Thema: Sohn finanzieren?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Sohn finanzieren? # 1
    jens045bln
    jens045bln ist offline

    Beiträge
    29
    seit
    20.07.2017
    Brauch mal euren Rat, sowohl in finanzieller Hinsicht als auch aus väterlicher Hinsicht.
    Mein Sohn (20) wünscht sich unbedingt ein neues, sehr teures Handy ( das neue iPhone ).


    Er ist Student und wir wollen es ihm nicht kaufen. Er meinte er würde die Raten zurückzahlen, aber dann weiß ich wieder wie es kommt "Ach Papa, ich bezahl dir nächsten Monat 2 Raten" und immer wieder aufgeschoben ..


    So lernt er doch keine Verantwortung! Ich bin der Meinung, wenn er sich etwas kaufen will muss er sich das auch leisten können... Oder sind wir da zu streng?

  2. AW: Sohn finanzieren? # 2
    utopus
    utopus ist offline

    Beiträge
    985
    seit
    20.01.2018
    Sehe hier 2 Möglichkeiten: Entweder man bleibt hart: Dann muss er das Geld selber zusammen sparen (Weihnachten/Geburtstag/Nebenjob etc.) - oder man sagt, dass in Monaten ohne Ratenzahlung das Telefon sofort als Sicherheit eingezogen wird (gibt ja bestimmt noch ein älteres Smartphone als Ersatz für die nötigsten Dinge ...).

  3. AW: Sohn finanzieren? # 3
    Birgit
    Birgit ist offline

    Beiträge
    431
    seit
    09.09.2010
    Ich würde ihn das Geld selbst ansparen lassen.

    Und ihm vermitteln, das man Konsumwünsche nicht mit einem Kredit finanziert.
    Sondern, das man das Geld erst anspart, und dann kaufen kann.

  4. AW: Sohn finanzieren? # 4
    hanes
    hanes ist offline

    Beiträge
    201
    seit
    23.04.2017
    Spätestens nach zwei Jahren macht der Akku schlapp.
    Dann ist das nächste Handy fällig....

  5. AW: Sohn finanzieren? # 5
    Dante
    Dante ist gerade online

    Beiträge
    174
    seit
    02.06.2019
    Also mal ehrlich. Er ist 20! Wenn er ein teures Luxuskonsumgut haben möchte, dann muss er für das Geld arbeiten. Und sei es als Student bei MC Donalds oder als Pizzalieferant oder was auch immer.

  6. AW: Sohn finanzieren? # 6
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.265
    seit
    05.08.2016
    Zitat Zitat von Dante
    Also mal ehrlich. Er ist 20! Wenn er ein teures Luxuskonsumgut haben möchte, dann muss er für das Geld arbeiten. Und sei es als Student bei MC Donalds oder als Pizzalieferant oder was auch immer.
    Auch wenn ich es ähnlich sehe, würde ich es etwas differenzierter betrachten.

    Zunächste einmal ist man als Eltern ja auch irgendwie noch zum Unterhalt der in Ausbildung befindlichen Kinder zuständig. Ich würde mir also als erstes unabhängig von der Anschaffung die Frage stellen, welchen Geldbetrag hat mein Kind zu Verfügung. Zahle ich dort schon monatlich einen dicken Batzen/bekommt er Bafög/macht er schon einen Nebenjob/Kindergeld etc.
    Dort stellt sich dann die Frage, ob ich an der Stelle vielleicht bereit bin aufzustocken. Was er dann mit seinem Geld macht, ist seine Sache.

    Rein für das I-Phone würde ich aber auch kein Geld zur Verfügung stellen, weil das für mich Spielerei ist. Da stehen für mich Kosten/Nutzen in keinem Verhältnis.
    Würde er dagegen für ein Marketingstudium ein MacBook benötigen, dann würde ich es wieder einsehen.

    Wenn du ihm trotzdem was Gutes tun willst, bewege ihn zu einem Nebenjob, lass ihn doch die Hälfte anparen und die restliche Hälfte gibst du ihm als Darlehen.

