Lohnen sich "Billigaktien"?

+ Antworten
9Antworten
  1. Avatar von bkbs
    bkbs ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.11.2016
    Beiträge
    13
    Danke
    0

    Standard Lohnen sich "Billigaktien"?

    Hallo zusammen,
    Zwei Kollegen von mir tauschen sich regelmäßig in der Mittagspause über ihre Aktiengeschäfte aus. Dabei investieren sie überwiegend in Aktien, die weniger als 1€ Wert sind bzw. maximal wenige Euro. Es sind vor allem Aktien aus Branchen, denen man eine große Zukunft voraussagt, wie Wasserstoff oder andere Technologien. Mit der Hoffnung, dass die Aktien irgendwann mal um ein vielfaches höher stehen. Mich interessiert mal wie riskant solche Aktien sein können. Die Aktien unterliegen doch relativ starken Kursschwankungen? Zusätzlich könnte es doch sein, dass ein Unternehmen aufgekauft wird oder dass die Marktentwicklung verschlafen wird und man darauf verschwindet?
    Sind solche Aktien eine sinnvolle Sache um sein Geld zu vermehren?

  2. Avatar von Marc2512
    Marc2512 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    22.12.2019
    Beiträge
    308
    Danke
    18

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Nun, Billigaktien? Waren auch mal Amazon, Apple, Microsoft...von dem her...nö

  3. Avatar von Dante
    Dante ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.06.2019
    Beiträge
    364
    Danke
    21

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Wie du schon richtig erkannt hast, ist das Risiko hier sehr hoch. Es kann halt gut gehen und man hat einen verzehnfacher oder halt auch einen Rohrkrepierer.

    Daher halte ich es so, dass ich in meinem Hauptdepot mit ca. 1000€ in eine sorgfältig ausgewählte Aktie gehe und auf meinem Nebendepot mit 100€ Spielgeld an und an mal solch einen Pennystock kaufe. Selbst bei einem Totalverlust, werde ich so noch ohne Probleme über die Runden kommen. Es ist halt spielerei.

  4. Avatar von utopus
    utopus ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.926
    Danke
    132

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Tendenziell ist es egal ob ich 1000€ verliere, weil 1000 Aktien zu 1€ wertlos werden oder 5 Aktien zu 200€ (siehe Wirecard).

    Auch eine Verzehnfachung ist praktisch bei jedem Wert möglich.

  5. Avatar von brainy
    brainy ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.07.2013
    Beiträge
    1.019
    Danke
    84

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Sogenannte Pennystocks werden häufig für Kursmanipulationen benutzt. Da ist Vorsicht geboten.

    Auf der anderen Seite bleibt es dem Unternehmen überlassen, wie es sein Grundkapital einteilt. Beispielsweise werden an der LSE die Aktien in GBX (also Pence) notiert. Eine British Telecon liegt da aktuell bei rd. 140 Pence also 1,6 EUR. Ein Pennystock im negativen Sinne ist die BT Group wohl kaum.

    Kann immer nur raten anzusehen, wie viel der Aktiengesellschaft man für eine Aktie bekommt.

  6. Avatar von folishare
    folishare ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    29.05.2021
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Hallo
    Der Preis einer Aktie sagt prinzipiell nichts über die gesamte Marktkapitalisierung oder einer Über/Unterbewertung aus.
    Allerdings kann man bei 95% davon ausgehen das es einen Grund hat warum eine Aktie nur mehr wenige Cent kostet.
    Es gibt allerdings auch Ländern (Fernost) in denen Pennystocks weniger verpönt sind wie bei uns oder in den USA.
    Wenn du mit dem Investieren startest würde ich im ersten Schritt eher zu ETF- Sparplänen raten (MSCI World) - gleich in irgendwelche gehypten Pennystocks einzusteigen vermittelt dir das falsche Bild von de Börse...
    Beste Grüße

  7. Avatar von OliverB
    OliverB ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.07.2021
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Nun es kommt immer darauf an welche Firmen. Kleine Firmen, welche in sich gerade in Anfangszeiten gut machen oder sich bereits einen guten Ruf aufgebaut haben, sind möglicherweise eine Investition wert. Zudem ist die Bilanz wichtig. Ich persöhnlich würde dennoch vom Kauf abraten. Gerade bei unseriösen Pennystocks finger weg!. Wenn du ernsthaft investieren willst empfehle ich dir in gute Firmen zu investieren, welche sich auf dem Markt bewährt haben und Dividenden zahlen.

  8. Avatar von brantltho
    brantltho ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    31.07.2021
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Kann man so nur unterschreiben – bei Pennystocks ist das Risiko extrem hoch, da sollten Privatanleger eher zurückhaltend sein :-)

  9. Avatar von SaFu
    SaFu ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    02.01.2021
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Hab mir schon selbst an Pennystocks die Finger verbrannt: merke, jede Zahl lässt sich teilen. Und selbst wenn eine Aktie weniger als 1 EUR wert ist, lässt sich dieser Betrag halbieren. 50% Verlust sind nun mal 50% Verlust, unabhängig davon wie hoch der Basiswert ist.

  10. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    168
    Danke
    3

    Standard AW: Lohnen sich "Billigaktien"?

    Das auch mal Amazon, Apple etc. Pennystocks waren stimmt zwar aber man sollte dann auch mal schauen wie viele Pennystocks solch einen Aufstieg hinbekommen. Umgangssprachlich werden die auch "Einhörner" genannt, weil sie eben so selten sind.

    Für jedes Unternehmen, das einen großen Aufstieg schafft, gehen vermutlich 1000 andere oder sogar noch mehr Unternehmen pleite(=Totalverlust) oder bleiben ewig unter 1€.

Ähnliche Themen

  1. Lohnen sich "Bitcoins" als Geldanlage?

    Von Miara im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.06.2021, 15:56
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2018, 18:07
  3. Relativierungen und Erfahrungen zur "Hochfinanz", "HYIP's", "High Yield Investment Pr

    Von schnurpel im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 16:02
  4. Unterschied "strukturierte Derivate" & "strukturierte Finanzprodukte"

    Von Steffen88 im Forum Währungen - Zertifikate - Derivate
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 16:36