Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

+ Antworten
7Antworten
  1. Avatar von Thommykater
    Thommykater ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

    Hallo zusammen,

    wir möchten uns in diesem Forum auch erste Informationen/Hilfestellungen einholen.

    Wir (Frau 36J., Sohn 3J., Tochter 3M und ich 37J.) leben zurzeit in einer 3 Zimmerwohnung, die aber über kurz oder lang zu klein werden wird, bzw. möchten wir gerne 2 Kinderzimmer haben.

    Wir zahlen zurzeit 860€ Warmmiete.

    Meine Frau ist verbeamtet auf Lebenszeit und bekommt zurzeit ca. 1.300€ Elterngeld. Sie wird im Mai 2015 wieder verkürzt einsteigen und bekommt dann mindestens 2.200€ netto. Bei Vollzeit dann auch ca. 2.600 netto.


    Ich arbeite als Controller in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis und bekomme zurzeit 2.600€ netto. Bonuszahlungen gibt es auch, die lasse ich aber mal aussen vor, genau wie das Kindnergeld.

    Augrund der Tatsache, dass wir uns wegen der Kinder ein neues Auto kaufen mussten, vor 3 Jahren eine komplette Wohnungseinrichtung gekauft haben und auch vor den Kindern viel gereist sind, steht uns zurzeit nicht viel EK zur Verfügung (ca. 10T€).

    Wir wohen in einer Gegend in Berlin, die nicht gerade billig ist und eine entsprechende größere Wohnung würde ab 1.300€ Warmiete aufwärts beginnen. Da kommt die Eigenheimthematik ganz von alleine ins Spiel.

    Mein Monatsbudget verteilt sich zurzeit wie folgt:
    Versicherungen (Auto, Rente, BU, Risikoleben): 450€
    Einkäufe/tanken/sonstiges/Luxus: monatlich mit 500€ angesetzt
    Miete: 430€
    Sparen/Rücklagen: 650€
    Dann bleibt unter dem Strich immernoch etwas übrig

    Leider sind die Preise für Bestandimmobilien und Grundstücke hier in der Gegend recht hoch.

    Uns würde eine DHH mit ab ca. 110 Quadtratmeter reichen, mit kleinem Gartenanteil. Hier geht es dann für renvovierungsbedürftige Objekte ab 250T€ los. Für Neubauprojekte muss man bestimmt inkl. kleinem Grundstück mit 330T€-350T€ rechnen.

    Je nachdem wann wir das Projekt in Angriff nehmen würde es wohl auf eine Vollfinazierung hinauslaufen. Die 10T€ EK würden wir sicherlich als Rücklagen behalten. Wenn wir noch 2 oder 3 Jahre warten, könnten wir sicherlich die Bau/Erwerbsnebenkosten aus eigener tasche zahlen.
    Allerdings sind wir auch schon etwas älter und bis Rentenbeginn sollte das Haus auch abgezahlt sein.

    Wie schätzt ihr unsere Situation ein?


    Danke und viele Grüße
    Jens

  2. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.959
    Danke
    201

    Standard AW: Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

    Hallo,

    vom Einkommen her klingt es erst einmal ganz gut.
    Ich würde warten, bis die Frau wieder arbeitet (ist das sicher ? wg. Kita-Platz usw ?). In der Zeit kann man aber den Markt schon mal sichten, sich diverse Objekte ansehen, verfolgen, wie lange die für den aufgerufenen Preis zum Verkauf stehen und so langsam ein Gefühl dafür entwickeln, was sich zu welchem Preis verkauft.

    Auch mal mit der Hausbank sprechen, was die für realistisch halten an Finanzierungsmöglichkeiten.

  3. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.851
    Danke
    517

    Standard AW: Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

    Wenn Sie sonst keine Kredite haben ist eine Finanzierung bei jetzt EUR 3.900 Netto im Bereich bis max EUR 300.000 durchaus möglich.Selbstverständlich ist es sinnvoller die Kaufnebenkosten komplett mit Eigenkapital zu finanzierne. Doch wenn das nicht geht kann man bankseitig eine Vollfinanzierung prüfen.
    Es gibt laut Immobilienscout24 bei Kaufpreis bis EUR 300.000 und Baujahr 2000-2005 24 Häuser. Schauen Sie sich die mal an :-)

  4. Avatar von Thommykater
    Thommykater ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Hallo,

    vom Einkommen her klingt es erst einmal ganz gut.
    Ich würde warten, bis die Frau wieder arbeitet (ist das sicher ? wg. Kita-Platz usw ?). In der Zeit kann man aber den Markt schon mal sichten, sich diverse Objekte ansehen, verfolgen, wie lange die für den aufgerufenen Preis zum Verkauf stehen und so langsam ein Gefühl dafür entwickeln, was sich zu welchem Preis verkauft.

    Auch mal mit der Hausbank sprechen, was die für realistisch halten an Finanzierungsmöglichkeiten.
    Den Kitaplatz haben wir bereits sicher!

    Aber im Prinzip macht es sicherlich Sinn bis zum nächsten Jahr zu warten und vorher wirklich mal ein Gefühl vom Markt zu entwickeln!

    Das würden wir auch vorziehen, nur manchmal bietet sich etwas wirklich passendees und für den Fall wollten wir uns einfach mal informieren was grundsätzlich so möglich wäre.

  5. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.114
    Danke
    1017

    Standard AW: Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

    Hallo Thommykater,

    es spricht überhaupt nichts dagegen sich am Markt zu orientieren und konkret Ausschau zu halten, um sich dann mit der Materie Finanzierung in Bezug auf das Objekt konkret zu beschäftigen.

    Bezüglich der Machbarkeit schließe ich mich Bankkaufmann an, mit seiner Summenangabe kann ich mich anfreunden.

    Was in 1 Jahr 5.000 Euro mehr Eigenkapital bringen soll erschließt sich mir überhaupt nicht, ebenso zu warten, bis ihre Frau wieder beschäftigt ist. Sie ist Beamten, wollte sie das, könnte sie es jederzeit wieder sein !

  6. Avatar von Thommykater
    Thommykater ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

    Da haben Sie nicht ganz Unrecht, bezogen auf das EK!

    Allerdings wäre der finanzielle Spielraum, bei einem vollen zweiten Gehalt bezgl. Höhe des Kredites, evtl. ein anderer.

    Allerdings wird es wohl doch darauf hinauslaufen, noch 2-3 Jahre zu warten, um dann die Kaufnebenkosten aus dem EK voll bedienen zu können.

    Es sei denn, mann findet ein Provisionsfreies Objekt

  7. Avatar von Kass Finanz
    Kass Finanz ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.04.2014
    Ort
    33098 Paderborn
    Beiträge
    558
    Danke
    73

    Standard AW: Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

    Hallo,

    auch ich glaube, dass eine Finanzierung realistisch möglich ist und besonders aufgrund des aktuellen Zinsniveaus und der Förderung Sinn macht.

    Ein weiteres Abwarten dürfte die Sache verteuern, da Berlin ja auch von Preissteigerungen, die über der Inflationsrate liegen, betroffen ist.

    Demnach ein Haus, möglichst provisionsfrei und das auch in vielen Jahren den Ansprüchen genügt, suchen und dann die Finanzierung aufbauen. Übrigens sind KfW-Mittel bis zu 5 jahren tilgungsfrei möglich. Bis dahin ist die Elternzeit rum.

  8. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.851
    Danke
    517

    Standard AW: Erste Infos bezüglich Eigenheimfinanzierung

    Ja, aber 5 Jahre KfW Tilgungsfrei kann man ja niemanden empfehlen.

Ähnliche Themen

  1. Eigenheimfinanzierung

    Von mobalegh im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.02.2019, 09:43
  2. Frage bezüglich der Vorfälligkeitsgebühr

    Von rebbit im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.11.2016, 11:16
  3. Erste Lohnsteuerklärung(en) - Erste Verwirrung

    Von GeHo im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 13:39
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 12:09
  5. Beratung bezüglich Existenzgründung

    Von Heidi im Forum Smalltalk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 17:06