Thema: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 1
    Dirk78
    Dirk78 ist offline

    Beiträge
    18
    seit
    13.11.2013
    Hallo zusammen.

    Unser Stromanbieter erhöht aufgrund der Erhöhung der EEG Umlage und anderer staatlicher Gebühren zum 1.1.14 den Preis je kw/h.

    Ergibt sich hieraus ein Sonderküdigungsrecht? Auf welcher Grundlage?

    Danke schonmal und Gruß
    Dirk

  2. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 2
    titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Beiträge
    1.360
    seit
    03.07.2013
    Ja aufgrund Preiserhöhung

  3. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 3
    Dirk78
    Dirk78 ist offline

    Beiträge
    18
    seit
    13.11.2013
    Vielen Dank

    Die werden dann wieder argumentieren das es keine "richtige" Erhöhung ist, sondern eine Änderung der Umlagesätze... gibt es eine Grundlage auf die ich mich berufen kann?

  4. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 4
    titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Beiträge
    1.360
    seit
    03.07.2013
    Wenn es keine Erhöhung ist, dann müsstest du auch nicht mehr bezahlen.

  5. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 5
    Dirk78
    Dirk78 ist offline

    Beiträge
    18
    seit
    13.11.2013
    Zitat Zitat von titan1981
    Wenn es keine Erhöhung ist, dann müsstest du auch nicht mehr bezahlen.
    Seh ich auch so, aber bei meinen Eltern letztes jahr haben die das so begründet

  6. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 6
    titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Beiträge
    1.360
    seit
    03.07.2013
    naja ob es ein Grund war oder nur die Aussage, damit deine Eltern nicht wechseln lasse ich mal offen, oder habe sie das schriftlich bekommen?

  7. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 7
    verschaukelt
    verschaukelt ist offline

    Beiträge
    351
    seit
    29.12.2012
    Wenn lediglich eine Steuer/Abgabenerhöhung weiter gereicht wird ist es keine Preiserhöhung, weil der Grundpreis sich nicht verändert. Daher kein Sonderkündigungsrecht!

    Also einfach mal schauen wann der Vertrag abgeschlossen wurde, drei Monate vor Ablauf kann man immer kündigen und sich einen anderen Anbieter suchen.

    Mein Anbieter gibt die Abgabenerhöhung nicht weiter, er hat für 2014 den Strompreis einfach gesenkt, da dieser auf dem Markt gesunken ist. Somit bleibe ich kostenneutral.

  8. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 8
    raa
    raa ist offline

    Beiträge
    12
    seit
    04.12.2013
    Zitat Zitat von Dirk78
    Unser Stromanbieter erhöht aufgrund der Erhöhung der EEG Umlage und anderer staatlicher Gebühren zum 1.1.14 den Preis ...
    Die Leier kenne ich zur Genüge. Nur hat mein Anbieter jährlich die Erhöhungen nicht mit staatlichen, sondern mit angeblich "gesetzlich vorgeschriebenen" Umlagen begründet. (Ein feiner Unterschied.) Ja, und sich aufs EEG berufen. Die sollten also erst mal da 'reingucken und mir den Paragraphen zeigen, der irgendjemandem das Recht gibt (oder ihm gar vorschreibt), die Endverbraucherpreise zu erhöhen. Auf eine Antwort warte ich heute noch.

    Das EEG besagt nämlich im Kern eindeutig: "Kostendruck" soll auf die Hersteller und Betreiber der Erzeugeranlagen ausgeübt werden - als "Anreiz für einen wirtschaftlichen Betrieb" - so etwa. Also nicht auf die Netzbetreiber und schon gar nicht auf die Endkunden!

    Außerdem die vertragsrechtliche Seite: Bei keinem Vertrag ist eine Partei berechtigt, die Bedingungen einseitig ohne Verhandlung mit der Partner zu ändern. (Es sei denn, im Vertrag wäre etwas derartiges vereinbart.)

    Mit diesen Argumenten konnte ich die jährliche Preiserhöhung zweimal abbiegen. Beim dritten Mal wurde es mir zu blöd - und ich griff zu, als mir der "gelbe" Strom angeboten wurde. Beim Wechsel gab's keinerlei Probleme mit dem alten Anbieter oder Vertrag. Nur einen herzzerreißenden Brief: Sie bedauerten meine Entscheidung sehr und hätten mich gerne als Kunden zurück. Dass hätten sie sich ein bisschen eher überlegen müssen.

    Vor einem Monat kam die erste Jahresabrechnung: Bezogen auf meinen Verbrauch 25% billiger.

    Strom ist gelb und kommt aus der Steckdose - wozu also Kraftwerke und Batterien?

    Im Ernst: Das Netz ist dasselbe wie vorher, die Lieferanten auch, nur die Abrechnungsstelle eine andere - oder?

  9. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 9
    Boris69
    Boris69 ist offline

    Beiträge
    5
    seit
    04.12.2013
    Schau doch im Internet bei einer der vielen Stromanbietervergleichsseiten nach einem günstigeren Anbieter. Vorausgesetzt, du kannst deinen bisherigen Vertrag schon kündigen, wäre das sicher die beste Alternative.

  10. AW: Erhöhung Strompreis zu 1.1.14 # 10
    Escorpio
    Escorpio ist offline

    Beiträge
    3.118
    seit
    23.11.2009
    oh... Ich wusste gar nicht, dass es ein Problem ist sein Stromanbieter zu kündigen? Dachte das kann man immer machen?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Barmenia vc2 Erhöhung um 22%
    Von walgrund im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.01.2015, 16:16
  2. DispoMaXX5 1999 Erhöhung vorgehen
    Von Windsurfer87 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2014, 12:00
  3. Erhöhung Guthabenzins von 3% auf 4%
    Von Marcellus5000 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 11:55
  4. Sorge vor Erhöhung der Krankenkassenbeiträge
    Von Swimmi09 im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 13:47
  5. Möglichkeiten der Erhöhung des staatlichen Elterngeldes
    Von Lisa im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 09:58