Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

7Antworten
  1. Avatar von JeanyB
    JeanyB ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.05.2021
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

    Hallo zusammen,

    ich habe mich nun über das Thema Rückabwicklung eines Darlehens informiert und habe dazu eine Frage:

    Der Darlehensfinanzierung war zu Abschluss des Darlehens niedrig - 2,5%
    Der Zinssatz der Bundesbank lag in 2013 bei knapp 0%. D.h. ja, bei 2,5 % über Basiszins ist meine Ersparnis hier nicht wirklich hoch. Lediglich die Vorfälligkeitszinsen erspare ich mir.

    Das Darlehen war Tilgungsfrei, zur Absicherung wurde ein Bausparer abgetreten, der auch bedient wurde.

    Nun meine Sicht, ich würde eigentlich nur mit der Restschuldtilgung aus dem Vertrag kommen.
    Ich habe bedenken, dass die Rückabwicklung mich in irgendeiner Weise schlechter stellen könnte.
    Kann das der Fall sein oder mache ich mir unnötig Gedanken?

    Kommen hier noch irgendwelche versteckte Kosten auf mich zu?

    Vielen Dank für eine Antwort!

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.137
    Danke
    956

    Standard AW: Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

    Nach BGB §490 das Darlehen 10 Jahre nach Vollauszahlung mit einer halbjährlichen Kündigungsfrist kündigen, von der Valuta (Ursprungsschuld) das Bausparguthaben (BSV kündigen) in Abzug bringen und die verbleibende Restschuld über ein neues Darlehen mit der Bank mit dem besten Zins ablösen.

    Gebühren entstehen ca. 150 Euro für die Grundschuldabtretung.

  3. Avatar von JeanyB
    JeanyB ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.05.2021
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

    Danke für die Antwort.

    Aber hier handelt es sich um eine Rückabwicklung nach Widerspruch. Entschuldigung - vermutlich habe ich das nicht richtig geschrieben

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.137
    Danke
    956

    Standard AW: Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

    Da ist es doch genauso!

    Widerruf (klagen Sie den ein??) wird stattgegeben und von der entsprechende Ablösesumme wird das Bausparguthaben in Abzug gebracht, Rest wird neu am Markt generiert.

  5. Avatar von JeanyB
    JeanyB ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.05.2021
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

    Ja, die Klage läuft im Moment und diese Woche ist die Urteilsverkündung.
    Da nicht ich, sondern meine ehem. Partnerin das Verfahren betreibt, bin ich verunsichert, ob mir Nachteile daraus entstehen könnten.

    Die Anschlussfinanzierung habe ich jedoch schon abgesichert. Das ist nicht das Problem.

    Noch eine Frage, kann sich die Bank einfach an der angesparten Bausparsumme bedienen, oder bedarf das meiner Zustimmung?

  6. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.137
    Danke
    956

    Standard AW: Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

    Das obliegt im Ermessen der Bank, in der Regel aber kann man mit dieser reden.

    Schlussendlich aber auch völlig egal, in dem Moment wo sie das Geld benötigen, nehmen sie es bei der Anschlussfinanzierung mehr auf und lassen es sich auszahlen.

    Finanzierung ist gesichert, das mag sein, mich wundert es immer nur, warum sich einem Verbraucher dann diese Fragen stellen und es eines Forums bedarf, um auf Höhe zu sein

  7. Avatar von JeanyB
    JeanyB ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.05.2021
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

    Ich habe mich informiert, aber weder die Bank, die sehr kundenunfreundlich ist, noch der gegn. Anwalt haben mich überhaupt über die Klage informiert.
    Bis vor kurzen hatte ich überhaupt keine Ahnung, dass es diese Klage überhaupt gibt.

    Daher die von mir für Ihr Verständnis naiven Fragen.

  8. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.137
    Danke
    956

    Standard AW: Rückabwicklung eines Tilgungsfreies Darlehens

    Nein, die Fragen an sich sind doch völlig ok und dann normal, wenn man nicht gut beraten ist.

Ähnliche Themen

  1. Berechnung eines Darlehens

    Von nouse im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 18:14
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2015, 14:49
  3. Optimale Aufteilung eines Wohnriester-Darlehens

    Von Phrank im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 20:18
  4. Folgen bei Widerruf / Rückabwicklung eines Kredits

    Von jochen35 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2014, 12:39
  5. Kündigung eines Forward-Darlehens bei zu hohen Zinsen

    Von Anatevka im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 13:18
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz