Hauskauf ohne Eigenkapital

3Antworten
  1. Avatar von ultima
    ultima ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.02.2015
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Hauskauf ohne Eigenkapital

    Hallo
    Ich bzw wir stehen kurzfristig und relativ unvorbereitet vor einem Hauskauf.
    Unvorbereitet deswegen weil es eigentlich nicht geplant war, die Gegebenheiten aber quasi 100% passen.
    Das Haus steht außerhalb unseres jetzigen Wohnorts in ruhiger Lage mit Grundschule und Angehörigen um die Ecke.
    Wir bezahlen getrennt zusammen ca 800€ monatlich an Miete.
    Zusammen kommen wir auf ca. 2900€ Netto inkl. 1xKindergeld. Beide im festen Arbeitsverhältnis. Ich fange außerdem eine Meisterausbildung an, sodass in absehbarer Zeit mit einem höheren Gehalt auszugehen ist.
    Eigenkapital ist allerdings keines Vorhanden.
    Das Einfamilienhaus soll 195.000€ kosten. Mit Nebenkosten dann ca. 215.000€. Als Renovierungskosten inkl. Möbel habe ich 10.000 veranschlagt. Also ca. 225.000€ insgesamt.

    Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie die Finanzierung gestellt werden soll.
    Nach meinen ersten Recherchen stellt die KFW einen Kredit bis max. 50.000€ auch für die Nebenkosten.
    Meine Idee ist also 50.000 über die KFW zu beantragen und den Rest über einen Baufinanzierer.

    Zinsbindung 20 oder 25 Jahre.
    Rate aus KFW und Baufinanzierer sollte im Idealfall 800€ betragen, sodass theorethisch keine Mehrbelastung im Gegensatz zur jetzigen Wohnsituation entsteht.
    Was Ende des Jahres über ist (ca 2000€-3000€)geht in die Sondertilgung.
    Außerdem würde ich gerne unsere beiden VL direkt in die Tilgung einfließen lassen. Bei welchem Anbieter geht das?

    Frage an die Wissenden: Geht meine Theorie in der Praxis auf?

    Gruß Sven

  2. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.421
    Danke
    503

    Standard AW: Hauskauf ohne Eigenkapital

    Hallo, Ihre monatliche Finanzierung ist zu knapp kalkuliert.
    Die monatliche Rate bei EUR 225.000 beträgt in etwa EUR 1.050.
    Mit diesem Betrag in etwa sollten Sie für Ihre Finanzierung rechnen.
    Die Rechnung könnte aufgehen.
    Es sollten aber keine bestehenden Leasing oder Ratenkredite vorhanden sein.

  3. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.086
    Danke
    955

    Standard AW: Hauskauf ohne Eigenkapital

    Hallo ultima,

    die KfW vergibt keine Kredite direkt, schon gar nicht für Nebenkosten. Die Bank die die Finanzierung bereit stellt - das durchleitende Kreditinstitut - steht mit dem KfW Darlehen im Obligo, sprich sie refinanziert dann nur diesen Teil von 50.000 Euro über die KfW.

    Es wird ganzheitlich der Finanzierungsplan gepürft, inkl. der KfW Mittel im Nachrang.

    Eine Vollfinanzierung inkl. Kaufpreis, Erwerbsnebenkosten, Modernisierung und Möbel wird mit nur einer Bank nicht darstellbar sein. Hier muss eine Bank in den Nachrang integriert werden, die mindestens die nicht wertsteigernden Kosten finanziert.

    Machbar und Darstellbar ist die Finanzierung, auch die VL können integriert werden, aber dafür bedarf es die Zusammenarbeit zweier Banken, also ein Finanzierungskonzept.

  4. Avatar von ultima
    ultima ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.02.2015
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Hauskauf ohne Eigenkapital

    Hallo zusammen
    Nochmal ein Fazit von mir.
    Haben uns 3 Angebote eingeholt, von denen jetzt noch über 2 final verhandelt wird.
    Finanziert hätten uns alle 3 Anbieter.
    Wir konnten den Kaufpreis auf 185.000€ drücken. In der Summe inkl Nebenkosten also 203.500€. Warscheinlich runden wir mit Renovierungskosten, Küche etc. auf 210.000 oder mehr auf.

    Als Finanzierungskonzept hatten wir folgende Konstellation ausgearbeitet.

    • ca 100.000€ zu 2,21% über 20 Jahre mit 2% Tilgung als Bankdarlehen


    • 50.000€ Über KfW124 mit 2 Jahren Tilgungsfreien Anlaufjahren über 35 Jahre -> macht nach 10 Jahren Zinsfestschreibung ziemlich genau 40.000€
    • ca. 105.000 über einen Bausparer. Dieser soll nach 10 Jahren die 40.000€ der KfW ablösen.

    Die monatliche Belastung wird sich irgendwo bei 850-900€ einpendeln. Eigentlich über unserer Wunschrate von 800€, aber die 40t€ nach 10 Jahren abzusichern macht Sinn.

    Teuerster Posten ist der BSV. Ich bin noch unsicher ob ich da nicht mehr über das Bankdarlehen machen soll. Dadurch wird sich aber warscheinlich der Zins verschlechtern.

    Ideen dazu...!?

    Gruß Sven

    PS: Unsere Eltern geben jeweils eine Grundschuld von 15.000€, also 30.000€ insgesamt.

Ähnliche Themen

  1. Hauskauf ohne Eigenkapital komplett möglich?

    Von efsjefo123 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 14.01.2021, 05:53
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.01.2019, 10:38
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2017, 21:27
  4. Hauskauf ohne Eigenkapital

    Von Hennes im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 20:02
  5. Hauskauf ohne Eigenkapital möglich?

    Von Troja im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 10:07
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz