Fragen zu Vertragsaufhebung Darlehen bei der Wüstenrot

+ Antworten
4Antworten
  1. Avatar von Zenturier
    Zenturier ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.01.2022
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Idee Fragen zu Vertragsaufhebung Darlehen bei der Wüstenrot

    Servus liebes Forum und Mitleser sowie diejenigen welche sich evtl. gut auskennen mit dem Thema,

    ich habe eine Frage zu einem aktuell noch bis Ende 1 Quartal 2024 laufenden Darlehen (Wohnungskauf) bei der Wüstenrot.
    Wurde zum April 2016 als Anschlußfinanzierung abgeschlossen und zwar zu den Bedingungen:

    - Abschluss 04/2016
    - Laufzeit 8 Jahre fest
    - Sondertilgung Jährlich 2,5K
    - Sollzinssatz 1,40 % p.a.
    - eff. Jahreszins 1,41 % p.a.
    - Rate 375€
    - Restschuld bei Ablauf sind um die 100€ also quasi 0


    Wenn ich mich im Kundenbereich bei der Wüstenrot einlogge, sehe ich dort in der Vertragsansicht:
    - Wohndarlehen Classic
    - aktuell eine Restschuld von -11.xxx,xx EUR


    Da ich genug Geldmittel aktuell habe möchte ich den Vertrag komplett aufheben und die noch ausstehenden Schulden mit einer einzigen Zahlung begleichen.
    Nun ergeben sich aber folgende Fragen:

    - beinhaltet der Betrag von -11.xxx,xx € der mir im Kundencenter angezeigt wird auch die berechneten Zinsen, also den Gesamtbetrag den ich bei normaler Laufzeit bis Anfang 2024 zurückzahlen würde?

    - ich habe von der Wüstenrot ein Aufhebungsangebot erhalten. In diesem Schreiben möchte man 400€ von mir (einmaliges Aufhebeentgelt. Man nennt mir aber in diesem Schreiben nicht, welche Summe ich genau zurück zahlen muss und ob dies zusätzliche Kosten sind oder ob das die Zinsen sind die bis Anfang 2024 fällig werden. Ich habe bereits 2x nachgefragt, die Beratung ist leider unverständlich und nicht zielführend.


    Ich tue der Wüstenrot meiner Meinung nach einen Gefallen indem ich bereit bin den gesamt ausstehenden Betrag so wie er mit Zinsen bis zum Vertragsende berechnet ist aufeinmal zurückzahlen. Der Euro hat aktuell mehr Kaufkraft als in 2,x Jahren, da ist er ggf. 1/2 oder gar mehr weniger wert. Die Bank hat sofort ihr Geld wie berechnet (was sie also ohnehin genau so bekommen würde) und hat keinerlei Verwaltungsaufwand mehr.

    Vielleicht kann mir hier im Forum jemand genaueres dazu sagen, ich würde den Kredit gerne los sein, dann bin ich komplett schuldenfrei. Ich möchte aber nicht zu den ohnehin anfallenden Zinsen noch eine unnötige zusätzliche Gebühr bezahlen, das ergibt keinen Sinn für mich.

    Vielen Dank.

    VG
    Alex

  2. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.742
    Danke
    126

    Standard AW: Fragen zu Vertragsaufhebung Darlehen bei der Wüstenrot

    Hier helfen in der Regel Grundrechenarten und Prozentrechnung weiter:

    Wenn es noch 26 Monate x 375€ sind und dann noch 100€ über bleiben, wären das 26*375+100=9850€ die insgesamt (incl. Zinsen) zu zahlen sind.
    Wenn man noch die Zinsen für die knapp 10t€ für etwas über 2 Jahre berechnen möchte, kann man überschlagsmäßig über die Zeit 9750€/2 + 100€ an durchschnittlichem Schuldenstand berechnen und dann mit dem Zinssatz 1,4% (*0,014) und der Laufzeit von ca. 2,2 Jahren multiplizieren -> ca. 150€ an Zinsen sind in den 2,2 Jahren noch zu zahlen.

    Rein rechnerisch sollte es sich also nicht lohnen 400€ extra zu zahlen - egal ob die Zinsen enthalten sind oder nicht.

    Mir kommt aber auch die Restschuld von über 11t€ nicht plausibel vor - oder ist zusätzlich noch eine Versicherung/Kontoführungsgebühr etc. zu zahlen?
    Oder sind die 2,5t€ Sondertilgung pro Jahr verpflichtend? Dann müsste aber entweder die Laufzeit deutlich kürzer sein - oder die Rate ist falsch?

