Thema: Online Vergleiche - Hausratsversicherung

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Online Vergleiche - Hausratsversicherung # 1
    Mara1980
    Mara1980 ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    05.04.2020
    Guten Abend,

    ich wollte mal kurz in die Runde hören, da sicher schon einige Versicherungen online abgeschlossen haben.
    Bisher bin ich eher klassisch orientiert und habe es im direkten Gespräch gemacht.

    Aber da online ja immer alles günstiger sein soll schaue ich gerade im Netz nach Hausratversicherungen (inkl Fahrrad).
    Es gibt natürlich viele Plattformen:
    Check24 (wohl am bekanntesten wegen der nervigen Werbung)
    Verivox (kenne ich nicht)
    Eluna (Kenne ich nicht)
    Ich bin mir nicht sicher wo ich am besten schauen soll.
    Über welche Plattform macht ihr sowas? Würde es gerne vorher wissen da man ja dort seine ganzen Daten angeben muss und das wollte nicht nicht bei allen Plattformen machen.

    Hat jemand eine Empfehlung? Oder sind es sowieso überall dieselben Angebote?

  2. AW: Online Vergleiche - Hausratsversicherung # 2
    Mara1980
    Mara1980 ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    05.04.2020
    Ach genau,
    ich möchte noch ergänzen, dass ich mein Fahrrad und das meines Mannes mitversichern möchte - also das sollte auf jeden Fall mit drin sein.
    (muss man ja immer extra angeben, glaube ich.)

  3. AW: Online Vergleiche - Hausratsversicherung # 3
    Dante
    Dante ist gerade online

    Beiträge
    227
    seit
    02.06.2019
    Also, wenn ich mal eine neue (einfache) Versicherung brauche, dann lass ich immer die Suche bei Check24 und bei Verivox durchlaufen und schaue dann was mir so angeboten wird und zu welchen Kosten. Gerade bei den großen und Bekannten Versicherungen kann man eigentlich nicht allzu viel falsch machen. Ich meine eine Hausrat liegt oft noch nichtmal im zweistelligen Bereich, selbst mit Fahrradeinschluss, daher ist es mir recht egal ob sie jetzt bei dem einen Versicherer 30 Cent im Monat teurer ist oder nicht. Das was versichert ist und in welcher Höhe sollte im Vordergrund stehen.

    Von Eluna hab ich noch nie was gehört.

  4. AW: Online Vergleiche - Hausratsversicherung # 4
    Mara1980
    Mara1980 ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    05.04.2020
    Und wie ist das mit Datensicherheit bei Check24 und Verivox?
    BIn bei sowas immer etwas unsicher weil ich nichtw eiss wo die Daten landen.
    Möchte ungern hintergher jeden Tag 3 eMails ind der Post haben.

  5. AW: Online Vergleiche - Hausratsversicherung # 5
    Marc2512
    Marc2512 ist offline

    Beiträge
    150
    seit
    22.12.2019
    Corona: Kauft beim Einzelhändler und beim Versicherungsvermittler ums Eck. Datenschutz? Das ist eben der Preis für geiz-ist-geil . Online besteht immer ein kleines Restrisiko, wenn auch die Datenschutzbestimmungen in Deutschland schon richtig gut sind heutzutage.

  6. AW: Online Vergleiche - Hausratsversicherung # 6
    EasyD
    EasyD ist offline

    Beiträge
    845
    seit
    02.02.2011
    Wer online abschließen möchte, sollte in dem jeweiligen Thema fit sein. Es gibt diverse Versicherer, die abweichend von ihren normalen Tarifen, diese auf Vergleichsportalen mit schlechteren / weniger Leistungsinhalten anbieten, damit diese günstiger im Preis sind. Oder damit das Portal - reine Vermutung von mir - eine höhere Abschlussprovision erhält. Das gilt natürlich nicht grundsätzlich, aber wer hier die Unterschiede im "Kleingedruckten" erkennt ist klar im Vorteil.

  7. AW: Online Vergleiche - Hausratsversicherung # 7
    bruno68
    bruno68 ist offline

    Beiträge
    607
    seit
    19.01.2013
    @ Mara1980,

    wer sich auf die Suche von Versicherungen macht, wird im Schadensfall auch eine herb enttäuscht werden! Zumal rein rechtlich auf viele Vereinfachung zugunsten des Kunden verzichtet! Oder haben sie mal alle AGB's Seiten richtig mal in Schriftgröße 12 durchgelesen?
    ich möchte noch ergänzen, dass ich mein Fahrrad und das meines Mannes mitversichern möchte - also das sollte auf jeden Fall mit drin sein.
    Aus dieser Aussage gehe ich mal davon aus das die beiden Fahrräder einen erheblichen Wert darstellen, sonst würde man keine Versicherung brauchen! Für Fahrräder von je 200 € wird man keine Versicherung benötigen. Diese Fahrräder sind wohl in vielen Versicherungen, wegen den geringen Wiederbeschaffungswert beitragsfrei mitversichert!
    Bei hochwertigen Fahrrädern reicht dann diese Summe nicht mehr aus.

    Wenn Sie nun Online Versicherungen abschließen, deren Marktauftreten denen wie ein Makler darstellt, aber mit schöner Regelmäßigkeit, grundsätzlich einen Beratungsausschluss mit unterschreiben (AGB's), gleichzeitig auch noch eine Maklervollmacht mit erteilen.
    Dann werden Sie im Schadensfall sicherlich eben beim Schadensersatz- und oder Leistungsanspruch mit schöner Regelmäßigkeit keine Unterlagen bekommen, die außerhalb des Versicherungsvertrags liegen! Denn Sie haben ja auf eine Beratung verzichtet!
    Und damit Sie dies richtig verstehen;

    A) sie haben keinen persönlichen Zeugen in einen Rechtsstreit
    B) Sie besitzen Versicherungen deren Leistung nicht vergleichbar sind! Wird in der Eingabemaske "Billigste Versicherung zuerst" angewählt, wird Schadensfall herb enttäuscht werden!

    Denn jede Versicherung besteht aus Bausteinen, ihre Versicherung war "Hausrat" So Frage ich Sie mal:"Was denn Hausrat ist?" Allein das wird viele Kunden zur Falle! Denn wenn man eine Hausrat hat oder sucht, so gehört dazu eine Gebäudeversicherung untrennbar hinzu!
    Denn ist die Formulierung bei der Gebäudeversicherung: "Alles was zum Haus gehört" und bei der Hausrat:" Alles was der Kunden eigen gehört!" So dürften hier nur wenige das Haftungsproblem erkennen! Aus diesen beiden Sätzen ergibt sich eine Haftungsfalle von mehreren tausenden €.

    Nämlich die Einbauküche, wäre weder über die Gebäude- noch Hausratversicherung mit versichert! Kommt es zu weiteren Schaden, nämlich das Wasser nach den Wandventil austritt. Dieser auftretende Wasserschaden an der Einbauküche und bei längeren Wasseraustritt Schäden bei andere Mitmietern verursacht, so dürfte letztendlich den Schadensverursacher so langsam dämmern, das im diesem Fall einer Nichtleistung durch die selbst ausgesuchte Versicherung auch der Baustein "Schadensabwehr" fehlt!

    Für Mieter heißt dies: Das sie eine Kopie der Gebäudeversicherung zu Verfügung gestellt bekommen müssten, damit sie die möglichen Lücken durch ihre eigene Hausratversicherung schließen können!

    Es unabdingbar das Gebäude-, Hausrat-, und Privathaftpflichtversicherung nahtlos sind, denn für die Versicherungslöcher steht im 1. Rang immer der Vertragsinhaber mit sein gesamten "Hab und Gut" finanziell ein!
    Und ob es im Rückgriff ein Innenhaftung zwischen den Kunden und Vermittler gibt. Entscheidet der Kunde, durch die Wahl des Vertriebsweges
    immer selber!

    Frohe Ostern bruno68

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hausratsversicherung und Zusammenzug..Spezialfrage :)
    Von soren im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2019, 20:56
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2014, 13:49
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 15:38
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 12:06
  5. Vergleiche von Finanzierungsangeboten einer Immobilie
    Von Floxxi im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 09:14