Thema: Ist das überhaupt ne gute Lösung?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Ist das überhaupt ne gute Lösung? # 1
    Tueddi
    Tueddi ist offline

    Beiträge
    1
    seit
    07.12.2013
    Hallo zusammen,
    mein Partner und ich wollen nächstes Jahr mit einem Bauträger bauen. So weit, so gut. Jetzt haben wir ein erstes Angebot unserer Hausbank bekommen....und mich würde interessieren, was ihr davon haltet.

    Gesamtkosten KfW 70-Haus 302.000
    Eigenmittel 65.000

    Finanzierungsbedarf 237.000

    folgendermaßen aufgeteilt:
    KfW 153 50.000 Laufzeit 10 Jahre eff. Zins 2,22
    KfW 124 50.000 Laufzeit 10 Jahre eff. Zins 2,78
    Wohnriester ich 35.000 Laufzeit 10 Jahre eff. Zins 3,10
    Wohnriester Partner 35.000 Laufzeit 10 Jahre eff. Zins 3,10
    Annuitätendarlehen Bank 67.000 Laufzeit 15 Jahre eff. Zins 3,30 Tilgung 2%

    Ich hoffe, mit den Angaben kann man etwas anfangen.
    Ist das Angebot ok?
    Ich bin nicht so begeistert vom Riestern wegen der Geschichte im Alter mit Nachversteuerung etc.

    Danke für Tipps, Anregungen oder Hineise.

  2. AW: Ist das überhaupt ne gute Lösung? # 2
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.351
    seit
    20.05.2013
    Wohnriester und Bank 15 Jahre zusammenfassen und dann für EUR 137.000 ein 20 Jahre festgeschriebenes Darlehen aufnehmen.

  3. AW: Ist das überhaupt ne gute Lösung? # 3
    Nomik
    Nomik ist offline

    Beiträge
    48
    seit
    20.09.2013
    Dazu rate ich dir auch. Bei dem Zinsunterschied ergibt Riester in der von dir dargestellten Konstellation wenig Sinn. KFW ist soweit in Ordnung!

  4. AW: Ist das überhaupt ne gute Lösung? # 4
    C. Andreas
    C. Andreas ist offline
    Avatar von C. Andreas
    Beiträge
    697
    seit
    08.11.2009
    Eine andere Lösung wäre noch eine 15 jährige Kondition zu wählen auf die 137.000 Euro und diese auch zu tilgen.
    Nach 15J kann dann die Restschuld mit einem guten WR-Vertrag abgelöst werden. Das rechnet sich, da Sie früher fertig sind mit ihrer Finanzierung.

    Es reicht dabei aus, wenn nur 1 Person einen Wohn Riester abschließt.
    Nähere Informationen zu Wohn Riester gibt es hier.

    Wichtig wäre dabei, dass Sie nur ca. 26-28% einzahlen von der Bausparsumme um ihr Ziel zu erreichen. Durch den Wohn Riester haben Sie dadurch eine Zinsfestschreibung von ca. 28J (15J Bank und 13J Wohn Riester Darlehen)

  5. AW: Ist das überhaupt ne gute Lösung? # 5
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.351
    seit
    20.05.2013
    Wieviel wollen Sie denn im Monat zahlen?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hausfinanzierung Trennung Riesterzulagen Lösung?
    Von fabifabs im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 08:37
  2. Baufinanzierung - Was ist die beste Lösung?
    Von StefanT im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 12:46
  3. Ist es überhaupt machbar
    Von huzelpuzel im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 17:09
  4. Ist eine Autofinanzierung am Ende die beste Lösung?
    Von Poggy im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 17:44
  5. Wären verschiedene Währungen in Europa die Lösung aller Probleme?
    Von Zlotymann im Forum Währungen - Zertifikate - Derivate
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 06:46