  3. Avatar von Zenturier
    Zenturier ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.01.2022
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Fragen zu Vertragsaufhebung Darlehen bei der Wüstenrot

    Servus utopus,

    danke für die Antwort.

    Also Grundrechenarten kenne ich soweit, ich kenne mich aber mit Krediten und deren Berechnungen überhaupt nicht aus.

    Ich habe noch einmal genau im Vertrag nachgesehen. Der Tilgungsplan endet zu 12/2023. Somit läuft die Tilgung noch 23 Monate ab jetzt.
    Bei 375€ x 23 = 8625€ + 1x Sondertilgung noch möglich 2500€ = 11.125€.
    Laut Tilgungsplan bleiben knappe 400€ übrig, habe ich damals handschriftlich notiert, evtl. waren es aber auch nur um die 100€ rum.

    Sondertilgung ist nicht verpflichtend, aber ich habe diese natürlich bis jetzt jedes Jahr geleistet um Zinsen zu sparen.
    Einmal kann ich noch sondertilgen dieses Jahr, dann nicht mehr.

    Von Gebühren lese ich auf den Kontoauszügen nichts, da steht immer 0,00.


    Was ich nun überhaupt nicht verstehe ist, will die Bank im Ernst Extragebühren von 400€ wenn sie doch von der vorzeitigen Auflösung profitiert?
    Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, die Inflation entwertet das Geld ja und die Bank bekommt am Ende zwar den gleichen Betrag der ist aber viel weniger wert...

    Also müsste die Bank mich doch eher belohnen dafür dass ich den noch ausstehenden Betrag komplett und den berechnetet Zinsen zurück zahle?

    VG
    Alex

  4. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.108
    Danke
    42

    Standard AW: Fragen zu Vertragsaufhebung Darlehen bei der Wüstenrot

    Hallo Zenturier,

    welcher Tarif A, b, oder c? oder welcher Darlehnsart 405 oder ??? Da sich die Summe zwischen 52 und 54.000 € belaufen hat!

    96 mal 375 € = 36.000 € plus 8 mal 2.500 € =20.000 € =56.000 € Rückzahlbetrag.

    Da die kein BSV ist, wird eine Vorfälligkeit fällig, aber dies kann keine 400 € betragen!

    Deshalb zahlen sie die Sondertilgung für 22 in Höhe 2.500 € umgehend ein, dann die 12 Raten a 375 €, die Restschuld wäre dann von 11.125 € um 6.700 € auf 4.425 gesenkt.

    Ab 01.2023 zahlen sie letztmalig 2.500 € als Einmalzahlung ein, ergibt eine Restschuld von 1.975 €, die dann mit 5 Raten beglichen sein dürfte!

    Scheinbar haben sie ein oder zwei Raten Sondertilgung zu früh geleistet! Prüfen Sie alles noch einmal, aber ich glaube kaum das es rechtfertigt eine Gebühr von 400 € zu bezahlen.

    Überweisen einfach die Sondertilgung in Höhe von 2.500 €, entweder wird diese angenommen oder abgelehnt.

    Erst dann kann man sich dafür entscheiden, ob man eine Vorfälligkeit bezahlen will oder bis zum Ende der Laufzeit durchhält!

    bruno68

  5. Avatar von Zenturier
    Zenturier ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.01.2022
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Fragen zu Vertragsaufhebung Darlehen bei der Wüstenrot

    Hallo Bruno68,

    Tarif und Darlehensart steht nicht im Vertrag, kann es nirgends finden.

    Die Darlehenssumme war 50K€. Es war ursprünglich ein 100K Darlehen und wurde nach 10 Jahren im Jahre 2016 bei 50K neu verhandelt zu den Bedingungen wie bereits genannt.

    Es wurden alle Sondertilgungen termingerecht geleistet.

    2023 kann ich laut Vertrag nicht mehr sondertilgen, da der Vertrag dann endet.

    Die 400€ beinhalten ja auch die Zinsen bis zum Laufzeitende und ein paar Gebühren. Wenn da 100€ Gebühren insgesamt drauf kommen für den Aufwand ist mir das egal.

    VG
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Wohn-Riester-Darlehen / Fragen.

    Von Finanzus im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.01.2020, 12:45
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.12.2017, 12:08
  3. Fragen zum Z15-Darlehen

    Von Hexer im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 14:02
  4. BHW & Wüstenrot Blankodarlehen

    Von Martin79HN im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 16:12
  5. Wüstenrot Bauspardarlehen

    Von martina2208 im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 13:14