Wo soll ich Anlegen für ein Haus

10Antworten
  1. Avatar von TommyFreak
    TommyFreak ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.07.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Hallo Finanz-Forum-User

    Ich wollte mal fragen was ihr sagts wo ich anlegen soll?

    Momentan hab ich 10000 auf der Bank mit Wahnsinns Zinsen von 0,25
    Dann hab ich noch ein Aktienfond mit 10000 und ein Bausparer wo 4000 drin sind. In den Bausparer will ich nur das monatliche einzahlen, weil dort die VWL reinlaufen

    Würde gern in 5-7 Jahren ein Haus kaufen oder bauen. Jetzt bin ich skeptisch. Soll ich einfach auf ein gutes Sparkonto anlegen(Scotland Bank, BMW, Audi, VW) Zinsen 2-2,5% oder soll ich in eine Bausparer einzahlen? Bin momentan voll verwirrt. Vor allem, wenn ich die Bausparer anschaue. Z.b. der von BHW garantiert 1,9% Zinsen. Somit kann ich selbst wenn die Zinsen steigen mir die Zinsen noch sichern. Wenn ich aber ein 100000 mache, dann sind es danach auf 5, 1/2 Jahre Abzahlung 1000 im Monat Das geht halt mal Gar nicht. Wenn ich noch rechne das was von der Bank dazukommt.

    Ich verdien momentan 2000 werden aber um ca 200 noch mehr wegen zugesicherten Gehalterhöhung. Meine Frau momentan 1300, und macht Fernstudium heißt nochmal 300 weg. Wenn sie in 3 Jahren fertig ist wird sie wieder ca 1800 verdienen.

    Viele sagen kauft gleich weil der Zins so niedrig ist. Aber ich hab ja a keine 25-40% Eigenkapital und B weiß ich nicht ob das so sinnvoll ist. Weiß halt nicht ob es besser ist jetzt zu sparen noch 5 Jahre oder gleich anfangen zu bauen. Unsere Kaltmiete beträgt lediglich 320€ für 70qm für einen Neubau.

    Danke schon im Vorraus für die Antworten!!!

  2. Avatar von Bolitho
    Bolitho ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.09.2010
    Ort
    Stade / Hamburg
    Beiträge
    2.245
    Danke
    278

    Standard AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Als erstes solltest du dir mal ein Tagesgeldkonto mit etwas besseren Konditionen suchen als 0,25%. Der Rest ist dann wieder eine Frage des Risikos.
    Divipedia - Mit der Dividendenstrategie zur finanziellen Freiheit. Bei Divipedia findest du alle wichtigen Kennzahlen, News aus der Dividendeninvestoren-Szene und vieles mehr.

  3. Avatar von neutraler Tippgeber
    neutraler Tippgeber

    Cool AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Hallo TommyFreak,

    die Höhe der Zinsen auf Sparguthaben sind in puncto Vermögensbau eigentlich egal, da unsere Geldentwertung eh höher ist. Man kann bestenfalls seinen Vermögensabbau mit höheren Zinsen abmildern.

    Um Vermögensaufbau nach Abzug der Inflation und evtl. Steuer zu generieren, benötigt man andere Anlagen als Tagesgelder, Bausparverträge etc. (was normalerweise zu einem höheren Risiko führt; siehe Aktienfonds).

    Ob die Zinsen für Immobiliendarlehen bei den Banken in den nächsten 5-7 Jahren höher sind als heute, weiß keiner. Der Bausparer ist in der jetzigen Situation weniger zum Ansparen/ Vermögensaufbau zu gebrauchen, als vielmehr zum Sichern eines günstigen Darlehenzinses für die Zukunft.

    Grüße
    Geändert von neutraler Tippgeber (17.07.2012 um 12:32 Uhr)

  4. Avatar von TommyFreak
    TommyFreak ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.07.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Und ich bin halt skeptisch ob ich es lieber auf 3% anlegen soll oder wie manche sagen kauf dir jetzt einen Grund und zahl ihn ab. Bau dann in 5 Jahren weil so kommst du zur zeit besser weg als wenn man noch spart bei der Inflationsraten in verbund mit den momentanen Zinsen etc.

    Dazu kommt noch wenn ich einen Bausparer mach wie z.b. BHW. Mach einen 100000er. Garantieren sie 1,9% Zinsen. Aber dann muss man auf 5 1/4 Jahren pro Monat ca 1000 Euro abbezahlen. Dann kommt noch der Bankdarlehen.

    Bin momentan in der Hinsicht bischen verwirrt.

    Was kann man für Tagesgeldkonto empfehlen?

    VW oder Audi Bank?
    Oder Bank of Scotland(wo sind die rückversichert, weil Schottland ist geht es doch momentan auch nicht gerade gut?)

    Ein 100% konzept gibts sicher nicht aber was würden die Spargurus momentan empfehlen. Aktien ist halt das Risiko wenn ich in 5 Jahren bauen will oder ein Objekt will kann ich nicht umbedingt rausspringen!?!

  5. Avatar von neutraler Tippgeber
    neutraler Tippgeber

    Cool AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Es ist alles richtig, was Sie sagen.

    Auch meine Empfehlung: Wenn Sie es sich gut leisten können, bauen Sie jetzt.

    Ansonsten, teilen Sie Ihr Geld doch auf mehrere Banken auf.

    Grüße

  6. Avatar von Tom1963
    Tom1963 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    01.05.2012
    Beiträge
    38
    Danke
    0

    Standard AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    1.9 % sind ein Witz. Es gibt Aktien, da wirft die Dividendenrendite (Ausschüttung) Erträge um die 8% jährlich ab (z.B. Dt. Telekom).

    Wobei hier die nächstjährige Ausschüttung nicht mehr vom Umfang her zugesichert wird.

    Bei Aktien geht man halt ein gewisses Risiko ein.

  7. Avatar von TommyFreak
    TommyFreak ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.07.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Es geht hier um den Derlehnszins

    Jetzt zu bauen ich weiß nicht. Die Aktien müsst ich noch warten. Heißt ich hätte ein EK von 15000 das wär doch hirnrissig. Weil ich dann unter 100% Finanzierung läuft. Meine Frau hat noch 3 Jahre Fernstudium dann verdient sie 600-800 mehr wenn man bedenkt was die Studiengebühren Lohnausfall da momentan nur 30Std etc bedeutet.

    Und da zahl ich sicher 30 Jahre ab. Aber wo ich mein Geld anlegen soll das weiß ich auch nicht. Irgendwie bin ich überfordert. In Aktien sind momentan eh ca 10000. BMW und Lufthansa. Weil es dort für Mitarbeiter gute Konditionen gibt

  8. Avatar von C. Andreas
    C. Andreas ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.11.2009
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    699
    Danke
    81

    Standard AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Zitat Zitat von TommyFreak

    Dazu kommt noch wenn ich einen Bausparer mach wie z.b. BHW. Mach einen 100000er. Garantieren sie 1,9% Zinsen. Aber dann muss man auf 5 1/4 Jahren pro Monat ca 1000 Euro abbezahlen. Dann kommt noch der Bankdarlehen.

    Hallo,

    der Vertrag von BHW macht auch nicht richtig Sinn, da wie bereits erwähnt die 1,9% trügerisch sind wegen den hohen Rückzahlungsraten. Zudem muss man vielzuviel einzahlen um sein billiges Bauspardarlehen zu erhalten.

    Sinn macht eher ein Vertrag, wo sie so wenig wie möglich einzahlen und so viel wie möglich an Darlehen abgrenzen. Außerdem sind Bauspardarlehen bis 30.000 Euro blanko, d.h. Sie müßen weniger Geld von der Bank aufnehmen und erhalten somit einen besseren Darlehenszins. Da kommen schnell einige 1.000 Euro Zinsersparnis zusammen.
    Christian Andreas
    Dipl. Betriebswirt (FH)
    Finanz- und Versicherungsmakler
    www.Mein-Bauspar-Vergleich.de

    Tel 07222/5962116
    info@meinbausparvergleich.de

  9. Avatar von TommyFreak
    TommyFreak ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.07.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    So jetzt hab ich mir mal ein persönliches Angebot geben lassen für ein Bausparvertrag. Er sollte schnell abgeschlossen werden weil wir in 5-7 Jahr ein Eigenheim kaufen wollen. Wollte mal fragen was ihr davon haltet oder ob man bessere Bausparverträge bekommen kann??

    Damit er schnell voll ist zahl ich auf alle fälle dieses Jahr 10000€ ein und nächstes Jahr auch. Dieses Jahr am 31.08. nächstes am 30.06. monatlich wird ein Betrag von 200€ abgezogen.

    am 28.02.2019 wär die letzte Rate fällig und am 31.03.2019 wär er Zuteilungsreif. Wenn ich es schneller brauch muss ich halt mehr als 10000 pro Jahr einzahlen. Hab somit dann 35761€ einbezahlt und bekomm ein Darlehen von 65000€ mit 2,75%. Guthabenszins ist lediglich 0,5%.

    Monatlich abbezahlen muß ich die 65000 auf 11 Jahre.

  10. Avatar von C. Andreas
    C. Andreas ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.11.2009
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    699
    Danke
    81

    Standard AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Das geht noch einen Tick besser, da mit den Einmalzahlungen "Fahrt" aufgenommen wird. Ich komme bestmöglich auf eine Einzahlung von 165 Euro wenn man gleiche Paramter beläßt.
    Christian Andreas
    Dipl. Betriebswirt (FH)
    Finanz- und Versicherungsmakler
    www.Mein-Bauspar-Vergleich.de

    Tel 07222/5962116
    info@meinbausparvergleich.de

  11. Avatar von TommyFreak
    TommyFreak ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.07.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Wo soll ich Anlegen für ein Haus

    Kapier ich nicht ganz? Zudem hab ich gemeint von den Konditionen wie Zinsen etc

Ähnliche Themen

  1. Wie 35.000 anlegen für Pension/Haus/etc?

    Von katlinchen im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2019, 17:44
  2. Soll ich wirklich ein Haus bauen?

    Von manu151186 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 21:02
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 16:32
  4. Ich weiß einfach nicht wie ich mein Geld am besten Anlegen soll (BITTE UM HILFE)

    Von amsterdam im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 16:42
  5. Wie soll ich mein Geld anlegen?

    Von joker im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 11:56
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz