Hauskauf mit Einliegerwohnung - welche Modell

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von 100183r
    100183r ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    29.08.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Lächeln Hauskauf mit Einliegerwohnung - welches Finanzierungsmodell?

    Guten Morgen,

    wir haben uns ein schönes, schon saniertes Haus ausgesucht welches eine Einliegerwohhnung besitzt, die wir dann gerne vermieten möchten.

    Nun suchen wir nach dem richtigen Finanzmodell, um steuerliche Vorteile aufgrund der Vermietung wahrnehmen zu können.

    Laut einigen Informationen sollte man den Kaufpreis splitten (Frage: Aufteilung nach anteiliger Wohnfläche??). Das Hauptdarlehen möchten wir nach Möglichkeit dann so schnell wie es geht tilgen und dafür auch Sondertilgungen einsetzen.

    Das Darlehen auf die Einliegerwohnung sollte dann denke ich über einen langen Zeitraum laufen, um die Mieteinnahmen auszugleichen.

    Folgende Eckdaten kann ich Ihnen zur Beurteilung nennen:

    Haus: 199.000 EUR + 10% Nebenkosten + ca. 25.000 EUR für Renovierungen/Sanierungen
    Einkommen: 4.350 EUR fix (ich=vollzeit - Sie=teilzeit) incl. Kindergeld f. 1 Kind
    Eigenkapital: ca. 90.000 EUR / Einsatz zu 50% - Rest soll als Reserve erhalten bleiben
    davon: 13.000 EUR in einem 25k-Bausparer mit nom. 2,50% Darhlehenszins.
    Wohnfläche Hauptwohnung - 130m²
    Wohnfläche Einliegerwohnung - 95m² - ca. 480 EUR zu erwartende KM
    Tilgungssumme komplett im Monat von uns gewünscht: 1.000 EUR.


    Über Hinweise und Ratschläge zu Modellen würde ich mich freuen. Über KfW und Wohn-Riester muss ich mich noch informieren, inwieweit diese zum tragen kommen könnten.

    Vorab vielen Dank für jegliche Information.

    Viele Grüße,
    René

  2. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.965
    Danke
    201

    Standard AW: Hauskauf mit Einliegerwohnung - welche Modell

    Hallo,
    das solltet Ihr mit einem Steuerberater mal durchsprechen.

    Vom Grundprinzip her könnte es so gehen, dass man wie Du schon schreibst, 2 Darlehen aufnimmt, das für die eigene Wohnung so hoch wie möglich tilgt, hier auch möglichst das EK einfließen lassen.

    Die ELW möglichst ohne EK finanzieren, evtl. Tilgungsaussetzung vereinbaren und nebenher per Lebensversicherung oder BSV Geld ansparen um später voll zu tilgen.

    Somit kannst Du die Schuldzinsen auf das ELW-Darlehen voll absetzen.

    Wäre das Grundprinzip, muss aber auf Eure spezielle Situation abgestimmt sein.

  3. Avatar von 100183r
    100183r ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    29.08.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Hauskauf mit Einliegerwohnung - welche Modell

    Uns liegen jetzt einige Angebote vor die ein klassisches Anuitätendarlehen über 10 Jahre für die Hauptwohnung vorsehen und ein TA-Darlehen mit BSV über 30 Jahre und gleichbleibenden Kosten.

    Ein alternatives Modell sieht für die Hauptwohnung ein Darlehen mit Sollzinsbindung fest, Tilgung der Zinsen und Einsparen in den BSV mit flexibler Einzahlungsrate, also Sondertilgungen wie man gerne möchte. Danach werden nach Zuteilung (40% bzw. flexibel) günstige BSV-Darlehenszinsen fällen.

    Gibt es an letztem Modell einen Pferdefuss, bis auf die Abschlußkosten für den BSV in Höhe von 1%?

    Weitere Nachteile zum klassischem Anuitätendarlehen ohne parallelem BSV habe ich hier noch nicht erblickt.

  4. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.965
    Danke
    201

    Standard AW: Hauskauf mit Einliegerwohnung - welche Modell

    Kurzer Überschlag:
    Haus kostet 199.000 EUR
    Eigennutz 130qm = 115.000 EUR
    ELW 95 qm = 84.000 EUR

    EK = 90.000 EUR - 10% NK bei Kauf = 70.000 EUR

    Jetzt müsstet Ihr prüfen, wie sich die Zinskonditionen ändern, je nachdem wie hoch der EK-Einsatz bei der selbst genutzten Immobilie ist. U. U. 30.000 EUR EK in die selbstgenutzte Wohnung, die 25tsd Renovierungskosten aus Eigenmittel bezahlen und den Teil, der die ELW betrifft sofort absetzen.

    Aber wie gesagt, das müsste der Steuerberater anhand Eurer steuerlichen Situation klären.

    Ob BSV sinnvoll ist ??? Keine Ahnung, früher nahm man hier eine Kapitallebensversicherung, aber die Garantiezinsen sind hier auch nicht mehr der Hit...

    Auch hier müsste der Steuerberater prüfen, welche Anlageformen evtl. steuerlich noch Sinn machen.

  5. Avatar von 100183r
    100183r ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    29.08.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Hauskauf mit Einliegerwohnung - welche Modell

    Ich vergaß mitzuteilen das der Termin beim Steuerberater noch aussteht, ich denke dann gibt es Gewissheit.

    Das klassisches Anutitätendarlehen bringt leicht schlechtere Konditionen hervor als ein Anuitätendahrlehen mit BSV. Deshalb frage ich nach ob es beim BSV irgendwelche Pferdefüsse (außer die Abschlusskosten) gibt!

  6. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.965
    Danke
    201

    Standard AW: Hauskauf mit Einliegerwohnung - welche Modell

    Das Problem ist, dass Du hier sehr genau rechnen musst, sämtliche Kosten erfassen und so weiter. Abschlussgebühr, schlechtere Verzinsung des Guthabens gg. eine alternative Anlage usw, usw....

    Das macht Dein Bankberater meist nicht.

    hier ein gutes Tool:
    Bausparen - Rechner hilft beim Vergleich - Rechner - Stiftung Warentest

    (makros aktivieren !!)

  7. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.237
    Danke
    1026

    Standard AW: Hauskauf mit Einliegerwohnung - welche Modell

    Hallo 100183r,

    da man davon ausgehen sollte, dass sie der Empfehlung des Steuerberaters bezüglich der Aufteilung und Gestaltung der Bausteine folgen werden, ist es sinnvoll sie posten was er ihnen rät, um dann eine Empfehlung bezüglich der Gesamtkonstellation auszusprechen.

    Individuelle Steuersätze und Rahmenbedingungen kennt der Steuerberater besser, entsprechend gibt es eine gewisse Ausgangsbasis auf der dann das beste Finanzierungsmodell zusammen gestellt werden kann.

Ähnliche Themen

  1. Baufinanzierung: Modell A oder Modell B?

    Von rollomat im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2016, 11:49
  2. Finanzierungsangebot + Fragen Einliegerwohnung

    Von nexttry im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 12:42
  3. Finanzierung Hauskauf mit Einliegerwohnung

    Von Escada_84 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 15:16
  4. Welche Anlage zum Ansparen für späteren Hauskauf

    Von Gerd0815 im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.07.2014, 07:39
  5. Welche Schritte bei einen Hauskauf beachten

    Von amsterdam im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 16:52