Thema: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 67
  1. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 21
    Beachlifestyle
    Beachlifestyle ist offline

    Beiträge
    26
    seit
    14.07.2017
    Ja, so welche gibt es auch

  2. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 22
    noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.913
    seit
    07.03.2010
    Ich habe nicht gesagt, daß es keine Mahnungen gibt, du tätigst ja auch eine

    Ich habe meine Meinung dazu kundgetan und ein paar Institute benannt und soweit mir bekannt ist, spricht keins davon von einer Blase.

    Immobilienblase und überbewertete Immobilienpreise sind nicht das Gleiche, warum du mir widersprichst, aber gleichzeitig von einer Unterbewertung sprichst, erschließt sich mir jetzt nicht, wobei unterbewertet sehe ich den Markt auch nicht

    Entscheidend aber ist, von welchem Markt wir reden, denn was für Frankfurt, München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf gilt, muss nicht für Buxtehude, Stendal, Gifhorn, Klein Brunsrode oder Groß Hinterdorf gelten.

  3. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 23
    Beachlifestyle
    Beachlifestyle ist offline

    Beiträge
    26
    seit
    14.07.2017
    Bitte meinen Beitrag richtig lesen

    Du sagst, keiner spricht davon ich habe ein paar Adressen genannt, die sehr wohl davon sprechen.

    Jedoch auch mal eine Adresse genannt, die eine Unterbewertung im Markt sieht.
    Im Endeffekt ist es eh egal, denn jeder muss für sich wissen, was es ihm wert ist und jemand, der für sich kauft, dem ist es vielleicht im ersten Moment egal. Auf den zweiten Blick ist es aber doch nicht so egal, denn wer kauft schon gerne teuer? Wenn es nicht anders geht, bleibt manchmal nichts anderes übrig, an dem Punkt, wo sich das Blatt ändert, befinden wir uns aber meiner Meinung gerade.
    Und deshalb auch mal die Meinung eines anderen😜👍

    Das sich die Situation in kleineren Gegenden oder Dörfern von den grossen Städten unterscheidet, ist denke ich mal klar, denn da sind die Preise ja auch längst nicht so gestiegen...
    Nach meiner Definition ist eine Blase auch nicht wirklich da, denn diese empfinde ich eher bei zu hohen Preisen von 50% und mehr als gegeben, aber so an die 20-30% sehen viele, einschließlich mir ja als realistisch.

  4. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 24
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.232
    seit
    05.08.2016
    Ich glaube, dass kann man aktuell gar nicht bewerten, da wir gar nicht wissen, wie das Thema Corona weitergeht.

    Wenn Corona über uns hinwegfegt und die Leute sterben in ganz Deutschland wie momentan in Bergamo, dann hast du vermutlich jede Menge Leerstand und die Immobilienpreise fallen.
    Zieht sich das Thema jetzt ewig hin, dann kollabiert irgendwann unser ganzes System. Was dann passiert, will ich lieber gar nicht wissen.
    Man kann nur hoffen, dass schnellstmöglich ein Impfstoff gefunden wird oder wir den Virus doch noch komplett eindämmen können.

  5. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 25
    noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.913
    seit
    07.03.2010
    Tneub, sorry, das wird so wie in Bergamo erstens nicht passieren, zweitens sind die Immobilien von den vielen alten Menschen schon lange im Besitz jüngerer Menschen und drittens sind 2017/2018 25.000 Menschen im Zuge der Grippewelle bei uns verstorben!

  6. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 26
    hanes
    hanes ist offline

    Beiträge
    198
    seit
    23.04.2017
    So nicht richtig.
    Das SARS - CoV-2 trifft nun auf eine Bevölkerung, welche gegen diesen Erreger nicht imun ist.
    Mit der landläufigen Grippe hat das nunmehr weniger zu tun.

  7. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 27
    hausbauwest
    hausbauwest ist offline

    Beiträge
    679
    seit
    25.02.2018
    Zitat Zitat von hanes
    So nicht richtig.
    Das SARS - CoV-2 trifft nun auf eine Bevölkerung, welche gegen diesen Erreger nicht imun ist.
    Mit der landläufigen Grippe hat das nunmehr weniger zu tun.
    Genau so sieht es aus, gibt aber immer noch Menschen, die Art und Umfang der derzeitigen Situation auf der ganzen WELT noch nicht verstanden haben. Oder aber versuchen die Probleme zu verdrängen.

  8. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 28
    noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.913
    seit
    07.03.2010
    Zitat Zitat von hanes
    So nicht richtig.
    Das SARS - CoV-2 trifft nun auf eine Bevölkerung, welche gegen diesen Erreger nicht imun ist.
    Mit der landläufigen Grippe hat das nunmehr weniger zu tun.

    Kann keinen Post erkennen, wo ein User die Corona Situation mit einer Grippewelle vergleicht. In meinem Post zumindest ging es lediglich um die Konsequenzen bzw. Auswirkungen aus den Krisen und Wellen, insbesondere auf die Toten, die laut tneub zu Leerständen führen könnte und da habe ich angeführt, dass die 25.000 Toten in Deutschland aus der Saison 2017/2018 auf den Immobilienmarkt keinerlei Auswirkungen hatte und habe auch begründet warum.

    Ich zumindest maße mir nicht an, als Nichtexperte die Situation zu bewerten und halte mich selbstverständlich an die Regeln, die aufgestellt werden, auch stelle ich das Risiko der Maßnahmen (ggf. hätte man das alles auch anders lösen können/müssen) den Konsequenzen und Auswirkungen und entgegen und sehe hier in dem Shutdown und dem daraus entstehenden Volksschaden durchaus aber auch Chancen, dass wir gestärkt aus der Situation heraus gehen, wird doch schonungslos aufgezeigt, wo wir stehen und zu was wir fähig sind, wenn wir alle wieder zur Besinnung kommen. Ich werde aber weder in Hektik und Panik verfallen, noch zum Verschwörungstheoretiker und aufgrund meiner positiven Einstellung zum Leben und Probleme nicht zu kennen, vielmehr Lösungen, werde ich auch diese Situation meistern und helfen, wo ich helfen kann.

    Was ich aber auch tun werde ist, die Zahlen zu deuten (u.a. die Toten bzw. die Summe dieser aus der Corona Krise), ins Verhältnis zu setzen, aufmerksam zu schauen, wer was sagt und woher die Informationen kommen und vor allem darauf aufmerksam machen, dass ich es mir u.a. wünschen würde, dass man sich vor Augen hält, wie viele Kinder seit jeher tagtäglich an Hunger sterben und das seit jeher keinen, bzw. nur wenig Menschen interessiert! Insofern kann ich den Aufschrei der Weltgemeinschaft in Bezug auf die vielen Toten für mich persönlich auch einschätzen und bewerten und wünsche mir hier ein Umdenken!!! Hoffnung habe ich hier wenig, zählen diese Kinderleben für nicht wenige Menschen leider weniger als das Leben Kinder in anderen Regionen, aber auch dem Leben älterer Menschen in unserem Kulturkreis!

    Wir werden noch so einiges erleben, sehen und hören und sicherlich wird in der Nachbetrachtung auch hier so manch eine Wahrheit ans Tageslicht kommen, die wir heute noch nicht abschätzen können. Vorerst können wir nur erst mal dafür sorgen, dass wir alle gesund bleiben und werden, heil aus der Situation herauskommen und den Shutdown und die Kontaktsperre schnell beenden können.

  9. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 29
    Herrmueller
    Herrmueller ist gerade online

    Beiträge
    1.707
    seit
    15.04.2013
    Zitat Zitat von noelmaxim
    dass ich es mir u.a. wünschen würde, dass man sich vor Augen hält, wie viele Kinder seit jeher tagtäglich an Hunger sterben und das seit jeher keinen, bzw. nur wenig Menschen interessiert!
    Ja, das ist alles weit weg und man hat keinen persönlichen Bezug dazu.

    Jetzt hat es uns in unserer abgeschotteten Insel der Glückseligkeit erwischt und wir haben Angst, dass das Klopapier ausgehen könnte. Was denken da die Menschen in Ländern, welche gar keins verwenden ?

    Für uns hier ist Corona gerade angekommen, bisher waren das alles nur anonyme Zahlen, seit heute wissen wir, dass eine Bekannte erkrankt ist, mit welcher meine Frau vor 14 Tagen noch direkten Kontakt hatte...… Müssen jetzt mal abwarten, was passiert....

  10. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 30
    noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.913
    seit
    07.03.2010
    Zitat Zitat von Herrmueller
    Ja, das ist alles weit weg und man hat keinen persönlichen Bezug dazu.

    Jetzt hat es uns in unserer abgeschotteten Insel der Glückseligkeit erwischt und wir haben Angst, dass das Klopapier ausgehen könnte. Was denken da die Menschen in Ländern, welche gar keins verwenden ?

    Für uns hier ist Corona gerade angekommen, bisher waren das alles nur anonyme Zahlen, seit heute wissen wir, dass eine Bekannte erkrankt ist, mit welcher meine Frau vor 14 Tagen noch direkten Kontakt hatte...… Müssen jetzt mal abwarten, was passiert....
    Naja, weit weg darf für nichts eine Entschuldigung sein. Weit weg liegt auch China und wenn man mal mit menschlichem Bewusstsein nachdenkt, dann sollte einen der Virus "sterbende Kinder" menschlicher und geistiger Natur ebenso erreichen, wie Corona. Zumindest das, was der Akzeptanz Kindersterben und dem "nichts entgegen zu setzen" zu Grunde liegt, beeinflusst uns jeden Tag, nämlich die Gesellschaft in der wir leben und die uns tagtäglich umgibt.

    Sollte ja auch nur mal in Erinnerung, und ins Bewußtsein gerufen werden.

    Für euren Corona Fall und für euch alles Gute, wird gut ausgehen, so keine Vorerkrankungen und/oder ein hohes Alter vorliegen. Da haben wir schon so manche Krankheit, so manchen Virus und manche Epidemie überstanden.

  11. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 31
    florianmeier
    florianmeier ist offline

    Beiträge
    504
    seit
    05.01.2014
    Fast alle meine Informationen stammen aus dem staatlich betreuten Denken oder aus manipulierten Statistiken. Ein gutes Beispiel dafür sind die sehr unterschiedlichen Sterbehäufigkeiten.

    Nutze diese Quelle:

    https://www.worldometers.info/coronavirus/

    Was ich so erschreckend finde:

    Warum opfert man das EURO-Finanzsystem (staatlich verordneter Wirtschaftszusammenbruch und horrenden Kreditaufnahmen), obwohl es weltweit noch nicht mal 20.000 Toten (Stand heute) gibt?

    Irgendwie komisch finde ich den Ausbruch in Norditalien. Dort hätte ich den Virus auch ausbrechen lassen, wenn ich hätte den EURO vernichten wollen. Praktisch: Corona ist Schuld.

    Offensichtlich befinden wir uns an einem Punkt (so das staatlich betreute Denken mehrmals täglich), wo man die Ausbreitung des Virus nicht mehr aufhalten kann, er durch die Bevölkerung durch muss.
    Wenn es mal wieder länger dauert ...

    Unternehmer werden massenhaft enteignet, da nur Kleinunternehmen Zuschüsse für betriebliche Mieten und Finanzierungsraten erhalten. Für alle anderen ebnet die Darlehensvariante und die Stundung diverser Staatsabgaben den Weg in die langsame Insolvenz.

    Viele Arbeitnehmer müssen mit dem KUG/ALG eine Weile klarkommen. Wenn die Finanzierung auf knapp gestrickt ist, wird es böse Ende geben.

    Was glaubt ihr?

    Wenn es am Ende nicht mal 200.000 Tote in D gibt, war das ein teurer Preis für alles.

    P.S: eine neue Währung wird sicher keine 0 und 1% Finanzierungen bieten.

  12. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 32
    hanes
    hanes ist offline

    Beiträge
    198
    seit
    23.04.2017
    Du bist dumm wie Brot.

  13. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 33
    noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.913
    seit
    07.03.2010
    Zitat Zitat von hanes
    Du bist dumm wie Brot.
    Hanes, dein Kommentar ist völlig überflüssig und daneben.

    Die Fragen sind berechtigt und es macht Sinn, über alles nachzudenken! Auch ich nehme nicht alles mal eben so hin, hinterfrage und versuche es von allen Seiten zu sehen!!

  14. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 34
    noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.913
    seit
    07.03.2010
    Auch das sollte man mal gelesen haben und ich war von Anfang an für das Cocooning (in den Ausführungen natürlich durchdacht und durchgeplant), statt kollektiv alles lahm und in Quarantäne zu legen, zu setzen.

    Für mich wurde nicht zu Ende gedacht und auch wenn sicher schnell zu handeln war (was ja noch nicht mal so war), so vermute ich, man hätte gekonnt, man wollte aber aus irgendwelchen Gründen nicht!

    https://www.gaborsteingart.com/newsl...LFTAri53ViprDg

  15. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 35
    Herrmueller
    Herrmueller ist gerade online

    Beiträge
    1.707
    seit
    15.04.2013
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Naja, weit weg darf für nichts eine Entschuldigung sein.
    Zitat Zitat von noelmaxim
    es .
    Keine Entschuldigung, reine Tatsache...…

    Du hats ja Recht, in anderen Ländern wissen die Menschen nicht, ob sie überhaupt was zu essen bekommen.... und hier haben wir Angst um die Pflege unseres Hinterns.

  16. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 36
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.232
    seit
    05.08.2016
    Zitat Zitat von noelmaxim
    und da habe ich angeführt, dass die 25.000 Toten in Deutschland aus der Saison 2017/2018 auf den Immobilienmarkt keinerlei Auswirkungen hatte und habe auch begründet warum.
    Du verdrehst die von mir geschriebenen Details.

    Ich habe geschrieben:

    Zitat Zitat von tneub
    Wenn Corona über uns hinwegfegt und die Leute sterben in ganz Deutschland wie momentan in Bergamo
    Selbst wenn wir da nur eine Sterberate von 1% hätten, wären das bei 2/3 Durchseuchung 500T Sterbefälle.
    Das sind andere Auswirkungen als die 25000 Grippetoten.



    Momentan halten sich alle Hoffnungen an den Impfstoff, der hoffentlich in den nächsten Monaten kommt.

    Wenn der aber nicht kommen sollte, werden die Regierungen nicht dauerhaft die aktuellen Beschränkungen aufrecht erhalten können.
    Die Wirtschaft geht vor die Hunde. Die Steuereinnahmen sinken ins Bodenlose, die Ausgaben im Sozial und Gesundheitssystem steigen ins unermessliche usw.
    Das wird sich kein Staat der Welt leisten können, selbst wenn EZB, FED Geld drucken ohne Ende.
    Daneben wird auch die Bevölkerung die Beschränkungen nicht dauerhaft mitmachen.
    Was uns da blühen würde, keine Ahnung.

    Irgendwann wird Väterchen Staat (wobei aktuell haben wir ja die Mutti dran) sich nicht mehr um die Entscheidung rumdrücken können, die Schleusen aufzumachen und Corona übers Land ziehen lassen, während die Risikopatienten so gut wie möglich geschützt werden. Dann haben wir vielleicht die o.g. 500.000 Toten.

    Für die komplette Eindämmung von corona ist es meiner Meinung nach zu spät oder die Maßnahmen nicht ausreichend genug. Hier hätte man noch die Möglichkeit die versorgung über Katastrophenschutz sicherzustellen und eine komplette Ausgangssperre zu verhängen.

    Keine Ahnung, welche Möglichkeiten du noch siehst. Die Varianten 2-4 gefallen mir aber alle nicht.

  17. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 37
    noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.913
    seit
    07.03.2010
    Zitat Zitat von tneub
    Du verdrehst die von mir geschriebenen Details.

    Ich habe geschrieben:

    Selbst wenn wir da nur eine Sterberate von 1% hätten, wären das bei 2/3 Durchseuchung 500T Sterbefälle.
    Das sind andere Auswirkungen als die 25000 Grippetoten.
    Sorry, wie soll denn die Durchseuchung stattfinden, bzw. wann und wer hat daran Interesse? 500.000 Euro Tote??

    So kann man nicht argumentieren, diese Zahlen sind grob fahrlässig, denn selbstverständlich sollte alles dafür getan werden, dass die vorbelasteten und/oder alten Menschen (für die - so die Argumente - wird das ja alles veranstaltet) sich eben nicht infizieren, nur war die jetzige Isolation aller Menschen, inkl. der Schließung fast aller Geschäfte, Kneipen, Restaurants, Dienstleistungsfirmen usw. alternativlos, bedenkt man die Konsequenzen, bzw. das Verhältnis daraus dazu?

    Stand der Dinge ist, nicht vorbelastete und Menschen unter (mind.) 50 Jahren sterben an dem Virus nicht und das ist bei Weitem die Mehrzahl und diejenigen die ein gewisses Risiko tragen, können selbstbestimmt entscheiden, welches Risiko sie auf sich nehmen wollen!

    Übrigens, für die Jüngeren und Gesunden unter uns, so mein Kenntnisstand, sind die Symptome und Krankheitsverläufe milder als bei einer Grippe!

  18. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 38
    Batman_BU
    Batman_BU ist offline

    Beiträge
    437
    seit
    03.04.2017
    Ich wage mal eine Prognose.

    Spätestens Ostern haben wir in D mindestens 5000 Corona-Tote, in den US of A mindestens das 4 fache und weltweit gehts dann erst richtig rund. Afrika, Nahost, Südamerika werden die übelsten Probleme kriegen. Vor zwei Wochen waren die heutigen Zahlen noch so weit weg...

    und wenn es bis Herbst keinen MassenImpfstoff gibt können wir uns auf eine zweite oder sogar dritte Ausgangssperre einrichten. Das wird uns noch länger verfolgen und auch die Reisebranche und sonstige fahrende Gewerke massiv beeinträchtigen.

  19. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 39
    Batman_BU
    Batman_BU ist offline

    Beiträge
    437
    seit
    03.04.2017
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Sorry, wie soll denn die Durchseuchung stattfinden, bzw. wann und wer hat daran Interesse? 500.000 Euro Tote??

    So kann man nicht argumentieren, diese Zahlen sind grob fahrlässig, denn selbstverständlich sollte alles dafür getan werden, dass die vorbelasteten und/oder alten Menschen (für die - so die Argumente - wird das ja alles veranstaltet) sich eben nicht infizieren, nur war die jetzige Isolation aller Menschen, inkl. der Schließung fast aller Geschäfte, Kneipen, Restaurants, Dienstleistungsfirmen usw. alternativlos, bedenkt man die Konsequenzen, bzw. das Verhältnis daraus dazu?

    Stand der Dinge ist, nicht vorbelastete und Menschen unter (mind.) 50 Jahren sterben an dem Virus nicht und das ist bei Weitem die Mehrzahl und diejenigen die ein gewisses Risiko tragen, können selbstbestimmt entscheiden, welches Risiko sie auf sich nehmen wollen!

    Übrigens, für die Jüngeren und Gesunden unter uns, so mein Kenntnisstand, sind die Symptome und Krankheitsverläufe milder als bei einer Grippe!
    21;5% der Bevölkerung waren im Jahr 2017 über 65 Jahre alt... das sind mal eben runde 17 Mio allein in Deutschland.
    dann müsste man sich mal anschauen, wie viele der jüngeren zur Risikogruppe gehören. Wegen... zu wenig Sport, Rauchen, Vorerkrankungen...da kommt bestimmt noch mal eine ähnliche Zahl zusammen. (51;4% der Deutschen hatten 2015 Übergewicht, 23% der Erwachsenen rauchen... klar, es gibt auch dicke Raucher��) nur mal so zur Einordnung.

    und laut Herrn Drosten gibt es auch unter Jüngeren schwere Verläufe, nur eben nicht so ein hoher Anteil

  20. AW: Auswirkungen Corona- und Finanzkrise auf die Baufinanzierung # 40
    noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    10.913
    seit
    07.03.2010
    Ok, von mir aus auch diese Zahlen, aber alle??

    Können und schliessen wir im Leben immer alles aus?? Rechtfertigen - jeder Todesfall ist einer zu viel und tragisch - diese die ganzen Handlungsweisen und draus resultierenden Konsequenzen?

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zinswende und Auswirkungen auf Fonds
    Von EuroPaule im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 08:23
  2. Auswirkungen einer Absenkung des Leitzinses
    Von Fidelio im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 06:33
  3. Auswirkungen einer Scheidung auf die Altersvorsorge
    Von Schattentaucher im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 12:13
  4. Auswirkungen auf die deutsche Börse durch Finanzkrise in Dubai
    Von KnechtRuprecht im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 10:31
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 19:04