  7. AW: Sohn finanzieren? # 7
    utopus
    utopus ist offline

    Beiträge
    985
    seit
    20.01.2018
    Für eine Bewertung wäre evtl. wichtig zu wissen, wie es sonst so aussieht - wo studiert der Sohn (eigene Wohnung oder bei den Eltern) hat er ein eigenes Auto? Wer zahlt für Unterkunft/Essen/Kleidung/Freizeit ... hat er einen Nebenjob? Wieviel Taschengeld bekommt der Sohn? Gibt es andere Geschwister? Wie ist dort die Regelung? Gibt es ein Sparkonto für Führerschein/etc.?

    Meine Tochter ist 14 und möchte sich auch ein (nicht ganz neues) IPhone kaufen - jetzt ist sie eisern am Sparen und hofft bis Mai genug Geld zusammen zu sparen.
    (Wenn das Handy dann auch nach 12 Monaten kaputt ist, wie das letzte, dann kann sie sich überlegen, ob sie nur für das Handy "leben/sparen" möchte.)

    By the way: ein brandneues IPhone gehört nicht zur Unterhaltspflicht von Eltern - es gibt durchaus Handys für unter 200€ die absolut ausreichend sind.

  8. AW: Sohn finanzieren? # 8
    vision
    vision ist offline

    Beiträge
    197
    seit
    13.07.2016
    Es soll auch Studenten geben, die 2 Tage die Woche Toast mit Maggi essen, um sich ihre Sonderwünsche (in unserem Fall Kurzreisen durch Europa) zu ersparen

    Na ratet mal, was es x-mas als Gag dazu gibt . (Die Literflasche aus der Metro)

    Unsere Kinder mussten immer sparen oder arbeiten. (Dafür hatten alle Nachbarn saubere Fugen ohne Unkraut :-)

  9. AW: Sohn finanzieren? # 9
    WolfofFinance
    WolfofFinance ist offline
    Avatar von WolfofFinance
    Beiträge
    7
    seit
    29.10.2019
    Zu sagen " wenn er was will muss er selbst dafür arbeiten " lässt sich aus der perspektive der älteren generation (will hier keinem auf den schlips treten und zähle mich auch selbst dazu) leicht sagen.
    Man vergisst aber leicht, dass die Anforderungen an die Jugendlichen heute ganz anders sind als zu unseren Tagen. Der Leistungsdruck steigt, ob Schule, Ausbildung, Studium. Auch durch die ganze Social Media Geschichte sind die Youngsters großem Druck ausgesetzt, sich immer gut zu präsentieren.. Wenn man sie dann noch auf sich allein stellen würde um sich ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen, dann können wir sie wahrscheinlich gleich einweisen lassen.


    Ein Kompromiss wäre zB ein Ratenkauf. Dann könnte er ein bisschen nebenher arbeiten, aber nur so viel um die monatlichen Raten begleichen zu können. Man kann auch Null-Prozent-Finanzierungen aussuchen und die Beträge selbst relativ flexibel festlegen, wenn man ein bisschen vergleicht... Hab hier zB das gefunden: https://www.raten-kauf.com/handy.php Passend zum Thema

  10. AW: Sohn finanzieren? # 10
    hanes
    hanes ist offline

    Beiträge
    201
    seit
    23.04.2017
    Zitat Zitat von WolfofFinance
    Zu sagen " wenn er was will muss er selbst dafür arbeiten " lässt sich aus der perspektive der älteren generation (will hier keinem auf den schlips treten und zähle mich auch selbst dazu) leicht sagen.
    Man vergisst aber leicht, dass die Anforderungen an die Jugendlichen heute ganz anders sind als zu unseren Tagen. Der Leistungsdruck steigt, ob Schule, Ausbildung, Studium. Auch durch die ganze Social Media Geschichte sind die Youngsters großem Druck ausgesetzt, sich immer gut zu präsentieren.. Wenn man sie dann noch auf sich allein stellen würde um sich ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen, dann können wir sie wahrscheinlich gleich einweisen lassen.


    Ein Kompromiss wäre zB ein Ratenkauf. Dann könnte er ein bisschen nebenher arbeiten, aber nur so viel um die monatlichen Raten begleichen zu können. Man kann auch Null-Prozent-Finanzierungen aussuchen und die Beträge selbst relativ flexibel festlegen, wenn man ein bisschen vergleicht... Hab hier zB das gefunden: https://www.raten-kauf.com/handy.php Passend zum Thema
    Jawoll.
    Guter Vorschlag, das IPhone auf Pump im Studium.
    Herzlichen Glückwunsch, kann ich da nur sagen. Null Prozent Finanzierung u. die Schufa ist auch gleich mit im Arsch.
    Ein Smartphone für 50 euro reicht nicht ?

  11. AW: Sohn finanzieren? # 11
    Ozymandias
    Ozymandias ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.12.2019
    Sag ihm er soll sich ein Refurbished Oneplus 6 kaufen. Kostet 200-300 Euro und hebt locker noch 3-4 Jahre.

    Warum gerade junge Menschen mehr Geld für Smartphones ausgeben wollen als mancher Millionär, unverständlich.

  12. AW: Sohn finanzieren? # 12
    utopus
    utopus ist offline

    Beiträge
    985
    seit
    20.01.2018
    Zitat Zitat von Ozymandias
    Warum gerade junge Menschen mehr Geld für Smartphones ausgeben wollen als mancher Millionär, unverständlich.
    Millionär wird man ja nicht, in dem man viel Geld ausgibt, sondern in dem man wenig Geld ausgibt und viel spart. (Oder erbt ...)

    Und inzwischen haben einige Statussymbole für Jugendliche ausgedient - ich habe früher viel Geld für Computer, Hifi-Anlage, Videorecorder etc. ausgegeben - das ist inzwischen auch sehr günstig zu bekommen ... auf für Autos wird in meiner Wahrnehmung von Jugendlichen nicht mehr so viel ausgegeben.

  13. AW: Sohn finanzieren? # 13
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.265
    seit
    05.08.2016
    Zitat Zitat von utopus
    ich habe früher viel Geld für Computer, Hifi-Anlage, Videorecorder etc. ausgegeben - das ist inzwischen auch sehr günstig zu bekommen ... auf für Autos wird in meiner Wahrnehmung von Jugendlichen nicht mehr so viel ausgegeben.
    Die 08/15 Technik ist wirklich billiger geworden. Mein erster Rechner (486er) kostete rund 2000DM. Der war im Verhältnis bestimmt nicht viel besser als ein 08/15 Rechner von heute für 400€ + Monitor.
    Wenn du aber was spezielles willst z.B. Gamer-PC oder Teufel/Bose Lautsprecher usw. dann kannst du auch heute immer noch richtig Kohle raushauen.

    Bei den Autos kann es aber durchaus sein. Da geht der Trend etwas weg vom Auto und auch Tuning ist meines Erachtens weniger geworden.

  14. AW: Sohn finanzieren? # 14
    utopus
    utopus ist offline

    Beiträge
    985
    seit
    20.01.2018
    Habe mir in der Ausbildung z.B. auch einen Hifi-VHS-Recorder für 1400DM einen 70cm-Fernseher für 1500DM und eine Pioneer-Stereoanlage in Komponenten für insgesamt ca. 2000DM gekauft - aber von selbst erarbeiteter Ausbildungsvergütung ... einen Amiga 500 (ca. 1000DM) gab es als Schüler zum Geburtstag+Weihnachten (von der ganzen Verwandtschaft) zusammen geschenkt - und einen Pentium-75 Rechner habe ich mir dann im Studium für 2500DM gekauft.

  15. AW: Sohn finanzieren? # 15
    Marc2512
    Marc2512 ist offline

    Beiträge
    118
    seit
    22.12.2019
    Schenkt es ihm, dafür fallen die nächsten 7 Jahre Weihnachten + Geburtstage aus. Dann passts doch wieder.....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wechsel der Versicherung von Vater auf Sohn
    Von tba im Forum KFZ Versicherung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2018, 22:32
  2. Unterhalt für Sohn
    Von Scout im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2017, 08:01
  3. Sohn in der PKV mitversichern
    Von Michel1987 im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2014, 17:35
  4. Haftpflicht für den Sohn!
    Von Jester68 im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 17:23
  5. Geldanlage für Sohn
    Von SilverShadow im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 11:44