Synbiotic

+ Antworten
18Antworten
  1. Avatar von Sasa
    Sasa ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.01.2022
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard Synbiotic

    Guten Morgen, ich bin unerfahren und suche Informationen/Meinungen über Synbiotic. Habe ein Depot bei der Deka, dort ist ein Kauf nicht möglich. Kann mir jemand das besser erklären? Bitte so als würden Sie das Buch „Synbiotic für dummies“ schreiben.
    Grazie!

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.028
    Danke
    99

    Standard AW: Synbiotic

    grundsätzlich gilt was man nicht versteht kauft man nicht.

    Einzelwerte für dummies sind eine ganz schlechte Idee, vor allem wenn man noch nicht einmal die Firma wirklich kennt... Ich kann nur abraten auch nur 1 cent in so eine Aktie zu investieren, wenn man keine Ahnung davon hat. Da sind schlechte Ergebnisse schon vorprogrammiert. Also erst einmal wissen aneignen und so lange auf einem Tagesgeld ansparen, das motiviert auch sich das Wissen schnell anzueignen wenn man sieht wie schnell es weniger wird wer aber nicht bereit ist dies zu tun wird Probleme bekommen

  3. Avatar von Sasa
    Sasa ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.01.2022
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Synbiotic

    Du hast vollkommen recht, und genauso habe ich bis jetzt gemacht: schön gespart, auf Tagesgeldkonto und mich geärgert. Die Verzweiflung treibt mich
    Und jetzt habe ich ein Depot bei der Deka eröffnet und informiere mich (bei dir zum Beispiel ). Ich glaube fest daran dass Cannabis eine große Rolle spielen wird und möchte unbedingt „mitmischen“. Aber ich danke dir für deine Einschätzung, ich gebe zu es ist schon ein riskantes Spiel. Ich werde aber wirklich nur spielen, also nicht die eiserne Reserve anfassen. Ciao e grazie

  4. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.028
    Danke
    99

    Standard AW: Synbiotic

    Wenn du spielen willst warum dann fragen dann musst du auch auf dein Glück vertrauen. Wenn du Nischen Wetten wetten möchtest werde sicher auch Pferderennen etwas.

    Ein Depot bei deka ist nicht gerade was besonders toll ist.

  5. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.927
    Danke
    132

    Standard AW: Synbiotic

    Würde mich halt informieren, bevor ich ein Depot eröffne.

    Dann muss man ja auch eine Eigenauskunft ausfüllen, wie lang man bestimmte Risikoklassen an Anlageprodukten (Aktien/Optionen/Fonds/etc.) schon handelt und damit wird auch bestimmt, was man überhaupt kaufen "darf".

    Würde dir die Youtube-Videos von Finanztip und Finanzfluss empfehlen - da die entsprechenden raussuchen und schauen - sollte fürs erste genug Info sein.

  6. Avatar von Sasa
    Sasa ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.01.2022
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Synbiotic

    Danke, das werde ich auf jede Fall tun. Aber über Synbiotic, kannst du mir vielleicht was sagen? Wie ist deine persönliche Einschätzung?

  7. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.028
    Danke
    99

    Standard AW: Synbiotic

    Man investiert nicht in Einzelinvestes, wenn man keine Ahnung vom Produkt hat. Soviel zum Thema.

    Mittlerweile bin ich der Überzeugung dass hier Werbung gemacht werden soll.

  8. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.927
    Danke
    132

    Standard AW: Synbiotic

    Zitat Zitat von Sasa
    Danke, das werde ich auf jede Fall tun. Aber über Synbiotic, kannst du mir vielleicht was sagen? Wie ist deine persönliche Einschätzung?
    Interessiert mich nicht - erst seit einem Jahr auf dem Markt - bei jungen Firmen gibt es oft ein 90% Risiko, dass sie die ersten 5 Jahre nicht schaffen - aber natürlich wenn man Glück hat, wird es halt ein Tenbagger und man könnte damit reich werden.
    (Aber in der Regel investiert man in solche Aktien natürlich nur einen geringen Prozentsatz des Kapitals - und damit ist auch der Gewinn wieder begrenzt.)

    Von Tagesgeld gleich zu hochspekulativen Einzelaktien/Startups ist so wie von Fußgänger gleich zum Supersportwagen zu wechseln - kann man sich mit unglücklich machen.
    Besser in weltweit diversifizierte ETF investieren und am Aufschwung des Weltmarktes profitieren.

    Wie schon gesagt, als Ersatz für Spielbankbesuch oder Lottospielen durchaus geeignet - als Kapitalanlage eher nicht.

  9. Avatar von Sasa
    Sasa ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.01.2022
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Rotes Gesicht AW: Synbiotic

    „Mittlerweile bin ich der Überzeugung dass hier Werbung gemacht werden soll.“


    Na klar , ich frage euch ob ich es wagen soll, weil das Risiko eben sehr groß ist, und du riechst Werbung?! Was für eine Werbung soll es sein?! Wie ich schon erwähnt habe, ich kann das Produkt gar nicht kaufen, auch wenn gerne würde, was soll also daran einladend sein? Komm wieder runter.

  10. Avatar von Sasa
    Sasa ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.01.2022
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Synbiotic

    Wie schon gesagt, als Ersatz für Spielbankbesuch oder Lottospielen durchaus geeignet - als Kapitalanlage eher nicht.[/QUOTE]

    Ah ok, also eher nicht. Na gut, ich werde weiter recherchieren, und dann entsprechend handeln. Danke für deine Antwort. Ciao!

  11. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    667
    Danke
    55

    Standard AW: Synbiotic

    Zitat Zitat von Sasa
    Habe ein Depot bei der Deka, dort ist ein Kauf nicht möglich. Kann mir jemand das besser erklären?
    Wenn die Bank der Ansicht ist, dass das Papier nicht für Privatkunden geeignet ist, ist das ein starkes Indiz dafür, die Finger davon zu lassen. Ich habe mich mit dem Unternehmen nicht auseinandergesetzt, die Sparte Biotech reicht für mich aber, um es in der Kategorie "hochspekulativ" zu platzieren.

    Weil oben von Cannabis die Rede war, so steht das Unternehmen möglicherweise auf der schwarzen Liste von Clearstream und kann in der EU ohnehin nicht von Privatanlegern gehandelt werden. Vielleicht wäre es daher sinnvoller, erstmal mit einen marktbreiten ETF zu starten, statt mit irgendwelchen Zockeraktien.

    Dazu noch ein Zitat vom alten Kosto:
    Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man schnell reich wird; ich kann Ihnen aber sagen, wie man schnell arm wird: indem man nämlich versucht, schnell reich zu werden.

  12. Avatar von Sasa
    Sasa ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.01.2022
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Synbiotic

    Vielen Dank für die Antwort auf meine Frage (endlich!). Ja das könnte der Grund sein. Aber ich interessiere mich auch für medizinische Cannabis und da ich täglich sehe was für Riesenmengen über die Theke verkauft werden (immer mehr, wir müssen zur Zeit den BTM-Raum vergrößern), würde gerne in dieser Spalte Investieren. In Italien ist leider noch nicht so weit, dort sind die, was med.Cannabis betrifft, noch 20 Jahren zurück. Ich sehe aber hier das Potenzial und möchte unbedingt einsteigen. Wie soll ich verfahren, gibt eine andere Möglichkeit? Kann ich die Deka überzeugen dass ich es unbedingt will, auch gegen ihre eigene Empfehlung? Ich würde natürlich nicht alles auf eine Karte setzen, aber mitmachen will ich schon.

  13. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.238
    Danke
    45

    Standard AW: Synbiotic

    Sasa,

    Sie müssen verstehen lernen, dass es zwischen große Umsätze und Reich werden, genauso es ist wie zwischen Tag und Nacht! Außer bei einer Sonnenfinsternis kommen beide nicht zusammen!

    Damit sie verstehen, was ich meine. Nehmen Sie nur die EX-Firma Evergrande China
    Evergrande Real Estate Group Unternehmen
    Die Evergrande Group ist gemessen am Umsatz das zweitgrößte Immobilienunternehmen in China. Es verkauft und entwickelt Wohnungen hauptsächlich an Bewohner mit höherem und mittlerem Einkommen. Der Sitz des Unternehmens ist in Shenzhen, wobei die Holdinggesellschaft jedoch auf den Cayman Islands eingetragen ist. Wikipedia
    Aktienkurs: EV1 (FRA) 0,19 € 0,00 (+0,05 %)
    14. Jan., 20:00 MEZ - Haftungsausschluss
    Gründer: Xu Jiayin
    Gründung: 1996, Guangzhou, China
    Hauptsitz: Shenzhen, China
    Geografische Abdeckung: Festlandchina
    Anzahl der Beschäftigten: 123.276
    Haben Sie verstanden, warum diese Firma in die Pleite rutscht? Weil aktuell 300.000.000.000 $ Schulden auf dem Unternehmen lasten, jeder AN muss damit die Zinsen und Tilgung von 2.750.000 $ bedienen.
    Frage: Wie viel muss der AN produktiv seinen, um nur die 2 % Dividende zu decken? 55.000 $ muss jeder AN jährlichen Mehrwert schaffen! Also die AN vom Bau auf dem Bau, müssen auch das Geld für die Verwaltung arbeiteten AN mitverdienen!

    Selbst bei 16 Std. täglich und 6-Tage-Woche, 96 Std./Woche und 48 Wochen sind 4.608 Std. jährlich, demnach müsste jeder AN 11,94 $ stündlichen Gewinn erzielen! Frage: "Wie hoch ist das Gehalt in China?"

    Jetzt glauben die Aktionäre, dass diese alle ihr Geld wiedersehen? Mitnichten, denn
    Der Sitz des Unternehmens ist in Shenzhen, wobei die Holdinggesellschaft jedoch auf den Cayman Islands eingetragen ist.
    Folgerichtig "Kratzt man das Briefkastenschild auf den Cayman Islands ab, laufen alle Forderungen ins Leere!

    Der Grund ist: Die Aktien der Evergrande sind über die Holding verausgabt worden, nicht aber über die Firma selbst. Rutscht die Holding in die Pleite, sind die auf den Namen "Evergrande Holding" verausgabten Aktien, Bonds und Anleihen wertlos. Und bemerkenswert ist aber, dass zwar jedes Unternehmen für sich, in die Pleite rutschen kann!

    Aber in diese Firmen Kombination gibt mehrere Situationen:

    Rutsch die Festlandchina Firma in die Pleite, rutsch auch der Sitz der Holdinggesellschaft auf den Cayman Islands in die Pleite.
    Rutsch die Holdinggesellschaft, Cayman Islands in die Pleite, hat das keine Auswirkung auf den Sitz des Unternehmens ist, in Shenzhen.

    Allein aus der rechtlichen Stellung heraus.

    Glauben Sie ernsthaft, dass ein chinesischer AN überhaupt in der Lage ist, die Schuldenlast von 2,75 Mio. € mit seiner Arbeitsleistung nur im Ansatz bedienen zu können? Und hat jemals das Unternehmen Gewinne in Dividenden ausgewiesen?

    Oder andersherum, können sie mit ihrem Gehalt ein Darlehn von 2,75 Mio. $, nur die Zinsen bezahlen? Damit dürfte ihre Frage geklärt sein, warum man Deppen braucht um andere Reich zu machen!

    Der verwendete Begriff: "Synbiotic" ist nichts anders als ein neuer Begriff für Nepper, Schlepper,...

    Sie sollten sich eher mit den Themen: VWL und BWL auf den Level "Master-,," auseinandersetzen, um ihr gegenüber den Verkäufer durchschauen zu können.#

    Um grundsätzlich zu verstehen, was geht und nicht:

    Ludwig Mises: "Die Gemeinwirtschaft" und "Theorie des Geldes und der Umlaufmittel"; damit können Sie jeden Verkaufsschwätzer als Phrasendrescher enttarnen!"

    Und wie leicht sie dann die Verkaufsmasche der "Goebbels-Schiene" sofort verstehen!

    Siehe mal das an: https://youtu.be/2ZphJSjfUOE

    bruno68

  14. Avatar von Sasa
    Sasa ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.01.2022
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Synbiotic

    Vielen Dank Bruno! Eine sehr ausführliche Antwort. Aber Synbiotic ist hier in Deutschland ansässig oder nicht? Es geht schließlich um der Vermarktung von medizinischen Cannabis die auch hier gezüchtet wird. Oder bin ich falsch informiert? Weißt du mehr darüber?

  15. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.983
    Danke
    218

    Standard AW: Synbiotic

    Zitat Zitat von bruno68
    Sasa,

    Damit sie verstehen, was ich meine. Nehmen Sie nur die EX-Firma Evergrande China
    Haben Sie verstanden, warum diese Firma in die Pleite rutscht? Weil aktuell 300.000.000.000 $ Schulden auf dem Unternehmen lasten, jeder AN muss damit die Zinsen und Tilgung von 2.750.000 $ bedienen.


    bruno68
    Wieder mal purer Schwachsinn. Aktivvermögen lässt du vollkommen außen vor bei deiner Betrachtung. Wenn dem 600 Mrd Aktivvermögen entgegen stehen würden, wäre das eine vollkommen gesunde Firma.

  16. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    667
    Danke
    55

    Standard AW: Synbiotic

    Zitat Zitat von Sasa
    Wie soll ich verfahren, gibt eine andere Möglichkeit? Kann ich die Deka überzeugen dass ich es unbedingt will, auch gegen ihre eigene Empfehlung?
    Fällt mir jetzt erst auf, aber Deka vertreibt doch selbst Fonds. Kann es sein, dass man mit einem Depot bei denen überhaupt nur deren Produkte handeln kann? Auf der Webseite finde ich nichts zum allgemeinen Aktienhandel. Kannst Du dort andere Aktien handeln?

    Alternativ einen anderen Broker suchen, der den Handel erlaubt. Die Aktie wird an den meisten deutschen Börsenplätzen gehandelt, was dann doch eher für einen nicht eingeschränkten Handel spricht. Notfalls frag vor einer Depoteröffnung bei der Bank nach, ob diese Aktie dort von Privatkunden gehandelt werden kann.

  17. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.238
    Danke
    45

    Standard AW: Synbiotic

    Hör einfach auf zu reden!

    Evergrande ist für ausländische Aktionäre pleite! Der Staat China hat nur eine Garantie für die Hauserbauer in China abgegeben, nicht aber für die Aktionäre! Noch Fragen?

    Wenn man auch den Aktuellen Kurs von 0,19 € gegenüber den Höchstkurs 3,38 €, am 10.11.2017 (!), seit dem ging es mit den Kurs abwärts. Schon seltsam, warum sind denn seitdem die aktiven Fonds "raus" aus der Aktie?
    Marktkapitalisierung 2.413,03 Mio. EUR Anzahl Aktien:13.204.300.900 Stk.Streubesitzn.a.
    Fundamental
    Mehr Informationen: 2023e 2022e 2021e 2020e
    Ergebnis je Aktie (in EUR) 0,06 0,00 0,14 0,08
    Dividende je Aktie (in EUR) 0,00 0,00 0,00 0,02
    Dividendenrendite (in %) 0,00 0,00 0,00 1,29
    KGV........................................2,69 26,34 1,24 19,92
    KCV.......................................-0,11 -0,37 -0,51 1,54
    PEG.....................................- 0,03 -0,01 0,28
    Die Firma war mal 44,7 Mrd. € wert, also konnte sie nie ihre Kredite decken, was ja auch immer wieder gemeldet wird!
    Insider - China Evergrande kann weitere Zahlungsfristen nicht bedienen
    30.12.21, 08:53 Reuters
    Hongkong (Reuters) - Der hoch verschuldete chinesische Wohnungsbaukonzern China Evergrande hat Insidern zufolge, erneut Zahlungsfristen ungenutzt verstreichen lassen.
    Insider - China Evergrande kann weitere Zahlungsfristen nicht bedienen.

    Einige Anleihegläubiger hätten die fälligen Kuponzahlungen noch nicht erhalten, sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. "Die ausbleibenden Zahlungen zeigen, dass es Evergrande immer noch nicht gutgeht, obwohl es Wohnungen fertigstellt", sagte Thomas Kwok, Leiter des Aktiengeschäfts von Chief Securities in Hongkong. Evergrande hatte am Dienstag neue Kuponzahlungen im Wert von 255 Millionen Dollar für zwei Anleihen vom Juni 2023 und 2025 zu bedienen. Für beide Zahlungen gibt es eine 30-tägige Nachfrist.

    Evergrande hat Verbindlichkeiten in Höhe von mehr als 300 Milliarden Dollar und versucht, durch den Verkauf von Vermögenswerten und Aktien Barmittel zu beschaffen, um Lieferanten und Gläubiger zu entschädigen.
    Das Zitterpartie des Branchenriesen und anderen verschuldeten chinesischen Immobilienunternehmen Erhöht den Druck auf die Regierung, einen Flächenbrand am chinesischen Immobilien- und Finanzmarkt zu verhindern. Copyright 2022 Thomson Reuters. Für Auflagen hier klicken..
    Folgerichtig hat Evergrande 300 Mrd. € Schulden und bei 120.000 AN, verbleiben bei jedem AN 2,75 Mio. € Schulden, die verdient werden müssen.

    Die Firma hat hinter sich, auch wenn Sie zuckt! Selbst wenn sie jetzt noch die Wohnungen fertigstellt, da diese teilweise durch die Käufer vorfinanziert waren, entsteht nur noch ein Teilanspruch.

    Selbst wenn Sie noch eine 1 Mio. Wohnung in Rohbau haben sollte, müssten die 123.000 AN und Lieferanten bezahlt werden. Der Verkauf müsste dann auch noch bis Ende 2023 erfolgen, weil da viele China-Aktien vom Börsenparkett der Wallstreet ausgeschlossen werden. Damit wäre ein Handel von Aktien in nennenswerten Umfang vorbei, einzig der Handel in Hongkong verbliebe über!

    Wie hießt der Spruch? Richtig: "Geld schläft nicht". Nur dafür muss ein Handel von 24 Std. möglich sein! Schließt New York, eröffnend Hongkong und dann später, wenn Hongkong wieder schließt, die europäischen Börsen!

    Schließt aber die US Börse Unternehmen vom Handel aus, so fallen diese aus dem Investmentstandard heraus und damit aus allen Fonds, Etf's, Pensionskassen,...

    Der Handel wird illiquide, wenn nur täglich wenige Stücke außerbörslich und zu Unzeiten in Europa und Amerika gehandelt werden, welche Preisfindung soll da stattfinden? Zumal dann ja auch die WKN und ISIN Nummer entfallen werden.
    Eine nicht gehandelte Aktie hat logischerweise keine Handelsnummer und damit auch keine Möglichkeit über eine Clearingstelle, diese Aktien in seinem Depot ein- bzw. auszubuchen!

    Vielleicht sollte man die Ordergebühren für Hongkong in Augenschein nehmen!
    Wie berechnet man die Bearbeitungsgebühr der Hongkong Stock Exchange?Ist die Bearbeitungsgebühr der Hong Kong Börse hoch? Eagles Markets
    Als einige Investoren die Hong Kong Aktien verbinden und der Kostenpreis so hoch zeigte, sagten sie sofort, dass sie nicht mehr Hong Kong Aktien kaufen wollen. In diesem Zusammenhang fragen sich viele Leute, dass die Transaktionsgebühr der Hong Kong Börse zu hoch ist. Warum ist sie so hoch?Das folgende kleine Make-up für Sie, um die Gründe zu analysieren.
    Die Hongkonger Börsengebühr ist zu hoch, warum ist sie so hoch?
    Betrachten wir zunächst die Transaktionskosten der Hong Kong-Aktien. Generell sollten folgende Gebühren für den Kauf oder Verkauf von Aktien bezahlt werden:
    Kommission: 0,25 % des Betrags jeder Transaktion, die der Wertpapiergesellschaft zu zahlen ist
    Stempelsteuer auf Aktien: 0,1 % des Betrags jeder Transaktion, die der Regierung Hongkongs gezahlt wird
    Umlage: 0,003 % des Betrags jeder Transaktion, die dem SFC zu zahlen ist
    Transaktionsgebühr: 0,005 % des Betrags jeder Transaktion, die an die Börse zu zahlen ist
    Zentraler Verrechnungsgebühr: 0,002 % des an die Clearingstelle gezahlten Transaktionsbetrags (Minimum HK $2, Maximum HK $100)

    Durch das Online-Trading-System oder Trading-Software von Wertpapierfirmen, kann die Provision auf 2 ""(2)"reduziert werden. Wenn der Fondssparplan einen bestimmten Betrag erreicht, kann auch der Anteil der Kommission verringert werden.In der Regel wird es eine "Mindestprovision" in der Provision geben, die an Wertpapierfirmen gezahlt wird, die größtenteils HK $100 (entspricht 11,11 €) ist.

    Wie aus den vorstehenden Gebührenpositionen ersichtlich ist, gibt es immer noch einen Grund, warum die Bearbeitungsgebühren von Hongkongs Aktien viel höher sind als die von Aktien.
    Der Grund für einen so großen Unterschied zwischen dem Kostenpreis und dem vertraglich anvertrauten Transaktionspreis von Hong Kong Stock connect ist, dass der Referenzkostenpreis von Hong Kong Stock connect in Hong Kong Dollar berechnet wird, was den Prozess der Umwandlung von Hong Kong Dollar in RMB beim Kauf und dann Umwandlung von RMB in Hong Kong Dollar beim erneuten Verkauf beinhaltet.Im Allgemeinen friert der Referenzkurs der Transaktion die Mittel der Kunden um 3 % mehr ein als der Wechselkurs der Transaktionsabwicklung. Auf dieser Grundlage, um das Überziehungsrisiko zu kontrollieren, hat unser Unternehmen die Mittel der Kunden um 1 % mehr eingefroren.Als Ergebnis:
    1) Am t Tag ist der vom System angezeigte Referenzkostenpreis etwa 8 % höher als der reale Kostenpreis (4 % der Mittel des Käufers und des Verkäufers werden aufgrund der Differenz zwischen den Referenz- und Abwicklungskursen eingefroren)
    2) Nach dem Abrechnen am Tag t ist der Wechselkurs zum Zeitpunkt des Kaufs entsprechend dem Abrechnungs-Wechselkurs abgewickelt worden. Daher wird der Einfluss der Differenz zwischen dem Referenzkurs und dem Abrechnungs-Wechselkurs auf den Kostenpreis des Kunden eliminiert. Der vom System angezeigte Referenzpreis ist etwa 4 % höher als der reale Kostenpreis, und 4 % der Mittel werden aufgrund der Differenz zwischen dem Referenzkurs und dem Abrechnungs-Wechselkurs beim Verkauf eingefroren.
    Zum Beispiel: Kauf einer einzigen Aktie für HK $100000.
    Einseitige Bearbeitungsgebühren: 100000 * (0,25 % Provision + 0,1 % Stempelsteuer + 0,003 % Transaktionsabgabe + 0,005 % SEHK Transaktionsgebühr + 0,002 % CCASS Abrechnungsgebühr) = 100.000 x 0,36 % = HK $ 360
    Bei einem Kurs 1 HK $ und 0,11 € ergibt dies 40,51 € bei einer Transaktion von 11.250 €.

    Rechnet man nur die Mindestgebühr für die Börse Hongkong von 11,11 € je Order, das dürfte etwas anderes sein als kostenlos und billig.

    Begreife endlich, dass alle Börsen Spiel******s sind und der einzelne grundsätzlich die Wahrscheinlichkeit von 74,5 % des Totalverlustes ausgesetzt ist. Weil dieser nur unvollständige Informationen erhält.

    bruno68

  18. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.238
    Danke
    45

    Standard AW: Synbiotic

    Cici,

    so einfach wird das nicht mehr!
    Fällt mir jetzt erst auf, aber Deka vertreibt doch selbst Fonds. Kann es sein, dass man mit einem Depot bei denen überhaupt nur deren Produkte handeln kann? Auf der Webseite finde ich nichts zum allgemeinen Aktienhandel. Kannst Du dort andere Aktien handeln?
    Hier wird es bitter böse!

    Banken stellen das Einzelgeschäft wegen der zu großen Auflagen ein! Ja, auch Deka! Deka bietet nur eigene Fonds an! Richtig ist auch, dass Fonds Sondereigentum des Kunden sind! Und deshalb bei einer Schließung der Bank, nicht in die Konkursmasse der Bank fallen darf!
    Zudem sind heute Aktien nur noch verbrieft, d. h. es gibt keine eff. reale Stücke mehr. Also lagern auch keine Aktien in irgendwelchen Bunkern! Wird der Stromstecker bei einer Bank gezogen, sind alle Daten weg! In Sinne nicht zugreifbar!

    Alle gebunden Fondsgesellschaften, wollen keine Haftung für den Vertrieb anderer Fonds übernehmen, wenn Sie diese anbieten würden! Denn die Haftung beginnt mit dem Verkauf, denn es gilt eine genormte Reihenfolge! Wird diese nicht eingehalten, ist der Schadensersatz vorprogrammiert!

    Deshalb lässt die jungen Leute lieber per App alles machen, damit schließt man vorne herein einen Schadensersatzanspruch aus! Wenn dann die ersten 200.000 € verloren sind, wacht dann evtl. auf!
    Denn für den eigenen Blödsinn haftet man nur selber!

    Hat denn einer jemals ein Prospekt (Aktien, Fonds oder ETF's) in der Hand gehabt und durchgelesen? Was schreibt das Gericht vor? Das 14 Tage vor Unterzeichnung, das Prospekt dem Kunden nachweislich (Quittung) auszuhändigen ist!
    Dass sämtliche Telefongespräche aufzuzeichnen sind, ein Verzichtsrecht durch den Kunden besteht nicht! Sollte der Kunde auf die Aufzeichnungspflicht verzichten, so hat der Vermittler das Anbahnung und Verkaufsgespräch abzubrechen!
    Verordnung über die Finanzanlagenvermittlung (Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV)
    § 18a Aufzeichnung telefonischer Vermittlungs- und Beratungsgespräche und sonstiger elektronischer Kommunikation
    (1) Der Gewerbetreibende ist verpflichtet, zum Zwecke der Beweissicherung die Inhalte von Telefongesprächen und sonstiger elektronischer Kommunikation aufzuzeichnen, sobald sie sich auf die Vermittlung von oder die Beratung zu Finanzanlagen im Sinne des § 34f Absatz 1 Satz 1 der Gewerbeordnung beziehen. Die Aufzeichnung hat insbesondere diejenigen Teile der Telefongespräche und der sonstigen elektronischen Kommunikation zu umfassen, in welchen die angebotene Dienstleistung der Anlageberatung oder der Anlagevermittlung und die Risiken, die Ertragschancen oder die Ausgestaltung von bestimmten Finanzanlagen oder Gattungen von Finanzanlagen erörtert werden. Hierzu darf der Gewerbetreibende die personenbezogenen Daten verarbeiten, die der Anleger im Rahmen des Telefongesprächs oder sonstiger elektronischer Kommunikation mit Bezug auf die Dienstleistung der Anlageberatung oder Anlagevermittlung offenlegt, soweit sie im Zusammenhang mit der Dienstleistung der Anlageberatung oder der Anlagevermittlung stehen. Satz 1 gilt auch, wenn das Telefongespräch oder die sonstige elektronische Kommunikation nicht zum Abschluss eines Vertrages führt.
    (2) Der Gewerbetreibende hat sicherzustellen, dass alle angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen werden, um Telefongespräche und sonstige elektronische Kommunikation im Sinne des Absatzes 1 aufzuzeichnen. Dies gilt auch für Geräte, die der Gewerbetreibende seinen Beschäftigten zur Verfügung stellt. Nach Absatz 1 aufzeichnungspflichtige Telefongespräche und sonstige elektronische Kommunikation dürfen über private Geräte oder sonstige private elektronische Kommunikationsmittel der Beschäftigten nur geführt werden, wenn der Gewerbetreibende deren Benutzung gestattet hat und er die Aufzeichnungen mit Zustimmung der Beschäftigten anfertigen oder nach Abschluss des Gesprächs auf einen eigenen Datenspeicher kopieren kann.
    (3) Der Gewerbetreibende hat den Anleger sowie seine Beschäftigten vorab in geeigneter Weise über die Aufzeichnung von Telefongesprächen und sonstiger elektronischer Kommunikation nach Absatz 1 zu informieren, wobei eine einmalige Information vor der erstmaligen Durchführung von Telefongesprächen oder sonstiger elektronischer Kommunikation ausreichend ist. Hat der Gewerbetreibende den Anleger nicht vorab über die Aufzeichnung informiert oder hat der Anleger der Aufzeichnung widersprochen, darf der Gewerbetreibende keine telefonische oder mittels sonstiger elektronischer Kommunikation veranlasste Anlagevermittlung oder Anlageberatung erbringen.
    (4) Sofern der Anleger seinen Auftrag im Rahmen eines persönlichen Gesprächs erteilt, hat der Gewerbetreibende dies mittels eines dauerhaften Datenträgers zu dokumentieren. Zu diesem Zweck dürfen auch Protokolle und Vermerke in Textform über den Inhalt des persönlichen Gesprächs angefertigt werden.
    (5) Die Aufzeichnungen sind gegen nachträgliche Verfälschung und unbefugte Verwendung zu sichern und dürfen nicht für andere Zwecke als den in Absatz 1 Satz 1 genannten Zweck genutzt werden, insbesondere nicht zur Überwachung der Beschäftigten durch den Gewerbetreibenden. Eine Auswertung der Aufzeichnungen darf darüber hinaus nur erfolgen

    1. zur Erfüllung eines Auftrages des Anlegers durch einen oder mehrere vom Gewerbetreibenden zu benennende Beschäftigte,
    2. zum Zweck der Überwachung des Gewerbetreibenden durch die zuständige Stelle oder deren Beauftragte,
    3. durch einen Prüfer nach § 24 Absatz 1 Satz 1 im Rahmen seiner Zuständigkeit oder
    4. durch eine Strafverfolgungsbehörde.

    (6) Der Anleger kann von dem Gewerbetreibenden bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfrist nach § 23 jederzeit verlangen, dass ihm eine Kopie der Aufzeichnungen nach den Absätzen 1 und 4 zur Verfügung gestellt wird. Die Aufzeichnungen sind nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist nach § 23 zu löschen oder zu vernichten. Die Löschung oder Vernichtung ist zu dokumentieren.
    (7) Hinsichtlich der Anforderungen an die Aufzeichnungspflicht ist Artikel 76 Absatz 1, 3 bis 11 der Delegierten Verordnung (EU) 2017/565 der Kommission entsprechend anzuwenden.
    Also alle in die App bis das Geld weg ist. Täglich steht ein neuer Doofer auf, der das Spiel weiter betreibt.

    Also ganz klare Kante: "Wer nicht die Zustimmung zur Aufzeichnung gibt, kann keine Anlageberatung erhalten haben! Folgericht, auch kein Schadensersatzanspruch besitzen!

    bruno68

  19. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.238
    Danke
    45

    Standard AW: Synbiotic

    Sasa,

    natürlich wäre es schön zu verdienen, aber was wissen sie über die Firma? Wie viele Aktien gibt es, wie viele AN, wie viele Schulden "lasten" auf die Firma? Wie sieht die Zukunft aus? Welcher Vertriebsweg?

    Prospekt vorhanden? Andere gewerbliche Investoren? Gibt es Haltefristen? Werden die eingesammelten Gelder zur Tilgung der Schulden eingesetzt, oder verschwinden diese in den firmeneigenen Sumpf?

    Bedenke, es gibt schon sehr viele Hanfanbauer auf IPO! Und die großen Firmen bauen aus Sicherheitsgründen selber an! Also ein Markt gibt es, aber ob dieser groß Markt genug ist, das ist die große Frage.

    Diese Fragen sollte sie vorher klären, sonst ist ihr Geld schon bei der Einzahlung weg.

    bruno68