Private Pflegeversicherung

4Antworten
  1. Avatar von Ravemaster84
    Ravemaster84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.07.2012
    Beiträge
    642
    Danke
    95

    Standard Private Pflegeversicherung

    Hallo zusammen,

    gerade aus dem Bekanntenkreis wieder gehört:
    Großeltern kommen in ein Pflegeheim, Pflegestufe 2. Kinder dieser Großeltern haben gerade ein Eigenheim bauen lassen und stehen mit weit über 100k in der Kreide. Nun kommt (natürlich) dazu, dass man auch für die Eltern Unterhalt bzw. das Pflegeheim zahlen darf, da die Ersparnisse und Einkünfte nicht ausreichen.

    Um sich bei diesem Thema abzusichern empfehlen viele Versicherungen eine private Pflegeversicheurng die abhängig von der Pflegestufe eine monatliche Rente zahlt, damit zum Einen die Betroffenen selber die Unterkunft + Pflege zahlen können und zum Anderen nicht die Kinder (und wenn es ganz dicke kommt auch die Kindeskinder) zahlen müssen.

    Was gibt es hierbei zu beachten? Warum sollte man frühzeitig solch eine Versicherung abschließen wenn man sich absichern möchte? Gleiche Gründe wie bei einer BU wegen Ausschlüssen? Was können hier die Experten für Größenordnungen nennen hinsichtlich der Kosten pro Pflegestufe und dem daraus resultierenden Finanzbedarf?

    Schonmal vorab vielen Dank für die Kommentare. Gruß

  2. Avatar von Money-Thomas
    Money-Thomas ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.09.2012
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Private Pflegeversicherung

    Hi ravemaster,
    Warum so früh wie möglich?
    1. Die Beiträge sind geringer, gerade für Männer noch vor dem 21.12.2012 wegen den Unisex Tarifen, die dann kommen.
    2. Je älter man wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man aufgrund von Vorerkrankungen nicht mehr genommen wird.

    Meinst du die Kosten pro Pflegestufe, die du als Versicherungsbeitrag zahlst oder die ein Pflegeplatz kostet?

    Es gibt auch Versicherer, die eine Pflegeoption anbieten. Die kann man in Verbindung mit einer Lebens-oder Rentenversicherung machen. Das bedeutet, man hat die Möglichkeit bis zum 65. Lj zu entscheiden, ob man eine Pflegeversicherung will. Auch wenn man schon eine Pflegestufe hat oder gesundheitliche Probleme. Die kostet verhältnismäßig sehr wenig.

    MfG
    Thomas

  3. Avatar von tequila
    tequila ist offline

    Title
    Banned
    seit
    19.04.2012
    Beiträge
    335
    Danke
    97

    Standard AW: Private Pflegeversicherung

    Was gibt es hierbei zu beachten?
    Zunächst einmal die verschiedenen Varianten:
    1.Pflegetagegeld
    2.Pflegekostenversicherung
    3.Pflegerentenversicherung
    Warum sollte man frühzeitig solch eine Versicherung abschließen wenn man sich absichern möchte? Gleiche Gründe wie bei einer BU wegen Ausschlüssen?
    Genau.In dem Fall kommt noch Bisex-/Unisexwelt hinzu.
    Was können hier die Experten für Größenordnungen nennen hinsichtlich der Kosten pro Pflegestufe und dem daraus resultierenden Finanzbedarf?
    Keine seriös prognostizierbaren.Näherungsweise kann man ein mögliches Szenario z.B. hier AOK-Gesundheitsnavi - Pflege einmal durchspielen.
    Die kostet verhältnismäßig sehr wenig.
    Das hat seine Gründe.Solch eine Option braucht kein Mensch.Wenn ich mich absichern möchte,dann über einen regulären Einzeltarif.

  4. Avatar von Ravemaster84
    Ravemaster84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.07.2012
    Beiträge
    642
    Danke
    95

    Standard AW: Private Pflegeversicherung

    Schon mal vielen Dank für den kurzen Überblick. Da gibt es wieder ein bisschen zu lesen.

    Solchen Kombiprodukten stehe ich generell erst mal skeptisch gegenüber. Ich renne ja auch nicht zum Bäcker und bestelle ein Brötchen und die Verkäuferin gibt mir zum gleichen Preis noch die ganze Sahnetorte oben drauf zum gleichen Preis. Entweder wurde beim Brötchen oder bei der Torte oder vielleicht bei beidem gespart.

  5. Avatar von tequila
    tequila ist offline

    Title
    Banned
    seit
    19.04.2012
    Beiträge
    335
    Danke
    97

    Standard AW: Private Pflegeversicherung

    Richtig.Es gibt wenige Anbieter,die sowohl Biometrie (Pflege) als auch Altersvorsorge (Rente und Biometrie) können.
    Problem bei Kombiprodukten:In den allermeisten Fällen wird darauf abgestellt,dass eine Pflegerente "zu den dann gültigen Konditionen" angeboten wird.Die kennt nur leider heute noch kein Mensch.Im schlimmsten Fall bietet der Anbieter zum benötigten Zeitpunkt gar keine Pflegerente mehr an.
    Die gleiche Crux wie der Kombi Basisrente+BU.

Ähnliche Themen

  1. Zusatz-Pflegeversicherung

    Von Mulligulli im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 08:15
  2. Krankenkassenbeitrag nur in Zusammenhang mit Pflegeversicherung?

    Von PierreB im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 03:25
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 11:31
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz