Steigen die Beiträge zur Krankenversicherung bei hohem Einkommen nicht mehr?

5Antworten
  1. Avatar von Angelo24
    Angelo24

    Standard Steigen die Beiträge zur Krankenversicherung bei hohem Einkommen nicht mehr?

    Guten Morgen, gerade bin ich mal wieder über die Begriffe Versicherungspflichtgrenze und
    Beitragsbemessungsgrenze gestolpert. Irgendwann hoffe ich das doch mal zu verstehen. Aber
    fürs Erste wäre es schon toll, wenn mir jemand bestätigen könnte, ob ich das mit der
    Beitragsbemessungsgrenze richtig verstanden habe. Ist es also wirklich so, dass ich ab einer
    bestimmten Höhe meines Einkommens keine höheren Beiträge mehr in die Krankenkasse zahlen
    muss? Egal, wie hoch das Einkommen dann noch sein mag?
    Wäre das nicht vom sozialen Standpunkt aus sehr ungerecht?

  2. Avatar von Bolitho
    Bolitho ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.09.2010
    Ort
    Stade / Hamburg
    Beiträge
    2.245
    Danke
    278

    Standard AW: Steigen die Beiträge zur Krankenversicherung bei hohem Einkommen nicht mehr?

    Ja, das ist so. Ob gerecht oder nicht, mögen andere entscheiden. Ich bin da wohl voreingenommen, wenn ich auf meine Gehaltsabrechnung schaue und mir vorstelle, dass ich noch mehr zahlen sollte.

  3. Avatar von AV-Planer
    AV-Planer ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    29.06.2012
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    154
    Danke
    19

    Standard AW: Steigen die Beiträge zur Krankenversicherung bei hohem Einkommen nicht mehr?

    Ja, es gibt sowohl für die RV und die ALV sowie die KV und PV eine Obergrenze für die Beitragsberechnung. Liegt man über diesen Grenzen, zahlt man den Höchstbeitrag.

    Gerecht oder ungerecht möchte ich nicht beurteilen.

  4. Avatar von Lumo
    Lumo ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    15.11.2011
    Beiträge
    88
    Danke
    5

    Standard AW: Steigen die Beiträge zur Krankenversicherung bei hohem Einkommen nicht mehr?

    Die Beitragsbemessungsgrenze ist wie hier bereits beantwortet die Grenze für die maximalen Beiträge. Ob Du knapp darüber liegst oder 20.000€ im Monat verdienst ist egal. Ab der Grenze zahlt jeder gleich.

    Sinn macht es solange es eine Möglichkeit gibt in eine Private Krankenkasse zu wechseln. Gebe es keine Deckelung der Beiträge, dann würden so gut wie alle Besserverdienerin zu einer PKV wechseln, da hier "jeder für sich" zahlt.

    Die Versicherungspflichgrenze ist die Einkommensgrenze ab wann die gesetzliche Versicherungspflicht entfällt. Ab dieser Gehaltsgrenze "dürfen" Personen zum Beispiel in eine PKW wechseln...

  5. Avatar von Naseweis
    Naseweis ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.05.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.552
    Danke
    116

    Standard AW: Steigen die Beiträge zur Krankenversicherung bei hohem Einkommen nicht mehr?

    Zitat Zitat von Lumo
    Die Versicherungspflichgrenze ist die Einkommensgrenze ab wann die gesetzliche Versicherungspflicht entfällt. Ab dieser Gehaltsgrenze "dürfen" Personen zum Beispiel in eine PKW wechseln...
    Wie bitte .... in Deutschland gibt es eine Krankenversicherungspflicht lt. Gesetz!

    siehe VVG - Einzelnorm

  6. Avatar von Lumo
    Lumo ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    15.11.2011
    Beiträge
    88
    Danke
    5

    Standard AW: Steigen die Beiträge zur Krankenversicherung bei hohem Einkommen nicht mehr?

    Man kann es auch bewußt falsch verstehen....
    Mann muss sich nicht mehr gesetzlich versichern, sondern kann in eine PKV wechseln, wie auch durch den zweiten Satz klar sein sollte.

Ähnliche Themen

  1. Krankenversicherung ohne Einkommen

    Von Adrian21 im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 07:02
  2. studenten Versicherung trotz hohem Einkommen?

    Von Flex im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2016, 11:25
  3. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.05.2014, 20:02
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2014, 13:30
  5. Werden die Börsenwerte langfristig noch mehr steigen?

    Von Wetterfrosch im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 20:55

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz