Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

+ Antworten
35Antworten
  1. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Hallo,
    ich habe bisher eine BU von der Allianz. Die habe ich mit 17 Abgeschlossen.
    Heute bin ich 31 und merke das die BU nichts taugt.
    Ich zahle jeden Monat 64,35€
    Im BU Fall würde ich 650€ bekommen.
    Bei Renteneintritt würde ich 18.241,35€ erhalten.

    Ich bin Angestellter mit 2550€ im Monat Netto, Single, keine Kinder.
    Bisher habe ich nichts zur Vorsorge getan.

    Ich überlege bei der Allianz zu bleiben und mir eine BU mit Pflege und Renten Option abzuschließen oder
    zu wechseln.
    Kann mir jemand eine BU empfehlen die auch gleichzeitig als Altersvorsorge dient?
    Mit Fonds z.B. ?

    Danke

  2. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    2.075
    Danke
    133

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Möchtest du BU oder Altersvorsorge?

    Ich kaufe ja auch kein Auto, das zusätzlich noch Rasen mähen kann ...

  3. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Guter Entschluss die bestehende Absicherung zu überprüfen, ST7887!

    Die BU mit der Altersvorsorge zu verknüpfen ist aus psychologischer Sicht sicherlich nachvollziehbar, schließlich ist der Gedanke, dass man wenigstens noch etwas für seine Beiträge zum Schluss ausbezahlt bekommt etwas positives, jedoch rein rechnerisch kein gutes Geschäft. Daher gilt: Risikoabsicherung immer von Kapitalaufbau trennen!

    Was nun der passende Anbieter für sie für diese Absicherung ist lässt sich - aus meiner Sicht - nicht seriös hier im Forum beantworten. Hier geht es nicht nur um ihre Ist-Situation, sondern auch um ihre Ziele und Wünsche. Was machen sie aktuell beruflich? Wo wollen sie hin? Wie sieht es mit ihrem Gesundheitszustand aus? Das sind alles Themen, die sich wirklich passend nur in einem ausführlichen Gespräch herausfinden lassen.

    Aber um ihnen noch ein paar Impulse mitzugeben: Achten sie bitte auf eine ausreichende BU-Rentenhöhe, die mindestens ihre laufenden Kosten absichert. Haben sie dabei im Blick, dass ggf. von dieser noch Steuern und Krankenversicherungsbeitrag zu bezahlen sind. Und gerade im jungen Alter gilt es im Hinterkopf zu haben, dass bei BU kein Geld mehr in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt wird, sodass in diesem Szenario auch hier zusätzlich Geld zurückgelegt von werden müsste.

    Achten sie - je nach Beruf - auf Verweisungsmöglichkeiten. Schauen sie auf Nachversicherungsgarantien bzgl. ihres Eigentum-Wunsches.

    Aber vor allem arbeiten sie im Vorfeld bitte ihre Gesundheitssituation (Arztbesuche der letzten fünf Jahre, Krankenhausaufenthalte der letzten zehn Jahre) gründlich auf.

  4. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.052
    Danke
    221

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Bevor man die alte kündigt, sollte man aber überprüfen, ob man überhaupt eine neue BU in vollem Umfang bekommt.
    Hier und da taucht in der Zwischenzeit schon die ein oder andere Krankheit in den Krankenakten auf, so dass auch gewisse Ausschlüsse möglich sind.
    Außerdem hat man bei der alten die 10 Jahre schon voll.


    Uns wollte so ein Versicherungsfritze einen Neuabschluss einer BU aufdrängen, weil die Höhe der BU nicht mehr sinnvoll war. Natürlich mit allen Nachteilen eines Neuabschlusses, etwas höherem Beitrag und leicht geringerer Leistungen (wenn man das ganze auf die bisherige Leistungshöhe runterbricht) und das bei der gleichen Versicherungsgesellschaft, wie wir bisher schon hatten.
    Die meisten Erhöhungsmöglichkeiten (Hausbau, Hochzeit und Kind) waren schon durch, also gabs eigentlich nur noch den Karriereschritt als Erhöhungsmöglichkeit.
    Obwohl der schon länger als 6 Monate her war, hat die Versicherungsgesellschaft nach einem kurzen Telefonat kulanterweise einer Erhöhung zugestimmt.
    Wenn das nicht gegangen wäre, hätten wir uns eher für eine 2. BU als Ergänzung entschieden, statt einem Neuabschluss.

    https://www.landshut-versicherungen....-pkv-kuendigt/
    https://www.helberg.info/blog/2015/1...-ja-oder-nein/

  5. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    227
    Danke
    57

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Moin,

    also zunächst einmal: Keine Kündigung/Umstellung o.ä., ohne vorher die Optionen genau geprüft zu haben!

    1. ein 14 Jahre alter BUZ Allianz Vertrag hat zwar ein paar Macken bzgl. der AVB, hat aber den Vorteil, dass die 10 ersten kritischen Jahre rum sind und der Vertrag weitestgehend safe ist.
    2. die Koppelung (an eine Rentenversicherung?) kann ggfls durchaus sinnvoll sein, dazu muss man aber die seinerzeit gewählten Optionen kennen und analysieren, ob es das ist, was man will
    3. wenn Ergebnis dieser Analyse ist, dass separate BU die bessere Lösung ist, sollte man mit A. reden: Kündigung der BUZ gegen Neuvertrag SBU in gleicher Höhe OHNE erneute Gesundheits/Risikoprüfung
    4. was man dann mit der verbleibenden Rentenversicherung macht, steht auf einem anderen Blatt
    5. 650.- € ist klar zu wenig, also prüfen:
    a) welche Erhöhungsoptionen OHNE erneute Gesundheits/Risikoprüfung können evtl. noch genutzt werden?
    b) über Risikovoranfragen heraus filtern, was evtl. andere Gesellschaften zu einem Vertragsabschluss sagen
    6. je nach Ergebnis aus Schritt 3 kann man dann prüfen, ob 5a und/oder zusätzlich einen anderen Vertrag danebenstellen

  6. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von Peter Wolnitza
    Moin,

    also zunächst einmal: Keine Kündigung/Umstellung o.ä., ohne vorher die Optionen genau geprüft zu haben!

    1. ein 14 Jahre alter BUZ Allianz Vertrag hat zwar ein paar Macken bzgl. der AVB, hat aber den Vorteil, dass die 10 ersten kritischen Jahre rum sind und der Vertrag weitestgehend safe ist.
    2. die Koppelung (an eine Rentenversicherung?) kann ggfls durchaus sinnvoll sein, dazu muss man aber die seinerzeit gewählten Optionen kennen und analysieren, ob es das ist, was man will
    3. wenn Ergebnis dieser Analyse ist, dass separate BU die bessere Lösung ist, sollte man mit A. reden: Kündigung der BUZ gegen Neuvertrag SBU in gleicher Höhe OHNE erneute Gesundheits/Risikoprüfung
    4. was man dann mit der verbleibenden Rentenversicherung macht, steht auf einem anderen Blatt
    5. 650.- € ist klar zu wenig, also prüfen:
    a) welche Erhöhungsoptionen OHNE erneute Gesundheits/Risikoprüfung können evtl. noch genutzt werden?
    b) über Risikovoranfragen heraus filtern, was evtl. andere Gesellschaften zu einem Vertragsabschluss sagen
    6. je nach Ergebnis aus Schritt 3 kann man dann prüfen, ob 5a und/oder zusätzlich einen anderen Vertrag danebenstellen

    Danke für die Ausgiebigen Antworten.
    Ich sollte werst mal meine alte BU auf Erhöhungsoptionen prüfen.
    Bei der Allianz ist die Pflegeoption nicht dabei.
    Im Anhang die Zusammengefassten Leistungen der neuen Angebotenen BU.
    Die 6% Dynamik p.a. sind sehr hoch, oder täusche ich mich da. Man kann immer 3 Jahre aussetzen.
    Was meint ihr dazu?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Hier noch zum Vergleich die Leistungen aus dem laufenden Vertrag.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  8. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Der Aachener Münchener-Vorschlag wirkt ein wenig lückenhaft. Da fehlen mir noch Infos.

    Bei der BU-Rente stört mich das Wort "voraussichtlich". Das heißt, es handelt sich hierbei um das Bonusrenten-System?

    Warum wird bei der BU ein Leistungsendalter von 64 gewählt? Warum nicht 63? Oder warum nicht 67? Was steckt dahinter?

    Warum diese absurd lange Laufzeit mit einem Altersrentenbeginnalter von 84? Ich meine, dass ist schon ganz nett für die Provision des Vermittlers. Aber was ist für sie der Sinn und Zweck?

    Weshalb wird mit dem Champions Select Dynamic ein Neuling als Fonds gewählt? Warum kein etablierter, der seine Leistungsstärke schon bewiesen hat?

    Wieso jeweils exakt 5.000 € bei schwerer Krankheit und im Todesfall? Was konkret gilt es hiermit abzusichern?

    Und wie hoch ist eigentlich der Beitrag, wenn sie von der Pflegeoption 2052 Gebrauch machen würden?

  9. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    227
    Danke
    57

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Also zunächst mal:
    Aachener und Münchener - mal ganz abgesehen von den zeitlichen Unstimmigkeiten bzgl. Endalter:
    BUV (=selbständige BU) kann man m.E. nicht sehenden Auges und bei klarem Verstand unterschreiben - nur mal drei Punkte ganz auf die Schnelle:
    - Möglichkeit zum befristeten Anerkenntnis
    - grottenschlechte Formulierungen beim vorübergehenden/dauerhaften Ausscheiden aus dem Berufsleben
    - Schwache Klausel bzgl. Verkehrsdelikten

    BUZ (=BU Zusatzversicherung, so wie angeboten) ist sogar noch schlechter, Stichwort Nachversicherungsoptionen

    Zur Dynamik: tendenziell sollte man Dynamik immer mit dem größtmöglichen Prozentsatz abschließen, den der Versicherer anbietet. Ob man jetzt alle drei Jahre 5% oder 6% mitmacht... sorry, das kann kein Kriterium sein.
    (Es gibt auch Versicherer, bei denen kann man beliebig oft nacheinander ablehnen)
    Umgekehrt: Angenommen, in drei Jahren ein kleiner Herzinfarkt, der aber noch nicht für BU Leistung ausreicht. Zusätzlicher Neuabschluss? Wird wohl nix mehr. Ob sich jetzt meine Leistung jedes Jahr um 5% oder 6% erhöht,
    könnte schon was ausmachen...

    Pflegeoption ist ein ganz nettes Gimmick, aber bei weitem kein relevantes Entscheidungskriterium.

    Demgegenüber steht das Risiko, bei dem Neuabschluss eine VVA zu begehen (bei der Qualität der Antragstellung, die ich bisher von der DVAG gesehen habe, liegt die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch)
    (VVA = Verletzung der Vorvertraglichen Anzeigepflicht = Versicherer sagt im Ernstfall: Sie haben uns etwas wichtiges nicht angezeigt, daher keine Leistung)

    Also nochmal:
    Erst prüfen, was der Allianz Vertrag noch hergibt und ob ggfls. umgestellt werden kann in eine separate BU.
    Dann erst nach Alternativen/Ergänzungen umschauen - dabei möglichst großen Bogen um die AAM machen.

  10. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von Peter Wolnitza
    Also zunächst mal:
    Aachener und Münchener - mal ganz abgesehen von den zeitlichen Unstimmigkeiten bzgl. Endalter:
    BUV (=selbständige BU) kann man m.E. nicht sehenden Auges und bei klarem Verstand unterschreiben - nur mal drei Punkte ganz auf die Schnelle:
    - Möglichkeit zum befristeten Anerkenntnis
    - grottenschlechte Formulierungen beim vorübergehenden/dauerhaften Ausscheiden aus dem Berufsleben
    - Schwache Klausel bzgl. Verkehrsdelikten

    BUZ (=BU Zusatzversicherung, so wie angeboten) ist sogar noch schlechter, Stichwort Nachversicherungsoptionen

    Zur Dynamik: tendenziell sollte man Dynamik immer mit dem größtmöglichen Prozentsatz abschließen, den der Versicherer anbietet. Ob man jetzt alle drei Jahre 5% oder 6% mitmacht... sorry, das kann kein Kriterium sein.
    (Es gibt auch Versicherer, bei denen kann man beliebig oft nacheinander ablehnen)
    Umgekehrt: Angenommen, in drei Jahren ein kleiner Herzinfarkt, der aber noch nicht für BU Leistung ausreicht. Zusätzlicher Neuabschluss? Wird wohl nix mehr. Ob sich jetzt meine Leistung jedes Jahr um 5% oder 6% erhöht,
    könnte schon was ausmachen...

    Pflegeoption ist ein ganz nettes Gimmick, aber bei weitem kein relevantes Entscheidungskriterium.

    Demgegenüber steht das Risiko, bei dem Neuabschluss eine VVA zu begehen (bei der Qualität der Antragstellung, die ich bisher von der DVAG gesehen habe, liegt die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch)
    (VVA = Verletzung der Vorvertraglichen Anzeigepflicht = Versicherer sagt im Ernstfall: Sie haben uns etwas wichtiges nicht angezeigt, daher keine Leistung)

    Also nochmal:
    Erst prüfen, was der Allianz Vertrag noch hergibt und ob ggfls. umgestellt werden kann in eine separate BU.
    Dann erst nach Alternativen/Ergänzungen umschauen - dabei möglichst großen Bogen um die AAM machen.

    Vielen Dank für die Ganzen Tipps hier im Forum. Das Thema ist echt etwas komplex.
    Warum das Rentenalter so komisch dargestellt ist, ist mir erst durch euch aufgefallen.
    Altersrentenbeginnalter von 84 ist mir echt schleierhaft, was das bedeutet.

    Das mit den 6% ist mir auch etwas unklar das wären ja dann in 216% bis ich 67 bin?
    Also über 200€ am Ende, pro Monat für die gleichen Leistungen?
    Die Pflegeoption hab ich so verstanden, das ich bei der Allianz nichts bekomme von der BU wenn ich zum Pflegefall werden würde.
    Wie ich sehe ist die Rente die ich auch bei der A… bekommen würde knapp unter 100€, aber bei beiden.

    Wie erkenne ich eine Bonusrente?

  11. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von ST7887
    Also über 200€ am Ende, pro Monat für die gleichen Leistungen?
    Von den Materialien, die sie online gestellt haben, sieht das so aus. Aber das dürfte ja eigentlich nicht alles gewesen sein, was sie vom Berater erhalten haben?


    Zitat Zitat von ST7887
    Die Pflegeoption hab ich so verstanden, das ich bei der Allianz nichts bekomme von der BU wenn ich zum Pflegefall werden würde.
    Nein. Erstmal wäre ohnehin die Frage, wann ist ein Pflegefall nicht auch gleichzeitig keine Berufsunfähigkeit? Gibt es sicherlich, aber von der Wahrscheinlichkeit her sehr gering. Bei der Option geht es jedoch um keine Leistung, die sie jetzt und sofort erhalten können, sondern ausschließlich um das Recht im Jahr 2052 eine Pflegeversicherung ohne vorherige Gesundheitsprüfung abzuschließen


    Zitat Zitat von ST7887
    Wie erkenne ich eine Bonusrente?
    Im Angebot müsste eine Garantie-Leistung aufgeführt sein zzgl. der Rente, die sich aufgrund der Überschüsse ergibt.

  12. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    227
    Danke
    57

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Bei einer Dynamik erhöhen sich Beitrag und Leistung (=versicherte mtl. BU-Rente)

    (einfach formuliert Man ist BU, wenn man wegen Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall seinen Job nicht mehr ausüben kann.
    Frage:
    Kann man als Pflegefall seinen Job noch ausüben? - somit ist ein Pflegefall in 99% aller Fälle auch eine BU Leistungsfall.

    Sorry, aber Du stocherst immer noch mit der kurzen Stange im dichten Nebel - z.B. ob Bonusrente ja oder nein - das ist eine Möglichkeit der Ausgestaltung des Vertrages und zunächst einmal nicht relevant.
    Zumal AAM vernünftigerweise eh nicht in Frage kommt - ich wiederhole mich gerne.

    Wichtiger ist erst mal die Frage nach den bestehenden Möglichkeiten, dann die Frage nach den Alternativen/Ergänzungen, dann kommt die Frage der Ausgestaltung.

  13. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von EasyD
    Von den Materialien, die sie online gestellt haben, sieht das so aus. Aber das dürfte ja eigentlich nicht alles gewesen sein, was sie vom Berater erhalten haben?




    Nein. Erstmal wäre ohnehin die Frage, wann ist ein Pflegefall nicht auch gleichzeitig keine Berufsunfähigkeit? Gibt es sicherlich, aber von der Wahrscheinlichkeit her sehr gering. Bei der Option geht es jedoch um keine Leistung, die sie jetzt und sofort erhalten können, sondern ausschließlich um das Recht im Jahr 2052 eine Pflegeversicherung ohne vorherige Gesundheitsprüfung abzuschließen




    Im Angebot müsste eine Garantie-Leistung aufgeführt sein zzgl. der Rente, die sich aufgrund der Überschüsse ergibt.
    Ja ich habe noch mehr inkl. Gesundheitsfragen.
    Das Stimmt, wer Pfelgefall ist kann nicht arbeiten.
    Das habe ich auch falsch verstanden. Dachte das wäre schon mit drin.

    Was mir auch aufgefallen ist im Kleingedruckten. Die 10% Kundenbonus können auch anders ausfallen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  


  14. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Ich hab bei der A.... nachgefragt und kann leider meine BU nicht mehr erhöhen. Ausnahmen wären Hochzeit, Selbständigkeit usw.
    Allerdings wird sie noch mit 2,75% verzinst.
    Ich erfrage jetzt eine Ergänzende BU.
    Ist es richtig das man bei einer Normalen BU die Beträge am ENDE nicht ausbezahlt bekommt?
    War das eventuell früher so?

  15. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von ST7887
    Ist es richtig das man bei einer Normalen BU die Beträge am ENDE nicht ausbezahlt bekommt?
    War das eventuell früher so?
    Eine Auszahlung der Beiträge für die BU am Ende der Laufzeit gab es noch nie und wird es nie geben. Sie müssen sich das wie folgt vorstellen: Es gibt einen großen Topf in den alle Versicherten ihre Beiträge einzahlen. Wenn aus der Versichertengemeinde nun jemanden das Schicksal ereilt, dass dieser berufsunfähig wird, müssen genug Beiträge dort drin sein, dass dieser Mensch auch seine Leistung erhalten kann. Wenn nun jeder zum Ende der Laufzeit des Vertrages sein Geld zurück bekäme, dann hätte die Versicherung große Schwierigkeiten die Leistungen im BU-Fall auszubezahlen... Oder die Beiträge müssten halt vorab um ein vielfaches höher sein.

    Es gibt Systeme, bei denen neben dem reinen Risiko auch zusätzlich Kapitalaufbau betrieben wird. Viele Verkäufer benennen dieses nun so, wie sie schreiben. Also das die Beiträge zum Ende wieder ausbezahlt werden, welches aber völliger Quatsch ist. Auch dort ist der Beitrag für den reinen Risikoanteil einfach weg.

    Um es aber einmal konkret bei ihnen zu erfragen: Wenn sie sich die Gesundheitsfragen von ihrem Aachener Münchener-Antrag anschauen, gibt es da irgendwelche Punkte, die sie mit ja beantworten müssten? Und falls ja warum?

    Die ergänzende BU ist keine Lösung für sie. Hierbei geht es ausschließlich um die Länge der Laufzeit, jedoch nicht um die aktuelle Rentenhöhe.

  16. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von EasyD
    Eine Auszahlung der Beiträge für die BU am Ende der Laufzeit gab es noch nie und wird es nie geben. Sie müssen sich das wie folgt vorstellen: Es gibt einen großen Topf in den alle Versicherten ihre Beiträge einzahlen. Wenn aus der Versichertengemeinde nun jemanden das Schicksal ereilt, dass dieser berufsunfähig wird, müssen genug Beiträge dort drin sein, dass dieser Mensch auch seine Leistung erhalten kann. Wenn nun jeder zum Ende der Laufzeit des Vertrages sein Geld zurück bekäme, dann hätte die Versicherung große Schwierigkeiten die Leistungen im BU-Fall auszubezahlen... Oder die Beiträge müssten halt vorab um ein vielfaches höher sein.

    Es gibt Systeme, bei denen neben dem reinen Risiko auch zusätzlich Kapitalaufbau betrieben wird. Viele Verkäufer benennen dieses nun so, wie sie schreiben. Also das die Beiträge zum Ende wieder ausbezahlt werden, welches aber völliger Quatsch ist. Auch dort ist der Beitrag für den reinen Risikoanteil einfach weg.

    Um es aber einmal konkret bei ihnen zu erfragen: Wenn sie sich die Gesundheitsfragen von ihrem Aachener Münchener-Antrag anschauen, gibt es da irgendwelche Punkte, die sie mit ja beantworten müssten? Und falls ja warum?

    Die ergänzende BU ist keine Lösung für sie. Hierbei geht es ausschließlich um die Länge der Laufzeit, jedoch nicht um die aktuelle Rentenhöhe.
    Okay, ich bin da wohl total fehlinformiert. :-(
    Es gäbe 1-2 Punkte zum Thema Haut und Knochen.
    Wobei der Bruch und die Gürtelrose verheilt sind. Ich weiß nicht ob es bei diesen Punkten ein "JA" sein soll?


    Ich habe gerade die Auskunft meiner Bestehenden A... BU bekommen.
    (Siehe Anhang)
    Ich verstehe nicht wenn ich die Beiträge nicht freistelle, zahle ich weiter die Beiträge um etwas mehr wie den Monatlichen Beitrag als Rente zu bekommen?
    Also ich bekomme 64,35€ und muss 57€ als Beitrag zahlen nach 2052?

    Wenn nicht das ergänzen, was könnte ich sonst machen??

    Danke für die Unterstützung
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  

     


  17. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von ST7887
    Ich verstehe nicht wenn ich die Beiträge nicht freistelle, zahle ich weiter die Beiträge um etwas mehr wie den Monatlichen Beitrag als Rente zu bekommen?
    Also ich bekomme 64,35€ und muss 57€ als Beitrag zahlen nach 2052?
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich ihre Frage richtig verstehe. Nach dem Jahr 2052 müssten sie keine 57 € mehr an Beitrag zahlen, sondern würden einfach nur die mindestens 64,35 € an Monatsrente erhalten. Die benannten 57 € bekomme ich auch gerade nicht zugeordnet, wo sie die her nehmen...

    Zur BU wäre meine Empfehlung:
    Als erstes würde ich an ihrer Stelle einen Berater suchen, der erstmal mit ihnen eine vernünftige Bedarfsanalyse macht und hinsichtlich der BU die Gesundheitsfragen aufnimmt, was natürlich absolute Offenheit ihrerseits hierzu bedeutet. Danach kann dann der Berater, wie von Herrn Wolnitza bereits erwähnt, Voranfragen bei diversen Versicherern stellen, um zu schauen ob bzw. wo sie am besten unterzukriegen wären.

  18. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von EasyD
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich ihre Frage richtig verstehe. Nach dem Jahr 2052 müssten sie keine 57 € mehr an Beitrag zahlen, sondern würden einfach nur die mindestens 64,35 € an Monatsrente erhalten. Die benannten 57 € bekomme ich auch gerade nicht zugeordnet, wo sie die her nehmen...

    Zur BU wäre meine Empfehlung:
    Als erstes würde ich an ihrer Stelle einen Berater suchen, der erstmal mit ihnen eine vernünftige Bedarfsanalyse macht und hinsichtlich der BU die Gesundheitsfragen aufnimmt, was natürlich absolute Offenheit ihrerseits hierzu bedeutet. Danach kann dann der Berater, wie von Herrn Wolnitza bereits erwähnt, Voranfragen bei diversen Versicherern stellen, um zu schauen ob bzw. wo sie am besten unterzukriegen wären.

    Vielen Dank. Ich meinte die Beitragsfreistellung was bedeutet das konkret. Welcher Beitrag wird freigestellt?
    Die 57 € waren ein Fehler. Ich meinte damit die Momentanen Beiträge

  19. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Das "beitragsfrei" bezieht sich auf den Teil der Rentenversicherung. Die 54,77 €, die sie monatlich bezahlen, beinhalten ja gemäß ihrer Anlage ganz oben 22,35 € für die Rentenversicherung, 31,46 € für die BU und 0,96 € für die Beitragsbefreiung bei BU für die Rentenversicherung.

    Also ausschließlich 22,35 € die vom Gesamtbeitrag kapitalaufbauend angelegt werden, die restlichen 23,31 € sind - wie es bei einer BU üblich ist - einfach weg, wenn der Leistungsfall nicht eintritt.

    Wenn sie nun also die Rentenversicherung zum 01.04. beitragsfrei stellen würden, also speziell diese 22,35 € nicht mehr bezahlen würden, bekämen sie die oben aufgeführten Leistungen.

  20. Avatar von ST7887
    ST7887 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    03.03.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    0

    Standard AW: Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Zitat Zitat von EasyD
    Das "beitragsfrei" bezieht sich auf den Teil der Rentenversicherung. Die 54,77 €, die sie monatlich bezahlen, beinhalten ja gemäß ihrer Anlage ganz oben 22,35 € für die Rentenversicherung, 31,46 € für die BU und 0,96 € für die Beitragsbefreiung bei BU für die Rentenversicherung.

    Also ausschließlich 22,35 € die vom Gesamtbeitrag kapitalaufbauend angelegt werden, die restlichen 23,31 € sind - wie es bei einer BU üblich ist - einfach weg, wenn der Leistungsfall nicht eintritt.

    Wenn sie nun also die Rentenversicherung zum 01.04. beitragsfrei stellen würden, also speziell diese 22,35 € nicht mehr bezahlen würden, bekämen sie die oben aufgeführten Leistungen.

    Vielen Dank,
    mein BU Berater von der A...... hat mir zu einer neuen Zweiten BU mit Kapitalaufbau geraten. 1000€ BU-Rente mit einer einmaligen Kapitalauszahlung bei 67 Jahren von je nach Entwicklung 8000-25.000€. Kosten 90€ im Monat. Ca. 27€ für Kapitalaufbau, ohne Dynamik.

    Meine Alte BU soll ich behalten da hier die Kapitalauszahlung Steuerfrei sei.
    Bei der neuen nicht mehr.
    Ich hätte also 2 BU’s für ca. 140€ im Monat.
    Bei der alten ist noch der Nachteil das ich die 650€ nur bekomme, wenn ich keinen anderen Job machen oder Umschulen kann. Also solange ich noch Knöpfchen drücken kann gibt es nix, so habe ich das verstanden. Auch bin ich bei der alten C+ und bei der neuen wäre ich A+
    Bin jetzt noch Ratloser wie davor.


    Wenn sie nun also die Rentenversicherung zum 01.04. beitragsfrei stellen würden, also speziell diese 22,35 € nicht mehr bezahlen würden, bekämen sie die oben aufgeführten Leistungen.[/QUOTE]

Ähnliche Themen

  1. Wohnriester behalten oder neuen abschließen?

    Von Martin79HN im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2016, 14:36
  2. Notgroschen behalten oder für Kredittilgung verwenden?

    Von MoonKid im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2015, 17:43
  3. Eigentumswohnung behalten oder verkaufen.

    Von lilalaunekuh im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2014, 17:11
  4. Bausparvertrag behalten oder Guthaben auszahlen?

    Von Herr Degerfeldt im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 16:19
  5. Eigentumswohnung behalten oder verkaufen??

    Von Schubidu24 im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 10:53