich keine allgemeinen Empfehlungen geben wollen würde - gibt es in meinen Augen auch nicht, kommt ja auch auf die eigenen Präferenzen/Werte an und geht ja um das eigene Kapital. Insofern ist es immer die Entscheidung jedes Einzelnen, welche Geldanlage man vielversprechend findet. Ich fand z.B. in den letzten Jahren Angebote aus der Green Economy interessant, (habe da sowohl eine Windkraft-Anleihe als auch eine der Deutschen Lichtmiete Invest für Leuchtmittel ins Portfolio gepackt) da die Zahlen und die Marktaussicht stabil sind, bzw. die Industrie da auch umstellt. Die von dir genannten Werte sind im Allgemeinen schon möglich, auf mindestes 5-6 Jahre muss man sich halt, sofern man die Anleihe bis zum Schluss wahrnimmt, schon einstellen. Wofür auch immer du dich entscheidest, ein Verstehen von Branchen und Bilanzen ist auf jeden Fall wichtig und die Ratings helfen wie gesagt dabei sehr. Viel Erfolg.

Ähnliche Themen

  1. Was tun mit Praktiker Anleihen?

    Von el_bundz im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 19:30
  2. Ein paar Fragen zu Anleihen

    Von Grizzly im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 07:29
  3. Frage zu Anleihen

    Von hawk66 im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 17:00
  4. Bedeutung von Anleihen an der Börse

    Von Gulf_Hi im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 22:36
  5. Verlustrisiko bei Investition in Anleihen

    Von investor1 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 20:23