Finanzierung zweite Immobilie

4Antworten
  1. Avatar von San
    San ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.12.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Finanzierung zweite Immobilie

    Hallo,
    wir (Ehepaar, Mitte 30 mit 1 Kind) haben Anfang 2016 eineWohnung in einer großen Stadt in begehrter Lage gekauft.
    Die Wohnung hat 279.000 € gekostet und ist über 2 Kredite finanziert worden.


    KFW:
    50.000 €
    Zinsbindung 10 Jahre
    Tilgung 2,27%

    Hausbank:

    160.000 €
    Zinsbindung 15 Jahre
    Tilgung3,3%

    Von den Krediten sind durch Tilgung und Sondertilgung schon20.000 € abgetragen worden.
    Unser monatliches Nettoeinkommen beträgt 4.500 €.
    Unser derzeitiges Eigenkapital liegt bei 20.000 €.
    Die Gesamtbelastung aus den Immobiliarkrediten beträgt 850 € proMonat.

    Wir überlegen gerade, ob wir uns doch noch einmal räumlichverändern und möchten nach Möglichkeit eine weitere Immobile kaufen und diebestehende Wohnung behalten und vermieten.
    Vergleichbare Wohnungen werden in unserer Gegend für mind.1.000 € vermietet. Einen Investitionsstau gibt es in der Wohnung nicht.
    Wir haben jetzt eine Immobilie gefunden die uns zusagenwürde. Diese kostet 450.000 €. Auch hier sind keine großen Investitionenin naher Zukunft nötig.
    Wir fragen uns jetzt, ob unser Plan überhaupt machbar bzw.würde eine Bank dies mitmachen. Die Wohnung müsste dann wahrscheinlich höher beliehen werden.

    Viele Grüße

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.748
    Danke
    941

    Standard AW: Finanzierung zweite Immobilie

    Hallo San,

    im Grunde genommen müssen sie sich fragen, ob sie sich mit den 4.500 Euro die Investitionssumme leisten könnt und wollt. Die bestehende Immobilie trägt sich ja fast von alleine, ggf. kann man - so sie eine gute Finanzierung bei der Hausbank gezeicnet haben - den Tilgungssatz für die vermietete Immobilie reduzieren, um Liquidität für die Entschuldung der eigengenutzten Immobilie zu schaffen.

    1) Wie hoch sind die Erwerbsnebenkosten für die neue Immobilie, bzw. wie setzen sich die Gesamtkosten zusammen?
    2) Wie viel EK können sie einsetzen?
    3) Was ist - wegen freier Sicherheiten - die eben noch eigengenutzte und dann zu vermietende Immobilie jetzt wert?
    4) In welcher Stadt/Region soll die Investition getätigt werden?
    5) Wie hoch wird der Finanzierungsbedarf sein?

    Grundsätzlich, da sie auch das erfragen, begleietet eine Bank solch ein Vorhaben mit einem Nettoeinkommen von 4.500 Euro.
    Thomas Buhmann

    FAIR HYPO
    B&K Financial Service

    Hauptstraße 22
    38110 Braunschweig

    Telefon: 05307/2048506
    mobil: 0171/3059115
    t.buhmann@fairhypo.de
    https://www.fairhypo.de

  3. Avatar von San
    San ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.12.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung zweite Immobilie

    Hallo Noelmaxim,
    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
    Wir können den Tilgungssatz der zu vermietenden Immobilie 3 mal kostenlos nach unten oder oben anpassen.
    Ich denke wir könnten mit einer monatlichen Belastung von 1.500 € legen.

    - Die Erwerbsnebenkosten werden sich auf 52.000 Tsd. €belaufen.
    - Da wir einiges an Eigenkapital in die schon vorhandene Wohnung eingesetzt haben. Haben wir zur Zeit nur 22.000 € zur Verfügung.
    - Die bestehende Immobilie wurde für 279.000 € gekauft und mit 210.000 € beliehen. Mit Nebenkosten und Umbaukosten haben wir damals 100 Tsd. € an EK reingesteckt.
    Vergleichbare Wohnungen werden hier für mind. 325.000 - 350.000 € verkauft. Aber ob das auch der Wert der Immobilie ist, den die Bank annehmen würde?
    - Die Investition soll im Düsseldorfer Umland getätigt werden.
    - Der Finanzierungsbedarf wären dann 480.000 €




  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.748
    Danke
    941

    Standard AW: Finanzierung zweite Immobilie

    Erwerbsnebenkosten, sprich Notar, GeSt. und Makler!?

    Welche Bank ist der Erstranggläubiger der Wohnung?

  5. Avatar von San
    San ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.12.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung zweite Immobilie

    Genau, Makler, Grundsteuer und Notar.

    Erstranggläubiger ist die Allianz.

Ähnliche Themen

  1. Erste Immobilie 50% abbezahlt, Kapital für zweite ansparen

    Von jsd im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2020, 19:04
  2. Finanzierung Immobilie

    Von Sascha1974 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.11.2018, 10:16
  3. Finanzierung Immobilie

    Von flashmove im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 15:51
  4. Kann ich eine zweite Immobilie zur Vermietung kaufen?

    Von FritzFuchs im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 11:48
  5. Finanzierung Immobilie

    Von Terratos im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 12:17
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz