Thema: zeitgemäßes vererben

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. zeitgemäßes vererben # 1
    Tobaster
    Tobaster ist offline

    Beiträge
    3
    seit
    04.05.2020
    Hallo zusammen!

    Ich bin etwas enttäuscht von der derzeitigen Finanzlandschaft. Dass es keine Vermögensverwaltungssoftware gibt (rentablo funktioniert nur so lala und nur wenige Portale/Anbieter lassen sich einbinden), damit habe ich mich abgefunden und pflege weiter mein Excel...

    Ich setze mich in letzter Zeit mit Vererben auseinander. Ich war beim Notar und habe eigentlich eine genaue Vorstellung davon. Mir fehlt es aber an der Umsetzungsmöglichkeit...

    Meine Vorstellung: es gibt ca. 10 Konten, die entsprechend über die Zeit bestückt werden.
    Der Inhalt jedes Kontos soll Tagesgeld /Festgeld /ETF sein. Das entspricht meiner persönlichen Anlagestrategie und das möchte ich auch so hinterlassen. Jedes Konto wird im Testament einer Person zugeordnet, die diese dann erbt.

    Ich mache das für mich bisher unter anderem mit Weltsparen. 1 Konto, alles drin. Perfekt.
    Leider kann ich nicht mehrere Konten davon erstellen. Eine alternative habe ich bisher nicht gefunden.

    Weiss hier jemand eine Möglichkeit? Ich bin auch für alternativen offen.

    Vielen Dank für eine Antwort

  2. AW: zeitgemäßes vererben # 2
    bruno68
    bruno68 ist offline

    Beiträge
    650
    seit
    19.01.2013
    Hollo Tobaster,

    nun ja Konten kosteten Geld, auch diese den Kunden kostenlos angeboten wird!

    Warum wollen Sie ihr Vermögen selbst zerschlagen? Wäre hier nicht eine Art von Familiestiftung nicht besser? Da wo jeder jährlich eine Auszahlung erhält? Jedes Jahr ein Zuwendung von vielleicht 2.000 € bis zum deren Lebensende ist doch für viele doch besser als einmalig 20.000 €, wenn man dann nach 3 Monate fragt ist bei den meisten eh das Geld weg! Lieber 40 Jahre jährlich 2.000 € als einmalig 20.000 €!

    bruno68

  3. AW: zeitgemäßes vererben # 3
    Tobaster
    Tobaster ist offline

    Beiträge
    3
    seit
    04.05.2020
    Hallo Bruno,
    das ist Geschmacksache und war nicht die Frage. Klar, andere Lösungen gibt es auch. Werde mir Familienstiftung auch mal ansehen.
    Meine Vorstellung ist aber eine andere und ich fragte nach einer Umsetzungsmöglichkeit.

  4. AW: zeitgemäßes vererben # 4
    Tobaster
    Tobaster ist offline

    Beiträge
    3
    seit
    04.05.2020
    Nein, Familienstiftung ist zu starr, kommt leider nicht in Frage.

Ähnliche Themen

  1. Sofortrente vererben?
    Von invert im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 21:21

Stichworte